Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte
Ergebnis 21 bis 30 von 42

Garmin 390 lm vs. TomTom

Erstellt von Zischke, 03.02.2014, 22:02 Uhr · 41 Antworten · 13.213 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #21
    Ich hatte auch in der vergangen Saison ein TomTom Rider Modell 2013 (V4) und bin nach knapp 6000km nun auf das Garmin 390LM gewechselt. Viele Vor/Nachteile sind hier schon in diversen Fred´s diskutiert worden. Möchte aber trotzdem meinen Senf dazugeben.
    Das TomTom ist wesentlich leichter und intuitiver zu bedienen als das Garmin. Die mal eben Routenplanung und Erstellung von POI (OVI) ist in meinen Augen deutlich schneller und unkomplizierter. Wenn man(n) aber millimetergenau über hunderte von Wegpunkten fahren möchte und sich auch auf Reisen nicht scheut ein NoteBook mit zu schleppen, ist Garmin das bessere Gerät.
    Ich habe mich bis heute nicht an dieses aufgeblasene BaseCamp Gerödel gewöhnt. Mir fehlt aber auch die Lust/Zeit mich so intensiv damit auseinander zu setzen. Zur Hardware: Das TomTom macht einen nicht so wertigen Eindruck, ein Lautsprecher fehlt genauso wie ein Steckplatz für SD-Karten und es ist viel zu klotzig (für moderne Elektronik). Das Garmin bringt von Hause aus alles mit um es im Auto direkt einzusetzen und passt besser in die Moped Jacke. Vom Gefühl her, hat der 390LM ein besser ablesbares Display. Größter Vorteil ist der Micro SD-Steckplatz und die Möglichkeit alternatives Kartenmaterial zu nutzen. Eine Kombination von beiden Geräten wäre wahrscheinlich die beste Lösung, so bleibt es immer bei Kompromissen die eingegangen werden müssen…. Für Geräte der 400€ Klasse (+ Zubehör, Halter, Headset, Kabel u.s.w) sollte eine serienmäßige Diebstahlsicherung eigentlich vorhanden sein. Sich da auf Zubehörspezialisten zu verlassen, ist schon sehr armselig.

  2. Boogieman Gast

    Standard

    #22
    Hallo,

    der aktuelle TT Rider hat einen internen 4 GB-Speicher. Die Europakarte benötigt davon rund 2,4 GB. Hinzu kommt noch die Firmware, sodaß rund 1,5 GB für zusätzliches Kartenmaterial zur Vefügung steht. Das reicht m.E. vollkommen aus. Wozu da noch einen externen Kartenslot.

    Gruss
    Klaus

  3. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #23
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen
    Hallo,

    Wozu da noch einen externen Kartenslot.

    Gruss
    Klaus
    1. Openstreetmaps um auch mal mit alternativem Kartenmaterial zu arbeiten (kann der TTR nicht)
    2. habe ich schneller mal eben Daten auf eine SD-Karte übertragen als per USB-Kabel.
    3. ist die Sicherheit, wenn mal was beim speichern/kopieren hinten runter fällt, ist das auf der SD-Karte nicht ganz so tragisch.
    4. das problemlose hin/her tauschen von Routen ect. zwischen den Kollegen...
    5.... wenn ich noch weiter darüber nachdenke, fallen mir bestimmt noch weiter Gründe ein wozu ein Kartenslot noch herhalten kann.

    Gruß uWe

  4. Registriert seit
    10.03.2013
    Beiträge
    54

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Wollwerk Beitrag anzeigen
    4. das problemlose hin/her tauschen von Routen ect. zwischen den Kollegen...
    Muss man beim Garmin zum Tauschen der Routen über SD-Karte gehen? Beim TomTom versende ich die Route einfach per Bluetooth an ein anderes TomTom. Geht schnell und einfach!
    Was mir beim TomTom fehlt, dass die Kopplung mit dem Handy keine Musik streamen kann! Ob's bei Garmin geht weiß ich nicht!

  5. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #25
    Zitat Zitat von Cowboy-George Beitrag anzeigen
    .. Beim TomTom versende ich die Route einfach per Bluetooth an ein anderes TomTom.
    Das setzt aber voraus das in deinem Umfeld alle das gleiche Navi habe... in meinem Freundeskreis ist das nicht so.
    Deshalb erstelle ich Routen immer sowohl für TomTom als auch für Garmin Geräte und verteile diese dann an die Kumpel´s.

    Das mit der Musik hören geht am 390LM auch nicht, glaube ich (kann ich aber mal ausprobieren).
    Würde bei mir auch nix nützen weil ich ohne Headset/Kopfhörer fahre.
    Das fehlt mir noch, das mir ständig eine vorquaselt was ich machen soll


    Gruß uWe

  6. Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    309

    Standard

    #26
    ....und letztendlich ist das ein Glaubenskrieg.
    Jedes Gerät hat Vor- und Nachteile.

    Man muß sich in jedem Falle intensiv einarbeiten um alle Möglichkeiten auszuschöpfen!

    Mir persönlich gefallen die technischen Möglichkeiten und das Kartenmaterial von NAVTEQ bei den Geräten von GARMIN. Und ohne vernünftige Papierkarte die mich begleitet geht gar nix!

  7. Registriert seit
    14.06.2009
    Beiträge
    52

    Standard

    #27
    Kann das sein, dass man das Garmin 390er an der BMW gar nicht über den USB Port laden kann?
    Wäre eine sehr einfache Lösung. Einfach an den Bordstecker (bei der GSA am Schnabel links) einen Adapter auf USB Port und dann damit laden. So muss man nicht groß Kabel legen und anbauen, das ganze wäre in 2min an- und abgebaut.

    Nur gibt der beiliegende Halter das leider nicht her, der USB Port ist versperrt wenn man das Garmin "mounten" möchte.

  8. Boogieman Gast

    Standard

    #28
    Hallo,

    kenne das Garmin zwar nicht, jedoch ist das Laden eines Navis am Motorrad per (Mini)USB m.E. grundsätzlich nicht zu empfehlen.

    Der USB-Anschluß nicht gegen Nässe geschützt und meist direkt auf einer Leiterplatte aufgelötet. Durch Vibrationen während der Fahrt kann des dann hier zu Kontaktproblemen bzw. -brüchen kommen. Ähnliches gab es schon bei anderen Geräten.

    Gruß
    Klaus

  9. Registriert seit
    20.11.2012
    Beiträge
    131

    Standard

    #29
    Zitat Zitat von Boogieman Beitrag anzeigen

    Der USB-Anschluß nicht gegen Nässe geschützt...
    Genauso ist das, der USB Anschluss am 390LM ist mit einem Gummikäppchen verschlossen.
    Stecker drin = kein Spritzschutz

    uWe

  10. Registriert seit
    10.12.2013
    Beiträge
    309

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von Wollwerk Beitrag anzeigen
    Genauso ist das, der USB Anschluss am 390LM ist mit einem Gummikäppchen verschlossen.
    Stecker drin = kein Spritzschutz

    uWe
    ...und bleibt trotz stundenlangen Starkregen trocken!


 
Seite 3 von 5 ErsteErste 12345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Reifendrucksensoren für 390 LM
    Von Topas im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 08.02.2015, 11:29
  2. Erfahrungen mit Garmin Nüvi 1490 und Tomtom XXL
    Von KleinAuheimer im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.02.2010, 22:51
  3. Garmin nüvi 255WT vs Zumo660
    Von Tom123 im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 26.08.2009, 21:54
  4. Garmin vs. TomTom
    Von flatslide im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 03.05.2008, 23:52
  5. Garmin StreetPilot 3 vs. Quest
    Von handstreich im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 14.09.2007, 20:46