Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 41

Garmin Zumo 590 - Erfahrungsberichte

Erstellt von Panny, 24.01.2016, 16:37 Uhr · 40 Antworten · 7.949 Aufrufe

  1. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #11
    Wenn ich einen Wegpunkt in einen Mischwald setze, dann heißt der auch Mischwald. Weil die Karteninformation einfach 'Mischwald' ist. Und wenn es nur eine Straße ist, die auf der Karte keinen anderen Namen hat, kann das Navi auch nur den Namen Straße benutzen.

  2. Registriert seit
    26.03.2009
    Beiträge
    477

    Standard

    #12
    Fahr die Strasse doch einfach und gehe danach wieder auf deine normale Route. Ich verstehe das Problem nicht ganz. Klar gibts beim 590 auch ein paar wenige Defizite. Die sind aber deutlich weniger auffällig als beim tomtom 400, wobei die tomtom user im tomtom-Forum von den dortigen tomtom-Mods noch für unfähig erklärt werden ihre Wünsche an die aktuelle Leistung des 400 anzupassen .

  3. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #13
    Ja Ja, bezüglich Foren mache ich mir keinerlei Illusuonen :-)

    Ich verstehe gut, warum Firmen wie Garmin keine Adresse für Kundenreklamationen veröffentlichen, sondern dafür lieber ein Forum anbieten.

    Denn es wäre ja geradezu widernatürlich, wenn sich bei einer berechtigten Reklamtion nicht sofort Besserwisser zu Wort melden würden, die jede Kritik als nicht relevant abtun, sei es, weil der Kritiker nur zu dumm ist, zu erkennen, wie man den Fehler umgehen kann, sei es auch nur, um eben überhaupt etwas von sich zu geben.

    Die Frage "warum fährst du die Straße nicht einfach" macht dieses mehr als deutlich.
    Warum ich die nicht einfach fahre?
    He - aufgewacht, es geht um's Planen, für den nächsten Tag, 250km voraus.
    Um die Strasse zu fahren, muss mich das Navi eben erst dorthin lotsen :-))

    Zum Fahren neben der Strasse: siehe hier

    Der Fehler hat immer noch den Status: In Arbeit

    Schade, dass die Kunden nicht zusammenstehen, sondern sich gegenseitig als unfähig beweisen wollen, ansonsten wären viele der Bugs längst gelöst.

    Ich habe auch keine Lust jetzt mittels einer meiner Urlaubsrouten zu beweisen, dass ein sinnvolles Planen einer anspruchsvollen Route am Gerät selbst eine Zumutung ist.

    1) Ihr seid nicht Garmin, also was würde es bringen?
    2) Ist ein sachlicher Dialog in einem Forum nur schwer möglich, siehe Badehose

    Auch wenn es nicht wirklich relevant ist, ich schreibe Software seit über 35 Jahren, und Navis (bisher alle von Garmin) verwende ich seit mehr als 15 Jahren.
    Da bin ich schon in der Lage, mir meine eigene Meinung von SW Qualität zu bilden.

    Aber jetzt dürft ihr gerne wieder versuchen, meine Aussagen in's Lächerliche zu ziehen (Garmin freut sich).

    Ach ja, diese Stammtische ....

  4. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #14
    BikemalWieder

    Was Du schreibst klingt interessant.
    Ich habe auf dem Zumo den SW Stand 3.2, welchen hast Du?

    Ich habe eben auch eine Route mit ca 15. Zwischenzielen unter Basecamp zusammengeklickt und die Route übertragen.
    Auf dem Zumo habe ich dann unter Apps/Routenplanung die Route aufgerufen.
    Wird dort "Karte" gewählt, sehe ich den Routenverlauf.
    Wähle ich statt Karte die Optionen (3 waagrechte Striche) und danach "Ziele bearbeiten", kann ich mittels "+" einen neuen Wegpunkt einfügen.
    Dazu scrolle ich ganz nach unten und wähle "Karte durchsuchen".
    Jetzt wird mir der Kartenausschnitt um den letzten der Wegpunkte herum angezeigt, der Routenverlauf selbst ist nicht mehr zu sehen.
    So ist es nicht leicht, nach dem Herauszoomen genau die Stelle wieder zu finden, an welcher ich den Wegpunkt einfügen wollte.
    Aber egal, ich wähle irgend einen Punkt,
    danach befinde ich mich wieder in der Liste der Ziele und der neue Wegpunkt steht immer an letzter Stelle in der Liste.

    Was machst Du anders?

