Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 32

schnelle und gute Hilfe für einen von der Zeit gehetzten

Erstellt von cojoten_carl, 27.08.2015, 10:05 Uhr · 31 Antworten · 2.760 Aufrufe

  1. Registriert seit
    21.03.2011
    Beiträge
    375

    Standard schnelle und gute Hilfe für einen von der Zeit gehetzten

    #1
    Moin aus dem schönen Imperia in Italien,

    auch ein Nordlicht traut sich an ein weiter südlich gelegenes Meer. Ich bin gerade auf einer kleinen Runde aus dem Norden Deutschlands über Österreich Schweiz, Italien, Frankreich nach Barcelona und über Frankreich und die Oberpfalz zurück nach Hause. Am Anfang noch ein Motorradtreffen in Nordhessen mit Ausfahrt in den Thüringer Wald eingestreut.
    Lange vor der Tour habe ich alles geplant und doch einen Fehler begangen. Ich hatte mich mit meinem Freundlichen verabredet, mal ein Stündchen aufs Mopped zu schauen, habe das dann aber aus "Zeitgründen abgesagt.
    Am Anfang war alles gut, auf kleinen Straßen bis nach Lindau, dann durch den Bregenzer Wald Richtung Stilfser Joch, Bormeo, Lago Maggiore Richtung Lago Viverone. Kurz hinterm Lago Maggiore hörte ich dann von vorne ein nicht schönes Geräusch, Metall auf Metall . Die Bremsbelege waren es. Also weg von der schönen Route und auf direktem Weg vorsichtig zum Hotel am Lago Viverone gefahren. Das ist knapp 60 km nördlich von Turin. Ran ans Internet und einen BMW Service in Turin rausgesucht. Dolza Srl gefunden und dort angerufen. Ein Fabio hat sich meiner Sorgen angenommen, in Englisch, und mich 5 Minuten später angerufen, dass Sie die passenden Beläge da haben, und ich am nächsten Morgen mich bei Gerorgio dem Service Leiter melden soll. Also ich war um 8:30 dort und bin nett empfangen worden, man hat sich gleich um meinen Fall gekümmert und so konnte ich um 9:05 mit meinem Mopped die Reise fortsetzen. Der Preis für diese Sache war auch noch so, dass ich mir gestern ein schönes Abendessen am Mittelmeer leisten konnte!
    Also möchte ich mich hier nochmal bei allen beteiligten Mitarbeiten von Dolza bedanken, besonders von dem Monteur dessen Namen ich leider nicht weiß.
    mein Lerneffekt: Man sollte sich vor einer reise alle notwendige Zeit nehmen.

  2. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #2
    Lession learned

  3. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #3
    schön, dass Dir geholfen werden konnte, aber mein Mitleid hast Du bei einer dermaßenen Nachlässigkeit sicher nicht. Belagstärke zu prüfen ist 1. Pflicht und 2. eine Sache von Sekunden, selbst für den Dümmsten

  4. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von cojoten_carl Beitrag anzeigen
    (...) Man sollte sich vor einer reise alle notwendige Zeit nehmen.
    ...und Bremsbeläge dabeihaben. Die kann man leicht selber wechseln.

    Was machst'n in der Oberpfalz?

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    6.001

    Standard

    #5
    Bremsbelagstärke ist bei längeren Touren neben Ölstand, Bremsfluidstand und Luft-/Reifenprofilkontrolle so ziemlich das wichtigste.....

    Das zu schlabbern ist gewaltig nachlässig.

    Einziger Trost ist, das man das Moped beim ersten metallischen Schaben noch stehenlassen kann.

  6. Registriert seit
    25.09.2012
    Beiträge
    670

    Standard

    #6
    Dann mal noch Gutes Reisen, der Herr !
    Komm heile zurück.

  7. Registriert seit
    30.11.2013
    Beiträge
    1.078

    Standard

    #7
    Und mein Lerneffekt:
    Wenn ich noch nicht mal in der Lage bin ein paar Bremsbeläge selbst zu wechseln, würde ich mich nicht trauen, mich weiter weg als 100km von meinem Freundlichen zu bewegen, kann ja sonstwas passieren ... Absoluter Wahnsinn, sich mit solchem technischen Know-How ins Mafialand zu wagen. Hoffentlich hast Du einen internationalen ADAC-Schutzbrief und ne entsprechende Wahnweste ...
    Duck und wech ...

  8. Registriert seit
    08.05.2011
    Beiträge
    4.279

    Standard

    #8
    Man kann's aber auch übertreiben.

  9. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #9
    Zitat Zitat von Schlonz Beitrag anzeigen
    schön, dass Dir geholfen werden konnte, aber mein Mitleid hast Du bei einer dermaßenen Nachlässigkeit sicher nicht. Belagstärke zu prüfen ist 1. Pflicht und 2. eine Sache von Sekunden, selbst für den Dümmsten
    das könnte man auch etwas empathischer formulieren ... hmmm ?

  10. Registriert seit
    07.08.2009
    Beiträge
    2.624

    Standard

    #10
    Bremsbeläge im Urlaub ist immer ein schönes Thema. Wenn man die neuen dabei hat, ist es kein Problem. Sie sind ja schnell gewechselt.






    Was ich bisschen doof finde, ist wenn man erst im Urlaub drauf kommt, dass die Beläge schrott sind und man dann einen Händler suchen muss.







    Solche Schrauberpausen sind immer wieder nett.

    Allgemein ist es sehr gut, wenn man man sich -bis zu einem bestimmten Punkt- selber helfen kann unterwegs.





    Gruß
    Jochen


 
Seite 1 von 4 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. passende und gute Abdeckplane für 850GS
    Von MaxR850Gs im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 02.09.2015, 12:42
  2. Suche DB-Eater und ein schellenband für einen Laser Hotcam(1150gs)
    Von ole-brom im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 06.03.2011, 21:15
  3. Hilfe für einen Schrauberkollegen
    Von christopherstreet im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.10.2010, 13:13
  4. Motor und Tankschutzbügel für R1100GS von H&B
    Von jugeldi im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 09.02.2006, 18:57
  5. Und noch ein Gruß von der Küste...
    Von JF im Forum Neu hier?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 14.12.2005, 10:53