Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 16 von 16

Helmut Dähne König der Nordschleife

Erstellt von Eifelzug, 10.08.2010, 13:08 Uhr · 15 Antworten · 3.247 Aufrufe

  1. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Daumen hoch Dähne live und in Farbe...

    #11
    Stehe gestern (10.08.10) im Brünnchen rum und was sehe ich? Eine rote Kombi mit vielen kleinen weißen Querstreifen auf einer RC30 sitzend und eine Meute Reißschüsseln, Ducs und BMWs (ich glaub', die Reihenfolge stimmte so ) hinter sich herziehend.
    Fahrertraining mit Helmut !
    Da wäre ich dann doch mal gerne dabeigewesen. Ansonsten gilt für mich beim Thema Nordschleife: zugucken ja, fahren nein - ist mir einfach zu gefährlich. Aber unter den o.g. Bedingungen und ohne Dosen - vielleicht melde ich mich ja doch mal mit der Stollenbewährten an .
    Ne, lieber nicht - kenne mich doch: werde sofort süchtig, fahre dann im Touristenverkehr und der nächste Rettungsheli...
    Viele Grüße
    pavian

  2. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    .......
    Ansonsten gilt für mich beim Thema Nordschleife: zugucken ja, fahren nein - ist mir einfach zu gefährlich.
    ........
    Hai Pavian,

    Nordschleife fahren ist nicht so gefährlich wie draußen auf der freien Wildbahn - hier kommt Dir keiner entgegen

    Außerdem, wer sagt den, daß Du da Vollgas fahren mußt Man fährt doch im Rahmen seiner Möglich- bzw. Fahigkeiten, oder?

    Immer in den Spiegel gucken und wenn ein Schneller kommt gehst Du halt von der Ideallinie.

    Schnellere gibt es immer wieder und trotzdem hat mir die grüne Hölle immer gefallen

    Aber Chapeau für den Altmeister

  3. Registriert seit
    18.02.2009
    Beiträge
    5.408

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Hai Pavian,

    Nordschleife fahren ist nicht so gefährlich wie draußen auf der freien Wildbahn - hier kommt Dir keiner entgegen

    Außerdem, wer sagt den, daß Du da Vollgas fahren mußt Man fährt doch im Rahmen seiner Möglich- bzw. Fahigkeiten, oder?

    Immer in den Spiegel gucken und wenn ein Schneller kommt gehst Du halt von der Ideallinie.

    Schnellere gibt es immer wieder und trotzdem hat mir die grüne Hölle immer gefallen

    Aber Chapeau für den Altmeister
    sehe ich genauso. Trotzdem ist es am WE schon lange nicht mehr schön. Reisebusse, Wohnmobile, und Opa mit umhäkelter Klopapierrolle auf der Ablage.

    Ich bin früher (bis vor 10-12 Jahren) immer in der Woche hingefahren. Wenn nicht gerade gesperrt war wegen irgendwelcher Privat-Trainings, war es immer schön leer und man konnte seine Runden in Ruhe drehen!

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    sehe ich genauso. Trotzdem ist es am WE schon lange nicht mehr schön.
    .........
    Tja, da hast Du leider sehr Recht

    Ich seh zu, daß ich beliebte Ziele unter der Woche anfahre und am Wochenende die untrendy. Nennt man das jetzt antizyklisches Fahrverhalten oder wie

    Außerdem sind die kleinen gelben und weißen Sträßchen meine bevorzugten Strecken. Da tun sich die Bücklinge und Knieschleifer etwas schwer und was wichtiger ist, bei rel. geringer Geschwindigkeit können sie doch da ja nicht profilieren und Zuschauer gibts da auch weniger

  5. Registriert seit
    03.02.2008
    Beiträge
    139

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von HaJü Beitrag anzeigen
    Nordschleife fahren ist nicht so gefährlich wie draußen auf der freien Wildbahn - hier kommt Dir keiner entgegen
    Hallo HaJü und MacDubh!

