Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 191

Motorradhasser verstehen lernen

Erstellt von Kamener, 04.08.2015, 12:46 Uhr · 190 Antworten · 14.564 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #41
    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    .Meine Meinung zu samplemans Ausführungen:
    Richtig, fremder Lärm wiegt mehr als eigener. Hier besonders auf den Gebückten herum zu hacken trifft es m.E.n. nicht so ganz.
    Die letzten Jahre, in Zuge von Auspuffklappe und Akrapovic-BMW-Originaltüten, sind die BMW-Kradler mehr als nur souverän auf den Krawallzug mit aufgesprungen. Meiner Beobachtung nach sogar die Älteren mehr als die Jüngeren. Profilierungssucht ist also keineswegs nur die Domäne der (erwachsenen) Jugendlichen.
    Du schreibst mir da was zu, was ich nicht gesagt habe. Ich unterscheide nicht nach Papageienfraktion oder Goretex, sondern nur nach laut und nervend oder leise und nicht nervend.

    Nach meiner Erfahrung werden allerdings Yoghurtbecher so gut wie nie unauffällig bewegt. Das kann man mit den Wuthockern gar nicht.

  2. Registriert seit
    10.11.2012
    Beiträge
    1.773

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von juekl Beitrag anzeigen
    Hallo,
    Boaah schon wieder so ein bekloppter BMW Fahrer
    Zu doof um selbst zu fahren, hoffentlich kommt der mit seinen ganzen Hilfsmitteln nicht durcheinander.
    Und dann noch so eine blöde Textilkombi an und natürlich einen Klapphelm auf dem viel zu alten Kopf.
    So wird sich wahrscheinlich die andere Seite anhören.
    zumindest verdanken wir dem keine Streckenverbote.

  3. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Du schreibst mir da was zu, was ich nicht gesagt habe. Ich unterscheide nicht nach Papageienfraktion oder Goretex, sondern nur nach laut und nervend oder leise und nicht nervend.

    Nach meiner Erfahrung werden allerdings Yoghurtbecher so gut wie nie unauffällig bewegt. Das kann man mit den Wuthockern gar nicht.
    Nicht direkt, nein, aber es ging um den Lärm welcher auch aus meiner Sicht das entscheidende Kriterium ist, auch wenn ständig hohe Unfallzahlen als (Haupt)Grund vorgeschoben wird, zumindest an den neuralgischen Stellen.

    Einen Yoghurtbecher hört man weiter und das Geräusch ist nerviger als das eines Eintopfes oder Zweizylinders, das liegt nicht primär an den Endschalldämpfern. Illegale Tüten machen das Empfinden natürlich nicht besser, so viel ist auch klar.
    Ich frage mich aber schon warum die Flachlandtiroler extremer reagieren. Ist das typisch deutsche Beschwerdementalität?
    Seit Jahr und Tag brennen Kradler durch die Berge, teils jenseits von gut und böse. Die Alpenbewohner hätten eigentlich schon längst massiv amok laufen müssen. Natürlich regt sich auch dort Unmut weil das Verkehrsaufkommen extrem zugelegt hat, komischerweise hört man aus der Richtung nicht ganz so viel Geplärre. Warum?

  4. Registriert seit
    21.04.2014
    Beiträge
    672

    Standard

    #44
    Selbstkritik inklusive: Ich bekomme zunehmend den Eindruck, dass lächerlich übermotorisierte Hobbykradler ihre Luxushobel als Therapie-Vehikel missbrauchen. Je unterwürfiger sich der beräderte Patient vor der Gattin oder auf der Arbeit verhalten muss, desto lauter die Brülltüte am Popo des Freiheitssimulators. Stubenkätzchen als Raubmiezen verkleidet. Armseliges Dasein.

  5. Registriert seit
    11.04.2012
    Beiträge
    2.250

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    Selbstkritik inklusive: Ich bekomme zunehmend den Eindruck, dass lächerlich übermotorisierte Hobbykradler ihre Luxushobel als Therapie-Vehikel missbrauchen. Je unterwürfiger sich der beräderte Patient vor der Gattin oder auf der Arbeit verhalten muss, desto lauter die Brülltüte am Popo des Freiheitssimulators. Stubenkätzchen als Raubmiezen verkleidet. Armseliges Dasein.
    Das sieht man auf jedem Moped, Oldtimer, Porsche Treff seit...sagen wir langer Zeit, das ist ja keine Neuzeit Entwicklung,

