Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 12

Frage zu Garmin Montana 650t

Erstellt von Chris86, 09.08.2013, 21:45 Uhr · 11 Antworten · 3.033 Aufrufe

  1. Registriert seit
    14.09.2011
    Beiträge
    282

    Standard Frage zu Garmin Montana 650t

    #1
    Hallo, ich will mir nun ein Montana 650t kaufen.

    Ich bin in Sachen Garmin totaler Neuling.
    Ich hatte bisher das Tomtom Rider Urban.
    Routen habe ich immer über den Converter geplant und war immer sehr zufrieden damit.

    Nun will ich jedoch immer mehr abseits der Straße fahren und darum hab ich mich für das Montana 650t entschieden.

    Nun ein paar Fragen bevor ich das Teil kaufe.

    Das 650t hat ja die Freizeitkarte Europa drauf. Was heißt nun das die Karte nicht Routingfähig ist?
    Kann ich also nicht wie beim Tomtom meine Route aufm Navi oder PC planen und dann diese abfahren?
    Hab gelesen das die Route dann nur in Luftlinie angezeigt wird...

    Weiterhin hab ich gelesen das die Freizeitkarte keine kleinen Wander oder Schotterwege anzeigt? Stimmt das?



    Und was ist genau der City Navigator? Was kann der genau?


    Dann bin ich noch auf diese Seite gestoßen:
    GPSies Blog

    Wenn ich mir da nun eine Karte über Planet.osm extracts | BBBike.org zusammenstell, kann ich dann kleine Schotterwege abfahren?


    Man, hätte da soviele Fragen. Das Garmin ist um einiges komplizierter als Tomtom.
    Aber ich will nächstes Jahr in die Ukraine und Rumänien, da glaub ich ist das Garmin einfach geeigneter...


    Vielen Dank schon mal
    MFG Chris

  2. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #2
    Ich würde mir nicht das 650t kaufen. Über die Qualität der Freizeitkarte Europa gibt es sehr unterschiedliche Meinungen. Die meisten gehen allerdings in die Richtung braucht man nicht, dann doch lieber eine OSM-Karte, die gibt es auch routingfähig. Ggf. jeweils aktuelle, je nachdem wo Du hin fährst. Die Installation ist in der Regel sehr einfach, da meist über selbstlaufende Installationsroutinen. Die Freizeitkarte von garmin hat den Nachteil, daß sie zwar schön bunt aussieht und damit einen professionellen Eindruck vermittelt, die Auflösung, Vollständigkeit und Genauigkeit allerdings zu wünschen läßt.

    Ich würde das 600 ggf. auch das 650 (420 Euro) kaufen. Desweiteren eine City-Navigator DVD (70 Euro) und ein Lifetime Update (70 Euro) besorgen. Dann brauchst Du noch vernünftige Halterung. Ich sag mal Komplett 100 Euro. Also zusammen ca. 660 Euro (pdamax ++)

    Oder gleich das 600er Bundle z. B. bei Louis für 599,- allerdings ohne LT-Update. Mit LT-Update preislich wie das 650iger bei pdamax. Oder natürlich auch irgendwo anders.

    TomTom sind auf jeden Fall günstiger, das hier kann halt deutlich mehr.

    Wenn Du gute routingfähige Topo-Karten willst bleibt Dir nichts anderes übrig als Dir OSM-Karten runter zu laden. Die Garmin Topo sind recht gut aber schweineteuer. Die City Navi von Garmin würde ich als DVD (!) für 70 Euro + Lifetime 70 Euro auf jeden Fall kaufen. Straßennavi + teilweise auch etwas routingfähiges abseits der asphaltierten Straßen geht je nach Region sehr gut. Der Preis hierfür ist überschaubar. Das Geld für Freizeitkarte Europa (650t) kannst Du Dir sparen.

