Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte
Ergebnis 91 bis 100 von 137

Solo oder Gruppe

Erstellt von 0309k, 28.12.2015, 10:41 Uhr · 136 Antworten · 15.442 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #91
    Zitat Zitat von mar1kus Beitrag anzeigen
    Es gibt für mich vier Arten zu fahren:

    1. Solo: Wenn ich entspannen und fotografieren will.
    2. In einer kleinen Gruppe die ich gut kenne: für maximalen Fahrspaß.
    3. Mit dem ganzen Club, wenn Geselligkeit und viel Lachen beim ApreBike das wichtigste sind.
    4. Reisen: am liebsten mit einem oder zwei guten Kumpels oder auch alleine
    Habe nicht alles gelesen hier, aber das beschreibt meine Meinung am Besten.

    Das 'Problem' kenne ich aber auch anders, dass nämlich einige, die wenige km im Jahr fahren und daher vorsichtiger sind, bei den immer fahrenden nicht mitfahren möchten, weil sie denken, die rauschen denen immer weg (was sich nicht toll anfühlt, auch wenn man es weis) oder denen immer ein Klotz am Bein ist.

    Alleine, zu dritt mit gleichem Level oder eine größere Gruppe sind unterschiedliche Touren und je nachdem, was ich möchte, mache ich dann.
    Wenn mir die Menschen wichtig sind, dann gehe ich den Kompromiss ein und lasse den Gashahn etwas ruhiger.
    Wenn ich 'rasen' will, fahre ich mit ausgewählten oder alleine. Gehe also den Kompromiss ein, dass es nicht so viele Menschen sind, mit denen ich unterwegs bin.

    Aber das weiß ich vorher.

  2. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #92
    +1

  3. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #93
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    1. Solo: Wenn ich entspannen und fotografieren will.
    2. In einer kleinen Gruppe die ich gut kenne: für maximalen Fahrspaß.
    3. Mit dem ganzen Club, wenn Geselligkeit und viel Lachen beim ApreBike das wichtigste sind.
    4. Reisen: am liebsten mit einem oder zwei guten Kumpels oder auch alleine
    Habe nicht alles gelesen hier, aber das beschreibt meine Meinung am Besten.
    .....
    Ebenfalls meine Meiung

  4. Registriert seit
    07.07.2009
    Beiträge
    3.024

    Standard

    #94
    Zitat Zitat von Uli G. Beitrag anzeigen
    .....
    Uli (längste "Schleppe" 130 Motorräder, anlässlich einer von mir geplanten Kundenausfahrt. Größte Gruppe, ich mittendrin, ca. 200 Mopeds unter Polizeibegleitung, anlässlich des 10-jährigen Bestehens der Harley Ownwers Group Chapter Braunschweig.....
    Uli, Hochachtung vor Deinem Organisationstalent

    Das sind Dimensionen, bei denen ich unter Garantie nicht dabei bin. Mir ist mal ein chapter im Moseltal gegegnet, 40-50 HDs jeglicher Art (außer hardcore chopper und HA) -- never ever not

    Gerne seh ich mir Bild an von den BMW days oder HD days oder Sturgis & Co. -- aber mit dem Moped mittendrin ??? Danke, da verzichte ich zu Gunsten anderer.

  5. Registriert seit
    26.05.2010
    Beiträge
    184

    Beitrag Solo oder Gruppe

    #95
    Hallo Leute
    Ich fahre lieber solo .Ich hab zu viel blöde Erfahrungen mit Unpünktlichkeit usw. gemacht.Ich habe nicht viel Freizeit,in dieser habe ich definitiv kein Bock mich zu ärgern.Da ich Schicht arbeite ist es sowieso schwer Termine zu machen die allen passen.
    So fahr ich wann ich Lust und Zeit habe wohin ich will und solange ich will.

    Allerdings hatte ich auch schon tolle Touren in der Gruppe ( 3-5 Motorräder) ,leider wegen Schicht nicht mehr möglich.

  6. Registriert seit
    03.06.2015
    Beiträge
    857

    Standard

    #96
    Wir fahren meist zu zweit oder zu dritt. Das reicht auch, denn in größeren Gruppen können wir 1.) aufgrund Gebrechen eh nicht mitfahren und 2.) Müsste die Gruppe öfters anhalten

    Das würde auf Dauer die anderen ziemlich nerven und das muss ja nicht sein.

    Ab und zu fahre ich auch allein was auch mal ganz ok ist. Aber zu zweit machts mehr Spaß.

  7. Registriert seit
    14.11.2011
    Beiträge
    303

    Standard

    #97
    lieber solo.

    gaaanz furchtbar in der Gruppe wenn Leute nen Spritsparrekord aufstellen wollen. Anders kann ich mir das Beschleunigungsverhalten nicht erklären. Da eiert man 10 km hinter nem Opa mit Hut hinterher, dann ist endlich die Strasse absolut frei und man beschleunigt wie ein alterschwacher Trabi so das max 2 Leute überholen können. Ich will ja nicht rasen, aber wenn Tempolimit aufgehoben kann man schon mal das beschleunigungsvermögen seiner Maschine ausnutzen....

  8. Registriert seit
    17.01.2007
    Beiträge
    8.611

    Standard

    #98
    Zitat Zitat von crosser1970 Beitrag anzeigen
    lieber solo.

    gaaanz furchtbar in der Gruppe wenn Leute nen Spritsparrekord aufstellen wollen. Anders kann ich mir das Beschleunigungsverhalten nicht erklären. Da eiert man 10 km hinter nem Opa mit Hut hinterher, dann ist endlich die Strasse absolut frei und man beschleunigt wie ein alterschwacher Trabi so das max 2 Leute überholen können. Ich will ja nicht rasen, aber wenn Tempolimit aufgehoben kann man schon mal das beschleunigungsvermögen seiner Maschine ausnutzen....
    Das ist dann aber kein Problem von Gruppenfahren allgemein, sondern von DER GRUPPE mit der DU unterwegs bist. Mit den Gruppen, mit den ich fahre gibt's das Problem nicht. So was ist mir aber auch schon einmal passiert. Nach 5 Minuten hatte sich das Problem denn (für mich) erledigt und ich fuhr den Rest des Tages alleine ....... und hatte Spaß!

