Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte
Ergebnis 51 bis 60 von 127

Kein Mitverschulden bei Unfall ohne Motorradstiefel

Erstellt von Christian S, 05.06.2013, 22:32 Uhr · 126 Antworten · 7.821 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #51
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Nein, hätte es nicht, wenn du dir die Mühe machst, das Urteil zu den Motorradstiefeln richtig zu lesen. Das Urteil zum Fahrradhelm finde ich unter Betrachtung der Rechtsprechung bei motorisierten Zweiradfahrern konsequent und richtig.
    Nope. Wer gegen die StVO verstößt, der ist schuld. Wer gegen kein Gesetz verstößt, ist nicht schuld. Das gilt bei Fahrradfahrern genau so wie bei Motorradfahrern. Im übrigen geht es immer um Schadensersatz, der nicht voll geleistet werden soll. Was ist, wenn einer einen Parkrempler macht und der andere hatte eine lackierte Stoßstange. Bekommt der dann auch Mitschuld, weil er sich ja auch eine unlackierte Stoßstange hätte bestellen können?

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #52
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Nope. Wer gegen die StVO verstößt, der ist schuld. Wer gegen kein Gesetz verstößt, ist nicht schuld. Das gilt bei Fahrradfahrern genau so wie bei Motorradfahrern. Im übrigen geht es immer um Schadensersatz, der nicht voll geleistet werden soll. Was ist, wenn einer einen Parkrempler macht und der andere hatte eine lackierte Stoßstange. Bekommt der dann auch Mitschuld, weil er sich ja auch eine unlackierte Stoßstange hätte bestellen können?
    Beim Schmerzensgeld gehts aber nicht um Schuld oder nicht. Man kann von allen Menschen, auch Fahrradfahrern, erwarten, dass sie sich der potentiellen Gefahren bewusst sind und zumutbare Vorkehrungen treffen, die eigene Gesundheit und das Leben zu schützen. Hier geht es um Verantwortung gegenüber sich selbst. Da kann man sich als Betroffener zwar hinstellen und darauf verweisen, dass ja der liebe Vater Staat noch gar keinen Schutz hier und einen Helm dort gesetzlich vorgeschrieben hat, aber mMn verweisen Gerichte zu recht darauf, dass die Verkehrsteilnehmer ihren Kopf nicht nur zum Haarewachsen haben, sondern die Masse darin ruhig auch mal benutzen dürfen. Und ein Helm kann dafür sorgen, dass bei einem Sturz diese Masse auch drin bleibt. Ja, auch wenn der ADFC gerne andere Statistiken aus dem Hut zaubert.

    Grüße
    Steffen

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #53
    Als Maschinenbediener (Autofahrer) betreibt man mit seiner Maschine eine Betriebsgefahr.

    Da hat man dafür zu sorgen, dass nix passiert. Mit einem Fahrrad besteht meiner Ansicht nach keine Betriebsgefahr

    Sich als normaler Verkehrsteilnehmer gegen Maschinenbediener schützen zu müssen widerspricht schon diesem Gedanken allein

  4. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #54
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Da kann man sich als Betroffener zwar hinstellen und darauf verweisen, dass ja der liebe Vater Staat noch gar keinen Schutz hier und einen Helm dort gesetzlich vorgeschrieben hat, aber mMn verweisen Gerichte zu recht darauf, dass die Verkehrsteilnehmer ihren Kopf nicht nur zum Haarewachsen haben, sondern die Masse darin ruhig auch mal benutzen dürfen. Und ein Helm kann dafür sorgen, dass bei einem Sturz diese Masse auch drin bleibt.
    ... und Stiefel braucht man nicht tragen, weil das Hirn ja bereits durch den Helm geschützt ist, oder. Wo bitte schön ist der Unterschied zwischen "Fuß ab" weil keine Stiefel und "Kopf Verletzung" weil kein Helm??? Ich versteht es nicht.

    meinetwegen...

  5. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #55
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Beim Schmerzensgeld gehts aber nicht um Schuld oder nicht. Man kann von allen Menschen, auch Fahrradfahrern, erwarten, dass sie sich der potentiellen Gefahren bewusst sind und zumutbare Vorkehrungen treffen, die eigene Gesundheit und das Leben zu schützen. Hier geht es um Verantwortung gegenüber sich selbst. Da kann man sich als Betroffener zwar hinstellen und darauf verweisen, dass ja der liebe Vater Staat noch gar keinen Schutz hier und einen Helm dort gesetzlich vorgeschrieben hat, aber mMn verweisen Gerichte zu recht darauf, dass die Verkehrsteilnehmer ihren Kopf nicht nur zum Haarewachsen haben, sondern die Masse darin ruhig auch mal benutzen dürfen. Und ein Helm kann dafür sorgen, dass bei einem Sturz diese Masse auch drin bleibt. Ja, auch wenn der ADFC gerne andere Statistiken aus dem Hut zaubert.

