Seite 61 von 89 ErsteErste ... 1151596061626371 ... LetzteLetzte
Ergebnis 601 bis 610 von 888

Verbot Hells Angels / Bandidos

Erstellt von AmperTiger, 02.11.2009, 18:02 Uhr · 887 Antworten · 99.310 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.01.2008
    Beiträge
    956

    Standard

    man muss auch mal die kirche im dorf lassen ... 9 jahre sind bei einem gut
    40 jahre alten mann eine ewigkeit und wenn er mit fast 50, bei guter fuehrung
    in freiheit kommt, rennt der nicht mehr mit der trommel um den weihnachtsbaum.[/QUOTE]

    Jaaaa, und soll mit der jetzt leid tun?
    Ich bin da moralisch viel zu einfach gestrickt um Mitleid für den zu empfinden. Wer eine Schußwaffe führt nimmt in kauf sie zu benützen, wer damit schießt nimmt in kauf zu verletzen und zu töten.

    Ich denke da eher an den Toten, der kommt nach 9 Jahren nimmer zurück mit einer neuen Chance zum Leben.

    Also kurz gesagt, ich würde den auch ohne die geringste Reue länger schmoren lassen.

    Gruß Karl

  2. HvG
    Registriert seit
    15.09.2005
    Beiträge
    3.624

    Standard

    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    man muss auch mal die kirche im dorf lassen ... 9 jahre sind bei einem gut
    40 jahre alten mann eine ewigkeit und wenn er mit fast 50, bei guter fuehrung
    in freiheit kommt, rennt der nicht mehr mit der trommel um den weihnachtsbaum.
    das ist immer wieder ein deutsches Problem...
    der Täter wird zum Opfer gemacht.......wieso steht der Polizist auch so doof vor der Türe wenn der andere ganz zufällig mit der Knarre rumschießt
    so einer dürfte nie wieder auf freien Fuß kommen...das ist meine Meinung

  3. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Fahrer68 Beitrag anzeigen
    Tolle Antwort; wohin und mit welcher Trommel rennt den der Polizist und dessen Angehörige hin.

    Sowas unüberlegtes habe ich nur selten gelesen.

    Aber das ist ja das Berfusrisiko von SEK Beamten, meint man ja dann wohl noch die wollen das ja, oder wofür werden die den überhaupt bezahlt wenn nicht dafür.
    ts ts ts ... jemand schiesst mit einer faustfeuerwaffe von oben nach unten
    durch eine gesclossene tuer, geht also vermutlich davon aus, jemanden ins
    bein zu treffen und dann ist er ein moerder. so richtig? ja?

    bei allem "haengt die schweine alle auf" gerufe solltet ihr euch vielleicht damit
    abfinden, dass es sich immer noch um einen rechtstaat handelt.

    und wenn du das naechste mal mit 5 km/h zuviel erwischt wirst, am besten
    gleich die eier ab und aufknuepfen, es haette ja auch was passieren koennen.

    fuer das was passiert ist, wurde bestraft. fertig. keine bonusmeilen und keine
    verguenstigung gabs. was wollt ihr denn noch?

    bubi schoss seiner ollen vor ueber 20 jahren durch die scheisshaustuer in die
    ruebe und bekam 3 jahre 8 monate (wenn ich mich recht erinnere) und da
    wurde noch gejammert, warum man den ehemaligen helden wie einen verbrecher
    behandelt .. es war doch alles nur ein versehen.

    es geht nicht um "leid tun", es geht darum, dass man nicht aufgrund von
    persoenlichen vorurteilen menschen aburteilen kann und darf, frei nach dem
    motto, schliesslich hat das opfer auch keine 2 chance. das stimmt zwar aber
    es geht im deutschen recht nicht nach dem grundsatz auge um auge und
    zahn um zahn. da muesst ihr bitte in irgendeine islamstische bananenrepublik
    (um die beiden mal zusammenzufuehren).

  4. Registriert seit
    02.10.2007
    Beiträge
    10.725

    Standard was

    Philo meint ist, dass der HA den Preis zahlt, den das Gericht ausgeworfen hat und dass es sich nicht um ein Sonderangebot handelte.
    Da hat Philo Recht !

    Das Opfer wird dadurch auch nicht zum Täter, sondern der Täter wurde bestraft und damit ist es mit der weltlichen Sanktion auch erledigt.

