Ab dem 1.1.2008 dürfen nur noch Fahrzeuge mit geringer
Umweltbelastung in die Innenstadt von Berlin fahren. Dabei
ist mit "Innenstadt" der Bereich innerhalb des inneren
S-Bahn-Ringes gemeint (Gesundbrunnen, Ostkreuz,
Südkreuz, Westkreuz).

Ausgenommen von dieser Regelung sind grundsätzlich alle
2- und 3-rädigen Fahrzeuge (puh, hat das Mopped noch
einmal Glück gehabt).

Für PKW gilt: alle Benziner mit geregeltem Kat erhalten
entweder die grüne Plakette (beste Stufe 4) oder gar keine.
Die anderen Zwischenstufen sind nur für Diesel und Nutz-
fahrzeuge interessant.

Diesel mit Euro 1 (ohne Partikelfilter) erhalten keine Plakette,
mit Euro 2 (oder Euro 1 mit Filter) die rote Plakette (Stufe 2),
mit Euro 3 (oder Euro 2 mit Filter) die gelbe (Stufe 3) und
alles ab Euro 4 (bzw. Euro 3 mit Filter) dann die grüne
Plakette (Stufe 4).

Die genaue Zuordnung kann man dem Fahrzeugschein ent-
nehmen. Die Emissionsschlüsselnummer (die jeweils beiden
letzten Ziffern) steht im alten Schein (bis 30.9.2005) im
Schlüsselfeld Nr. 1 und im neuen Schein (ab 1.10.2005) im
Feld 141. Benziner erhalten die grüne Plakette, wenn sie
den Schlüssel 14, 16 oder 18-70 haben, Gasfahrzeuge mit
Schlüssel 71-75, Dieselfahrzeuge erhalten die rote Plakette
mit Schlüssel 25-29, 35, 41 oder 71, die gelbe Plakette mit
Schlüssel 30, 31, 36, 37, 42, 44-52 oder 72 und die grüne
Plakette mit Schlüssel 32, 33, 38, 39, 43, 53-70 oder 73-75.
Die Plakette gilt bundesweit in den überall ausgewiesenen
Umweltzonen. In Berlin ist das Befahren der Innenstadt ab
1.1.2008 mit allen Plaketten möglich. Ab dem 1.1.2010 aber
nur noch mit der grünen Plakette.

Weitere Infos gibt es hier: Klick Me

Gruß Ron