Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 42

KTM oder Triumph besser als BMW-GS?

Erstellt von Soran, 26.08.2013, 21:46 Uhr · 41 Antworten · 5.572 Aufrufe

  1. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von AmperTiger Beitrag anzeigen
    die Frage ist schon falsch gestellt.
    ahhh jaa.... jetzt sehe ich es auch....

  2. Registriert seit
    11.09.2012
    Beiträge
    784

    Standard

    #32
    Zitat Zitat von Jonni Beitrag anzeigen
    Hic rhodos hic salta.

    Oder anders gesagt, wie es in Frankreich ist, interessiert den deutschen Motorrad-Käufer sicher nicht. Hier in D werden nun mal sehr gute Verkaufspreise für die GS aufgerufen und auch gezahlt.
    aufgerufen ja aber gezahlt eher weniger 2008 ADV. mit allem drum und dran. Laut Rechnung 16850,00 € dann kam noch etwas Zubehör hinzu im Wert von 1500,00 € 4 Jahre gefahren worden hatte dann 10500 km runter also fast neu !!
    Maximal Preis waren 11000,00 € also 7350,00 € Verlust... ist das gut ???


    Honda und Yamaha müssen Sonderausstattungspakete schnüren, um ihre Großenduros verkaufen zu können. Triumph hat mit einer kostenlosen Garantieerweiterung auf 4 Jahre nachgezogen. Das alles ist für einen stabilen Wiederverkaufspreis sicher nicht gut. BMW hat es schon mit den Sondermodellen der alten 12er richtig gemacht. Die waren nicht preiswerter, sondern nur optisch anders. Wenn ich heute eine LC kaufe, kann ich sicher sein, in 3 oder 4 Jahren noch einen guten Verkaufspreis zu erzielen. Das Geld, was ich beim Kauf für die LC mehr zahle, ist daher gut angelegt, zumal ich auf einem Tagesgeldkonto nur noch 0,25% Zinsen p.a. erhalte. Und dass nicht nur der Wiederverkaufspreis, sondern auch Motor und Fahrwerk der LC top sind, dürfte unbestritten sein.

    Motor ? schon mal gehört oder gefahren ????? was meinste warum da schon ein neuer am laufen ist ??? und dann was meinste wer dann die 2013 LC Modelle noch haben will ??? die gehen ganz schnell unter dem Preis einer 2012 weg...

    CU
    Jonni

    Grüße

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Wie verwerflich, aber wer kann, der kann Eine solche Maßnahme seitens BMW würde die Motorradsparte in die roten Zahlen rutschen lassen

    Grüße
    Steffen
    Lach wenn die Bayern 4 Jahre geben würden...oh oh dann hätte ich heute genug Geld in der Tasche um ne neue Duc und ne GS zu fahren....

    Aber wenn 4 Jahre Garantie den Wert des Mopeds senken ???? hm hm hm dann habe ich in BWL einfach nicht aufgepasst.

  3. Wogenwolf Gast

    Standard

    #33
    Wenn ich schon immer diesen sche.... mit dem "besser als" lese.
    Vergesst doch mal dieses Wettbewerbsdenken!
    Was heisst besser? Schneller auf 100? Schneller auf 0? Wenig Verbrauch? Wiederverkaufswert? Jeder definiert "besser" anders.
    Mit sind Beschleunigungswerte und Verbräuche egal - ich muss Spass haben, wenn ich das Teil durch die Gegend scheuche.
    Das verzeihe ich schon einmal ein paar Schwächen, was auch immer das jetzt heisst!
    Und "mein" bestes Moped ist zur Zeit die luftgekühlte dicke ADV mit dem Treckermotor. Scheiss auf Übergewicht.
    Darum ist für mich eine LC, KTM, Triumph oder Yam nicht besser, auch wenn sie es objektiv vielleicht sind.
    Aber jetzt beisst sich die Katze in den Schwanz!

  4. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #34
    Wogenwolf hat natürlich recht, gerade was die Yamaha angeht

    Ich würde dem OP empfehlen sich einfach eine Zeit in den KTM Foren, bzw. Triumph Foren rumzutreiben.

