Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 37

Dolos: von Kurven, Kurvenzuparkern und Geisterfahrern

Erstellt von VoS, 11.06.2007, 15:38 Uhr · 36 Antworten · 3.990 Aufrufe

  1. VoS
    Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    250

    Standard

    #21
    Hallo Hertzi,

    berechtigte Frage.

    Sonst bin ich auch immer in der "Nebensaison" unten. Da ist mir das nie so aufgefallen. Der Freund, mit dem ich unterwegs war, ist Lehrer und kann daher nicht einfach mal ein verlängertes Wochenende mit ein paar Urlaubstagen einschieben. So bleib uns nichts anders übrig.

    Grüße

    Volker

  2. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #22
    Ich denke doch, dass es im Prinzip sch**ßegal ist, wann man fährt. Dass entgegenkommende Moppedfahrer auf ihrer Spur bleiben, kann man immer erwarten! Genauso ist es kein Problem, wenn man selbst lieber gemäßigt fährt und die Landschaft genießt (Hallo "Peter Blau"), einfach andere mal kurz durchzuwinken, oder fällt einem dann ein Zacken aus der virtuellen Krone?

    Und ich stimme Volker absolut zu... wer sich hier aufregt, hätte besser erstmal lesen sollen, worum es hier überhaupt geht!

  3. Anonym3 Gast

    Standard Gegen den Strom...

    #23
    Zitat Zitat von AMGaida
    Ich denke doch, dass es im Prinzip sch**ßegal ist, wann man fährt.
    ... ..glaubst du...?...oder aus eigener Erfahrung...?

    Beispiel...

    Am Mittwoch vor dem Feiertag fahre ich zu meinem Quartier in den Dolo`s. Nix los!!!

    Am Donnerstag fahre ich in den Dolo´s. Nix los..da die Masse am Donnerstag erst anreist ...

    Am Freitag nach Hause. Nix los...da die Masse vom Vortag noch mit ihren Gedanken und Anfahrtsstrapazen beschäftigt ist... .

    ..Hertzi..

  4. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #24
    das sehe ich übrigens genau so kritisch wie Du, Schneckle und erwische mich dabei, wie ich mich durch den Fahrspaß korrumpieren lasse. Allerdings unterscheide ich ein bisschen zwischen den Hauptstrecken dort und den kleinen, durch viel Natur geführten, Straßen wie die oben beschriebenen Broccon oder Manghen. Hält man dort an, kann man eine herrliche Stille geniessen und man schämt sich, mit einem zu lauten ESD unterwegs zu sein, keine Frage

    edit: ich war zuletzt im Mai an diesem Brückentag WE in den Dolos und es war eigentlich nicht furchtbar viel los. Hält man sich von der Sella-Ronda zu gewissen Zeiten fern, hat man meist freie Bahn. Die Broccon(Manghen Tour fuhren wir in die weniger schöne Richtung, was den Vorteil hatte, dass uns alles entgegen kam, was allerdings auch zu den diversen unschönen Begegnungen führte.

    Ich sehe es wie einige andere hier zuvor. In den Vogesen z.B. winken einen zumindest langsamere Autofahrer ganz schnell vorbei. Französische Moppedfahrer mal eher nicht.

    Das Kurvenschneiden ist eine Unsitte geworden, die man leider überall und von allen Benutzergruppen beobachten kann. Ich habe hier im Taunus diverse Ausflüge in den Grünstreifen hinter mir, weil jemand die Kurve oder Kehre nicht bekam. Auf meinem Rückweg vom Feldberg eigentlich jedes zweite Mal, wenn vom Sandplacken kommend jemand nur 90 der gebotenen 180 Grad fährt und dann auf mich zu hält.

    Vor ein paar Wochen war ich mit einem Einheimischen in den Vogesen unterwegs und dieser, obwohl mit seiner Superduke sehr flott unterwegs, hat das Überfahren der Mittellinie ausser zum sicheren Überholen zu seinem persönlichen Tabu erklärt. Keine Frage, dass das eine sehr gute Idee ist, oder?

