Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 87

Radarblitz von vorne ohne Kennzeichenfoto

Erstellt von Boxbaer, 05.05.2013, 08:51 Uhr · 86 Antworten · 8.055 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2012
    Beiträge
    130

    Standard Radarblitz von vorne ohne Kennzeichenfoto

    #1
    am Dienstag war es bei mir soweit, nach mehr als 20 Jahren ohne Foto bin ich in eine echt gemeine Radarfalle getappt.
    Eine praktisch nicht bzw. nur für "Einheimische" erkennbare langgezogene "Ortschaft" (3-4 Häuser) und da ein gut versteckter Radarwagen unmittelbar vor dem "Ortsausgangsschild" auf völlig "freier" Strecke.
    Geblitzt hat es nur von vorne, aber nachdem mich andere ortskundige Biker (die meisten waren auch da reingtappt) darüber aufklärten, dass die Wagenbesatzung wahrscheinlich das Kennzeichen notieren, habe ich mich wohl etwas zu früh gefreut.

    Der Wiedererkennungsfaktor des Fotos dürfte eher gering sein, da ich Vollvisierhelmn mit Sonnenbrille trug, aber das Moped ist von vorne schon nahezu unverwechselbar (durch An-und Umbaubauten).

    Da ich deutlich im Punktebereich bzw. hart am oder im Fahrverbot "landen" dürfte, denke ich schon darüber nach hier alle Rechtsmittel und Möglichkeiten auszuschöpfen.

    Daher meine Fragen:
    1. Ist das "abgelesene" Kennzeichen rechtswirksam?
    2. Muß ich mein Moped ggfs. auf Anordnung vorführen bzw. zeigen?
    3. Kann ich sonst wie gegen diese heimtückische Abzocke vorgehen?

    Damit hier kein falscher Eindruck aufkommt, als beruflicher Vielfahrer bin ich täglich unterwegs und in den letzten 20 Jahren außer mal mit 10-13 Km/h zuviel, nie aufgefallen ,habe keine Punkte und halte mich weitestgehend an alle Vorschriften, aber bei dieser gemeinen Art der hinterhältigen Abzocke an solch einem völlig ungefährdeten Ort , werde ich schon versuchen "drumrumzukommen".

    Boxbaer

  2. Registriert seit
    23.07.2009
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #2
    Wart erst mal ob überhaupt was kommt.Jetzt schon verrückt machen bringt doch nix.

  3. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    #3
    Für den fahrenden Verkehr gibt es in D die Fahrerhaftung

    Ob das Kennzeichen glaubwürdig gelesen wird oder nicht...egal. Wenn die das Foto dem Kennzeichen zuordnen können ...und dann Dir, bist Du fällig

    Sonnenbrille dürfte nur ein geringer (eigentlich überhaupt keinen) "Schutz" bieten.

    Mein Vetter hat mal ein gutes Bild (und keine schlechte Fotokopie) bekommen. Er meinte, wenn er eine Zigarette im Mundwinkel gehabt hätte, man würde die Marke lesen können.

    Sieht eigentlich schlecht für Dich aus

    Gruß
    Berthold

  4. Registriert seit
    13.04.2013
    Beiträge
    8

    Standard

    #4
    Hallo Boxbaer

    es gibt aber auch die Möglichkeit, e i n f a c h für seine Fehler einzustehen.

    Grüsse Achim

  5. Registriert seit
    25.02.2009
    Beiträge
    7.458

    Standard

    #5
    .. in Holzwipper?

    Zu Deinen Fragen kann Dir nur ein Rechtsanwalt NACH Akteneinsicht wirkliche Antworten geben.
    Jeder Fall ist anders - wenn jemand anderes aus dieser Nummer rausgekommen ist, dann heißt
    das nicht, dass Du automatisch auch rauskommst.

    Abwarten - Bescheid ist gekommen - Rechtsanwalt - Akteneinsicht - weitere Vorgehensweise besprechen.

    Mit einer Rechtsschutzversicherung bleiben die Kosten gering für Dich.

