Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 47

Radfahrer! Es wird immer besser...

Erstellt von C-Treiber, 13.06.2013, 01:10 Uhr · 46 Antworten · 3.876 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Perseus Beitrag anzeigen

    Diesen Thread wird doch wohl niemand ernst nehmen?
    Wieso nicht? Wenn Du nen Mofa kaufst (25km/h) brauchst Du nen Kennzeichen und ne Prüfbescheinigung, das Ding hat vernünftige Bremsen.

    Nen Fahrrad schafft locker 40, die Bremsen sind ne Lachnummer und jeder darf ohne jeglichen Kenntnis- und Eignungsnachweis damit am Straßenverkehr teilnehmen.

    Kennzeichen- und Führerscheinpflicht für Radfahrer!

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Also, ich muss sagen, das mir in letzter Zeit einige Senioren aufgefallen sind, die überhaupt nicht mit ihrem E-Bike klar kommen. Einer wäre mir fast an der Kreutzung vor das Auto gefahren, da er beim Bremsen wohl vergessen hat den Knopf loszulassen. Als ich dann gesehen habe, das er überhaupt nicht mehr richtig laufen konnte, geschweige denn halbwegs vernünftig absteigen, frage ich mich, was so einer im Strassenverkehr zu suchen hat.
    Bei den E-bikes die ich kenne, wird der elektrische Vortrieb automatisch beim Betätigen einer Bremse unterbrochen.
    Da ist nix mit “Knopf drücken“.

  3. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Islay Beitrag anzeigen
    Man redet immer mit dem , den man auch zitiert. Also nein, nicht mit dir.

    Es ist hier halt oft so, wenn die intolleranten Kneipenparolen nicht auf breite Zustimmung treffen, dann ist es halt nur ein Witz gewesen.

    Schuld sind natürlich immer die anderen. Man hat ja Vorfahrt.
    Das ist richtig, aber hier im Forum wird es oft anders gehandhabt. Fußgänger, die kommen halt nicht mit 40km/h unbeleuchtet im Gegenverkehr on einer Einbahnstraße angerauscht.

    - - - Aktualisiert - - -

    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Also, ich muss sagen, das mir in letzter Zeit einige Senioren aufgefallen sind, die überhaupt nicht mit ihrem E-Bike klar kommen. Einer wäre mir fast an der Kreutzung vor das Auto gefahren, da er beim Bremsen wohl vergessen hat den Knopf loszulassen. Als ich dann gesehen habe, das er überhaupt nicht mehr richtig laufen konnte, geschweige denn halbwegs vernünftig absteigen, frage ich mich, was so einer im Strassenverkehr zu suchen hat.
    Aber warum stellst Du ein körperliches Gebrechen auf einen Level mit denen deren geistige Kapazität nicht ausreicht am Straßenverkehr teilzunehmen? Nur weil jemand nicht mehr vernünftig laufen kann, ist er ja nicht blöd.

    Gut die Reaktionsfähigkeit läßt nach, das Sehvermögen und das Hörvermögen auch. Ich hoffe jedenfalls, das meine Erkenntnisfähigkeit ausreicht um auszusteigen, wenn es so weit ist.

  4. Registriert seit
    04.10.2010
    Beiträge
    119

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von C-Treiber Beitrag anzeigen
    Wieso nicht? Wenn Du nen Mofa kaufst (25km/h) brauchst Du nen Kennzeichen und ne Prüfbescheinigung, das Ding hat vernünftige Bremsen.

    Nen Fahrrad schafft locker 40, die Bremsen sind ne Lachnummer und jeder darf ohne jeglichen Kenntnis- und Eignungsnachweis damit am Straßenverkehr teilnehmen.

    Kennzeichen- und Führerscheinpflicht für Radfahrer!
    Dann bin ich für Tempo 20 im Straßenverkehr, dann schafft es auch ein normaler Radfahrer mit der grünen Welle.

    Und für regelmäßigen Bremsentüv für Fahrräder.

