Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 63

Versicherungstechnisch korrekte Sicherung von Motorrad gegen Diebstahl auf Anhänger

Erstellt von Bmwtroller, 13.01.2012, 21:37 Uhr · 62 Antworten · 10.984 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.05.2011
    Beiträge
    83

    Standard

    #31
    Worauf sich die befragten Versicherungen vermutlich berufen, ist wohl die "grob fahrlässige Herbeiführung des Schadens aufgrund der Nichtanwendung verkehrsüblicher Sicherungen".

    Ein Motorrad kann gegen einfaches Wegschieben (werkseitig) nur mit dem Lenkradschloss gesichert werden. Unterbleibt diese Maßnahme, kann man ohne jede Gewaltanwendung das Bike wegschieben. Das Lenkradschloss ist wohl eine "verkehrsübliche Sicherungsmaßnahme".

    Sichere ich das Bike aufgrund technischer Restriktionen des Hängers mit anderen Mitteln, bleibt mir im Schadenfall die Beweislast zur Qualität dieser Sicherungen. Und eine Kette zwickt der entschlossene Dieb wohl eher durch als ein Lenkradschloss zu brechen.

    Andererseits glaube ich nicht, daß eine Versicherung unter den benannten Parametern wirksam eine komplette Ablehnung durchbekommt - es wird hier der "Einwand der groben Fahrlässigkeit" geltend gemacht und eine anteilige Entschädigung geben.

    Was sagt denn der Hersteller des Hängers dazu? Bei dem müssten diese Anfragen doch wiederholt auflaufen?!

    Dringend warnen kann ich nur vor "hoffnungsvollen" Behauptungen in der Schadenmeldung: was moderne Fahrzeugschlüssel alles speichern können und, korrekt befragt, wieder von sich geben....

    T.

    PS: jede gute Versicherung führt ihre Rechtsschutzsparte als separate juristische Person (i.d.R. als GmbH) - somit sind auch Klagen gegen die "eigene" Versicherung Bestandteil des Versicherungsschutzes...

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.709

    Standard

    #32
    Hi
    Die Rückfrage bei meiner Versicherung ergab in erster Instanz "die vom Hersteller vorgesehenen Sicherheitsvorrichtungen müssen genutzt sein".
    Sprich: Lenkradschloss muss eingerastet sein.
    Der Hinweis, dass man dieses mit einem entschlossenen Ruck am Lenker knacken kann führte zur Bemerkung "kann sein, aber es war dann angewendet", die Frage "was ist wenn ich anderweitig zusätzlich sichere?" zu "man müsse im Einzelfall". . .
    Dann kam noch die geniale Frage on man nicht anstatt mit Spanngurten auch mit Ketten spannen und diese dann gegen das Lösen sichern könne . . .
    gerd

  3. Registriert seit
    04.09.2010
    Beiträge
    73

    Standard

    #33
    Zitat Zitat von K-D Beitrag anzeigen
    Hallo Peter,
    Deine Ansichten sind einfach herrlich. Ich habe schon herzhaft gelacht,besonders über deine Diebstahlsicherung. Mach bitte weiter. Eine Frage noch:" Wie ist zurzeit das Wetter auf dem Mond?"

  4. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Bmwtroller Beitrag anzeigen
    1) lüge NIE. Denn Lügen haben kurze Beine

    2) wenn die GS gefunden wird und das Lenkradschloss ist nicht beschädigt, dann kommt man unter Druck. Das ist nicht Zivilrecht, sondern Strafrecht. Warum also lügen?