    Frank

  6. Registriert seit
    10.12.2014
    Beiträge
    564

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Rex Krämer Beitrag anzeigen
    Hallo Flo12GS,

    genau da war ich die letzten zwei Jahre mit meiner Frau im Moppedurlaub. Wir haben es mehr als genossen. Die Strecken, die Landschaft, die Städte, die Freundlichkeit der Leute, die original Thüringer sowie die Vielzahl der möglichen Unterkünfte. Wir waren mehr als begeistert und werden wieder mal dahin fahren.Leider haben wir auf unserer Rückreise durch den Harz die gleichen Erfahrungen gemacht wie der Kollege in der Eifel. Wir schliefen in einer Pension an der B85, der Auffahrt zum Kyffhäuser und was da abging, war für mich unbeschreiblich (ich schrieb das schon Mal in einem anderen Thread).
    Das deckt sich mit meinen Erfahrungen. Die Leute in der Gegend sind sehr gelassen, stehen Motorradfahrern freundlich und offen gegenüber. Man wird nicht sofort als "rasender Rocker" abgestempelt. Und das ist sehr angenehm.
    Gleichermaßen gibt es aber auch nur sehr wenig Moppedfahrer, die mit möglichst hoher Drehzahl und lautem Auspuff durch die Dörfer jagen. Die meisten verhalten sich da anständig, drehen erst am Kabel, wenn sie im Wald verschwunden sind.

    Wir fahren fast jedes Jahr ganz zu Anfang der Saison in den Harz Richtung Kyffhäuser. Dort gibt es einfach wunderbare Strecken, und auch der Kyffhäuser an sich macht wirklich Spaß.
    Allerdings fahren wir früh im März, die Temperaturen sind dann meist noch recht niedrig, der Verkehr hält sich in Grenzen.
    Was da bei "gutem Moppedwetter" abläuft, geht gar nicht. Da bin ich voll und ganz bei dir.

    Darum: Hot Spots meiden, schöne Alternativrouten suchen (davon gibt es so einige) und Spaß haben.

    Zitat Zitat von vierventilboxer Beitrag anzeigen
    Natürlich regt sich auch dort Unmut weil das Verkehrsaufkommen extrem zugelegt hat, komischerweise hört man aus der Richtung nicht ganz so viel Geplärre. Warum?
    Gerade die Alpen sind eine Tourismus-Region. Die sind zum einen darauf eingestellt, dass es in der Saison hoch her geht, zum anderen darauf angewiesen.
    Denn auch, wenn ein Reisebus mehr Zimmer belegt: Zählt man mal alle Motorradfahrer zusammen, die dort Urlaub machen, kommen auch ganz ordentliche Summen zustande.
    Und es ist ja auch nicht mehr so, dass die Moppedfahrer nur das billigste Zimmer zum pennen (oder gar nur einen Platz auf der Wiese fürs Zelt) suchen und nach einer Nacht wieder weg sind.
    Da wird 3-5 Sterne mit Halbpension gebucht, abends gibt es das volle Erholungspaket samt Sauna und Reflexzonenmassage, danach wird im hoteleigenen Restaurant gespeist und zu guter Letzt werden an der Bar bei reichlich Gersten- oder Traubensaft die Erlebnisse des Tages nochmal aufbereitet.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.781

    Standard

    #47
    Ich mäandere grad mit dem Oldtimer auf der deutschen Alleenstraße in Mecklenburg Vorpommern herum.
    Wetter ist blendend, Fenster mangels Klimaanlage immer offen.
    Bisher sind mir relativ wenige Motorräder aufgefallen, was sicher der Topografie zuzuschreiben ist.

    Trotzdem haben einige Fahrer für deutliche akustische Eindrücke gesorgt.
    Da waren z.B. ein paar LC-GS dabei, die sind echt (scheixx)laut, wenn so ein Gerät mit Vollgas überholt. Joghurtbecher sind auch nicht lauter, auch wenn sie länger zu hören sind.
    Und dann war da noch ein Hornissenschwarm ... ein paar Sportler, Superdukes und Buells, die es darauf anlegten, möglichst aufdringlich unterwegs zu sein.
    Für mich als Mopedfahrer war da einerseits ersichtlich, dass die Jungs ihre Fahrweise gut im Griff hatten, aber ihre Art und Weise, wie sie die Autos überholten (und sich auch gegenseitig) war mMn darauf angelegt, maximalen Spass auf kurvenarmer Strecke zu haben, egal ob Opi im Corsa dabei einen Herzkasper bekommt.
    So macht man sich jedenfalls keine Freunde unter Autofahrern.

