Seite 25 von 276 ErsteErste ... 1523242526273575125 ... LetzteLetzte
Ergebnis 241 bis 250 von 2760

Sportlich fahren mit GS

Erstellt von Ahnungslos, 06.11.2011, 20:53 Uhr · 2.759 Antworten · 217.382 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.01.2009
    Beiträge
    2.662

    Standard

    Tourance EXP M haben bei mir über 20.000km gehalten.. Ok waren dann aber auch schon seeeehr abgefahren :-)
    Und so richtig langsam fahr ich auch nicht.....

    zum Vergleich TrailAttack haben bei mir knapp 5000km gehalten dann wurden sie unfahrbar.....

  2. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    oh, wie falsch du doch liegst.
    Es hat mit Fahrkönnen gar nix zu tun. Nur wenn mir jemand erklärt, der Tourance EXP wäre in Klebegummi, der ist die weichen Mischungen noch nicht gefahren. Und da schmilzt der Gummi nunmal weg, ob man das kann oder nicht.

    Ich kann übrigens auch nicht schnell, vielleicht mal etwas zügig. Und trotzdem habe ich den Tourance EXP mit der GS innerhalb 4500km weggeputzt. Davon abgesehen war ich mit dem EXP sehr unzufrieden. der hat nämlich von Beginn an eine ekliges Kippeln gezeigt, was mir gehörig gegen meinen Fahrstil ging.
    Interessant. DAS STIMMT.

    Habe immer darauf gewartet ab wann der Reifen sich wohl eingefahren hat - aber der ist und bleibt so. Später mal gelesen, dass es auch Testern so ging - vor allem mit der Felge der 12er bis 08. Er sei auf die Modelle ab 08 speziell zugeschnitten um dort unterstützend beim Handling zu wirken was bei der Vorgänger-GS zu unsicherem Kippen führt.
    Ich hatte genau dieses Gefühl - und zwar in genau der Schräglage wo man dann mal beginnt darauf angewiesen zu sein was die Reifenhaftgrenze gerade so macht. Es hat ganz schön genervt immer schon mit dem Abgang rechnen zu müssen - bloss weil der Reifen einem ein Gefühl vermittelte, dass die Fuhre jetzt unstabil liegt und stark einknickt - obwohl man eigentlich noch nicht so schräg gelegen wäre. Das ist also doch wahrhaftig nicht nur mir so gegangen.

    Zitat Zitat von MacDubh Beitrag anzeigen
    Aber davon ganz abgesehen: Der Threat-Ersteller wollte wissen ob die GS sportlich bewegt werden kann.
    Das hier habe ich zufällig heute gesehen:


    Da bummelt eine GS gemütlich mit den Gebückten rum.
    Das ist sehr selten dass man eine Meute so lange Zeit mit hohen Geschwindigkleiten und annähernd absolut NULL Verkehr auf einer so interessanten Strecke fahren sehen kann.
    Die Strecke ist natürlich ideal für die Sportfraktion. Allerdings kommt das noch recht gefährlich rüber. Die Abstände sind von der Kameraoptik her weit grösser dargestellt wie das in Echt der Fall ist. Die fahren da oft ziemlich nah aufeinander - und ds liess sich da zwar grad mal so fahren - aber es ist trotzdem keine abgesperrte Strecke - und da taucht schnell mal was auf wo unverhofft gebremst werden muss.. aber na ja - was solls.. fahren können sie offensichtlich alle

  3. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von beiker Beitrag anzeigen
    Schlau gemachtes Video

    Tach im Vordergrund und die Kennzeichen nicht geschwärzt
    Ich hätte es auch nicht reingesetzt.
    Aber auf die andere Art muss man sich fragen was Deutschlands grösster Trachtenverein damit anfangen kann. Der genaue Zeitpunkt fehlt, wer tatsächlich gefahren ist lässt sich nicht absolut festlegen... das haut nur bei den Spinnern so wunderbar rein, die sich selber in Person auch noch filmen müssen - weil sie die coolsten sind.

  4. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von Christian RA40XT Beitrag anzeigen
    Tourance EXP M haben bei mir über 20.000km gehalten.. Ok waren dann aber auch schon seeeehr abgefahren :-)
    Und so richtig langsam fahr ich auch nicht.....

    zum Vergleich TrailAttack haben bei mir knapp 5000km gehalten dann wurden sie unfahrbar.....
    Das ist für EXP rekordverdächtig lange. Bei mir war er hinten bei 8000 fällig, vorne bei 11000. Der Trailattack wiederum soll bedeutend länger halten - auf keinen Fall kürzer. Das Ergebnis wäre an sich bloss bei völlig unterschiedlicher Fahrweise nachvollziehbar.

  5. Registriert seit
    22.06.2010
    Beiträge
    207

    Standard

    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=2_ZNpp5xT0M

    Schee... auch wenn die Linienwahl nicht immer "typisch" ist!

    Da kommt wenigstens keiner aus der Ausfahrt rausgerollt...