  5. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Hertzi
    ... ..glaubst du...?...oder aus eigener Erfahrung...?
    Hi Hertzi,

    Du verstehst mich evtl. falsch... mir ist schon klar, dass es Dinge wie Haupt- und Nebensaison gibt. Dass mir kein anderer in die Karre fährt, ist aber eine Selbstverständlichkeit, die ich an jedem Tag des Jahres voraussetze. So habe ich das gemeint. Aber es ist sicher richtig, dass man von sich aus schon einiges tun kann... wir waren vorletztes WE auf der SellaRunde unterwegs und ich hatte nicht den Eindruck, dass es übermäßig voll war. Leider waren aber auch hier viele Leute unterwegs, die offenbar zum ersten Mal eine Kurve gefahren sind...

    Positiv ist mir übrigens aufgefallen, dass einige Frauen unterwegs waren und die sehr viel lockerer im "vorbeiwinken" waren... offenbar ist es für sie kein Attentat auf ihr Ego wie für viele der männlichen Kollegen.

  6. Anonym3 Gast

    Daumen runter Chaotische Zustände

    #26
    Zitat Zitat von AMGaida
    Hi Hertzi,

    Du verstehst mich evtl. falsch...
    Servus Andreas

    ...nö nö...paßt schon...

    ..nicht Waffen töten Menschen..sondern immer die was dahinter stehen ..

    ..ich hatte bisher 2 unverschuldete Unfälle in meinem Motorrad Leben..und jedesmal waren andere Motorradfahrer daran beteiligt...

    ..von den Dosen habe ich schon lange keine Angst mehr..nicht zu verwechseln mit Respekt ...

    Hertzi

  7. Registriert seit
    01.04.2007
    Beiträge
    227

    Beitrag

    #27
    Hallochen,

    ich als Frau habe keinerlei Probleme einmal schnellere Fahrer durchzuwinken , wenn ich nach deren Meinung "zu langsam" unterwegs bin auf Paßstraßen. Ich gehöre zu denen, die während des Fahrens auch mal was vom Panorama sehen wollen und nicht nur einen weißen Strich auf grauem Asphalt!!!! Wenn dann noch die XL-Koffer dranhängen, gibts auch mal ernsthafte Probleme in den engen Spitzkehren ("Motorrad-um-die-Ecke-Tragen"). Damit nachfolgende "Tiefflieger" sich nicht ärgern müssen und ich nicht zu Streßsymptomen neigen will, winke ich diese Spezies vor der Kurve vorbei
    Ich versuche meine Fahrweise immer so anzupassen, dass es für mich und andere Motorradfahrer, Autofahrer und sonstiges was noch unterwegs ist, immer gut abgeht, sprich für jeden das Optimale daraus hervorgeht. Meine Adventure-Q ist halt für mich als Frau mit einer Höhe von 1,67 vom Boden gemessen, doch ein ziemliches "Dickschiff". Im Mai/Juni fahre ich meistens in den Seealpen. Die Dolomiten werden erst im Spätsommer/Herbst abgefahren (kurz vor den ersten Schneefällen). Da hat man ganz bestimmt seine Ruhe und vor allen Dingen viel Platz auf den Straßen

    Wünsche allen, die noch in den nächsten Wochen die Dolomiten abfahren wollen, allzeit gute Fahrt und fahrt mit Hirn!

    Gruß
    Eveline

  8. mind Gast

    Standard Das ist es..

    #28
    Zitat Zitat von Eveline
    Hallochen,

    ich als Frau habe keinerlei Probleme einmal schnellere Fahrer durchzuwinken , wenn ich nach deren Meinung "zu langsam" unterwegs bin auf Paßstraßen. Ich gehöre zu denen, die während des Fahrens auch mal was vom Panorama sehen wollen und nicht nur einen weißen Strich auf grauem Asphalt!!!! Wenn dann noch die XL-Koffer dranhängen, gibts auch mal ernsthafte Probleme in den engen Spitzkehren ("Motorrad-um-die-Ecke-Tragen"). Damit nachfolgende "Tiefflieger" sich nicht ärgern müssen und ich nicht zu Streßsymptomen neigen will, winke ich diese Spezies vor der Kurve vorbei
    Ich versuche meine Fahrweise immer so anzupassen, dass es für mich und andere Motorradfahrer, Autofahrer und sonstiges was noch unterwegs ist, immer gut abgeht, sprich für jeden das Optimale daraus hervorgeht. Meine Adventure-Q ist halt für mich als Frau mit einer Höhe von 1,67 vom Boden gemessen, doch ein ziemliches "Dickschiff". Im Mai/Juni fahre ich meistens in den Seealpen. Die Dolomiten werden erst im Spätsommer/Herbst abgefahren (kurz vor den ersten Schneefällen). Da hat man ganz bestimmt seine Ruhe und vor allen Dingen viel Platz auf den Straßen

    Wünsche allen, die noch in den nächsten Wochen die Dolomiten abfahren wollen, allzeit gute Fahrt und fahrt mit Hirn!