    Welch' treffliches Streitthema, da würde sich vielleicht ein eigener Thread lohnen!
    Aber im Ernst: ich fahre jetzt seit über 25 Jahren in unregelmäßigen Abständen zum Ring - meistens zu kommoden Veranstaltungen wie dem Oldtimer-Grand-Prix etc. oder einfach zum Schauen an die Nordschleife. Bin eben etwas "benzophil" und liebe das Röhren der GT3s, Ferraris, Lamborghinis, TVRs usw. usw. genauso wie das Böllern oder Kreischen der Zweirädrigen.
    Wie gesagt: unter Aufbringung sämtlicher für meine Selbstbeherrschung zuständigen Zellen habe ich es bislang "geschafft", nicht eine Runde über die Nordschleife zu fahren.
    Es ist zwar wahr, dass es dort keinen Gegenverkehr gibt - das ist dann aber auch schon alles.
    Wenn ich sehe, wie ganze Pulks - bestehend aus schnellen Autos und Motorrädern - im Abstand von wenigen Metern (oder Zentimetern) gemeinsam in Kurven stochen, die bei den anliegenden Geschwindigkeiten keinerlei Fehler erlauben, stehen mir, mit Verlaub, die Nackenhaare steif.
    Würde die StVO, die ja theoretisch auf der Nordschleife während der Touristenfahrten zur Anwendung kommen soll, von den staatlichen Ordnungshütern auf Einhaltung überprüft werden, könnten nach meiner unmaßgeblichen Schätzung schon einmal 20% aller "Touristen" ihren Lappen beim Einlösen des Rundentickets abgeben. Extrem dichtes Auffahren (eigentlich reine Nötigung), Rechtsüberholen, Nichteinhalten der Geschwindigkeitsbegrenzungen (Breitscheid sind 70km/h) usw. usw.
    sind doch hier an der Tages-, äh, Minutenordnung.
    Aber was mich immer am meisten schockt, sind die geringen Abstände, die Autofahrer und Motorradfahrer in allen Kombinationen untereinander einhalten. Da werden unbedarfte "echte" Touristenfahrer gnadenlos des Feldes verwiesen.
    Dazu kommt noch, dass die Nordschleife schlecht einsehbar ist. Man fährt also zwangsweise mit geringer Sicht und hoher Geschwindigkeit in Streckenabschnitte, deren Zustand (Öl, Unfälle, Teile auf der Bahn etc.) man nicht vorausahnen kann. Und im Gegensatz zu Rennsportereignissen gibt es hier bestenfalls zur Warnung winkende Zuschauer, aber keine Streckenposten (trotz der 23 Euronen pro Runde).
    Das kann dann auch den Besten Kopf und Kragen kosten - man denke nur an Jorund Seim - und der kannte doch wohl jedes Steinchen am Ring.
    Und auch der o.g. Helmut Dähne hat ja wohl auch schon einen schweren Sturz in der Fuchsröhre hinter sich - nach meinen Recherchen allerdings ohne nennenswerte Verletzungen (und im Rennbetrieb). Nicht alle, die auf diesem High-Speed-Abschnitt abgeflogen sind, konnten aus eigener Kraft wieder aufstehen.
    Die meisten, die schon einmal einen sonnigen Samstag bei ganztätig für "Touristen" geöffneter Strecke an der Nordschleife verbracht haben, kennen doch den zeitlichen Ablauf: 45 Minuten fahren, 40 Minuten Vollsprerrung, Personenbergung, Unfallaufnahme, dann 90 Minuten freies Fahren, erneute Vollsperrung - war nicht viel, nur Blechschaden - nach 30 Minuten geht's weiter: dann 120 Minuten Vollsprerrung, Motorradfahrer verunglückt, Notärzte, Rettungshelikopter...
    Wie gesagt, ich bin nicht täglich an der Strecke, habe aber schon genug schlimme und weniger schlimme Motorrad- und Autounfälle dort mitbekommen.

    Daher auch mein ganz persönliches Fazit: trau' mich nicht!

    Wünsche allen weiterhin unfallfreie Eifelfahrten - mit oder ohne Nordschleife!

    pavian

  6. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.023

    Standard

    #16
    Zitat Zitat von Pavian Beitrag anzeigen
    .........
    Es ist zwar wahr, dass es dort keinen Gegenverkehr gibt - das ist dann aber auch schon alles.
    Wenn ich sehe, wie ganze Pulks - bestehend aus schnellen Autos und Motorrädern - im Abstand von wenigen Metern (oder Zentimetern) gemeinsam in Kurven stochen, die bei den anliegenden Geschwindigkeiten keinerlei Fehler erlauben, stehen mir, mit Verlaub, die Nackenhaare steif.
    .............
    45 Minuten fahren, 40 Minuten Vollsprerrung, Personenbergung, Unfallaufnahme, dann 90 Minuten freies Fahren, erneute Vollsperrung - war nicht viel, nur Blechschaden - nach 30 Minuten geht's weiter: dann 120 Minuten Vollsprerrung, Motorradfahrer verunglückt, Notärzte, Rettungshelikopter...
    ..........
    Daher auch mein ganz persönliches Fazit: trau' mich nicht!
    ..........
    Ich war einige Male unter der Woche dort und hatte das wohl unverschämte Glück, daß nix los war.

    So Massenfahrten kann ich auch nicht haben, da sind oft genug Hirnies dabei, die wegen Selbstüberschätzung andere abschießen

    Und wenn Du sagst "ich trau mich nicht" ist das für mich voll i.O. Jeder nach seinem gusto. Das Fahren soll Spaß machen und nicht in Streß ausarten, da schleichen sich leicht Fehler ein.

    In diesem Sinne weiterhin gute Fahrt


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Der König ist tot...
    Von DeJaacki im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 09.08.2012, 13:57
  2. Mit der Country auf die Nordschleife…
    Von dave4004 im Forum Touren- & Reiseberichte
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 05.09.2011, 08:41
  3. DSK - Freies Fahren, Nordschleife
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 06.07.2010, 12:28
  4. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 11:36
  5. Nordschleife am 09.09.09
    Von Tony im Forum Events
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.09.2009, 09:22