    Wenn es nur um Wiederverkaufswert, in Deutschland, gehen würde, müssten wir alle Harleys fahren.

    Der grosse Vorteil von BMW in Deutschland ist:

    a) Fantreue.
    b) Glaube.
    c) Gutes Moped
    d) Händlernetz

    BMW hat von allen Premiummarken die meisten Händler in Deutschland, plus den Bonus das die Autos seit Jahren einen vorderen Platz in der Markentreue und Markenwertigkeit einnehmen. Das färbt auf die Fanbasis massiv mit ab.

    D.h. aber in keiner Weise, das man nicht auch auf einem anderen Moped viel Spass haben kann, und je nach Körperbau vielleicht sogar ohne Zubehörsitzbank, tieferlegen und hochhackigen Schuhen bequemer unterwegs ist.

    Frank

  5. Registriert seit
    01.01.2013
    Beiträge
    953

    Standard

    #35
    Was ist nun Besser?
    Zum Thema

    Triumph ist eindeutig besser als KTM,
    KTM ist besser als BMW und
    BMW ist besser als Triumph.

    Damit sind nun die Fragen beantwortet oder?

    Hör auf Deinen Bauch und nicht die Guys im Forum.

  6. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von Batzen Beitrag anzeigen
    Aber die Zeche zahlt bei jedem Hersteller der Neukäufer und auch eine GS verliert ebenso wie andere Moppeds im ersten Jahr gut 25% vom Listenpreis, da ist der Wertverlust in absoluten Euros sogar höher als bei preiswerteren Herstellern.
    Kaufe ich nicht. Es mag sein, dass man, wenn man eine nagelneue BMW ohne Rabatt kauft und diese nach einem Jahr wieder bei einem Händler verkaufen will, dafür 25% abgezogen bekommt. Wenn man jedoch versucht, eine top-gepflegte, ein Jahr alte GS bei einem Händler zu kaufen, zahlt man gewisslich mehr als die 10.000 Euro, die sie nach deiner Rechnung eigentlich noch kosten dürfte. Tragisch hingegen das Preisniveau bei der Yamaha 1200: Die steht bei Yamaha aktuell mit 14.250 Euro zzgl. Nebenkosten in der Liste, das ist übrigens teurer als eine GS. Bei Mobile.de kriegt man Händler-Neumaschinen ohne Zulassung für 11.700 Euro zzgl. Nebenkosten. Eigentlich ein Schnäppchen, sogar wenn man die 500 Euro für die elektronische Entkorkung des Motors dazurechnet.

  7. Registriert seit
    22.02.2013
    Beiträge
    705

    Standard

    #37
    @Soran:
    Markenbrille absetzen und Querbeet testen und probefahren was das Zeug hält. Du kennst doch deine Schwerpunkte am besten. Du bist ja mit deiner jetzigen Maschine zufrieden. Also wenn beim Probefahren nichts besseres am Start ist, einfach zufrieden deine jetzige weiterfahren und warten.

  8. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von fmantek Beitrag anzeigen
    Der grosse Vorteil von BMW in Deutschland ist:

    c) Gutes Moped
    FALSCH

    Es ist schlicht unmoeglich im Segment der Reiseschweineeimer über €12.000 ein "schlechtes" Motorrad zu kaufen. Alle ne etwas andere Geschmacksrichtung und etwas andere Verpackung, aber am Ende des Tages teure Mopeds um Herrn fortgeschrittene Alters bequem mit Mutti hintendrauf zur Eisdiele zu bekommen während man sich im Kopf vorstellt gerade Edi Orioli durch die Wueste Richtung Dakar zu folgen.

    Und so traurig es nu sein mag für die hart markenbebrillten, es ist dabei reichlich egal obs 1, 2,3 oder 4 Zylinder, luft- oder flüssigkeitsgekühlt zugeht, wie die Zylinder angeordnet und die Hinterräder angetrieben sind. Alles nur noch Teil der Geschmacksrichtung die man bevorzugt, aber keinerlei Hauch von "besser als" im Sinne von "unbestreitbar überlegen".

