Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Eine kleine Geschichte über den Bafa-Abwrackwahnsinn

Erstellt von manneh, 31.03.2009, 14:03 Uhr · 20 Antworten · 2.474 Aufrufe

  1. Registriert seit
    05.03.2009
    Beiträge
    46

    Standard

    #11
    Zum Glück war mein Antrag am 25.03 bei der Bafa und ich konnte mein Auto am 27.03 beim Händler abholen, da habe ich mir das alles ersparen können.

  2. Registriert seit
    29.01.2008
    Beiträge
    60

    Standard

    #12
    Wer kauft dann 2010 und später noch einen Neuwagen? Inder und Chinesen?
    Genau das ist es.
    Die meisten der zusätzlichen Verkäufe sind doch nur vorgezogene Käufe.
    Aber egal....Madame Merkel kann dann im Wahlkampf erzählen was sie alles für die Wirtschaft getan hat.
    Und die Rechnung zahlen sowieso wir.
    Wenn sich die Prämie wenigstens nur auf in Deutschland produzierte Fahrzeuge beziehen würde dann hätte ich ja noch Verständnis, aber so sichern wir Arbeitsplätze in der ganzen Welt.

  3. Registriert seit
    28.08.2007
    Beiträge
    177

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von Saukerl Beitrag anzeigen
    Wenn sich die Prämie wenigstens nur auf in Deutschland produzierte Fahrzeuge beziehen würde dann hätte ich ja noch Verständnis, aber so sichern wir Arbeitsplätze in der ganzen Welt.
    Hallo Frank,

    sehe ich auch so. Die Abwrackprämie ist der Witz des Jahrhunderts. Aber nicht mal da hat die Autolobby ganze Arbeit geleistet. Das vorwiegend die günstigeren, spritsparenden (ausländischen) Modelle nachgefragt werden, war ja für die Experten auch nicht wirklich vorherzusehen. Und nun steht Daimler-Chef Zetsche da und wundert sich, dass sie trotz AWP 50% weniger verkaufen.

    Viele Grüße ... Will

  4. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    #14
    @ Gstatten genauso ist es, dazu kommt noch wieviele haben jetzt mehr als zwei Aufen zugedrückt bei der überlegerei ob die Finanzierung für das neue Auto überhaupt noch tragbar ist, die meisten sehen nur es gibt was geschenkt überlegen aber nicht das der Statt noch nie etwas verschenkt hat.

    In diesem Sinne, ab in die Rinne mit der Abwrackprämie.

  5. Registriert seit
    28.06.2006
    Beiträge
    559

    Standard

    #15
    Ich finde es ungerecht, da wenn schon Steuergeschenke gemacht werden, alle was davon haben sollten.

    Wer kein Auto kauft, weil er nicht muss oder kann, bekommt nichts, darf aber die Zeche in Form von Steuern zahlen.
    Toll, mein Nachbar kauft sich eine neue Karre ich finanziere sie mit. Suuuuper!


    Wär sicher mal was für´s BVG.

  6. Registriert seit
    20.11.2008
    Beiträge
    4.029

    Standard

    #16
    Locker bleiben und nur keinen Neid. Panem et circenses. So will es das Volk und dies wissen die Mächtigen seit über 2000 Jahren. Last ihnen also den Spaß sich im Licht von Wohltaten zu sonnen. Und lasst auch den Abwrackern ihren Glauben, der Staat würde ihnen irgendetwas schenken, ohne es sich früher oder später wiederzuholen.

    All diejenigen, die Fahrzeug als Selbständinge beruflich nutzen und steuerlich absetzen, bekommen bereits seit ewigen Zeiten finanzielle Vorteile, von denen Otto-Normalverbraucher nur träumen kann. Leben und leben lassen ist daher die Devise. Wenn die Wahl im September gelaufen ist und der Absatz der 3 deutschen Nobelmarken und der 3 Lkw-Hersteller immer noch gegen Null geht, wird es wohl auch für andere Bevölkerungsgruppen staatliche Anreize geben, ein Produkt aus deutscher Fertigung zu kaufen.

    CU
    Jonni

  7. Registriert seit
    16.02.2009
    Beiträge
    53

    Standard

    #17
    Wer 2010 noch ein Auto kauft ist doch Merkel und Co scheiß egal diese Jahr ist Wahl also was interesiert diese Schranzen was 2010 ist haben sie dann doch wieder Zeit sich ihre Säckel vollzumachen.
    Gruß Julius

  8. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    12

    Standard

    #18
    Hi.
    Ihr habt sicher recht, was die Abwrackprämie angeht. Aber bei uns war sowieso ein Neuer fällig.
    Es war ein 13 Jahre alter Renault Twingo mit 130.000 Km auf der Uhr. Im Mai wäre Tüv gewesen. Und danach wäre die Kupplung und das Getriebe fällig gewesen was den Zeitwert des Hobels bei Weitem überschritten hätte.
    Aber wenn ich Andere sehe, die Autos mit einem Wert von 4000-5000€ verschrotten, nur weil Sie meinen, sie würden vom Staat was geschenkt bekommen da muß ich mir an den Kopf fassen.
    Und die ganzen Fahranfänger bekommen die nächsten Jahre keine günstigen Gebrauchtwagen.
    Gruß
    Manfred

  9. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #19
    Hallo zusammen!
    Und wieviele finanzieren ihr Auto auf der letzten Rille und der längst fällige neue Kühlschrank oder ein neues Sofa bleiben auf der Strecke.Man kann seine Kohle nur einmal ausgeben.

    Gruß
    Karl

  10. Registriert seit
    02.04.2009
    Beiträge
    6

    Standard

    #20
    Oder finanzieren ohne die ensprechende Weitsicht, sprich Kurzarbeit und Co.

    Wenigstens weiss ich das ich ab nächstes Jahr für meinen Gebrauchten dann erheblich mehr bekomme, auch wenn er dann wieder ein Jahr älter ist.

    In diesem Sinne ab in die Rinne.


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. DHL, eine unendliche Geschichte...
    Von DarkSilk im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 26.04.2012, 16:27
  2. Nur eine kleine Ölfrage....
    Von Andreasmc im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 17.11.2010, 08:57
  3. kleine Fragen eine Anfängers ...
    Von simones im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 36
    Letzter Beitrag: 03.01.2008, 00:30
  4. eine kleine frage zur rangierhilfe...
    Von eulbot im Forum Zubehör
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 16.11.2006, 13:12