    Sorry, ich kann´s halt nicht ernst nehmen, weil´s keine 100%ige Sicherheit im Leben geben wird, auch nicht durch 100% Vorschriften und deren Überwachung.
    Ich wohne hier in München und da werden tatsächlich Radfahrer kontrolliert und gestraft (Rotlicht missachtet, Fahren gegen die Fahrtrichtung, Beleuchtung am Fahrrad, Radwegbenutzungspflicht, Fahren auf dem Gehweg, ...
    Als hauptsächlich Autofahrer finde ich es lustig, dass es die Radfahrer auch mal erwischt. Aber wenn wir alles regeln wollen, dann brauchen wir zur Nachwuchszeugung auch noch irgend wann einen Kenntnis- und Eignungsnachweis.
    Und was wird´s nützen? Nix

  5. Registriert seit
    26.02.2011
    Beiträge
    7.108

    Standard

    #25
    Radfahrer in Berlin sind eine Katastrophe ;Rechthaberisch ,Rücksichtslos auf Gehwegen fahren ,bei Rot über die Ampel und dir einen Vogel zeigen,
    wenn man an der Ampel bei Rot anhält und sie an der weiterfahrt hindert.
    Teilweise ist das unsere Generation , die ihre Kinder im Herbst ohne Licht zur Schule fahren lassen ..im Dunklen ..!
    Bierflasche oder Handy in der Hand ... wer in Berlin lebt ,kennt das alles.
    Diese beknackten Fahrräder ohne Bremse nur Rücktritt und die Liegeräderfraktion extrem aggressiv gegenüber Autofahrer.
    2 Taschen am Lenker und ein Kleinkind hinten drauf , Natürlich auf der Strasse neben dem Fahrradweg.

  6. Registriert seit
    24.09.2012
    Beiträge
    11.841

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von Perseus Beitrag anzeigen
    Dann bin ich für Tempo 20 im Straßenverkehr, dann schafft es auch ein normaler Radfahrer mit der grünen Welle.

    Und für regelmäßigen Bremsentüv für Fahrräder.

    Sorry, ich kann´s halt nicht ernst nehmen, weil´s keine 100%ige Sicherheit im Leben geben wird, auch nicht durch 100% Vorschriften und deren Überwachung.
    Ich wohne hier in München und da werden tatsächlich Radfahrer kontrolliert und gestraft (Rotlicht missachtet, Fahren gegen die Fahrtrichtung, Beleuchtung am Fahrrad, Radwegbenutzungspflicht, Fahren auf dem Gehweg, ...
    Als hauptsächlich Autofahrer finde ich es lustig, dass es die Radfahrer auch mal erwischt. Aber wenn wir alles regeln wollen, dann brauchen wir zur Nachwuchszeugung auch noch irgend wann einen Kenntnis- und Eignungsnachweis.
    Und was wird´s nützen? Nix
    Naja, wenn ich mir hier so angucke wer so Nachwuchs in die Welt setzt, wäre das ne echte Überlegung.

    Was hat das mit Sicherheit zu tun? Nichts. Mach Du Dich mal lang, wegen einem Deppen der unerlaubterweise unbeleuchtet mitten auf der Fahrbahn entgegen der Einbahnstraße unterwegs ist, in die Du gerad einbiegst. Und das Schwein haut ab und läßt Dich liegen, ob Du wieder aufstehen kannst oder nicht. Die 3200 DM Schaden waren noch das geringste Problem dabei. Dem Deppen der mir bei roter Fußgängerampel in die Seite vom Auto geknallt ist, dem haben sie zwar den Lappen abgenommen, aber auf meinem Schaden bin ich sitzengeblieben, weil nichts zu holen war, ganz unabhängig von der ganzen Rennerei mit Gericht und so, nur weil der sich die Nase blutig geschlagen hat.

    In München, Wasserburger Landstraße - Berg am Laim sagt Dir sicher was. Abbiegen in Leuchtenbergring oder andere Richtung. Das ich da keinen platt gefahren habe, war pures Glück. Schön ist auch Obersendlingen. Und richtig Klasse fand ich Haar, Neukäferloh, Vaterstetten. Radfahrer die bei Rot durchfahren und Dich beschimpfen weil Du bei Grün fährst.