    Gruß Thomas

  3. catch Gast

    Standard

    #3
    Kein Montana mit dem "T" kaufen, diese Freizeitkarte ist wertfrei und nur ein Lockmittel. Jede OSM ist besser!
    Aber bevor du dir den Montana als Garmin Neuling kaufst, bereite dich seelisch darauf vor, dass du lernen musst. Denn der Montana ist zwar letztendlich ein Consumer Gerät allerdings mit sehr hohen Ansprüchen und äusserst funktional.
    Ich hatte den Montana neben gefühlten hundert Garmins bis vor 8 Wochen und muss sagen, das beste Navi was ich je hatte.
    Wenn es bei dir nicht schnell gehen muss, dann schau dir vor dem Kauf auch einmal den Garmin Monterra an. Der wird bald erhältlich sein und hat zweifelsfrei seine Reize.......aber auch seinen Preis!

  4. Registriert seit
    23.07.2013
    Beiträge
    17

    Standard

    #4
    Oder den Navigator Adventure von BMW. Ist ein Garmin Monatana 600 in dezentem schwarz. Hier für 549€ mit City Navigator Europa und Lifetime-Update.

    http://www.bmw-kirsch.de/onlineshop/...Adventure.html

    City Navigator Europa ist auf dem Gerät installiert, kann aber über Garmin Express auf den Computer geladen und auch dort verwendet werden.

    Mit dem Rabattcode "BTFORUM" gibt es nochmal 2% Rabatt. Besser als nichts.

    Falls Du eine BMW fährst bekommst Du auch gleich noch den CAN-BUS stecker mitgeliefert. Eine feine Halterung fürs Moped gibts dann bei Touratech. Diese Kombination fahre ich bisher sehr gut .

  5. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #5
    Die Topo-Europa macht keinen Sinn, sie enthält lediglich die bereits in der CNE bereits enthaltenen unbefestigten Wege und ist nicht routingfähig.
    ---------------------------
    Montana:
    Display ++
    Einsatzmöglichkeiten ++
    Konfigurationsmöglichkeiten ++ = Trackaufzeichnung, Kartenanzeige, etc switcht automatisch beim profilwechsel.
    Kartenmanagement ++
    BT --
    Handschuhbedienbar -
    Autozoom -- = Zoomstufe ist abhängig von der Entfernung zur nächsten Abbiegung. Wenn du 20km einer Vorfahrtstraße folgst hängt das Mantana evtl. im 8km-Zoom. Richtungswechsel in kleinen Ortschaften sind öfter nicht erkennbar. Mein Zumo660 zoomt einstellbar geschwindigkeitsabhängig = 50km/h:Zoomstufe 120m, 80km/h: Zoomstufe 300m, 100-130km/h Zoomstufe 1,2km.
    Entfernung(km) zum Ziel ist als Infofeld in der Kartenansicht einstellbar, Entfernung(km) zum Zwischenziel leider nicht.
    Suchen einer Tankstelle entlang der aktuellen Route ist nicht möglich.
    Versteckte Routenpunkte werden trotzdem als Fähnchen angezeigt, beim Zumo660 bleiben sie versteckt!
    Karten: Die Routingfähigkeit ist Kartenabhängig: Garmin Straßenkarten sind routingfähig, Topokarten teilweise: Landnavigator Italien ist routingfähig, Topo DE auf Wanderwegen(Rothaarsteig, Rheinsteig, etc) sowie Radwegen.
    OSM-Karten zeigen in DE viele Waldwege die aber legal nicht befahrbar sind. Die Karten werden vielfach von Radfahrern/Wanderern gepflegt und enthalten Unmengen von POI-Müll(Tennisplätze, Dönerläden, Funkmasten, etc). Im Outback(Russland, Polen, etc) aber sehr nützlich. Für Motorradrouting nur eingeschränkt nutzbar da oft Straßenklassifikatonen fehlen oder diese falsch benannt sind.
    Für GS-Offroad(LGKS, Assietta, Sommeiller, Jafferau, etc) reicht ein Zumo, das kann, wie alle Garmingeräte) auch Topokarten darstellen.
    ------------------------------
    Mein Fazit:
    Ich habe es wieder abgegeben. Bei jeder Abbiegung auf den Display schauen funktioniert bei Alpenpässen(20km rauf, dann 20km runter). Im Getümmel deutscher Mittelgebirge ist das nervig. Mein Zumo sagt: "Nach 200m rechts abbiegen". Das spart mir den permanenten Blickwechsel auf's Display und hält ihn auf der Straße.
    -----------------------------
    PS: Garmin Routing ist, im Gegensatz zu Tyre/Motoplaner, kein "schiebe Wegpunkte aufs Navi lass es den Weg finden, es ist....: arbeite dich ein.. -> http://www.grr.ch/grr/grr53/Slowenien.gpx = 5 Zwischenziele bei denen ich unterwegs wissen wollte wie weit es noch bis dahin ist und 7 versteckte Routenpunkte zur Wegfindung.