    3) einfach vorab klären. Dann weiss man, auf was man sich einlässt - und das tue ich gerade. Ich war nur überrascht, weil ich ursprünglich gar nicht auf den Gedanken kam, dass ich nicht den Versicherungsbedingungen entspreche
    Moin,
    bist du sicher das deine Antwort an meinem Beitrag adressiert ist
    Ich kann da keinen Bezug herstellen, sorry

    Viele Grüße, Grafenwalder

  5. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.127

    Standard

    #35
    Zitat Zitat von Tobiman Beitrag anzeigen
    Ein Motorrad kann gegen einfaches Wegschieben (werkseitig) nur mit dem Lenkradschloss gesichert werden. Unterbleibt diese Maßnahme, kann man ohne jede Gewaltanwendung das Bike wegschieben. Das Lenkradschloss ist wohl eine "verkehrsübliche Sicherungsmaßnahme".
    Moin,
    ein ordentliches Bremsscheibenschloss sichert auch gegen wegschieben und ist schwer zu knacken. Da wird dann eher das Rad ausgebaut und die Kiste weggetragen. Weggetragen wird sie aber auch mit Lenkradschloss.
    Und versichert ist sie wohl nur mit Lenkradschloss, ansonsten juristischer Ärger, was anderes hab ich diesem Fred bisher nicht entnommen...

    Hoffen wir mal das uns das allen erspart bleibt

    Grafenwalder

  6. Registriert seit
    03.05.2006
    Beiträge
    2.737

    Standard

    #36
    ... irgendwie bin ich froh, dass ich einen geschlossenen Kastenanhänger mit abschliessbarer Rampe und einer Anhängerkupplung habe, die auch im angekuppeltem Zustand abgeschlossen werden kann (AL-KO Safety Compact). Ein solcher Anhänger zählt wie eine Garage.

    Das mit dem Lenkradschloss ist wie die Sache beim Cabrio: Man darf beim Abstellen des Fahrzeugs das Dach unten lassen, muss aber die Seitenscheiben oben lassen.

  7. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von nypdcollector Beitrag anzeigen
    Ein solcher Anhänger zählt wie eine Garage.

    .
    Vom Gefühl her teile ich deine Meinung durchaus, aber hast du das schriftlich von deinem Versicherer?

    Eine Garage ist nach wie vor eine Immobilie, ein auch noch so gut gesicherter Hänger nicht.

  8. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #38
    Zitat Zitat von Dobs Beitrag anzeigen
    Vom Gefühl her teile ich deine Meinung durchaus, aber hast du das schriftlich von deinem Versicherer?
    Ich halte das für einen falschen Ansatz. Wenn es nach dem Versicherer ginge, würde er sich alle Sachen so zurecht legen, dass sein Haftungsrisiko bei null ist. Es kann nicht Aufgabe des Versicherten sein, sich die perfekte Diebstahlssicherung auszudenken, denn sonst bräuchte man keine Diebstahlversicherung. Und kein Versicherungsfuzzi wird einem Kunden ohne Not irgendeine schriftliche Bescheinigung geben, die den Verscherungsbedingungen widerspricht, der ist ja nicht verrückt.

    Wie gesagt: Sollte man sein Mopped auf einem Anhänger vernünftig gegen Diebstahl sichern und es kommt doch weg, muss man darauf vertrauen, dass ein Richter der eigenen Argumentation folgt. ich sehe dafür durchaus gute Chancen.

  9. Registriert seit
    24.09.2011
    Beiträge
    1.585

    Standard

    #39
    Ist aber leider nur die Hoffnung.
    Von daher lieber so wie die Versicherung es haben will, meine ich.

  10. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    1.150

    Standard

    #40
    Meine Versicherung sieht es ganz einfach:
    - Ersatz bei Diebstahl nur bei Einsatz von Lenkradschloss, Alarmanlage, Wegfahrsperre.
    - Diebstahl des Hanegers nur Ersatz des Hangers, nicht dessen Inhalt.


 
Seite 4 von 7 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche MOTORRAD-ANHÄNGER
    Von Ami im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 25.11.2012, 17:01
  2. Tausche 125er Roller gegen PKW-Anhänger
    Von AndreasXT600 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.06.2012, 19:45
  3. Sicherung Anhänger
    Von thghh im Forum Zubehör
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 25.07.2011, 21:20
  4. Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 16.04.2010, 23:28
  5. Motorrad-Anhänger
    Von feuerrot im Forum Zubehör
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 11.03.2005, 16:01