  6. Registriert seit
    06.08.2011
    Beiträge
    526

    Standard

    ^^ Bei dem Video im letzten drittel, da fährt einer vor der Kamera her, der kann überhaupt nicht fahren. Aber egal, da geht bestimmt noch ne schueppe mehr!

    ~mike

  7. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    Zitat Zitat von Lichtbringer Beitrag anzeigen
    http://www.youtube.com/watch?feature...&v=2_ZNpp5xT0M

    Schee... auch wenn die Linienwahl nicht immer "typisch" ist!

    Da kommt wenigstens keiner aus der Ausfahrt rausgerollt...
    Jupp schon krass was die GSA (und die GS) auf Asphalt hinbekommt. Wir haben hier beim "After Work Spin" Mittwochs einen mit einer GSA, meine Herren brennt der eine Schneise in die Berge. Mit der kompletten Aluschrankwand dran! Er hat auch ne 1000er GSXR und noch irgendeinen grossen Wuthocker und sagte mir er bevorzugt die GSA, ist schneller auffer Landstrasse.
    Die Jungs von der 600er Rennmoped Fraktion haben gegen den keine Schnitte, die Literbikes müssen sich lang machen und ich seh den erst wieder beim nächsten Stop. Der hat mich mal in einer Kurve überholt, dachte der Windsog reisst mich aus dem Sattel

  8. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    Ja, die Dinger taugen (übrigens die meisten Großenduros).
    Es ist nur ein - unter GS Fahrern gern kolportierter - Irrtum, dass man damit schneller als mit einem Sportler sei.
    Liegt vermutlich daran, dass 95% der Sportlerfahrer auf der Straße Nasenbohrer sind.
    Und da liegt der entscheidende Vorteil des Konzepts:
    Großenduros erlauben es auch mäßig Begabten Fahrern verhältnismäßig schnell auf der Landstraße zu fahren.

  9. Registriert seit
    20.10.2011
    Beiträge
    1.375

    Standard

    Zitat Zitat von GSMän Beitrag anzeigen
    Ja, die Dinger taugen (übrigens die meisten Großenduros).
    Es ist nur ein - unter GS Fahrern gern kolportierter - Irrtum, dass man damit schneller als mit einem Sportler sei.
    Liegt vermutlich daran, dass 95% der Sportlerfahrer auf der Straße Nasenbohrer sind.
    Und da liegt der entscheidende Vorteil des Konzepts:
    Großenduros erlauben es auch mäßig Begabten Fahrern verhältnismäßig schnell auf der Landstraße zu fahren.

    Genau DAS ist der Punkt! Aber ganz genau. Sehr gut beschrieben.

    Als ich die erste R1100GS direkt vor mir zu sehen bekam musste ich mit dem Fahrer paar Worte wechseln wie sie so fährt. Er meinte, dass er aus Norddeutschland sei und daher mässig gut klar käme mit den komplizierten Strecken hier - aber seit er die GS hat käme ihm keiner mehr hinterher

    Ich selber meine auch, dass es nicht nur die GS ist - es sind allg. die Reiseenduros. Ich kam selber schon mit einer geliehenen 100PS 600er Hornet einem Kollege auf der 60PS R100GS PD nicht mehr hinterher. Ich fuhr jedoch wie auf einer Rennmaschine und der wusste garnichts davon. Genau das Gleiche passiert 0815-Alltagsfahrern auf ihren Sportgeräten im Schwarzwald auch wenn sie es mit einer VStrom zu tun bekommen. ... allerdings macht die Reiseenduro nicht mehr viel wenn einer das Superbike präzise zu fahren weiss und dann auf der Enduro nicht ebenso ein abgebrühter Superbike-Fahrer sitzt. Ein Durchschnittsfahrer auf der GS wird keinen echten Könner auf einer Sportkiste einholen - und erst recht nicht wenn sie die mopeds tauschen. Dann kommt nämlich der Durchschnittsfahrer überhaupt nirgends mehr hin. DAS ist ja das Dilemma mit den Typen die sich erst mal Erfahrung aneignen müssen um ihr Sportbike überhaupt auslasten zu können ... und dann fährt sich immer noch entspannter auf der Grossenduro...


    Und dann kann auch noch so eine kleine 650er Eintopf-SM oder Enduro der Grossen zeigen wos lang geht sobald es engere Kurven hat und höhere Geschwindigkeit wenig interessiert.


    Das mit Sportlichkeit und Geschwindigkeit ist alles ziemlich relativ

  10. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    4.057

    Standard

    Zu 99% macht es nur der Fahrer

    Vorraussetzung: Kein Salzsee, keine Autobahn, also einige Kurven sollten schon dabei sein


 

Ähnliche Themen

  1. Unnützes Fahren
    Von BastlWerner im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 28.03.2011, 18:38
  2. Bei -15°C in den Sonnenaufgang zu fahren...
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 24.02.2011, 21:49
  3. Fahren in Europa
    Von SA Moose im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 25.01.2011, 20:33
  4. Wo fahren wir hin ??????
    Von Wilki im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 04.09.2010, 11:54
  5. saufen und fahren...
    Von krude im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 16.03.2008, 03:02