Umfrageergebnis anzeigen: Wieviele KM fahrt ihr pro Jahr?

Teilnehmer
152. Du darfst bei dieser Umfrage nicht abstimmen
  • bis 5000 km

    9 5,92%
  • 5000 bis 7500 km

    16 10,53%
  • 7500 bis 10000 km

    32 21,05%
  • 10000 bis 15000 km

    41 26,97%
  • 15000 bis 20000 km

    24 15,79%
  • 20000 bis 30000 km

    25 16,45%
  • 30000 bis 40000 km

    5 3,29%
  • 40000 bis 50000 km

    0 0%
  • 50000 bis 75000 km

    2 1,32%
  • über 75000 km

    1 0,66%
Multiple-Choice-Umfrage.
Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 29 von 29

Wieviele km reißt ihr eigentlich so im Jahr auf euren Motorrädern runter?

Erstellt von tuxbrother, 18.06.2011, 12:11 Uhr · 28 Antworten · 3.112 Aufrufe

  1. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Chefe Beitrag anzeigen
    Hatten wir hier schon mal...
    Oha ... da bemüht man schon die Suchfunktion und sucht dennoch nach dem falschen Schlagwort.

    Aber wenigstens werden hier auch mal die Leute oberhalb der 30000er Marke berücksichtigt. Im Web hab ich auch andere (ähnliche) Umfragen gefunden, aber die hörten teilweise schon bei 20000 km auf ... und für uns GSler sollte das doch wirklich nicht reichen, oder ...

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.882

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    ...., aber die hörten teilweise schon bei 20000 km auf ... und für uns GSler sollte das doch wirklich nicht reichen, oder ...
    für reine 'Freizeitfahrer' ist das schon eine Hausnummer. Rechne den (Motorrad-) Urlaub und ggf noch einige WE-Touren auf machbare KM in 'Motorradrevieren' um, dann bleibt da nicht viel Luft nach oben.


    Zudem ist es für mich keine Heldentat - und so kommt es mir hier teilweise rüber - wenn jemand viele KM im Jahr mit dem Motorrad abspult. Ich gönne sie aber jedem/jeder.

  3. Registriert seit
    26.06.2010
    Beiträge
    1.236

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Bonsai Beitrag anzeigen
    Tja, Uli, das ist eigentlich recht einfach: Ich habe die 3 K's in MEINEM Leben ausgeschlossen: Kinder, Köter, Kombi

    Gruss

    der, der mit seinem Leben völlig im Reinen ist
    und Ministrant ist er auch nicht mehr
    Grüße Eugen

  4. Registriert seit
    06.10.2006
    Beiträge
    7.785

    Standard

    #24
    20 bis 25 tkm/Jahr,

    für mehr reicht die Zeit leider nicht .

    Arbeiten muß ich ja auch noch.

  5. Registriert seit
    28.03.2009
    Beiträge
    2.285

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    für reine 'Freizeitfahrer' ist das schon eine Hausnummer. Rechne den (Motorrad-) Urlaub und ggf noch einige WE-Touren auf machbare KM in 'Motorradrevieren' um, dann bleibt da nicht viel Luft nach oben.


