Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 57

sind wir fahrende Melkkühe geworden?

Erstellt von Christian S, 20.06.2014, 21:24 Uhr · 56 Antworten · 5.438 Aufrufe

  1. Registriert seit
    18.03.2013
    Beiträge
    5.812

    Standard

    #11
    Kann mir alles nicht passieren...

    Um "Bikertreffs" mache ich schon immer einen großen Bogen...
    Und aufgewärmten und abgestandenen Filterkaffee akzeptiere ich auch nicht.

  2. Registriert seit
    30.07.2013
    Beiträge
    4.361

    Standard

    #12
    Auch wenn ich über die bemängelten Preise nur milde lächeln kann, ich halts da wie Huck. Wüsste auch nicht, warum ich ums verrecken genau zum Bikertreff muss.

  3. Registriert seit
    19.01.2012
    Beiträge
    989

    Standard

    #13
    "Sachsenkurve" an der Sorpe (einer von mehreren Treffs dort...):

    Gestern bei Nieselregen mit etlichen Motorradkollegen spontan zusammen gesessen und (Tour-)erfahrungen ausgetauscht.
    Das geht übrigens auch mit "Markenfremden"......auch mit Supersportlern...
    Deshalb fahre ich diese Stellen gerne an, aber ebenso ganz neutrale Cafès oder Restaurants, wo ich immer freundlich bedient werde.
    Einen Bogen mache ich bewußt um Treffs mit dem ausdrücklichen Hinweis, dass ich als Motorradfahrer willkommen bin..

    Zurück zur "Sachsenkurve":

    wirklich große Currywurst mit Pommes und Mayo 4,20 Euro
    Danach einen großen Pott frischen Kaffee für 1,50 Euro
    frischen Kuchen gibt's auch zum moderaten Preis...
    ...und dazu noch eine Supernette Gastronomiemannschaft

    Toiletten sauber und kostenlos...

    Für interessierte, die hier im Sauerland unterwegs sein wollen, kann ich eine ganze Anzahl von
    wirklich netten Treffs empfehlen.

  4. Registriert seit
    26.04.2008
    Beiträge
    4.043

    Standard

    #14
    Weils es auch ettliche gibt, welche echt sind, authentisch und traditionell und das Preis-Leistungsniveau passt. Bei mir in der Ecke z.B. die Kathi Bräu.....da steht aber auch kein Schild welches explizit darauf hinweist.
    Ich finde solche Treffen wie BMW Garmisch, HD Faak usw. viel abstossender, da hast Abzockepreise und es wimmelt nur so von Posern....auch wenn sie nicht auffalen, weil es so viele sind.

    Das Problem mit diesen "Biker`s Welcome" Schildern (ich hasse das Wort "Biker" eh ), wenn du in einer Ecke bist, wo du dich nicht als Insider auskennst mit der Gastro, so ein Schild aber an eventuell fast jedem Gasthaus steht wie in manchen Regionen, dann macht es die Selektierung auch nicht leichter.

  5. Registriert seit
    21.01.2013
    Beiträge
    2.850

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von crusader Beitrag anzeigen
    melkkühe sind nur die , die sich melken lassen ,
    Wahre Worte. Zum Essen zu einem "Bikertreffpunkt" zu fahren ist ungefähr so als würde man bei einer Döner Bude halten (Brot, frischer Salat, Fleisch und leckere Sosse für 3,50 Euro), um Benzingespräche zu führen. Irgendwas ist da falsch aber es soll ja sogar Melkkühe geben, die zahlen 10 Euro für einen Liter Öl mit Propellerlogo...

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #16
    Naja, wie der Kollege schon sagte, es gibt da einige „gewachsene" Motorradtreffpunkte. Oder solche, wie die „Bikerranch" in der Eifel, oder auch das Cafe beim „Thunderbike", die wo trotzdem beide Füsse auf dem Boden der Tatsachen haben. Zudem ist es in manchen Ecken nicht so einfach eine Gastronomie zu finden.

    Ich persönlich kann ganz gut auf ausgewiesene „Biker"-Treffpunkte oder -Hotels verzichten. Aber würde auch keine Kampagne gegen diese führen. . .