    Gruss
    Achim

  6. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von q.treiber Beitrag anzeigen
    Mein Zumo sagt: "Nach 200m rechts abbiegen". Das spart mir den permanenten Blickwechsel auf's Display und hält ihn auf der Straße.
    Mein Montana 600 sagt: "Nach 150m rechts abbiegen".

  7. Registriert seit
    12.02.2010
    Beiträge
    970

    Standard

    #7
    Zitat Zitat von BMW Peter Beitrag anzeigen
    Mein Montana 600 sagt: "Nach 150m rechts abbiegen".
    Yes, aber nur mit Kabelverbindung und landest dann in der Wiese oder bleibst mt dem Kabel am Ast hängen.
    Garmin Montana 600 « Q.Treiber – Boxerfan: 2 & 4-Rad

  8. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #8

  9. TomTom-Biker Gast

    Standard

    #9
    Mein Nicht-Montana sagt nichts. Dafür quasselt es mir aber auch nicht die Ohren mit irgendeiner Kunststimme zu. Es zeigt es aber rechtzeitig an, wo es langgeht. Z. B. Nächster WP 1,3 km. Und draufschauen braucht man auch nur, wenn abzusehen ist, daß sich links oder rechts auch was tut. Für jemanden der nicht gerade intensiv seinen MP3s lauscht oder ein ganz wichtiges Telefonat führt, sollte dies kein Problem sein. Das funktioniert auch in der Stadt. Die Gesamtfahrleistung auf meinem 278er liegt mittlerweile bei knapp 40 tkm. Und die Fehlerquote beim Abbiegen ist sehr niedrig. Vielleich zwei mal bei 400 km. Meist dort wo mehrere verzwickte Abbiegungen mit wenigen m Abstand hintereinander folgen und die Genauigkeit der Positionsangabe mir einen Streich spielt. Da hilft mir das Gequassel allerdings auch nicht weiter.

    Gruß Thomas

  10. Registriert seit
    17.10.2010
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #10
    Ich hatte 8 Jahre mit Stimme und das geht auch mit dem Montana ohne.
    Habe die Stimme jetzt wieder zur Verfügung, aber nur damit ich die Blitzer nicht übersehe.
    Wobei ich meine kabelgebundenen Lautsprecher nicht aufladen muss.


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Suche Garmin Montana
    Von Chris86 im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.08.2013, 10:47
  2. Suche Garmin Montana
    Von MWH im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.06.2013, 10:58
  3. Garmin Montana 600 an der F800 GS
    Von soaringguy im Forum F 650 GS und F 800 GS (Zweizylinder)
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 25.02.2013, 20:51
  4. Garmin Montana 600 und Garmin Halterung
    Von gondolf im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 19.12.2012, 15:53
  5. garmin montana
    Von andys im Forum Navigation
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 26.02.2012, 13:14