Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 48

Elendes ABS

Erstellt von Peter GS, 06.04.2011, 16:47 Uhr · 47 Antworten · 4.083 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard Elendes ABS

    #1
    Hallo,


    an sich sind die Bremsen der GSA 1150 einsame Spitze, ist wie wenn man den Anker wirft, ABER das elende Abs ist einfach in manchen Situation absoluter Mist!!

    Z.b. wenn man eine huckelige Bergabstraße fährt und am Ende eine Straßenbahnüberquerung mit Stopschild ist

    Denn DA regelt das ABS absolut beschissen, es lässt viiel zu lange offen, so das diese, gefühlt, ewigen bremslosen Zeiten sind und als mal wieder so eine Bremslose Zeit war, ist natürlich ein Autofahrer vor mir und ich mache ihm bzw. ihr eine schöne Reifenskizze aufs Auto und eine klitzekleinen Kratzer mit dem zu langen Schnabel

    Aber sonst ist nichts passiert, also waren wirklich nur die wenigen cm....

    Ach, haben einfach mal Handynummern ausgetauscht und nun mal schauen ob sich die gute Dame meldet

    Bekam auch noch eine mündliche Verwarnung das mein Tüv abgelaufen ist

    Und das alles aufm Weg zur Arbeit..na ein toller Start

  2. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.600

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Peter GS Beitrag anzeigen
    Denn DA regelt das ABS absolut beschissen, es lässt viiel zu lange offen, so das diese, gefühlt, ewigen bremslosen Zeiten sind und als mal wieder so eine Bremslose Zeit war, ist natürlich eine Autofahrerin vor mir und ich mache ihr eine schöne Reifenskizze aufs Auto und eine klitzekleinen Kratzer mit dem zu langen Schnabel
    das nächste Mal, wenn du einer Dame deinen Schnabel hinten drauf drückst, hinterlaß keine Finger...äh Reifenspuren......Tip von nem alten Hasen

  3. Registriert seit
    09.01.2010
    Beiträge
    28.088

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    das nächste Mal, wenn du einer Dame deinen Schnabel hinten drauf drückst, hinterlaß keine Finger...äh Reifenspuren......Tip von nem alten Hasen

    o tempora o mores.

    wo führt die Welt hin, wenn jetzt sogar schon Hasen was vom Schnabeln verstehen

  4. Baumbart Gast

    Standard

    #4
    Da haben wir dann aber ein bisschen gepennt wenn wir bei der Anfahrt auf ein Stoppschild den Anker derart werfen müssen dass das ABS eingreift - ohne hätten wir da wohl ganz auf der Schnautze gelegen

  5. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #5
    Na Gott sei es gedankt hat die Karre ABS, das Schuld sein muss am Auffahren. Nur der Fahrer kann wohl nichts dafür!?

    Grüße
    Steffen

  6. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    764

    Standard

    #6
    Hallo!
    Vor 2 Jahren war ich 2 Tage mit jemand mit einer 1150GS unterwegs.Sobald es rutschig wurde oder etwas Schotter kam ist er beim Bremsen an mir vorbeigeschossen.Kriminell war das in Patras wo die Strassen vor Ampeln wellig und verölt sind.Da ist das sehr langsame ABS der 1150er wirklich gefährlich.
    Gruß
    Karl

  7. Registriert seit
    03.03.2011
    Beiträge
    164

    Beitrag Wer weiß....

    #7
    ...was aus dem Kratzer noch alles entstehen kann..... da sollen schon die besten Beziehungen draus gewachsen sein

    Gut, dass Dir und der GS nichts passiert ist.

    Da verkneife ich mir auch den Kommentar, dass defensiveres Fahren eventuell solche Situationen vermeiden helfen könnte..... nein ich sags nicht..... ich sags nicht.... ich sags.......

    doch

  8. Momber Gast

    Standard

    #8
    Könnte man nicht vielleicht das ABS der neuesten Generation von Bosch, wie es z. B. KTM einsetzt, an unseren ABS-Kühen nachrüsten? Die Leitungen sind ja schon alle vorhanden...


    http://www.bosch-presse.de/pressefor...htm?txtID=2767


  9. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    #9
    ja ,ähnliches ist mir mit der K1300Gt am letzten Wochenende passiert!
    Von Bad Pyrmont nach Vahlbruch - richtig wunderbare kurvige Strecke -
    da überbremse ich vor einer Rechtskurve das Hinterrad , es sclägt zweimal nach links aus un dann öffnet das ABS !! überraschenderweise allerdings auch vorne - ich schoß mit einmal gradeaus - gefühlte ungebremste 10 m-das stimmt nicht,ich weiß - aber immerhin soviel,daß ich erst auf der gegenüberliegenden Seite der Straße auf einem Schotterparkplatz zum Stehen kam !
    Ich bin ganz sicher,daß die kleine F800S bei blockierendem Hinterrad auch nur hinten öffnet ! War von dem Unterschied ziemlich überrascht !

  10. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.231

    Standard

    #10
    kann das sein, daß das der Überschlagschutz ist?
    wenn das Rad hinten zur Seite "Springt" ist es kurzzeitig vom Boden weg,
    die Bremse bremst das Hinterrad dann natürlich sofort zum Stillstand, weil ja keine LAst mehr drauf ist!
    DAs ABS denkt jetzt "Rad bremst so schnell --> ist also ohne Last --> ist also in der Luft --> hebt somit ab --> beginnender Überschlag ==> Vorderbremse AUF damit das Hinterrad wieder runter kommt

    Ist nur so ne Vermutung von mir, wie soll das ABS sonst unterscheiden?
    es kann ja nicht sehen ob das Motorrad nur leicht springt oder hinten schon ansteigt?
    und eine Lagesensor hat es meines Wissens nicht, oder?


 
Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte