Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 52

Unglaublich

Erstellt von Andy HN, 23.10.2007, 10:01 Uhr · 51 Antworten · 4.949 Aufrufe

  1. beak Gast

    Standard Pauschal

    #41
    Hi,

    pauschalisieren kann man ja eh nix im Leben! Aber ich denke, dass die meisten Menschen, mit Handicap und ohne (wobei ich glaube, dass jeder Mensch ein gewisses Handicap hat ), mit Verantwortung am Straßenverkehr teilnehmen. Ausnahmen bestätigen die Regel (siehe die vielen Reiskocherfahrer und Deinen Opa )

    LG

    Gabi

  2. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    #42
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Ich versteh, was Du meinst, es hat Dir ein Stück unbeschwerte Kindheit gefehlt, stimmts? Aber trotzdem prima, wie Du das hingekriegt hast.

    Ich habe diese zwei "Lausbuben"! Leicht war´s nicht, aber diese Erfahrungen haben mich zu dem gemacht, was ich heute bin. Ich hab mit jeder Faser und in jedem Bereich meines Lebens nur dazu gelernt, oder besser gesagt, diese Erfahrungen genutzt, um dazu zu lernen.

    Du und ich haben uns die GS wirklich verdient !

    gs
    nein, würd ich nicht sagen, daß meine Kindheit dadurch weniger unbeschwert war. Denn meine Geschwister waren schon von zu Hause ausgezogen, da war ich nicht einmal noch in der Volksschule. Ich hab eigentlich eine ganz normale Kindheit und Jugendzeit gehabt wie jeder andere auch, halt nur mit 2 behinderten Geschwistern.

    Natürlich lernt man daraus - es kann einem aber kaputt machen, wenn man nicht stark genug ist. Da ist die Familie und sind Freunde gefordert, einem den Rücken zu stärken. Auch wenns nur mal zum ausquatschen ist.

    natürlich haben wir uns die GS'en verdient, aber ich denke - auch ohne unsere Schicksale .. ganz einfach aus dem Grund, weil wir super sind.
    Aber du hast wohl recht, wir wären wahrscheinlich nicht die gleichen Menschen, wenn wir diese Umständen nicht hätten.

    lg
    gerda

  3. beak Gast

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von coufi Beitrag anzeigen
    nein, würd ich nicht sagen, daß meine Kindheit dadurch weniger unbeschwert war. Denn meine Geschwister waren schon von zu Hause ausgezogen, da war ich nicht einmal noch in der Volksschule. Ich hab eigentlich eine ganz normale Kindheit und Jugendzeit gehabt wie jeder andere auch, halt nur mit 2 behinderten Geschwistern.

    Natürlich lernt man daraus - es kann einem aber kaputt machen, wenn man nicht stark genug ist. Da ist die Familie und sind Freunde gefordert, einem den Rücken zu stärken. Auch wenns nur mal zum ausquatschen ist.

    natürlich haben wir uns die GS'en verdient, aber ich denke - auch ohne unsere Schicksale .. ganz einfach aus dem Grund, weil wir super sind.
    Aber du hast wohl recht, wir wären wahrscheinlich nicht die gleichen Menschen, wenn wir diese Umständen nicht hätten.

    lg
    gerda
    Hi Gerda,

    wir haben halt das Beste draus gemacht und das ist uns gelungen! Wir sind wir!!!

    LG

    Gabi

  4. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    #44
    Zitat Zitat von beak Beitrag anzeigen
    Hi Gerda,

    wir haben halt das Beste draus gemacht und das ist uns gelungen! Wir sind wir!!!

    LG

    Gabi
    Hi Gabi,

    was mich betrifft so kann ich sagen, daß mich weniger die Blindheit - speziell meines Bruders - sondern die Tatsache, daß er 3 1/2 Dialysepatient war und erst Anfang 2007 eine Niere bekommen hat, geprägt hat.
    Bzw. die 5 Wochen nach der Transplantation.

    2007 war für meine persönliche Entwicklung ein ziemlich wichtig.

    lg
    g

  5. beak Gast

    Standard

    #45
    Zitat Zitat von coufi Beitrag anzeigen
    Hi Gabi,

    was mich betrifft so kann ich sagen, daß mich weniger die Blindheit - speziell meines Bruders - sondern die Tatsache, daß er 3 1/2 Dialysepatient war und erst Anfang 2007 eine Niere bekommen hat, geprägt hat.
    Bzw. die 5 Wochen nach der Transplantation.