    Gruß
    Othello

  5. Registriert seit
    27.09.2015
    Beiträge
    605

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    ...
    Ich habe auch keine Lust jetzt mittels einer meiner Urlaubsrouten zu beweisen, dass ein sinnvolles Planen einer anspruchsvollen Route am Gerät selbst eine Zumutung ist.
    ...
    Dass die Planerei einer umfangreichen Route eine Qual ist, da gebe ich dir vollkommen recht. Allerdings ist dies bei anderen Navi's auch nicht besser, bei den meisten Navi's für Pkw gar vollkommen unmöglich. Eine eierlegende Wollmilchsau wird es hierfür wohl schon systembedingt nicht geben, außer ... man betrachtet das Navi und die Planungssoftware Basecamp eben als ein aufeinander abgestimmtes System. Ich käme auch nur im Notfall auf die Idee, mit meinem kleinen Smartphone einen umfangreichen Brief / Anleitung / Forenbeitrag schreiben zu wollen, selbst wenn ich ihn anschließend auf dem Smartphone zur Nutzung haben will. Schreiben ist halt schon am PC mit großer Tastatur, Maus und großem Bildschirm komfortabler.

  6. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #16
    Wenn ich einen Wegpunkt in einen Mischwald setze, dann heißt der auch Mischwald. Weil die Karteninformation einfach 'Mischwald' ist. Und wenn es nur eine Straße ist, die auf der Karte keinen anderen Namen hat, kann das Navi auch nur den Namen Straße benutzen.
    Klar ist das so, das weiß ich auch, ich bin ja nicht doof.

    Das hilft aber nicht beim Problem, einen neu gesetzten Wegpunkt vom Ende der Liste an die richtige Position zu schieben.

    Wie wäre es denn damit:
    Nach "+" und Karte dursuchen wird der Routenverlauf weiterhin angezeigt. Die Anzeige geschieht durch gerade Linien von Wegpunkt zu Wegpunkt, man klickt die Gerade zwischen den beiden relevaten Wegpunkten an und zieht, wie ein Gummiband, den Routenverlauf an die neu einzufügende Position.

    Das kommt dir bekannt vor?
    Mir auch.
    Garmin konnte das mit dem Vorgängergerät, Basecamp und andere PC-SW sowie GPS-Handgeräte können das auch.
    Aber nur das Premium Motorrad-Navi kann es nicht, weil man auf dem Moped ja auch immer nen Laptop dabei hat.

    Da hat jemand nicht mitgedacht.

  7. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #17
    Nun, Du selber fängst seht früh an mit 'Lies mal im Garmin Forum nach'...

    Garmin hat eine Kontaktmöglichkeit für Kundenreklamationen.

    Es scheint eine Anzahl X an Garmin Nutzern zu geben, die entweder die von Dir beschriebenen Punkte nicht kennen, sie für sich gelöst haben oder aber die Punkte nicht nachvollziehen können.

    Zudem ist die Situation, dass jemand seit über 35 Jahren Software schreibt nur ein Indiz bzgl. des Beurteilungsvermögens. Ich habe in Hechlingen schon öfter GS Fahrer gesehen, die seit 30 Jahren GS fahren, sich in der 'mittleren' Gruppe einordnen und dann alle 5 Meter umfallen.

    Und nein, ich weiß nicht, ob ich 'besser' bin, aber habe mich beim ersten Mal schön in die Anfängergruppe einsortiert, obwohl ich seit Jahren 20000km und mehr im Jahr fahre.

    Ich habe Deinen Punkt der Routenplanung bzw. mit dem zusätzlichen Wegpunkt schlicht nicht nachvollziehen können, da ich das schon mehrfach gemacht habe, völlig ohne Probleme. Sogar auf unterschiedlichen Wegen, je nachdem, was für Informationen ich zu dem weiteren Wegpunkt hatte.

    Und das 660 dürfte der Vorgänger sein, kannte das mit einem 'Gummiband' auch nicht.

  8. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #18
    Zudem ist die Situation, dass jemand seit über 35 Jahren Software schreibt nur ein Indiz bzgl. des Beurteilungsvermögens. Ich habe in Hechlingen schon öfter GS Fahrer gesehen, die seit 30 Jahren GS fahren, sich in der 'mittleren' Gruppe einordnen und dann alle 5 Meter umfallen.
    Klar doch, ich habe ja auch geschrieben, dass das nicht wirklich relevant ist.

    Ich habe Deinen Punkt der Routenplanung bzw. mit dem zusätzlichen Wegpunkt schlicht nicht nachvollziehen können, da ich das schon mehrfach gemacht habe, völlig ohne Probleme
    Dann lass mich doch mal wissen, wie machst du das?
    Es wäre ja kein Unglück, wenn ich etwas dazu lernen könnte.
    Nimm mal mein Beispiel von Posting #14,
    wie sieht das dann bei dir aus?

    Gruß
    Othello

  9. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.520

    Standard

    #19
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Ich habe eben auch eine Route mit ca 15. Zwischenzielen unter Basecamp zusammengeklickt und die Route übertragen.
    Auf dem Zumo habe ich dann unter Apps/Routenplanung die Route aufgerufen.
    Wird dort "Karte" gewählt, sehe ich den Routenverlauf.
    Wähle ich statt Karte die Optionen (3 waagrechte Striche) und danach "Ziele bearbeiten", kann ich mittels "+" einen neuen Wegpunkt einfügen.
    Dazu scrolle ich ganz nach unten und wähle "Karte durchsuchen".
    Jetzt wird mir der Kartenausschnitt um den letzten der Wegpunkte herum angezeigt,
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Nimm mal mein Beispiel von Posting #14,
    wie sieht das dann bei dir aus?
    Für mich ist es völlig logisch, dass bei 'Karte durchsuchen' ein Ausschnitt um den letzten Wegpunkt (Ziel) herum angezeigt wird, da angenommen werden kann, dass zur Route ein Punkt hinzugefügt wird und nicht ein weiteres Zwischenziel eingesetzt werden soll.

    Daher verstehe ich das 'Problem' nicht und komme wieder zur Badehose, wo ich schon mal war.

    Solltest Du eine andere Bedienung wünschen, kannst Du Dein Anliegen an den Kundensupport weitergeben. Und wenn das sinnvoll erscheint und genug Anwender diesen Aspekt anbringen, besteht auch die Chance einer Korrektur. Aber für mich ist das völlig logisch.

    Nehme ich eine erstellte Route und fahre los, dann sagt einer mir, es wäre doch cool, von Köln nach Düsseldorf über München, auch noch über Dresden zu fahren, dann klicke ich im Kartenfenster auf die Lupe und wähle dann Karte oder oder oder und der neue Wegpunkt (Dresden) wird direkt hinter dem zuletzt angefahrenen Wegpunkt eingefügt und ich kann ihn verschieben, wie ich möchte.

    Für mich auch logisch.

  10. Registriert seit
    29.09.2013
    Beiträge
    47

    Standard

    #20
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    BikemalWieder

    Was Du schreibst klingt interessant.
    Ich habe auf dem Zumo den SW Stand 3.2, welchen hast Du?

    Ich habe eben auch eine Route mit ca 15. Zwischenzielen unter Basecamp zusammengeklickt und die Route übertragen.
    Auf dem Zumo habe ich dann unter Apps/Routenplanung die Route aufgerufen.
    Wird dort "Karte" gewählt, sehe ich den Routenverlauf.
    Wähle ich statt Karte die Optionen (3 waagrechte Striche) und danach "Ziele bearbeiten", kann ich mittels "+" einen neuen Wegpunkt einfügen.
    Dazu scrolle ich ganz nach unten und wähle "Karte durchsuchen".
    Jetzt wird mir der Kartenausschnitt um den letzten der Wegpunkte herum angezeigt, der Routenverlauf selbst ist nicht mehr zu sehen.
    So ist es nicht leicht, nach dem Herauszoomen genau die Stelle wieder zu finden, an welcher ich den Wegpunkt einfügen wollte.
    Aber egal, ich wähle irgend einen Punkt,
    danach befinde ich mich wieder in der Liste der Ziele und der neue Wegpunkt steht immer an letzter Stelle in der Liste.

    Was machst Du anders?

    Gruß
    Othello

    Hallo Othello,

    ich habe auch die Version 3.20 und als Karte die Version 2016.30.
    Das Springen auf der Karte müsste mit der Version 2.8 (bin mir da nicht ganz sicher, ob's die war) verschwunden.