    Wer schon mal im Knast war, wird mir Recht geben, dass das sicher nicht nett ist. Soll es ja auch nicht sein.

    Der Polizist wird dadurch auch nicht wieder lebendig und dass sich sein Berufsrisiko verwirklichte (durch einen tragischen Zufall, die Kugel ging an der Weste vorbei) ist schlimm genug.

  5. Registriert seit
    16.03.2009
    Beiträge
    1.547

    Standard

    Eine Antwort auf das Thema zu schreiben ist garnicht einfach! Den Polizist bringt garnichts zurück und alle Rachegelüste helfen der Familie garnichts!
    Er ist nach deutschem Recht verurteilt worden wobei die Richter nicht mal die ganze Härte des Gesetzes in Anspruch genommen haben. Das ist eigentlich zu wenig! Aber die Strafen in Deutschland sind für Kapitalverbrechen überhaupt zu lasch. Auch wenn längere Strafen keine Garantie für Läuterung sind, so währen sie sicher Garant für einige Jahre ohne Rückfallrisiko! Hier finde ich die US Lösung besser. Da werden die Strafen für alle Vergehen addiert und nicht mit der höchsten Strafe abgegolten. Dann gibt es glaub ich noch die Regel das man nach der dritten Verurteilung für immer einfährt. Also zwei Chancen um sich zu bessern und dann wars das!

  6. Registriert seit
    23.08.2007
    Beiträge
    65

    Standard

    Soso,
    aber gerade weil wir nicht in der Bananen Rep. wohnen war die lautete die Anklage nicht auf Mord, leider, dazu stehe ich ohne wenn und aber.

    Wer gibt jemanden das Recht durch eine Türe zuballern und geht nicht von Heimtücke und Tötungsabsicht aus. Um mal kurz die Tabestandsmerkmale anzureissen.

  7. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von GS-Fahrer68 Beitrag anzeigen
    Soso,
    aber gerade weil wir nicht in der Bananen Rep. wohnen war die lautete die Anklage nicht auf Mord, leider, dazu stehe ich ohne wenn und aber.

    Wer gibt jemanden das Recht durch eine Türe zuballern und geht nicht von Heimtücke und Tötungsabsicht aus. Um mal kurz die Tabestandsmerkmale anzureissen.
    Toetungsabsicht? Selbst die sehe ich nicht wirklich, wenn jemand von oben
    nach unten ballert. Aber sei es drum.

    Heimtuecke? Nur wenn die Herren von der Landwehr unbewaffnet und auch nicht
    vom Sportverein gruen-weiss sondern von den Pfadfindern gewesen waeren.

    Die kamen schwerbewaffnet an, brechen die Tuer auf, wissen dass der Gesuchte
    eine legale Waffe besitzt... da ist keine Heimtuecke. Dazu haette das Opfer
    zu dem Zeitpunkt des Angriffs nicht mit einer Angriffshandlung rechnen muessen.
    Dies tat er aber, sonst waeren die nicht mit Westen und Co aufgefahren
    sondern im Anzug.

    Wer in der Heimtuecke die Arglosigkeit des Opfers nutzt, der erfuellt mglw.
    ein Mordmerkmal.

    Sorry, ich will das Opfer nicht zum Schuldigen machen und dass es nicht zu
    den Top10 Tugenden gehoert auf Menschen zu schiessen sehe ich auch ein
    aber solange wir einen Rechtstaat fordern, muessen fuer alle die selben
    massstaebe angesetzt werden, ob es einem gefaellt oder nicht.

  8. mind Gast

    Standard Sehr weit hergeholt....

    Zitat Zitat von philofax Beitrag anzeigen
    Toetungsabsicht? Selbst die sehe ich nicht wirklich, wenn jemand von oben
    nach unten ballert. Aber sei es drum.

    Heimtuecke? Nur wenn die Herren von der Landwehr unbewaffnet und auch nicht
    vom Sportverein gruen-weiss sondern von den Pfadfindern gewesen waeren.

    Die kamen schwerbewaffnet an, brechen die Tuer auf, wissen dass der Gesuchte
    eine legale Waffe besitzt... da ist keine Heimtuecke. Dazu haette das Opfer
    zu dem Zeitpunkt des Angriffs nicht mit einer Angriffshandlung rechnen muessen.
    Dies tat er aber, sonst waeren die nicht mit Westen und Co aufgefahren
    sondern im Anzug.