    2007 war für meine persönliche Entwicklung ein ziemlich wichtig.

    lg
    g
    Hi Gerda,

    boh, das muß ja für ihn ja voll hart gewesen sein. Wie hat´s Dir dabei gegangen?

    Aber ich denke, dass man auf manches im Leben gerne verzichten würde und trotzdem sind diese Dinge oft so wichtig! Wie Du schon schreibst, man wird "geprägt" und man entwickelt sich. Wichtig dabei ist, dass man nicht verbittert wird. Und auch wenn man nicht immer alles positiv sehen kann (man ist ja auch nur ein Mensch), sollte doch das Gefühl überwiegen, mit dem Leben zufrieden zu sein. Bei Dir kommt das so rüber, als wärst Du das...

    LG

    Gabi

  6. beak Gast

    Standard WE

    #46
    Hallo,

    wünsch allen, die ich mit diesem Thema eher gelangweilt hab ein schönes Wochenende (hab zu Hause kein Internet und am Montag gibts vielleicht schon ein neues Thema )!

    LG

    Gabi

  7. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    #47
    auch ich wünsch ein schönes WE - denn wir haben heute FEIERTAG

    lg
    g

  8. Registriert seit
    29.09.2006
    Beiträge
    236

    Standard

    #48
    Ich bin auch so ein Opfer.

    War im Frühjahr im sonnigen Spanien, kam per Flieger zurück in die Heimat und wollte hier unbedingt die ersten Sonnenstrahlen mit dem Moped genießen, nach 2 Stunden biken schön in der Sonne geträumt eingenickt und stur geradewegs die Böschung runter ab in den Wald.

    Resultat schwere Gehirnerschütterung, Kurzzeitgedächtnis für Wochen weg und komplizierter Schlüsselbeinbruch. Das ganze hat mich als Selbstständiger 8 Monate aus dem Verkehr gezogen und viel Geld gekostet.

    Aber egal Hauptsache ich lebe noch !!!! von allem denkbar anderem war ich sicher nicht weit entfernt, da im Wald üblicherweise Bäume stehen und auch Felsbrocken rumliegen.

    Ich hatte einfach Glück und mein Schutzengel war gerade hellwach.

  9. Registriert seit
    18.07.2007
    Beiträge
    1.746

    Standard

    #49
    - Mensch Nick, was machst denn für Sachen.
    Da hast aber wirklich verdammetes Glück ghabt - das hätte schwer ins Auge gehn können.

    Na hauptsache ist du lebst noch und hast daraus gelernt.

    lg
    gerda

  10. beak Gast

    Standard

    #50
    Zitat Zitat von Nick Beitrag anzeigen
    Ich bin auch so ein Opfer.

    War im Frühjahr im sonnigen Spanien, kam per Flieger zurück in die Heimat und wollte hier unbedingt die ersten Sonnenstrahlen mit dem Moped genießen, nach 2 Stunden biken schön in der Sonne geträumt eingenickt und stur geradewegs die Böschung runter ab in den Wald.

    Resultat schwere Gehirnerschütterung, Kurzzeitgedächtnis für Wochen weg und komplizierter Schlüsselbeinbruch. Das ganze hat mich als Selbstständiger 8 Monate aus dem Verkehr gezogen und viel Geld gekostet.

    Aber egal Hauptsache ich lebe noch !!!! von allem denkbar anderem war ich sicher nicht weit entfernt, da im Wald üblicherweise Bäume stehen und auch Felsbrocken rumliegen.

    Ich hatte einfach Glück und mein Schutzengel war gerade hellwach.
    Hi Nick,

    gut, dass Du das so siehst, dass Du Glück gehabt hast und Dein Schutzengel mit Dir mithalten konnte. Und, geht´s Dir jetzt wieder gut?

    LG

    Gabi


 
Seite 5 von 6 ErsteErste ... 3456 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. unglaublich!!!!!
    Von agustagerd im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 67
    Letzter Beitrag: 18.07.2012, 18:13
  2. Dinger passieren...unglaublich
    Von BMW-Dieter im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 28.02.2012, 08:00
  3. Unglaublich......
    Von rp3o im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 12.03.2010, 22:10
  4. Unglaublich, oder?
    Von GStatten im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 02.08.2009, 15:02
  5. Unglaublich!!!
    Von lohmax im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 30.12.2008, 22:46