    Bis vor ca. 1 Woche hatte ich das Problem, dass die Wegpunkte, die ich im Basecamp angelegt und dann dafür eigenen Namen vergeben hatte, im Navi nur mit dem ursprünglichen von Basecamp vergebenen Namen angezeigt wurden. Das ist zufällig verschwunden nachdem ich im Navi etwas aufgeräumt hatte. D.h. die Wegpunkte im Navi haben jetzt den Namen, den ich vorher im Basecamp vergeben hatte.
    Damit ist es dann für mich kein Problem, wenn ich nachträglich im Navi weitere Wegpunkte hinzufüge und diese dann "Straße xy" oder "Wald" heißen. Man kann diese Wegpunkte auch im Navi umbenennen - ist natürlich keine tolle Arbeit wenn man viele Punkte im Navi einfügt. Aber dann weiß man wieder welcher Punkt welcher ist. Wenn nur 1 Punkt hinzugefügt wurde, darf dieser auch einen kryptischen Namen haben.

    Das ist natürlich keine Glanzleistung von Garmin. Kein Nachrüstnavi im Auto hat solche Probleme. Weshalb das dann in einem sehr teuren Zumo590 so lange ein Thema war, kann ich auch nicht nachvollziehen. Aber ich bin froh, dass es bei mir weg ist.

    Es gab in der Vergangenheit auch schon das Problem, dass das Navi jedesmal abgestürzt ist, wenn ich bei einer geplanten Tour nachträglich im Navi einen Wegpunkt addieren wollte. Nach dem Neustart hat das Einfügen dann funktioniert. Das war bis zur letzten Version bei mit 100% reproduzierbar. Zum Glück ist das inzwischen verschwunden.

    Dass der Akku sehr schnell leer wird, kann ich bestätigen. Zum Glück habe ich das Gerät während der Nutzung immer am Strom - entweder am Motorrad oder am Notebook. Das ist sicher auch keine Glanzleistung von Garmin.

    Ich habe dein Beispielablauf mit dem Einfügen eines Wegpunktes nachvollzogen und kann das Problem bei diesem Ablauf bestätigen.
    "Mein" Bedienablauf ist anders. Ich rufe die geplante Route wie von Dir beschrieben auf und starte sie mit "LOS", Auswahl des nächsten Ziels und dann mir "START". Dann zeigt das Navi logischerweise die Karte mit der eingezeichneten Route an. Jetzt tippe ich auf einen beliebigen Punkt auf der Karte. Dann ändert sich die Kartenanzeige und man kann die Karte verschieben (und auch zoomen). Ich bewege den Kartenausschnitt dahin wo ich einen Punkt einfügen möchte und tippe dort auf die Karte. Er zeigt dann die Adresse an und ich tippe auf "Los". Dann tippe ich auf "Der Route hinzufügen". Dann sortiert das Navi den Punkt nicht am Ende der Tour ein sondern dort wo es nach Garmin-Meinung besser passt.
    Das ist also eine andere Vorgehensweise bei mir. Das funktioniert so, wie ich das erwarten würde.

    Beim Rumspielen heute mit dem Navi und kurvenreicher Strecke habe ich "herausgefunden", dass man sich über die Umleitungsfunktion einen neuen Routenvorschlag berechnen kann wenn der erste Vorschlag nicht kurvig genug war. Das war beim TomTom wirklich besser gelöst. Da hatte ich schon wirklich tolle Strecken entdeckt, die ich selbst so nie gefunden hätte.

    Offen ist bei mir noch das Abspielen der Musik über Headset. Ich habe den Schubert C3 Pro mit dem passenden SRC-Headset. Wenn ich das Navi mit dem Headset paare funktioniert das problemlos. Die Musik habe ich auf das Navi gespeichert. In den älteren Versionen hat das Abspielen der Musik funktioniert bis das Navi eine Routenansage gesendet hat. Dann musste die Musik manuell neu gestartet werden. In der Version 2.8 hat das Abspielen der Musik bei mir garnicht funktioniert (Werksreset, mehrfachens neues Paaren usw. habe ich alles ausprobiert). Das muss ich mit 3.20 noch testen. Ist auch wieder keine Glanzleistung von Garmin.

    So, erstmal genug geschrieben.


 
Seite 2 von 5 ErsteErste 1234 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Garmin Zumo 590 Hilfe
    Von Taifun im Forum Navigation
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.08.2014, 00:25
  2. ERLEDIGT Garmin Zumo 590 das neue mit 5" Display (Rechnung 05/2014) jetzt zum Kampfreis
    Von G(Andi)S im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 10:56
  3. Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 10:51
  4. ERLEDIGT Garmin Zumo 590 ( der bessre Nachfolger vom Zumo 660) mit Rechnung 05/2014
    Von G(Andi)S im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 16.08.2014, 00:32
  5. Garmin Zumo 590 mit Round-Trip-Routing Funktion
    Von Saltholmen im Forum Navigation
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 29.06.2014, 19:26