Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 87

Ich muss das doch mal fragen....

Erstellt von Dutchgit, 24.01.2015, 19:28 Uhr · 86 Antworten · 5.997 Aufrufe

  1. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.657

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von apfelrudi Beitrag anzeigen
    mit dem man ans Bett gefesselt wird, damit man nicht ausfahren kann?
    Vorteil für den Kardan: Bringt mehr Steifigkeit.

    Josef
    Rally mit Kardan, VFR 750 mit Kette und beides ohne Damenstrumpf.

    @ Tiger: Oben am Tisch ist immer dort wo ich sitze.

  2. Registriert seit
    20.05.2012
    Beiträge
    60

    Standard

    #42
    Hallo Leute,

    schönen Sonntag erst mal.

    Zum Thema Karda/Kette:

    Ich bin einfach zu faul -äh, bequem - eine Kette zu pflegen.

    Gehöre ich jetzt in die Kategorie "fauler Hund"????


    Viele Grüße vom

    Johann

  3. Registriert seit
    19.01.2014
    Beiträge
    6.657

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Kette ist für Fahrräder und Mofas.
    Und für Motoren jedwelcher Bauart.

    Josef

  4. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von schleusenmeister Beitrag anzeigen
    Zurück zum Thema!
    Bei einem längs eingebauten Motor, wie z.B. Boxer BMW oder Guzzi (längs -> Lage der Kurbelwelle) macht der Kardan Sinn, da für den Einsatz einer Kette eine Umlenkung eingebaut werden müßte, die auch Kraft (Gewicht +Platz) kostet..
    naja wenn ich aber sehe, wie Yamaha und Triumph mit quer liegender Kurbelwelle einen (hervorragenden) Kardan verbauen, dann frag ich mich im Umkehrschluß, warum das plötzlich an einer BMW mit längs liegender Kurbelwelle ein Problem sein soll, die mit Kette zu bauen?

    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Für das, was F-Treiber in den letzten 2 Jahren und 37Tkm in ihre Kette gesteckt hat, kann ich die nächsten 50 Jahre bei allen 3 Moppeds das Öl im Kardan wechseln.
    ein Kettenöler kostet 80€ und sie hätte auf 50tkm nur alle 10tkm ein bischen öl einfüllen müssen.

    Zitat Zitat von der niederrheiner Beitrag anzeigen
    Warum traut sich keiner der großen Hersteller, wie weiland bei der MZ 'n kompletten Kettenkasten drumrumzubauen? Uncool?!?
    anscheinend, nein ich denke, dass es die Verträge mit den Kettenherstellern sind, die einen wartungsfreien Kettenantrieb verhindern.

  5. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von Knulli88 Beitrag anzeigen
    Hallo Leute,

    schönen Sonntag erst mal.

    Zum Thema Karda/Kette:

    Ich bin einfach zu faul -äh, bequem - eine Kette zu pflegen.

    Gehöre ich jetzt in die Kategorie "fauler Hund"????


    Viele Grüße vom

    Johann
    Nee.

    Don`t blame the lazy, they invent the world.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    naja wenn ich aber sehe, wie Yamaha unt Triumph mit quer liegender Kurbelwelle einen (hervorragenden) Kardan verbauen, dann frag ich mich im Umkehrschluß, warum das plötzlich an einer BMW mit längs liegender Kurbelwelle ein Problem sein soll, die mit Kette zu bauen?

    ein Kettenöler kostet 80€ und sie hätte auf 50tkm nur alle 10tkm ein bischen öl einfüllen müssen.
    Weil keiner, der nen Boxer fährt ne Kette braucht/will.

    Nen Öler kostet 80€? Sehr spannend.

    Machst Du mal das 4fache draus, für den Öler + Einbau + überdimensionierte Kette. Jetzt ist erst mal Ruhe mit nachspannen. Aber Kettenweiß haben wir immer dabei. Weil man das Ding in Spaninen leer fährt.

