Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 85

Wo darf man denn fahren ?

Erstellt von Dutchgit, 31.01.2015, 19:40 Uhr · 84 Antworten · 7.860 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.10.2010
    Beiträge
    1.574

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Alperer Beitrag anzeigen
    Hallo ARD

    Schau mal bei Beta rein, Alp 200 Trailer oder Alp 4.0 Wanderenduro, 27 PS und leise, Preis Alp4.0 neu so um die 5000,--Euro,
    Ich hab selbst so eine als Kontrast zur 1200er, macht mächtig Spass.

    Gruß Alperer
    Ich haette gerne so einem. Ich haette auch gern noch ein paar andere motorraeder dazu. Ich muss aber auch jeden tag essen also bleib ich bei mein einziges 650er X moped und esse jeden tag mein bauch rund.

  2. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #22
    Hier einige interne Links zu dem Thema:

    "Enduro"strecken im Raum München
    von Schotterweg bis Offroadgelände alles her damit!
    rechtliche Frage betr. Befahren von Feldwegen

    Hier steht allerdings auch nicht mehr drin, als hier am Ende rauskommen wird.

  3. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #23
    @Qurator:
    Die E-Bikes währen Geräuschmäßig vielleicht interessant,
    2 Fragen:

    1. heulen die nicht ein wenig nervig?
    2. Wie lange hält die Batterie?

    und ich habe gerade in meiner Gemeinschaftsgarage keinen Stromanschluss.

    momentan täte ich eine sehr leise 125er bis 350er Viertakter Wanderenduro vorziehen, wenn das Kleingeld langt.
    Die 1200GS (TÜ) ist für einige Wanderwege etwas zu schwer.

    Und wie ich schon mal erwähnte, auch hier in Deutschland gibt es tolerante Menschen -
    Sooo viele Rentner gibt es hier nicht, welche auf Feld.-, Wald.- und Wiesenwegen mit dem Fernglas auf Verletzer der STVO oder Gemeindeordnungen lauern.
    Ein bisschen gegenseitige Rücksichtnahme, ein netter Gruß, ein kleiner Plausch -

    Nur wenn ich ständig und ohne Rücksicht auf diesen Wegen private Rennen austragen will - das könnte sowohl mit Motorrad wie auch mit Fahrrad Konflikte auslösen.

    Dann sollte man sich geschlossene Gelände wie Hechingen, Werl oder ähnliches aussuchen.

    Also ich habe mich bei möglichen Konflikten sonst einfach oft verfahren, "Könnten sie mir eventuell den Weg erklären . . . .?"

    Gruß, Gunter

  4. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    ... und ich habe gerade in meiner Gemeinschaftsgarage keinen Stromanschluss. ...
    Dann musst du dir eben die KTM Freeride E holen, da ist der Akku nur mit 4 Schrauben befestigt. Kannst du dann getrost im Wohnzimmer laden bis zur nächsten Ausfahrt. Und klauen wird dir die Freeride ohne Akku auch keiner.

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #25
    Schau dir den Einstandspreis und die Reichweite der Freeride an und mach dich danach noch schlau was ein Ersatzakku kostet.....

    In Enduroparks wie Hechlingen macht so ein Teil durchaus Sinn, für 0815-User die hier und da nur durch die Lande streifen wollen und auch etwas längere Anfahrtswege in Kauf nehmen müssen um das "Revier" zu erreichen ist es keine echte Alternative.

    Das Thema hatte wir übrigens auch schon.....

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #26
    Denke ich auch. Ist (momentan) eher was für die Motocrossstrecke mit entsprechender Wartung vor Ort oder für den Offroad-Bereich direkt hinterm Haus. Vorzugsweise natürlich eher auf dem Land als in der Stadt anzutreffen.

    Für's Enduro-Wandern nicht geeignet und ich denke auch nicht dafür gemacht.

    Ansonsten eine schöne Bereicherung. Ist zumindest schon mal ein Ansatz.

