Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 64

"Echte biker"

Erstellt von Nordlicht, 15.02.2011, 11:24 Uhr · 63 Antworten · 6.994 Aufrufe

  1. Motoduo Gast

    Standard

    #11
    Fred bitte löschen ...DANKE

  2. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #12
    Moin.

    Biker = bewegt ein 2rädriges Fahrzeug.

    Nee im Ernst.
    Für mich sind die Begriffe Biker und Motorradfahrer ein und das selbe.
    Ein Biker ist der, dem bei dem momentanen Sche...wetter die rechte Hand zuckt und das Feierabendbier einen leichten Beigeschmack nach Bleifrei-Super hat ( nicht E10 )

  3. Wogenwolf Gast

    Standard Echte Biker

    #13
    © DIE ZEIT 1996


    Unter Helmen (3) - die Motorradkolumne:
    "das Harley-Davidson-Treffen"
    von Burkhard Straßmann

    Heute besuchen wir ein Harley-Davidson-Treffen auf einer Wiese in der Nähe von Quakenbrück. Wir haben ein bißchen Angst. Harley-Davidson-Fahrer sind ja ganz harte Jungs. Ganzkörpertattoo, schnelle Fäuste.
    Schlimme Machos. Ein bißchen Vorbereitung kann nicht schaden.
    Die erste Übung kann man mit der Gattin zu Hause machen. Man muß nur den Mut aufbringen, ihr zu sagen: "Hey, Torte, laß mal 'n Krefelder rüberwachsen!" Weil Torte nicht weiß, was ein Krefelder ist, wird man nicht sehr erfolgreich sein. Weiterüben!

    Die zweite Übung: gehen, als hätte man sich in drei Tagen auf einem Pferderücken durch South Dakota eine offene Wunde zwischen den Oberschenkeln geritten. Dieser Gang ist auf einem HarleyDavidson-Treffen zwingend vorgeschrieben.

    Dann kauft man sich schwarzen Tabak zum Drehen und ein schwarzes T-Shirt. Das darf ruhig über dem Bauch spannen. Ein feister Bauch gilt als männlich. Der Rest der Garderobe muß aus schwarzem Leder sein.
    (Warnung: Wer - einer launigen Eingebung folgend - über die Lederjacke ein luftiges Westchen streift, auf dessen Rückseite zum Beispiel "Death Angels" oder "Black Rats" geschrieben steht, für den ist der Tag schneller vorbei als gedacht. Ein solches Westchen wird als Provokation betrachtet. Nur Brüder - "Bros" - dürfen Westchen tragen.)

    Auf dem Weg nach Quakenbrück lassen wir Torte ans Steuer des Kleinwagens. Zur mentalen Vorbereitung studieren wir die aktuelle Ausgabe von Easyriders - Unterhaltung für die Männer unter den Bikern ("Alles über außergewöhnliche Untersätze und halbnackte Frauen"). Wir merken uns die einzig mögliche Antwort auf die Frage "Keine Bremse am Vorderrad?": "What for?!" Wir beachten den Literaturhinweis auf einen Leitfaden zum schatzverhau'n (Abwehrtechniken, Auswahl von Feuerwaffen und Training, Einschätzung von Bedrohungen, internationale Sicherheitsoperationen et cetera). Nach gründlicher Einschätzung der Bedrohung setzen wir Torte am Eiscafé "Venezia" ab.
    Es dämmert schon. 500 Meter vor der fraglichen Wiese steht ein kleines Wäldchen. Hier verstecken wir unseren Kleinwagen neben anderen Kleinwagen. Ehemalige Motorradfahrer haben unter Laub ihre Cabrios versteckt. Ganz tief ins Unterholz drücken sich mehrere japanische Motorräder. Japanische Motorräder werden von Harley-Davidson-Fahrern zur Abendstunde gern mal kurz und klein geschlagen.
    Als hätten wir eine offene Wunde zwischen den Oberschenkeln, nähern wir uns der Wiese. Das Lied, welches wir jetzt summen sollten, heißt "Sympathy for the Devil". Was um Gottes willen ist eigentlich "Krefelder"? Mit klopfendem Herzen betreten wir die fragliche Wiese.
    Jedes Harley-Treffen besteht aus Torten, einer langen Reihe von Harleys, einem Krefelderzelt, einer Musikanlage ("Sympathy for the Devil") und den gefürchteten Harley-Davidson-Fahrern. Wer ganz sichergehen will, daß ihm nicht Böses geschieht, stellt sich in einem Abstand von einem Meter vor eine Harley-Davidson und staunt. Wir wollen ganz sichergehen. Wir staunen über eine Harley-Davidson. Der Tank ist etwa daumennagelgroß. Der Kilometerzähler ist ein Meilenzähler. Es gibt kleine Platten am Vorderrad, so daß man die Füße hochlegen kann, was bei Krampfadern hilft. Da kommt der Besitzer. Schwarzes Leder, dicker Bauch, angetrunken (Krefelder). Wir stellen die einstudierte Frage: "Keine Bremse am Vorderrad?" Er, knurrend: "What for?!" Wir fühlen uns aufgenommen.
    Er heißt Konrad, ist Polizeiobermeister aus Bramsche und weiß einen Mantawitz: "Warum steckt der Mantafahrer immer wieder seinen Kopf in die Friteuse? - Wer so fährt wie Niki Lauda, soll auch so aussehen!" Wir lachen herzlich und wie befreit. Wir lernen an diesem Abend noch vier Polizisten, zwei Rechtsanwälte, einen Architekten und zwei Maschinenbaustudenten kennen. Sehr kultiviert! Sie stecken uns Adressen mit ausgewählten TÜVs zu. Es gibt nämlich TÜV-Prüfer, die kennen die einzig wahre Antwort auf die Frage: "Keine Bremse am Vorderrad?"
    Die Torte von Konrad heißt Gisela. Sie erzählt, wie Konrad darunter leidet, beruflich eine BMW fahren zu müssen. Eine BMW! Konrad photographiert seine Torte vor seiner Harley-Davidson. Entgegen allen einschlägigen Medienberichten entblößt Gisela ihren Oberkörper nicht.
    Die Maschinenbaustudenten haben ein Lagerfeuer angezündet. Einer heißt Uli. Er hat eine Gitarre. Siebzig Harley-Davidson-Fahrer singen "Hohe Tannen weisen die Sterne". Sehr schön! Ergriffen singen wir mit. Gegen Mitternacht wagen wir's. Wir gehen zum Krefelderzelt und sagen: "Hey, Torte, laß mal 'n Krefelder rüberwachsen!" Zum Glück so leise, daß die Torte nichts hört. Also lauter, errötend, aber es ist dunkel: "Hören Sie, was ist das eigentlich: Krefelder?" - "Bier mit Cola, mein Schatz!" Hach, sind das erstklassige Torten hier! Prost, Bros!

