Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 44

Rückstufung im Schadensfall!

Erstellt von sound, 22.02.2016, 20:11 Uhr · 43 Antworten · 3.517 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.386

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    ....
    Und wenns doch passiert wirst Du sowieso von sämtlichen Gesellschaften gnadenlos besch.ssen.
    Wofür man bei nem Moped ne Vollkasko braucht erschliesst sich mir sowieso nicht. Bei kleinen Rutschern in den Graben oder Umfallern zahlst Du wegen der Selbstbeteiligung und der zu erwartenden Hochstufung eh lieber selbst, und wenns Dich so erwischt, dass die Kiste Schrott ist, hast Du auf der Intensivstation wahrlich andere Probleme, als Dir über die Finanzierung des nächsten Mopeds Gedanken zu machen (wenn Du überhaupt noch denken kannst!) ...
    Unsinn. Die Vollkasko hat mir den Arsch gerettet. Ohne Vollkasko hätt ich jetzt keine BMW mehr, oder halt nur noch deren Trümmer.

    Bei mir war nach meinem Unfall auf der nächsten Rechnung trotz Bonusschutz eine höhere Prämie ausgewiesen. Ich bin der Sache nachgegangen. Die haben aus meinem Unfall einen Fall 00 und einen Fall 01 gemacht und das dann als zwei Unfälle verbucht. Das habe ich dann erfolgreich reklamiert und ich habe somit weiterhin die tiefste Prämie.

  2. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Wofür man bei nem Moped ne Vollkasko braucht erschliesst sich mir sowieso nicht. Bei kleinen Rutschern in den Graben oder Umfallern zahlst Du wegen der Selbstbeteiligung und der zu erwartenden Hochstufung eh lieber selbst, und wenns Dich so erwischt, dass die Kiste Schrott ist, hast Du auf der Intensivstation wahrlich andere Probleme, als Dir über die Finanzierung des nächsten Mopeds Gedanken zu machen (wenn Du überhaupt noch denken kannst!) ...
    Entschuldige bitte, aber das ist Unsinn. Ein Motorrad hat auch ohne dass der Fahrer stationär im Krankenhaus liegt, recht schnell einen Totalschaden. Und dann ist es gerade bei den Preisen in der Reiseendurosparte schon beruhigend und heilungsfördernd zu wissen, dass man zwar 15.000 Euro geschrottet hat, aber bald einen neuen Anlauf nehmen kann.

  3. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.377

    Standard

    #13
    (Schön, dass hier sachlich ohne jegliche Pauschalisierungen diskutiert wird... )

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #14
    Ich würde das mit der möglichen Rückstufung nicht so verbissen sehen. Wir sind uns vermutlich einig, dass eine VK bei einem Motorrad überdurchschnittlich teuer ist und sich deshalb nur bei einem Motorrad lohnt, das entsprechend wertvoll ist. Wenn man jetzt wirklich einen VK-Schaden hat, kann man anschließend immer noch die VK-Versicherung kündigen und auf TK weiterfahren - und zahlt trotz Hochstufung weniger als zuvor. Für mich ist eine VK vor allem wichtig als "Bremsfallschirm" bei neuen und vor allem bei finanzierten Fahrzeugen. Blöd ist es nämlich, wenn die Kiste Schrott ist und man dennoch die Raten weiter zahlt.

  5. Registriert seit
    01.09.2007
    Beiträge
    6.272

    Standard

    #15
    Hallo
    bei mir gab es keine TK ohne SB.
    Also für 75 Euro mehr habe ich jetzt TK ohne SB und VK mit 500 Euro SB.

    Ganzjährig, 85 PS und 1000 Jahre schadensfrei

    Gruß Jürgen

  6. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    614

    Standard

    #16
    Unterschiedliche Rückstufungen sind normal. Die billigen Versicherungen Stufen im Schadensfall gerne mehr zurück, so zumindest meine Erkenntnis. Da ist es manchmal angenehmer, eine Versicherung zu nehmen, die einen nicht gleich auf Anfängerniveau zurückstuft, kostet dann halt ein paar Euro mehr.
    Geiz ist geil gilt nicht immer.....