    Wer in der Heimtuecke die Arglosigkeit des Opfers nutzt, der erfuellt mglw.
    ein Mordmerkmal.

    Sorry, ich will das Opfer nicht zum Schuldigen machen und dass es nicht zu
    den Top10 Tugenden gehoert auf Menschen zu schiessen sehe ich auch ein
    aber solange wir einen Rechtstaat fordern, muessen fuer alle die selben
    massstaebe angesetzt werden, ob es einem gefaellt oder nicht.

    ...und zurecht gelegt!


    Das ist Unsinn Philo...


    In userem "Kulturkreis" ist es grundsätzlich nicht üblich, damit rechnen zu müssen, daß hinter einer Tür, egal von welcher Seite aus besehen, jemand steht, der sich derart in die Enge gedrängt fühlt um direkt zum "Gebrauch" zu schreiten!
    Hast Du ne Knarre im Haus?

    Würdest Du ohne Vorwarnung gebrauch davon machen?


    Ist es so, daß wir mittlerweile in amerikanischen Verhältnisen leben, welche das rechtfertigten?

  9. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    1.397

    Standard

    Zitat Zitat von mind Beitrag anzeigen
    ...und zurecht gelegt!

    Das ist Unsinn Philo...

    In userem "Kulturkreis" ist es grundsätzlich nicht üblich, damit rechnen zu müssen, daß hinter einer Tür, egal von welcher Seite aus besehen, jemand steht, der sich derart in die Enge gedrängt fühlt um direkt zum "Gebrauch" zu schreiten!
    in unserem kulturkreis, der sich ja so weit nicht vom US amerikanischen
    unterscheidet, ist es natuerlich nicht ueblich durch geschlossene tueren
    zu ballern wenn man dahinter jemanden vermutet oder weiss.

    es ist aber auch nicht unueblich, dass jemand, der bewaffnet ausrueckt um
    einen legal waffen tragenden mit einem einsatzkommando festzunehmen von
    der tatsache ueberrascht wird, dass derjenige seine waffe einsetzt. haette
    er damit ein schnitzel klopfen sollen oder was?

    Hast Du ne Knarre im Haus?
    ernsthaft jetzt?

    Würdest Du ohne Vorwarnung gebrauch davon machen?
    abhaengig von der situation ... also jetzt mal nur angenommen, die story des
    engels waere wahr und er schreckt morgens um xx uhr hoch, es poltert an
    der tuer, er packt seine puffen und denkt die banditen wollen ihm ans leder,
    laedt durch, ballert dem eindringling vor die fuesse (deshalb von oben nach
    unten) und dann bruellt es von draussen, "Polzilei, wir machen von der
    schusswaffe gebrauch, keine bewegung... blablabla..." und er gibt auf.

    so. ich bin also ein boeser bube, der angst um sein leben hat weil andere
    boese buben gesagt haben, sie knallen mich ab. nachts fummelt jemand
    an der tuer. hmmmm, ich sags lieber nicht.

    Ist es so, daß wir mittlerweile in amerikanischen Verhältnisen leben, welche das rechtfertigten?
    rechtfertigen? kein mensch will die tat rechtfertigen, es geht nur darum, dass
    dauernd nach haerteren strafen geschrien wird wenn man persoenlich davon
    beruehrt ist, was passiert.

    im suff ein kind totfahren? wird man verkehrsminister. da schrie auch keiner,
    dass man den sack lynchen soll.

    ein paar mp3 runterladen? 40.000 eur zahlen und jugend/leben ruiniert.

    eine komplette doktorarbeit zusammenklauen? egal, kavaliersdelikt, man ist
    ja kein wissenschaftlicher mitarbeiter sondern verteidigungsminister.

  10. Registriert seit
    23.03.2009
    Beiträge
    703

    Standard

    Phil -
    es wird nichts besser -je mehr du dir da zusammenstöpselst !


 
Seite 61 von 89 ErsteErste ... 1151596061626371 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Verbot des Motorradweihnachtsmarktes in Neumünster
    Von Airdinger im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 15.08.2012, 11:30
  2. Probleme eines Hells Angel!
    Von Christian RA40XT im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.08.2011, 12:20
  3. Chrom Verbot
    Von fiep im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.04.2009, 06:31
  4. Motorrad-Verbot!!!
    Von GSWerner im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 21.01.2007, 22:36
  5. Grüß-Verbot ?
    Von hase im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 16.04.2006, 22:50