    Weil das muss, kann und darf jeder für sich entscheiden.
    Unbestreitbar "überlegen" ist nur das Ausmass des Minderwertigkeitskomplexes einiger Menschen im Internet sich permanent versichern zu müssen "das Richtige" Motorrad gekauft zu haben.

    Und abschliessend sei gesagt:
    Richtige BMW Fans fahren K1, alle anderen sind nur Mitläufer

  9. Movimento Gast

    Standard

    #39
    Was die Verunsicherung von (potentiellen) Käufern eines Motorrads im Premium-Preissegment mit einem Minderwertigkeitskomplex zu tun haben soll, seh ich nicht. Ich hab Verständnis für Leute, welche sich das Geld für eine GS (unbesorgt) zusammengespart haben und dann vor Abschluss feststellen, dass ihr Traummmotorrad teils arg in der Kritik steht - und darum um eine ehrlich geäusserte Meinung nachfragen. Finde das sogar in Ordnung, Wunsch und Wirklichkeit mal wieder anzupassen. Ist hier ein Forum, oder?

    Mir machen die Schreckensmeldungen (Motor futsch nach 25'000 km) auch Sorgen, aber nicht wegen dem Geld sondern weil ich in meiner Restlebenszeit mich nicht mit einem Mopped herumärgern möchte. Bin Zweitakter gefahren und weiss, wie Löcher im Kolben und andere "offerings to the god of speed" aussehen - muss ich mir das nun mit einem Motorrad antun, wo ich zwei andere dafür kaufen könnte und dann immer eins in Reserve hätte?

    Soweit zur Couch, die da hingestellt wurde...

    Es gibt da eine Aussage aus dem Marketing; Kritik und schlechte Meinung werden 13 Mal schneller geäussert als Zufriedenheit. Man könnte das mal hochrechnen mit verkauften Motorrädern von BMW und geäusserter Unzufriedenheit. 1% Montagsmotorräder bei BMW haben somit einen anderen Impact als gleiche 1% bei einer Nischenmarke. Besonders in einem Medium wie Internet, wo Aussagen vor sechs oder sieben Jahren gemacht genau gleich frisch erscheinen, wie die von gestern. Das ist dann eine schöne Menge von Problemen, die da gehandelt werden.

    Ich hab mich mal bei den Franzosen im Web umgesehen und festgestellt, dass "deutscher Horror" dort als "fait rarissime" gehandelt wird. Und wieviele Italiener mit BMW herumfahren, obwohl dort mehr an Vielfalt an eigenen Marken blüht als in Deutschland, ist auch bezeichnend.

    Die Frage des TO sollte eigentlich lauten; a) wie hoch steht die Chance, dass ich ein Montagsmodell von BMW, Triumph, KTM, Yamaha oder Moto Guzzi erhalten werde und b) ist die Qualität und das Konzept von allen Herstellern nun gleichwertig?

    Zu a) Pech gehabt, wenn's dich trifft. 100% Garantie gibbed nicht. Aber je mehr Händler und Werkstätten, umso weniger in der Pampa.
    Zu b) Gucken, vergleichen, Wunschliste mit dem Angebot abgleichen und anpassen.

  10. X-Moderator
    Registriert seit
    04.01.2009
    Beiträge
    7.769

    Standard

    #40
    ...der TO hat kein Interesse mehr an dem Thema......

    warum die Mühe?


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW R1200 GS/ADV oder Triumph Tiger Explorer1200 ? wer bietet mehr Schräglage ?
    Von JerryXXL im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 20.01.2013, 16:25
  2. ABS II oder doch besser I-ABS
    Von Jonni im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 27.05.2011, 10:17
  3. Was ist besser Zumo 550 oder 660 ?
    Von NC88172 im Forum Navigation
    Antworten: 54
    Letzter Beitrag: 23.10.2009, 19:02
  4. geölt oder besser gewachst?
    Von Ingmar im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 04.07.2009, 19:07
  5. KN Luftfilter oder besser Original
    Von sk1 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 01.12.2008, 20:03