  7. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Frangenboxer Beitrag anzeigen
    Geiz ist geil gilt nicht immer.....
    Zumindest wenn man nicht fahren kann

  8. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von sampleman Beitrag anzeigen
    Ich würde das mit der möglichen Rückstufung nicht so verbissen sehen. Wir sind uns vermutlich einig, dass eine VK bei einem Motorrad überdurchschnittlich teuer ist und sich deshalb nur bei einem Motorrad lohnt, das entsprechend wertvoll ist. Wenn man jetzt wirklich einen VK-Schaden hat, kann man anschließend immer noch die VK-Versicherung kündigen und auf TK weiterfahren - und zahlt trotz Hochstufung weniger als zuvor. Für mich ist eine VK vor allem wichtig als "Bremsfallschirm" bei neuen und vor allem bei finanzierten Fahrzeugen. Blöd ist es nämlich, wenn die Kiste Schrott ist und man dennoch die Raten weiter zahlt.
    Tschuldigung (für meinen Unsinn), aber da bin ich konservativ: ein Moped was ich nicht bezahlen kann, dass kaufe/fahre ich auch nicht. Es handelt sich hier um ein (Luxus-) Hobby, dafür mache ich doch keinen Deckel - nirgends! Hab ich kein Geld, hab ich auch kein Mopped, so einfach ist das. Und schrotte ich die Kiste (die ich natürlich bezahlt habe) dann kauf ich ne Neue. Hab ich das Geld nicht, dann gibts halt keine. Dafür brauch ich keine VK, nur ein Konto. Nicht von ungefähr fahr ich nur nen popeligen Einzylinder.

    HPf + TK + 150,- SB = 83,-€ im Jahr!
    Dafür lohnt sich noch nicht mal ein Bruchstrich auf dem Schild!

  9. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.104

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von mmo-bassman Beitrag anzeigen
    Tschuldigung (für meinen Unsinn), aber da bin ich konservativ: ein Moped was ich nicht bezahlen kann, dass kaufe/fahre ich auch nicht. Es handelt sich hier um ein (Luxus-) Hobby, dafür mache ich doch keinen Deckel - nirgends! Hab ich kein Geld, hab ich auch kein Mopped, so einfach ist das. Und schrotte ich die Kiste (die ich natürlich bezahlt habe) dann kauf ich ne Neue. Hab ich das Geld nicht, dann gibts halt keine. Dafür brauch ich keine VK, nur ein Konto. Nicht von ungefähr fahr ich nur nen popeligen Einzylinder.

    HPf + TK + 150,- SB = 83,-€ im Jahr!
    Dafür lohnt sich noch nicht mal ein Bruchstrich auf dem Schild!
    Wie ich schon in einem anderen Thread schrob: leisten können sich ein teureres Motorrad auch die, die es in Raten abstottern. Die sparen nur eben nicht vorher an, sondern zahlen nach dem Kauf und dafür mit "Strafgebühr". Und selbst wenn die Leute ihr Motorrad gleich in voller Summe bezahlt haben - warum sollen sie das Risiko eines nicht unerheblichen Totalverlusts nicht absichern? Leute wie du, die meinen, alles aus der Portokasse bezahlen zu müssen oder eben zu darben, sind doch löblicherweise die Ausnahme.

  10. Registriert seit
    06.01.2015
    Beiträge
    1.402

    Standard

    #20
    VK ist in meine Augen schon aus psychologischer Sicht sinnvoll!!

    Ein KD von mir fröhnt dem sehr beschwingten Fahrstil.
    In Folge hatte er bei einer gemeinsamen Ausfahrt einen stuntreifen Rutscher...
    Ergebnis:
    BMW R 1200GS LC, 3 Monate alt...Totalschaden
    Er selber hatte ausser den "Kampfspuren" am Anzug nichts.


    Seine Reaktion nachdem er wieder aufgestanden war und sein Motorrad gesehen hatte:
    So ein Scheiss....muss ich mir ne neue kaufen...


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Fahrt Ihr auch im Gelände?
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 61
    Letzter Beitrag: 21.12.2007, 12:26