    Gruß IM

  7. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von GunOpiGS Beitrag anzeigen
    @Qurator:
    Die E-Bikes währen Geräuschmäßig vielleicht interessant,
    2 Fragen:
    1. heulen die nicht ein wenig nervig?
    2. Wie lange hält die Batterie?
    und ich habe gerade in meiner Gemeinschaftsgarage keinen Stromanschluss.
    momentan täte ich eine sehr leise 125er bis 350er Viertakter Wanderenduro vorziehen, wenn das Kleingeld langt.
    Die 1200GS (TÜ) ist für einige Wanderwege etwas zu schwer.
    ja E-Freeride winseln und nach einer Std im Gelände ist Schicht im Schacht, eignet sich nicht für eine Wanderenduro.


    ich kann für den aktiven Fahrer eine Yamaha WR250R empfehlen (hab ich jetzt selbst eine) die ist supergut im Gelände, hat Einspritzung und der Motor ist "bulletproof". Da gibts einige im Forum die ohne Probleme 50tkm und einer sogar fast 80tkm gefahren sind.
    zudem hat sie zulassungsfähige 31PS und ist nicht laut.

    wenn es gemütlicher und niedriger sein darf, ist die absolute Empfehlung die Beta Alp 4.0, die hat immerhin noch 27 zugelassene PS, wiegt auch nur 145kg eignet sich für das meiste, was der Durchschnitt kann. Motor ist Suzi DR 350. hatte ich auch schon eine

  8. Registriert seit
    23.09.2011
    Beiträge
    474

    Standard

    #28
    ...gut, @AmperTiger, danke für das Video. Das dürfte dann auch immer gewöhnungsbedürftig sein.

    wer will schon mit einem "Akkuschrauber" seine Mitmenschen im Gelände nerven?

    Das dürfte aber jeweils Einstellungs.- und Gewöhnungssache sein.


    Mir persönlich würde ein leises "Tuck, tuck, tuck, ..." wesentlich besser gefallen!

    Mal abgesehen von "Recht und Ordnung".

    Um sich in Wald und Wiese gegenseitig Spaß und Freud zu bieten, . . . .

    ok, ok, ich habe das Alles schon beschrieben.

    Gruß, Gunter

  9. Registriert seit
    26.09.2006
    Beiträge
    4.859

    Standard

    #29
    Zum einen brauch ich mir den "Sound" der Freeride nicht auf Video reinziehen, ich hab die schon im Original gehört. Nur wenn man ganz knapp dran ist (wie der Fahrer) surrt es komisch. Aber aus ein paar Meter Entfernung ist nix mehr großartig zu hören. Schon gar nicht im Vergleich zu einem Verbrennungsmotor. Ein Mountainbike ist ja auch nicht geräuschlos unterwegs, da ist der schnaufende Reiter die "Lärmquelle".

    Zum anderen wollte ich auf das Garagenproblem eingehen, nicht jeder hat eine Steckdose dort. Daher ist das Prinzip von KTM mit dem Wechselakku schon genial. Über die Kosten sind wir uns wohl einig, das ein Ersatzakku den halben Preis des Mopeds kostet weiss ich auch. Darum schrieb ich ja dass die akkulose Freeride niemand stehlen wird, denn was macht man mit dem Teil ohne Akku.

    Lustig das wir immer wieder bei einer Kostendiskussion landen wo doch die BMW Mopeds auch keine Dumpingangebote sind.....

  10. Registriert seit
    17.05.2007
    Beiträge
    26.602

    Standard

    #30
    mich würden neben einigen anderen Dingen, die nur 50 min Laufzeit auf Stufe 3 abschrecken, davon abgesehen, dass ich es mir in meinem Alter leisten kann, bis zum Lebensende Verbrennungsmotoren zu fahren.


 
Seite 3 von 9 ErsteErste 12345 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Wo darf man in der Schweiz noch legal parken?
    Von ta-rider im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.09.2014, 07:43
  2. Darf man mit dem Motorrad zur Kur fahren?
    Von QBoxer im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 75
    Letzter Beitrag: 22.03.2012, 16:57
  3. Darf man ohne Schnabel fahren
    Von Suzi-Q im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 18.06.2011, 15:32
  4. Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 05.12.2010, 18:02
  5. Wie lange darf man die Zündung anlassen?
    Von Anonymous im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.02.2005, 14:30