    Was ich mich immer noch frage, wo Du bei der HP4 nen Kardan hattest

    Ich weiß nicht was ihr immer für tolle teure Reparaturen habt, HAG, Kardan, was weiß ich. Ich hatte noch nie Probleme.

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #47
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    auf 55tkm mußte der Kardan der HP (2) viermal außerplanmäßig in die Werkstatt, zweimal war die Dichtung um das Loch hin, einmal die vordere Kardanmanschette und einmal die HAG-lager. Für das Geld was allein das HAG-lager gekostet hat, kann ich mir 2 komplette qualitativ sehr gute Kettensätze kaufen.
    ich zitiere mich mal selber, da einige nicht verstanden haben, was ich schrub. Korrigiert und fett gedruckt. die vordere Manschette wechseln hat ~200€ gekostet mit Ein-und Ausbau Kardan dazu 40€ für die Manschette, das HAG-lager kostet 110€ und hat mit Einausbau und irgendnem Kleinteil dessen Namen ich vergssen habe über 400€ gekostet.dazu zweimal auf Garantie den Dichtring getauscht.

    @ct
    Scottoiler kostete bei Louis in der Aktion 79€ der KÖS kostet auch keine 80€ Kettensägenöl kostet der Liter (für rechnerisch 100tkm) 6€
    Einbau schaff ich in zwei Std und 2 Bier. eine andere Kette brauchts nicht, nur einmal saubermachen

  8. Registriert seit
    07.11.2008
    Beiträge
    2.350

    Standard

    #48
    Zitat Zitat von Gelblichtbremser Beitrag anzeigen
    Tag
    Das mit einem Kardan ein ganz anderes Fahrverhalten statt findet wurde noch gar nicht erwähnt. Fahre selbst nur Kette. Kettenpflege dauert nach jeder Fahrt noch keine 20 Sekunden. Reinigen tue ich nicht mehr, seit mein Kettenfett nicht mehr so haftend ist und so die Kette nicht mehr strack wird vor lauter Schmutz die sie auf nimmt. Sie ist weich wie eine Schnur.
    Zur Haltbarkeit vom Kardan habe ich so meine Theorie. Wenn in den niedrigen Gängen schon mächtig am Gashahn gezogen wird ist die Haltbarkeit sehr gering. Da halten manche Ketten länger. Zu Zumindest bei den Boxer. Die Tennere ist auch in den ersten drei Gängen gedrosselt.
    jede fahrt??
    also wenn die einzel.-fahrt nicht gerade 1000 km >, oder sich nur in schlammlöchern abspielt, brauchst du doch das gar nicht, die ketten heutzutage sind so konstruiert das sie bei "richtig eingefettet" die oben genannte kilometerleistung probl. aushalten.
    bei mir zerren an der kette über 190 pferde (die werden wahrhaftig nicht geschont) und die hält, vorrausgesetzt immer richtig gespannt auch 30 000km.>
    ich weis nicht wie die haltbarkeit beim kardan wäre, würde ich da genauso immer am kabel ziehen. wenn ich mich jetzt noch im freundeskreis umschaue wo der ein oder andere schon kardanprobleme hatte, gibt mir das mit der haltbarkeit dann schon zu denken.