    Gruß
    Eveline


    ...was in wenigen, zurückhaltenden Worten ausdrückt, worum es geht.

    Dem ist Nichts hinzuzufügen!

    Salve

  9. Registriert seit
    25.03.2004
    Beiträge
    1.370

    Standard

    #29
    Ich werf mal provokativ in den Raum:

    Alle Jahre wieder

    Wer an solchen langen Wochenenden freiwillig in den Dolos, vor allem in der Sellarunde, unterwegs ist - und sich über all die verschiedenen Fahrstile echauffiert -

    der tut mir fast leid


    WIe Hertzi schon schrieb - die Tage davor und danach sind ein Traum dort unten. Und da sind - wenn überhaupt - auch wirklich gute Fahrer unterwegs, mit denen man sich gerne mal ein kleines "Rennen" liefert.
    Die anderen Tage bleib ich lieber daheim, und geniesse den guten italienischen Wein

  10. Registriert seit
    18.09.2006
    Beiträge
    37

    Standard

    #30
    Hallo zusammen.

    Wollte meinen Senf auch mal dazu geben.

    Vorraus: Ich war leider noch nicht in den Dolos.

    Aber ich denke, nicht nur dort gibt es solche Fahrer.
    Dort treten Sie nur gehäuft auf.

    Das Problem liegt leider daran, dass ein Mopped heute dazu gehört. sein Ego aufzupolieren.
    Die Fahrschule wird als notwendiges Übel betrachtet.
    Das dort von den Fahrlehrern (mal mehr oder weniger gut) gezeigte wird nicht umgesetzt. (Will nicht umgesetzt werden)
    Jeder will ein kleiner Rennfahrer sein, und bei den Mädels imponieren (Scherzmodus)

    Daher will sich niemand damit auseinandersetzen, wie man Kurven fährt, wie man in der Gruppe fährt, was Sicherheitskleidung bedeutet.

    Hier im Bergischen Land sehe ich viele Gruppen und einzelne Fahrer, bei denen stehen mir die Haare zu Berge.
    Der schwächste fährt am Ende, fährt am Limit, muß oft den Kurvenradius ändern.

    Leider hat sich in den 30 Jahren die ich schon Mopped fahre die Motorradkultur stark geändert.
    Es ist wesentlich Egoistischer geworden, und das Motorrad wird als Ego-Aufwertung benutzt.

    Dieses sieht man (meiner Meinung nach ) auch in vielen Foren, Motorrad und PKW, daran, dass mehr über Krawalltüten und anderes Gimmik unterhalten wird als über gute Strecken, Treffs, technische Hilfe.

    Man wird bei technischen Fragen meist als Dummi abgekanzelt.

    Daher werden wir in schönen Tourengebieten immer mit Fahrern unterschiedlicher Auffassung und Können leben müssen.

    Gegenseitige Toleranz und Rücksichtnahme sind hier das allerwichtigste, dass alle wieder heil nach Hause kommen.

    War mal meine Meinung. ;-)

    Nachtrag: Auch hier im Forum wurden Links auf Homepages mit kleinen Dolo-Filmchen gelegt.
    Die Aufnahmen sind sehr schön, aber wenn ich die Fahrlinien sehe, wird mir ganz kribbelig.
    Aber leider nehmen dieses wieder andere als Vorbild.
    Daher wäre es schön, wenn beim Einstellen von Filmchen darauf geachtet werden kann. ;-))
    Gruß

    Ralf


 
Seite 3 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Dolos 1926
    Von istafix im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 07:34
  2. Schnelle Kurven...................
    Von MIG97 im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 19:12
  3. Blickführung in Kurven
    Von LGW im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 42
    Letzter Beitrag: 26.03.2010, 21:44
  4. dolos von 13.8 bis 16.8
    Von q55 im Forum Treffen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 14:57
  5. Das Kurven Gen
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 29.03.2008, 20:23