  4. Registriert seit
    06.06.2006
    Beiträge
    2.678

    Standard Schade...

    #14
    Zitat Zitat von Nordlicht Beitrag anzeigen
    OK, ich präzisiere meine Frage: Ich bin NICHT an Versuchen interessiert, hier eine allgemeingültige Definition zu erfinden.
    Mich interessieren eure subjektiven Meinungen.
    Denn ich bin ebenfalls davon überzeugt, dass es den einen allgemeingültigen Typus schon längst nicht mehr gibt. Deshalb lasst doch ruhig die verallgemeinernden Verrenkungen weg - das bringt nix
    Dass ich mich genau von den gängigen Klischees wegbewegen möchte, ist hoffentlich deutlich genug geworden? Und eben: Mich interessiert nicht die Wikimässige Definition, sondern die Meinung vieler Leute, die HIER im Forum schreiben...
    O.K ...hab' ich verstanden. Dann eben nicht. Ist ja DEIN Fred ...

  5. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #15
    Leute die bei jedem Wetter lieber mit dem Mopped fahren als mit dem Auto sind "echte Biker"...

    edit: Und Leute deren einzige Ausfahrten darin bestehen das sie ihre Moppeds auf einen Hänger verfrachten..damit dann zu einem "Bikertreffen" fahren und 3 mal die Hauptstraße hoch und runterfahren..sind bemitleidenswert....

  6. Registriert seit
    01.08.2007
    Beiträge
    329

    Standard

    #16
    Lest Ihr es denn nicht? Der Beitrag von Woogenwolf gibt doch die Anwort auf die Frage, was ein unechter Motorradfahrer ist.

    Natürlich

    ein BMW-Fahrer mit BMW-Textilanzug, BMW-Stiefel, BMW-Handschuhen und BMW-Klapphelm.

  7. Registriert seit
    17.07.2008
    Beiträge
    184

    Standard

    #17
    Enthusiasmus für einen schönen Motor, zwei Räder, für die Strasse und für Kurven.

    Nicht Lifestyle und Mode, sondern jahrzehntelange Freude am Motorradfahren.

    Nicht nur eine Handvoll Sommer Sonntage, sondern die tolle Tour direkt nach der Schneeschmelze oder der perfekte Tag und der kalte Abend im Oktober.

    Die wilde Hatz mit Freunden, auch alles Biker, viele schon lange grauhaarig, und doch noch manchmal Hooligans im Formationsflug.

    Die letzte Alpentour im Spätherbst und bei Schneegestöber über den Brenner, und trotzdem freudig unter dem Helm grinsen.

    Schon im Gedanken wieder bei der ersten Frühlingstour und sich einfach lebendig fühlen.

    Authentisch sein, andere Windgesichter respektieren, egal auf was für Moppeds und wie schnell unterwegs, es gibt viele die geniessen die langsame Fahrt und einige die können noch schneller als ich, ich respektiere beide Gruppen, leben und leben lassen.

    Das macht für mich das Biken und den Biker aus.

  8. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    ... das sie ihre Moppeds auf einen Hänger verfrachten... zu einem "Bikertreffen" fahren....sind bemitleidenswert....
    lass 'dass sie ihre Mopeds auf einen Hänger verfrachten' wech.

  9. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    #19
    @bmwrover: Schön geschrieben!

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    @bmwrover: Schön geschrieben!
    Stimmt!

    Doch Kuhjote, du darfst auch


 
Seite 2 von 7 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Tausche Suche Fahrer-Sitzbank GS 1200 "normal" im Tausch gegen "niedrig"
    Von Barni im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.02.2013, 23:29
  2. Biete Sonstiges Biker Garderobe "Duo"
    Von Ratzbatz im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 19:22
  3. Tausche Tausche SW-Motech Quick-Lock EVO Tankrucksack "Engage XL" gegen "City"
    Von schleckschling im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 01.06.2011, 13:14
  4. "Pinkelmänchen" für andere Biker ?!?!?
    Von eulbot im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 47
    Letzter Beitrag: 08.02.2010, 22:35
  5. Noch ein "neuer" Biker
    Von dubble-xx im Forum Neu hier?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 07.11.2009, 16:52