    Zudem ist es für mich keine Heldentat - und so kommt es mir hier teilweise rüber - wenn jemand viele KM im Jahr mit dem Motorrad abspult. Ich gönne sie aber jedem/jeder.
    Das sehe ich genauso!
    Bei reinen "Freizeitfahrern" sind 2k im Jahr mglchrwse bereits viel (ich denke da an einen Duc 888 "Treiber", der pro Saison einen Satz superweicher Reifen verschliss, nur bei angesagten 14Tgn Sonnenschein fuhr etc.).
    Andererseits kann's durchaus nachollziehbare, andere Gründe geben, warum jemand nicht 20k/30k/40k ... p.a. fährt. Ich selbst habe Jahre, in denen 10k allein für eine zwei- bis dreiwöchige Urlaubstour anfielen, ebenso wie solche, in denen ich grad mal 4k im ganzen Jahr geschafft habe. Als Außendienstler zur Nutzung der Dose verdammt (war mal anders, da fuhr ich auf Kilometergeldbasis ggfs. auch mit dem Moped zu ausgewählten Kunden- und auch mit diesen-), kann ich mir nicht immer aussuchen, wann ich mit der Karre unterwegs bin. Alles passt, nur bin ich leider grad in Berlin o. Ulm, Köln, Gera oder sonstwo am AdW, nur nicht da, wo ich Zugriff auf's Moped hätte und nach getaner Arbeit noch ein paar km abreißen könnte. Und dann kenn ich auch noch ausreichend viele Leute, die sich ihr Hobby vom Munde absparen (DIE gibt das, auch wenn's ausreichend "Gestopfte" gibt, die sich sowas auch nicht ansatzweise vorstellen können). Eben mal jedes mögliche WE Sprit für einige hundert Km verblasen, mit deswg. höheren Inspektionskosten/Kosten für Verschleissmaterialien etc. konfrontiert zu werden? Da wird gefahren, wenn's passt, und für die ist jede mögliche Tour etwas wirklich besonderes.
    Und nun?
    Was lehrt uns die Tatsache, daß es Leute gibt, die 30k im Jahr fahren können, während andere nur 5k schaffen?
    Ich meine, außer dem Fakt, daß es Leute gibt, die hohe Kilometerleistungen zu verzeichnen haben und andere, die auch nicht annähernd diese Kilometerleistungen erreichen?

    Grüße
    Uli

  6. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #26
    Ich fahr so viel weil ich kein Auto habe... Nur wenn wirklich Eis liegt nehm ich die Öffentlichen, ansonsten kommen alleine durch meinen Arbeitsweg schon rund 10.000 km pro Jahr zusammen, und die anderen 20.000km ergeben sich durch die exponierte Lage in den Alpen...

    Und meistens macht es auch Spaß zum fahren, wobei es durchaus auch Tage gibt (es muss nicht mal regnen) da hätt ich keine Lust mich in die Mobbedklamotten zu werfen (die sind Pflicht bei mir, auch für 5km) und würd mich lieber in ein Auto setzen und zu fahren...

  7. Registriert seit
    23.12.2008
    Beiträge
    727

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Zudem ist es für mich keine Heldentat - und so kommt es mir hier teilweise rüber - wenn jemand viele KM im Jahr mit dem Motorrad abspult. Ich gönne sie aber jedem/jeder.
    Für mich ging es hier ja nicht um Heldentaten oder anderweitige Prahlerei, sondern eher um sich selber mal "korrekter" einstufen zu können (gerade auch wenn man mit anderen im Gespräch ist).

  8. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von tuxbrother Beitrag anzeigen
    um sich selber mal "korrekter" einstufen zu können (gerade auch wenn man mit anderen im Gespräch ist).
    Im Gespräch mit dem Suzuki Vertriebsmann auf der letzten Intermot stellte sich heraus, dass jeder der konstante 5000km im Jahr fährt eine überdurchschnittliche Jahresfahrleistung hat!

  9. Pouakai Gast

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von AMGaida Beitrag anzeigen
    Im Gespräch mit dem Suzuki Vertriebsmann auf der letzten Intermot stellte sich heraus, dass jeder der konstante 5000km im Jahr fährt eine überdurchschnittliche Jahresfahrleistung hat!
    [flame] Mag ja vielleicht bei Suzuki stimmen... [/flame]


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Alarmsystem: Fallstrick reißt, Handy klingelt
    Von casmi im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 04.06.2011, 08:28
  2. BJ. 2001 Kupplungsseil reißt langsam
    Von 1bmwgs1 im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 08.09.2010, 19:11
  3. Es reißt nicht ab...................
    Von -Andy- im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 26.10.2008, 13:46
  4. Da reißt man sich manchmal den Ar....... auf,
    Von GS Jupp im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 29.10.2007, 21:18
  5. Windschild/Scheibe reißt an Befestigungslöchern
    Von Adventure Otti im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 20.06.2007, 16:08