Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 49

Wild - optimale Geschwindigkeit

Erstellt von Lisbeth, 09.06.2009, 16:07 Uhr · 48 Antworten · 5.316 Aufrufe

  1. Registriert seit
    01.01.2009
    Beiträge
    10.105

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Lisbeth Beitrag anzeigen
    und versicherungstechnisch dürften rehteile am motorrad auch mehr hermachen, als eine delle im baum?
    Und am nächsten Bikertreff erst. Schlamm und Schmutz kann sich doch beinahe jeder an seine Enduro schmieren, aber solch ein Wildgulasch am Schnabel ist schon seltener

    Grüße
    Steffen

  2. Registriert seit
    30.08.2007
    Beiträge
    13.983

    Standard

    #22
    Ich finde dieses Video nicht so toll, da sich das Reh, wie schon geschrieben schon vorher nicht mehr bewegt hat, da fehlt jede Dynamik, die vom Tier ausgeht.
    Einen Hasen und eine Katze habe ich schon ''erlegt''. Ein Reh ist mir mal davor gelaufen, da half eine Vollbremsung, dann ist das blöde Vieh stehen geblieben und wir haben uns tief in die Augen gesehen, danach hat jeder seinen Weg fortgesetzt. Das hätte auch anders laufen können.
    Mit dem Auto habe ich mal eins erwischt, das kracht schon gewaltig, auf dem Moped muß ich das nicht haben.
    Die Versicherung zahlt, so wie Spuren des Tieres am Fahrzeug sind, darum mache ich mir dann aber echt die kleineren Sorgen.

  3. Lisbeth Gast

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Zörnie Beitrag anzeigen
    Und am nächsten Bikertreff erst. Schlamm und Schmutz kann sich doch beinahe jeder an seine Enduro schmieren, aber solch ein Wildgulasch am Schnabel ist schon seltener

    Grüße
    Steffen
    also ich hab auf den bikertreffs immer erfolge mit tomatenmark und heimlich geklauten barthaaren vom vater gefeiert. das funktioniert bestens

  4. Registriert seit
    30.04.2009
    Beiträge
    165

    Standard zu viel Krimis

    #24
    Also bitte, verkneift Euch doch den Unsinn mit den Sachen durch ein Tier hindurch fahren zu können. Lest den Kommentar, wie schmerzhaft die Reste eines Vogels sein können. Alles was Hund und grösser ist zerreist Euch gnadenlos - je schneller Ihr seit um so schlimme. Langsamer kann man über einen Gegenstand fahren... - eine Gewehrkugel geworfen tut keinem was - eine Kugel mit 200km/h geht durch. Ein Hund bei 100km/h oder gar ein Reh wird sicher aufgerissen - die Q aber auch.
    Ausweichen - ganz kritisch - schon mal bei 100km/h Euren Ausweichradius getestet ? Am liebsten auf ner schmalen Landstrasse mit Bäumen direkt links und rechts - gaaanz tolle Übung - nur ein Mal.
    Einziges ist - Geschwindigkeit reduzieren bis zum Aufprall - gnadenlos. Und auch keine Mission Impossible stunts, 10 mtr vorher abspringen usw. Können wir Otto Normalos eh nicht, also bis zum letzten Zentimeter Geschwindigkeit raus nehmen -
    ausser bei freilaufenden Frauen - da schnell wech

  5. ivlknivl Gast

    Standard

    #25
    Erst mal @ Di@k
    "R.I.P armer Tweety" ist echt der Hammer. Mir stehen die Tränen in den Augen...ähm..vor lachen.
    Jetzt mal zum Thema:
    Freund von mir hat vor vielen Jahren auf der A 27 nen Reh in zwei Hälften zerteilt. Damals gabs noch keine Geschwindigkeitsbegrenzung. Hatte den Hahn bestimmt aufgedreht. Ihm selber ist glücklicherweise nichts passiert.
    Dann Anfang diesen Jahre nen Artikel in der Tageszeitung. Motorradfahrer nach Unfall mit Keiler tödlich verunglückt.
    Respekt vor den Viechern. Ich möchte son Teil nicht im Helm haben. Du fährst denen mit 100 oder mehr in die Weichteile. Da ist es, glaube ich, egal, wieviel Kilo man selber auf die Waage bringt. Du hast da recht wenig Chancen.
    Im Wald oder an besonders gefährdeten Abschnitten drehe ich den Gasgriff einfach ein wenig zurück. Dann kann ich die Gegend genießen und springenden Rehen hoffentlich rechtzeitig ausweichen.