  7. Registriert seit
    27.05.2012
    Beiträge
    1.193

    Standard

    #27
    Das Leben ist so gefährlich und vor allem die anderen sind immer total bescheuert.
    Also ich finde vor jedem Motorrad sollte einer mit einer roten Laterne vorweg laufen, wie in England vor 100 Jahren.

  8. Registriert seit
    09.05.2012
    Beiträge
    609

    Standard

    #28
    Habe jetzt keine Lust alle zu zieteieren, die mich zitiert haben. Ich finde es unverantwortlich im Strassenverkehr Andere zu gefährden, weil man nicht her der Lage bzw. seines Fortbewegungsmittels ist. Es sind jetzt gerade halt viele Senioren die mit den E-Bikes rumfahren. Mein Opa hat auch mit 85 seinen Lappen abgegeben, da er selbst eingesehen hatte, das es zu gefährlich ist, wenn er mit dem Auto fährt. Radfahren hat er mit 90 drangegeben, da ist er aber mit 15 kmh rumgeeiert und nicht mit 35 wie die Ebikes. Meine meinung.

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    ... und nicht mit 35 wie die Ebikes. Meine meinung.
    e-bikes dürfen max 25km/h mit motorhilfe fahren.
    sind sie schneller, benötigen sie ein versicherungskennzeichen und der fahrer den mofa-lappen.

  10. Beduine Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Brother-uwe Beitrag anzeigen
    Habe jetzt keine Lust alle zu zieteieren, die mich zitiert haben. Ich finde es unverantwortlich im Strassenverkehr Andere zu gefährden, weil man nicht her der Lage bzw. seines Fortbewegungsmittels ist. Es sind jetzt gerade halt viele Senioren die mit den E-Bikes rumfahren. Mein Opa hat auch mit 85 seinen Lappen abgegeben, da er selbst eingesehen hatte, das es zu gefährlich ist, wenn er mit dem Auto fährt. Radfahren hat er mit 90 drangegeben, da ist er aber mit 15 kmh rumgeeiert und nicht mit 35 wie die Ebikes. Meine meinung.
    Sorry Uwe, aber du verwechselt da etwas! Das was du meinst sind keine ebikes, das sind Pedelecs und wenn damit jemand mit 35 km/h "rumeiert" dann muss er schon fit sein!
    Denn ein Pedecle ist ein Fahrrad mit limitierter Tretunterstützung und hat die Eigenschaft, dass der Elektromotor nur bei Kurbelbewegung wirkt. Er unterstützt also nur das Treten. Diese Pedelecs sind als Fahrzeuge von der EU-Kraftfahrzeugrichtlinie dann ausgenommen, wenn sie auf eine mittlere Leistung des Motors von 250 Watt limitiert sind und die Unterstützung des Motors ab 25 km/h abregelt.

    Bei einem ebike handelt es sich um Elektrofahrräder, deren Antriebsmotor das Fahrzeug autonom, also ohne Pedalieren, in Bewegung setzt, und diese benötigen eine Strassenzulassung.

    Und ich bin echt froh das es diese Pedecles mittlerweile gibt, denn mit meinem Bergbügeleisen bin ich mindestens 150 km jede Woche im Mittelgebirge unterwegs! Bei meinem aktuellen Fitnesszustand wäre das mit meinem normalen MTB, in meiner Wohngegend, für mich unmöglich




 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritverbrauch meiner Berta GSA...um so älter desto besser wird sie!!!
    Von gstreiberstgt im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2012, 13:04
  2. Deutschland wird immer beliebter im mittleren Osten!
    Von Beduine im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 21:26
  3. Kupplungsflüssigkeit wird immer weniger
    Von Pro-Biker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.09.2011, 21:03
  4. Ladekontrollleuchte wird immer heller
    Von mmmarkus im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.08.2011, 03:44
  5. Dummheit wird IMMER bestraft!
    Von Nordlicht im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 22.06.2010, 20:55