  9. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von schleusenmeister Beitrag anzeigen
    Weitere Argumente:
    Kardan: schwer, höhere ungefederte Massen, damit vergleichsweise trampeliges Ansprechverhalten der Federelemente.
    Teuer in der Herstellung. Hohe Reparaturkosten in Relation zur Kette.
    Der Kardan als solches mag ja schwerer sein als eine Kette.
    Allerdings kommt es da auf das gesamte Motorrad an.
    Vergleiche doch mal die 1190er Adventure (217kg ohne Sprit) mit der LC-GS (238kg mit 20 Liter Sprit).
    Jetzt wäre die GS mit Kette vermutlich leichter, aber insgesamt ist sie auch mit Kardan nicht schwerer als vergleichbare Motorräder mit Kette.
    Von einem "trampeligen Ansprechverhalten" habe ich bei der GS bisher noch nichts merken können. Vielleicht bin ich da zu unsensibel. Oder es ist eher theoretischer Natur.
    Wenn der Kardan teurer in der Herstellung ist als die Kette (was ich durchaus glaube), dann müssen wir BMW ja eigentlich dankbar sein, dass sie die GS so günstig anbieten. Die oben erwähnte KTM kostet mit Kette immerhin über 1.000€ mehr (Grundpreis) als die GS.
    Hohe (bzw. höhere) Reparaturkosten lasse ich gelten.
    Allerdings ist bei uns in der Familie (über die Jahre mehrere GS'en, RT'en, K's, etc.) bisher noch nie ein Kardan kaputtgegangen.. Demgegenüber wurden schon so einige Kettensätze aufgebraucht. CBR1100XX, Kawa ZX6-R, Kawa ZZR 1100, Yamaha TDM 900.. Die wollten alle früher oder später neue Kettensätze.


    Letztlich würde mich eine Kette auch nicht wirklich vom Kauf abhalten.
    Aber der Kardan ist einfach komfortabler. Man muss sich 0 Gedanken drüber machen, Wartung / Pflege max. 1x jährlich und gut ist.
    Auch irgendwelche Leistungsverluste spielen auch keine Rolle.
    Wenn ich mit der Leistung des Motorrades zufrieden bin, ist es egal, welchen Antrieb es hat.
    Zumal das ohnehin alles nur Theorie ist. Es gibt ja kein Motorrad, welches wahlweise mit Kette oder Kardan erhältlich ist.

  10. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    ich zitiere mich mal selber, da einige nicht verstanden haben, was ich schrub. Korrigiert und fett gedruckt. die vordere Manschette wechseln hat ~200€ gekostet mit Ein-und Ausbau Kardan dazu 40€ für die Manschette, das HAG-lager kostet 110€ und hat mit Einausbau und irgendnem Kleinteil dessen Namen ich vergssen habe über 400€ gekostet.dazu zweimal auf Garantie den Dichtring getauscht.

    @ct
    Scottoiler kostete bei Louis in der Aktion 79€ der KÖS kostet auch keine 80€ Kettensägenöl kostet der Liter (für rechnerisch 100tkm) 6€
    Einbau schaff ich in zwei Std und 2 Bier. eine andere Kette brauchts nicht, nur einmal saubermachen
    F-Treiber hat den CLS dran. Der kostet irgendwas um 300, selber einbauen ist in der Streusandbüchse vor unserer Tür nicht, nen Liter Öl war dabei. Da kam noch das DID-ZVMX-Kit drauf, völlig überdimensioniert, aber halt auch in der Werkstatt.


    Ich weiß nicht was Du für ein Theater mit dem Kardan hattest, ich habe bei einem Kardan nie mehr getan als alle 2 Jahre 0,25l Getriebeöl abzulassen und nachzufüllen. Und ich gehöre nicht zu den Leuten, die nur 5tkm pro Jahr fahren. Selbst bei meiner ollen R45 und 89tkm in 3 Jahren habe ich nichts anderes gemacht.

    An das Theater mit der Suzi und ihrer Kette mag ich nicht mehr denken. Dauernd Kettenweiß drauf, alle naselang reinigen, nach 12-14000 nen neues Kit. Ach nee, lass mal gut sein, nie wieder.


 
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. ich muss das jetzt mal fragen ...
    Von Andaluz im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 684
    Letzter Beitrag: 06.06.2015, 14:21
  2. ich hab da auch mal ne Frage....
    Von ArmerIrrer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 21:14
  3. Eva Herman: Sorry, ich muss das jetzt fragen...
    Von spitzbueb im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 88
    Letzter Beitrag: 20.10.2007, 09:06
  4. Jetzt stell ich mich dann doch mal vor ...
    Von balouthebear im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 25.04.2007, 19:55