  6. Registriert seit
    18.04.2008
    Beiträge
    20.644

    Daumen hoch Funktioniert nur mit langsam fahren, garantiert

    #26
    Moin Lisbeth,

    je schneller Du fährst je grösser wird die Masse des Wildtieres wenn Du auftriffst

    Man kann das mit Wasser vergleichen. Wenn Du mit der flachen Hand auf eine Wasseroberfläche schlägst, geht das mit geringer Geschwindigkeit sehr leicht und Du verdrängst das Wasser einfach. Wenn Du schnell oder sehr schnell und stark auf die Wasseroberfläche schlägst, wirst Du die Unterschiede deutlich spüren, irgendwann tut die Hand ganz einfach weh. Also das Wasser ist träge und dein Geschwindigkeit zu hoch.

    Wenn Du mit 70 oder 80 auf ein Reh triffst und nicht ausweichst kannst Du das wohl überleben, bei 50 - 60 ist Wahrscheinlichkeit noch grösser, da hier sogar das Wild noch ausweichen kann.

    Bei 120 km ist ein Hirsch oder ein Wildschwein eine massive Mauer. Bei 180 ist auch der Feldhase eine Mauer.

    Zur Untermauerung, Saatkrähen erreichen ein Gewicht von max. 700 gr.
    fliegt ein Verkehrsflugzeug beim Start mit einen normalen Startgewicht von 250 Tonnen in einen Schwarm, können die Cockpitscheiben, Vorflügel und Triebwerke zerstört werden, was dann zum Absturz des Fliegers führen kann. Die Startgeschwindigkeit ist ja nicht mal so hoch von einem Verkehrsflieger, irgendwo bei 250 Km +/-

    Oder: Der Absturz des Spaceshuttle vor einigen Jahren wurde letztendlich nur von abgefallenen Isolierschaumstoff herbeigeführt.

    Fazit: 1. Je höher die Eigengeschwindigkeit je träger der Körper auf den ich treffe. ( Der Hase wir zur Wildsau) 2. langsam fahren, am besten unter 70 3. Niemals ausweichen, Bäume, Autos, Leitplanken sind in jedem Fall härter als das Wild. 4. Deine Überlegung mit schneller fahren haut nich hin

  7. Lisbeth Gast

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von Roter Oktober Beitrag anzeigen


    Fazit: 1. Je höher die Eigengeschwindigkeit je träger der Körper auf den ich treffe. ( Der Hase wir zur Wildsau) 2. langsam fahren, am besten unter 70 3. Niemals ausweichen, Bäume, Autos, Leitplanken sind in jedem Fall härter als das Wild. 4. Deine Überlegung mit schneller fahren haut nich hin
    na das ist doch jetzt schön auf den punkt gekommen. vielen dank für deine ausführungen. daran werd ich mich jetzt halten.

  8. Registriert seit
    31.07.2006
    Beiträge
    10.966

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von ben0768 Beitrag anzeigen
    Also bitte, verkneift Euch doch den Unsinn mit den Sachen durch ein Tier hindurch fahren zu können. Lest den Kommentar, wie schmerzhaft die Reste eines Vogels sein können. Alles was Hund und grösser ist zerreist Euch gnadenlos - je schneller Ihr seit um so schlimme.
    das ist kein Unsinn, das habe ich schon live und in Farbe gesehen. Eine 11xxer GS, die ein Reh in der Mitte zerteilt hat. Der Fahrer ist nicht gestürzt, erst 50 Meter später vor Schreck umgekippt. Das Reh lag in 2 Teilen auf der Straße und war größer als ein Schäferhund

  9. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.610

    Standard

    #29
    richtig Schlonz, bei dem ADAC Video hat es das Reh, auch hier wars ein älterer Supersportler, einfach in der Mitte auseinander gerissen. dürften so 80 km/h gewesen sein.
    Zusammengefaßt:
    Egal wie groß das Tier, niemals ausweichen, immer vollbremsen und draufhalten. Jedes Tier ist weicher als ein Baum oder eine Leit(d)planke.

    Tiger

  10. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.894

    Standard

    #30
    genau ein Reh hat ein Bekannter mit seiner 12erGS ebenfalls ohne Sturz geteilt. Schreibt auch hier hin und wieder im Forum und hatte seinerzeit auch Bilder dazu eingestellt. Sahen "schlimm" aus.

    Ein Ausweichen war nicht möglich und wahrscheinlich wäre dies auch die schlechtere Wahl gewesen.


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. BMW IV erlaubte Geschwindigkeit
    Von petdico im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 09:33
  2. Geschwindigkeit schätzen
    Von ArmerIrrer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 20.09.2011, 07:48
  3. Geschwindigkeit über Bordcomputer
    Von HomerSimpson im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.04.2010, 15:12
  4. Die ewige Mär von der Geschwindigkeit
    Von Chefe im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 28.08.2007, 18:23
  5. Beschleunigen bei hoher Geschwindigkeit
    Von Olli_aus_Lohmar im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 25.06.2006, 03:40