  8. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #48
    Das Thema Herzkasper wird in nächster Zeit vermehrt in den Focus geraten. Einerseits spürt man jetzt schon den demografischen Wandel, spricht die Masse an (PKW)Fahrer wird immer älter und ist entsprechend langsamer unterwegs. Da wird nichts mehr ausgereizt, weder beim Ampelstart noch bei der Höchstgeschwindigkeit. Im Schnitt lassen es bisweilen sehr viele mit 90 km/h auf Landstraßen und 120 km/h auf BAB gut sein.
    Andererseits ist da die junge oder zumindest jung gebliebene Spaßgesellschaft deren Vertreter die technische Weiterentwicklung voll ausnutzt. "Das neue Zeug fährt sich toll und wie von allein. Da bist auf 150 bevor du dich versiehst."
    Logisch dass das Reibungspunkte verursacht.
    Jeder beansprucht einen Teil der Straße für sich, egal ob Fußgänger, Radler, Kradler, LKW-Fahrer oder gemeiner Dosentreiber.
    Schnell kommt hier in der Praxis ein Delta von 150 km/h bei raus, Lärmemmision inklusive.
    Die Anwohner können dem Treiben als Zaungast beiwohnen und denken sich ihren entsprechenden Teil.
    Richtig, in den Alpen profitieren sie finanziell besser davon, sind deswegen entsprechend toleranter. Eine nervliche Belastung ist es aber dennoch, es wird nur nicht so offen kommuniziert.
    Personen mit Null-Toleranz wird es immer geben, sowohl auf der einen wie auch auf der anderen Seite, entsprechend werden mehr und mehr Restriktionen folgen. Helfen wird es dennoch nichts weil die Bedürfnisse der Einzelnen viel zu unterschiedlich sind.

    Wer seine Nerven schonen will muss antizyklisch handeln.
    Ein vernünftiger Biker bläst an einem sonnigen Samstag Nachmittag im Juli nicht das Stilfser Joch hoch sondern macht eine ausgedehnte Feierabendrunde auf der heimischen Hausstrecke und der schlaue Kyffhäuser-Anwohner macht im Mai Urlaub an der Ostsee anstatt eine Grillparty im eigenen Garten.
    Wer sich zu sehr darüber aufregt was andere tun der hat verloren.

    Dem Deutschen an sich stünde einfach etwas mehr Gelassenheit gut zu Gesicht, denn gelassen läufts.
    Pures Wunschdenken..... leider.

    Viele scheitern an sich selbst.
    Der Kurvenkratzer weil er sich zu viel zutraut und infolge die Leitplanke küsst und der Anwohner der viel befahrenen Straße weil er anstatt ins 3 ha große, eingezäunte Hinterland zu ziehen die tolle Verkehrsabindung schätzt.
    Immer mehr ziehen in kleine und überteuerte Stadtwohnungen, wollen aber den vielen Lärm nicht tolerieren. Da fragt man sich schon......?! Es gibt Menschen denen man es nie recht machen kann. Sie brauchen etwas über das sie schimpfen können, das ist ihr vermeintlicher Auftrag den sie erfüllen müssen weil ihnen sonst langweilig wäre.

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von cruisifix Beitrag anzeigen
    Selbstkritik inklusive: Ich bekomme zunehmend den Eindruck, dass lächerlich übermotorisierte Hobbykradler ihre Luxushobel als Therapie-Vehikel missbrauchen. Je unterwürfiger sich der beräderte Patient vor der Gattin oder auf der Arbeit verhalten muss, desto lauter die Brülltüte am Popo des Freiheitssimulators. Stubenkätzchen als Raubmiezen verkleidet. Armseliges Dasein.
    war das jetzt ein Kommentar zu den BMWs ab BJ 2011? den ganzen WC-GS? natürlich nicht zu vergessen, die ganzen S1000 R(R)XR die ja nicht mal ein Brüllrohr brauchen, weil sie serienmäßig schlicht scheiße laut sind.
    wenn ja, dann danke

  10. Registriert seit
    08.07.2006
    Beiträge
    2.059

    Standard

    #50
    Ich bin ja am Freitag (in Hechlingen) das erste mal eine GS LC gefahren. Ich war schon ziemlich überrascht, wie laut der Hobel mit Serien-Schalldämpfer ist, wenn man mal am Griff dreht.

    Da ist meine olle '06er mit Zubehörtopf auch nicht nennenswert auffälliger.


 
Seite 5 von 20 ErsteErste ... 3456715 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorradhasser, werden die nun zur Seuche
    Von Roter Oktober im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 18.11.2011, 07:25
  2. ...mit dem verrückten Max lernen sogar Kühe fliegen
    Von Drachenstein im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 101
    Letzter Beitrag: 23.05.2011, 21:58
  3. Fahren lernen - wo?
    Von Gismo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 15:58
  4. Tourance EXP verstehen
    Von eolith im Forum Reifen
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 29.06.2008, 11:08
  5. Fahren lernen
    Von AMGaida im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 09.10.2005, 21:21