    Grüße
    Steffen

    ich möchte jetzt einmal bitte die Liste Deiner Sicherheitsausstattung sehen, damit ich beurteilen kann, ob Du Dich damit konform verhältst. Achso, dann möchte ich noch wissen, welche anderen Tätigkeiten Du so betreibst, um beurteilen zu können, wie hoch die potentielle Belastung ist, die von Dir für die Gesellschaft ausgeht

  6. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #56
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    ich möchte jetzt einmal bitte die Liste Deiner Sicherheitsausstattung sehen, damit ich beurteilen kann, ob Du Dich damit konform verhältst. Achso, dann möchte ich noch wissen, welche anderen Tätigkeiten Du so betreibst, um beurteilen zu können, wie hoch die potentielle Belastung ist, die von Dir für die Gesellschaft ausgeht
    Es geht dich zwar nichts an, aber meine Fahrerausstattung gäbe auch an heißen Tagen keiner Versicherung einen Anlass, mir das Schmerzensgeld zu kürzen und als mich vor 3 1/2 Jahren der Mondeofahrer abgeschossen hat, war ich nach dem Flug über seinen Wagen auch froh, ordentlich angezogen gewesen zu sein.
    Und nachdem ich mich vor Jahren ohne Feindeinwirkung zweimal mit dem Rad langgemacht habe, fahre ich auch nicht mehr ohne Helm. Sieht bestimmt besch...eiden aus, aber Blut und Hirn auf dem Asphalt noch viel mehr

    Grüße
    Steffen

  7. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #57
    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Da hat man dafür zu sorgen, dass nix passiert. Mit einem Fahrrad besteht meiner Ansicht nach keine Betriebsgefahr

    :
    Leider falsch. Die meisten Verletzungen beim Fahrradfahrern entstehen, genau wie beim Moped, durch eigene Fahrlehrer.

    Ein Arzt hier in meiner Gegend ist z.b. gestorben... Vom Fahrrad gefallen, Kopf auf die bordsteinkante.... Mit Helm wäre das nicht passiert...

    Seht's ein, evolutionstechnisch soll der Mensch mit Flaschbier Fernsehen, aber nicht auf 2 Rädern durch die Gegend Rasen...


    Frank

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #58
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Es geht dich zwar nichts an, aber meine Fahrerausstattung gäbe auch an heißen Tagen keiner Versicherung einen Anlass, mir das Schmerzensgeld zu kürzen und als mich vor 3 1/2 Jahren der Mondeofahrer abgeschossen hat, war ich nach dem Flug über seinen Wagen auch froh, ordentlich angezogen gewesen zu sein.
    Und nachdem ich mich vor Jahren ohne Feindeinwirkung zweimal mit dem Rad langgemacht habe, fahre ich auch nicht mehr ohne Helm. Sieht bestimmt besch...eiden aus, aber Blut und Hirn auf dem Asphalt noch viel mehr

    Grüße
    Steffen

    doch, das geht mich sehr wohl etwas an (wenn ich mal Deine Position einnehme) und das mit Deinen Unfallfolgen kann ja auch nur Glück gewesen sein und nicht auf Deine hervorragende Schutzkleidung zurück zu führen. Ich bin sicher, da gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten, die Du im Sinne der Gesellschaft auf jeden Fall voll ausschöpfen solltest. Es gibt so Nackenschützer und sogar Airbag Systeme für Motorradfahrer. OK, das ist alles nicht ganz billig, aber es kann ja nicht mein Problem als nicht Verunfallter sein, wenn Du Dir auf dem Mopped den Hals brichst, was mit so einem Kragen hätte vermieden werden können

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #59
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    doch, das geht mich sehr wohl etwas an (wenn ich mal Deine Position einnehme) und das mit Deinen Unfallfolgen kann ja auch nur Glück gewesen sein und nicht auf Deine hervorragende Schutzkleidung zurück zu führen. Ich bin sicher, da gibt es noch Verbesserungsmöglichkeiten, die Du im Sinne der Gesellschaft auf jeden Fall voll ausschöpfen solltest. Es gibt so Nackenschützer und sogar Airbag Systeme für Motorradfahrer. OK, das ist alles nicht ganz billig, aber es kann ja nicht mein Problem als nicht Verunfallter sein, wenn Du Dir auf dem Mopped den Hals brichst, was mit so einem Kragen hätte vermieden werden können
    Willst du mich hier vollquatschen? Soll doch jeder tragen was er möchte, von mir aus auch die im Sommer so beliebten Flipflops auf dem Motorrad. Aber er soll dann hinterher nicht heulen, wenn ihm in dem Fall, den ich keinen wünsche, hinterher mehr weh tut als nötig gewesen wäre und ihm die gegnersiche Versicherung eine lange Nase zeigt mit dem Verweis auf die fehlende und zumutbare Schutzkleidung.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #60
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Willst du mich hier vollquatschen? Soll doch jeder tragen was er möchte, von mir aus auch die im Sommer so beliebten Flipflops auf dem Motorrad. Aber er soll dann hinterher nicht heulen, wenn ihm in dem Fall, den ich keinen wünsche, hinterher mehr weh tut als nötig gewesen wäre und ihm die gegnersiche Versicherung eine lange Nase zeigt mit dem Verweis auf die fehlende und zumutbare Schutzkleidung.

    Grüße
    Steffen
    genau! Und jammer Du nicht rum, wenn Du vom Hals abwärts gelähmt bist, weil Du auf den durchaus zumutbaren nackenschutz und/oder Airbag verzichtet hast. Ich wäre ja schon noch sehr daran interessiert, welche anderen, individuellen Risiken Du so potentiell auf die Gesellschaft abwälzt, da kommt sicher so einiges zusammen, über das man diskutieren könnte


 
Seite 6 von 13 ErsteErste ... 45678 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Damen BMW Motorradstiefel
    Von kbomm im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.10.2012, 10:16
  2. BMW Motorradstiefel Airflow, Gr. 42
    Von ShortyHB im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.06.2012, 13:40
  3. Motorradstiefel gesucht!
    Von CS im Forum Bekleidung
    Antworten: 28
    Letzter Beitrag: 31.08.2011, 22:57
  4. TCX S-Zero Motorradstiefel Gr. 48 neu
    Von Gucky im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 04.04.2011, 17:22
  5. Kein Zündfunke und kein Sprit an den Düsen
    Von Christian Martens im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.03.2009, 12:15