  7. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #17
    Eigentlich sowieso ein Witz mit "Bikers welcome".

    Das suggeriert ja, daß man in den Gaststätten ohne Schild als Moppedfahrer und Kunde "not welcome" ist. Was ich aus der Erfahrung raus nicht betätigen kann, außer vielleicht in absoluten Ausnahmefällen. Selbst in Restaurants oder Hotels der gehobenen Kategorie hatten wir da noch keine Probleme. Auch dort sind wir überaus zuvorkommend behandelt worden, sogar teilweise so extrem freundlich, hilfsbereit und serviceorientiert, daß wir manchmal von dem Sonderservice überrascht waren. Sehr professionell! Nur die Gäste sind manchmal schräg drauf, wenn "die Rocker" platznehmen. Da gibt's schon mal pickierte Blicke von den Tischnachbarn. Was uns immer wieder amüsiert.

    Pfingsten waren wir im Biergarten einer Gaststätte, da haben uns (mein Schnurtzelschnäutzchen und mich) die Gäste angeschaut, als kämen wir von 'nem anderen Stern. Aber das hing wohl auch damit zusammen, daß wir bei der brütenden Hitze in voller Montour unterwegs waren und meine Endurostiefel etwas martialisch aussehen...

  8. Registriert seit
    20.04.2014
    Beiträge
    231

    Standard

    #18
    Zitat Zitat von Quallentier Beitrag anzeigen
    ...Nur die Gäste sind manchmal schräg drauf, wenn "die Rocker" platznehmen. Da gibt's schon mal pickierte Blicke von den Tischnachbarn. Was uns immer wieder amüsiert. ...
    bei manchen ist es vielleicht aber auch der Gedanke "Schei... das würde ich jetzt auch lieber machen, als hier im feinen Zwirn mit Schwiegermama zu sitzen."

  9. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #19
    Das kann natürlich gut sein

  10. Registriert seit
    05.10.2007
    Beiträge
    5.262

    Standard

    #20
    Diese pikierten blicke erlebe ich nur, wenn eine Horde Biker das Lokal stürmt, mit dem ganzen, teils verdreckten geraffel ungefragt die doppelte Tischmenge blockiert, nur knapp akzeptable Tischmanieren zeigt und noch dazu sowohl inhaltlich als auch lautstärkemässig keinerlei Dämpfung zeigen. Hauptsache Fun- einen Dreck auf die anderen! Es liegt nahe, dass solche Typen auch auf der strasse so sind- vielleicht auch deshalb die Blicke?
    Leider legen viele Töffgruppen ein solches verhalten an den tag, weshalb ich meist zahle und gehe, wenn die Hunnen das Lokal erobern...
    Ich bin kein biker, ich bin kein rocker, ich bin ein Holger- da interessiert es nicht, ob mein Fahrzeug speziell willkommen ist.
    Sollte ich jemals ein spezielles Motorradlerverhalten an den Tag legen, gebe ich wohl das Hobby auf!
    Ich hab es noch KEIN EINZIGES mal erlebt, dass es schwierig wurde, wenn ich- selbst mit nasser Regenkombi- in einer Beiz VOR DEM HINSETZEN gefragt habe, wo ich meine nassen sachen möglichst schonend deponieren könne.
    Für mich heisst "biker welcome" meist: zwar laut und ungemütlich, dafür aber teuer.
    Wird nur angesteuert, wenn ich bewusst andere Töffleute treffen will. Dann aber auch ohne Gemecker über die Preise- das weiss man eigentlich vorher.


 
Seite 2 von 6 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Sind wir die Melkkühe ?
    Von Biting Cock im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 68
    Letzter Beitrag: 21.06.2014, 12:33
  2. Sind wir die vergreiste Bikergemeinde??
    Von callisto im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 73
    Letzter Beitrag: 17.02.2013, 12:54
  3. Sind wir der 51. US Bundesstaat ?
    Von frank69 im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 58
    Letzter Beitrag: 07.11.2012, 23:39
  4. Sind wir alle dem BMW-Wahn verfallen????
    Von midlife im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 152
    Letzter Beitrag: 15.12.2010, 21:42
  5. Hier sind wir
    Von Schubi im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.08.2005, 18:35