  9. Registriert seit
    04.05.2009
    Beiträge
    593

    Standard

    #99
    Nach dem sich vor fünf Jahren unsere dreier Gruppe aufgelößt hat, bin ich die letzten Jahre fast ausschließlich mit meiner Frau gefahren. Inzwischen sind wir richtig gut aufeinander eingespielt.

    Durch Zufall bin ich im letzten Jahr zu zwei sehr unterschiedlichen Gruppen gestoßen. Die einen kommen alle aus meiner engeren Gegend. Wir verabreden uns inzwischen über eine Webseite meist recht kurzfristig. Bei der ersten gemeinsamen Ausfahrt wurde ich gebeten die Gruppe von 4 Leuten zu führen. Mit der Bitte etwas zügig zu fahren, letzten Sonntag wären sie beinahe eingeschlafen. Beim ersten Stopp so nach 100 Km waren die Jungs dann ziemlich schweisgebadet. Mein Vorschlag wegen dem zunehmenden Verkehr doch das Tempo etwas zurück zu nehmen wurde dankend angenommen. Inzwischen haben wir uns aneinander gewöhnt und es macht viel Spass gemeinsam zu fahren.

    Die andere Gruppe spielt in einer anderen Liga. Wenn wir zu viert oder fünft unterwegs sind, wird es keinem langweilig. Allerdings sind wir meist eine reine GS-Truppe und jeder fährt größer 10 000 Km pro Jahr. Auch hier wird führerscheinschonend gefahren. Hier merkt man einfach die Erfahrung. Kein überholen untereinander, versetzt fahren, durchaus auch mal die Gruppe in die Länge ziehen, pünktlich und getankt am Treffpunkt, all das sind Selbstverständlichkeiten die nicht extra erwähnt werden müssen. Je nach Gegebenheiten fahren wir auch mal eine gemütliche Runde.

    So macht Gruppen fahren Spass. Urlaub bevorzuge ich dann doch mit meiner Frau. Da kann ich nähmlich auch noch meinem zweiten Hobby, dem Fotografieren fröhnen.

    Viele Grüße
    Winfried

  10. Registriert seit
    17.04.2015
    Beiträge
    571

    Standard

    Ich bin früher immer gerne in Gruppen so von 3 bis 5 Personen unterwegs gewesen. Da wir alles alte Säcke (damals 40+) waren und eh feste Ziele zum Anschauen, Essen oder Übernachten hatten sind wir gemütlich gefahren.

    Auf Landstraßen wurde als Guide 80 km/h nicht überschritten, wenn es kurvig wurde hieß es 20 km/h unter dem Können des Guides und in Ortschaften ganz streng nach Vorschrift. Autobahn war auf der Anreise 110 bis 120 angesagt, jeweils so, dass man zügig an den Lastwagen vorbei kommt. Ging es auf Feldwege wurde immer in überschaubaren (Etappen so um die 2 Kilometer) gefahren und dann einfach von Stop zu Stop festgestellt, ob die vorne zu schnell oder zu langsam waren und ob wir die Etappen verlängern oder verkürzen sollen.

    Wurde die Gruppe durch eine Ampel oder den Verkehr geteilt, ging es vorne langsam bis zur nächsten Haltebucht. Spätestens vor der nächsten Abzweigung der Tour war Halt angesagt.

    Wir sind teilweise auch mehrere Tage zusammen in Deutschland, Österreich, Frankreich und der Schweiz) unterwegs gewesen, wobei die Touren eher touristisch ausgelegt waren als auf besonders tolle und schnelle Motorradstrecken.

    An diese Touren erinnere ich mich jetzt noch gerne und ich würde mich sofort wieder so einer "touristischen Wanderfahrertruppe" in meinem Alter (jetzt 50+) anschließen. Ich sitze in Mittelfranken zwischen Neustadt an der Aisch und Fürth.

    Denn seit ich wieder fahre, bin ich fast nur noch auf Idioten gestoßen. Gefahren wurde immer "Erlaubt + 20" und wenn es kurvig wurde, war es die Pflicht der voraus fahrenden Mitstreiter, den Rest möglichst weit abzuhängen. Ganz schlimm waren dabei die Fahranfänger, die mehr gegeben haben als sie konnten. Ich war ganz schnell immer das Schlusslicht und habe dann auch oft die Gruppe einfach verlassen.

    Beste Grüße
    Hannes

    PS: Besonders gerne, wenn das Reiter oder Fahrer sind, die dann auch mal mit den Tieren zusammen raus gehen


 
Seite 10 von 14 ErsteErste ... 89101112 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Mietfahrer oder Gruppe
    Von racer71 im Forum Reise
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 16.03.2014, 21:12
  2. Erfahrung mit BMW Jacken Savanna2 oder Ralley 2?
    Von piet855 im Forum Bekleidung
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.04.2007, 07:46
  3. suche 1100 GS oder 1150 GS (schon gefunden)
    Von macbeth im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 15.08.2004, 19:03
  4. R 1150 GS oder R 1200 GS
    Von Samun im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 13.06.2004, 23:48
  5. KTM F650 oder Husqvarna F650 ?
    Von MP im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 18.05.2004, 10:50