    Kann aber verstehen, dass die Wartezeit für Dich nicht angenehm ist.

  6. Registriert seit
    22.05.2011
    Beiträge
    271

    Standard

    #6
    Tja, erstmal selber Schuld, oder Ich würde auch Ruhe bewahren, falls was kommt erstmal Foto ansehen und genau überlegen ob Du wirklich gefahren bist oder ob das nicht der Mitbürger aus dem Reich von König Putin war. Und sonst trag es wie ein Mann! Wer Sch...e baut steht dazu und fertig!

  7. Baumbart Gast

    Standard

    #7
    Wenn du nicht eindeutig zu identifizieren bist kommt wahrscheinlich kein Foto, den unnötigen Papierkram ersparen die sich auch gerne. Wenn du zu erkennen bist solltest du einen Anwalt fragen. Hast Du eigentlich Brüder, Väter, Söhne die dir ähnlich sehen und auch Mopped fahren?

  8. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #8
    @ Boxbaer

    Ich habe mit Dir Mitleid, verstehen Deinen Ärger, sehe es auch als Abzockerei unseres Staates mit seinen unfähigen Beamten, .... aber außer Verständnis und Mitleid kann ich Dir keine Hilfestellung leisten.

    So wie schon geschrieben, die können mit dem Bild Deine Stoppeln auf 2 Stellen nach dem Koma nachmessen .....

    .... aber nur, weil die Fotoapparate so gut sind, nicht wegen den fähigen Beamten!

    Bruno der Problembär wurde auch nicht mehr lebendig, obwohl der Widerstand nicht gerade wenig - aber zu kurz - war.

    Gruß Kardanfan.

    ..... und wer ohne Schuld ist, der Werfe den ersten Stein .....

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #9
    Das abgelesene Kennzeichen dürfte rechtswirksam sein und mMn wirst du nach Aufforderung auch dein Fahrzeug vorführen müssen. Aber wozu sollte eine Vorführung nötig sein? Dich als Fahrer müssen sie zweifelsfrei identifizieren und ob sie das dank ihrer modernen Technik geschafft haben, lässt du dir nachweisen. Fordere doch mit dem Anhörungsbogen, in dem du keinerlei Aussagen machst, mal einen Nachweis der Behörde zum Fahrer an. In der Anhörung hast du auch den Tatvorwurf und kannst dir schon ggf. die kommende Strafe ausrechnen - und auch, ob sich vllt. ein Gang zum RA lohnt.

    Grüße
    Steffen

  10. Registriert seit
    30.03.2010
    Beiträge
    294

    Standard

    #10
    Zitat Zitat von Watsmann Beitrag anzeigen
    Hallo Boxbaer

    es gibt aber auch die Möglichkeit, e i n f a c h für seine Fehler einzustehen.

    Grüsse Achim
    Wie ich so ne Kommentare hasse. Besserwisser, Denunzianten und Co das ist Deutschland.......Brechreiz! Ist doch Nachzuvollziehen, wenn jemand fragt , ob es evtl. noch einmal straffrei ausgeht. Die meisten Blitzer stehen nicht vor Schulen oder so, sondern da wo sie den meisten Profit abwerfen. Von daher halte ich solche Fragen für gerechtfertigt! Oder schreibt Du Abends den Behörden einen Brief, wann und wo Du 10 km/h zu schnell warst? Achim ( aber ein anderer! )


 
Seite 1 von 9 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Stoßdämpfer vorne ): ohne Feder echt schwergängig
    Von Zeebulon im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.04.2013, 16:44
  2. Bremszangen vorne li./re. neu - Federbein vorne
    Von fischsemmel im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.05.2011, 21:04
  3. Biete F 650 (GS, Dakar) Einzylinder für Dakar ohne ABS -- Stahlflexleitung blau vorne NEU
    Von CP03080 im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 20.01.2011, 13:47
  4. ESA Vorne
    Von Jörgen im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.07.2010, 22:20
  5. Bremsscheibenwechsel vorne
    Von beppi-b im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 21
    Letzter Beitrag: 14.06.2009, 10:22