Ergebnis 1 bis 9 von 9

gpx-Daten auf TomTom? Kann der das? Was mache ich mit 370 waypoints auf 80 km?

Erstellt von elfer-schwob, 20.08.2014, 23:41 Uhr · 8 Antworten · 1.316 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard gpx-Daten auf TomTom? Kann der das? Was mache ich mit 370 waypoints auf 80 km?

    #1
    Hallo Navi-Freaks,

    vielleicht weiß das jemand und kann mir kurzfristig helfen:

    Ich habe vor, kommenden Samstag Richtung LGKS und Co. zum Schottern aufzubrechen.
    Meinen TomTom Urban hab ich bislang für die Navigation auf "normalen" Straßen verwendet und das hat auch immer super geklappt. Geplant habe ich bislang immer mit tyre.

    Jetzt steh ich aber vor einem kleinen Problem:

    Ich kann mir z. B. von Alpentouren.de gpx-Daten der LGKS herunterladen. Wenn ich diese mit tyre öffne, erhalte ich ca. 370 waypoints auf einer Strecke von ca. 80 km.
    Mein TomTom kann aber nur knapp 50 pro Tour lesen/verwerten.

    Macht es Sinn, einfach 90 % der waypoints zu löschen? Sprich: 1.-9. waypoint löschen und nur jeweils jeden 10. zu erhalten u. s. w.?

    Kann der TomTom mit diesen gpx-Daten überhaupt umgehn?

    Findet der TomTom damit die geplante Route, selbst wenn sein Kartenmaterial gar nicht so detailliert angelegt ist?

    Lösche ich möglicherweise genau die wichtigsten waypoints und erhalte die überflüssigen?

    Ihr seht: allerhand Unsicherheit!

    Ich bin zwar in der Lage, eine analoge Straßen-/Wanderkarte zu lesen und verstehn, die Navigation im Gelände per TomTom wär aber trotzdem viel bequemer.

    Vielen Dank für Eure Hilfe,

    Grüße vom elfer-schwob

  2. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #2
    Moin,

    bei dem 2013er klappt das ganz einfach, indem Du die gpx-Datei auf's TT in das Verzeichnis GPX2ITN kopierst. Die dort hinkopierten Dateien werden automatisch zu itn-Dateien umgewandelt und in den ITN-Ordner kopiert. Wäre mal der erste Versuch, ob das bei Dir auch klappt.

    Getrackte Routen werden übrigens auch als gpx-Dateien abgespeichert, anschließend erst umgewandelt und im ITN-Ordner abgelegt.

    Alternativ mit dem Motoplaner (click) die gpx-Datei importieren und als itn-Datei exportieren, Dateiformat ist auswählbar. Bei den Optionen zum Export kannst Du die max. Anzahl der Wegpunkte eingeben, ist dann bei Dir - glaube ich - 50 (incl. Start / Ziel). Der MP rechnet dann optimal auf die wesentlichen Punkte um.

    Ich kontrolliere anschließend im TT per Route anzeigen, ob das TT so routet wie ich mir das vorstelle. Ggf. aufteilen in mehrere Routen. Geht auch mit dem MP...

  3. Boogieman Gast

    Standard

    #3
    Hallo,

    grundsätzlich kann der Urban Rider mit gpx-Dateien schon umgehen, siehe Handbuch Seite 27 f

    http://download.tomtom.com/open/manu...ider-de-DE.pdf

    Aber: der Rider ist eher ein reines Navi für die Strasse. Unbefestigte Wege sind teilweise verzeichnet, bei weitem aber nicht so detailliert wie beispielsweise bei bestimmten Karten für Garmingeräte.

    Du wirst bei den Routenplanung, selbst mit 48 Wegpunkten, höchstwahrscheinlich nicht glücklich werden. Liegt ein oder mehrere Wegpunkte nicht auf oder in der Nähe einer eingezeichneten Strasse, wird der Rider keine Route erstellen.
    Lade testweise einmal eine Offroadtour in Deiner Nähe runter und schau was er macht.

    Gruß
    Klaus

  4. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #4
    Hallo Ihr Zwei,

    vielen Dank für Eure hilfreichen Infos!

    gpx-Daten in den gpx2itn-Ordner klappt prima. Der TomTom malt damit auch tatsächlich ne Streckenführung von der LGKS aufs Display. Obs in Echt auch funktioniert, merke ich kommende Woche. Für nen "Trockentest" in bekanntem Gebiet bleibt leider keine Zeit...drum wird die Generalprobe auch gleich die Uraufführung!

    Ich werde berichten.

    Und im übrigen: die ital. bzw. franz. Soldaten hatten vor und bis 1914/18 auch keine Navis. Und ein Großteil der Mopedfahrer, die in den Jahren danach zum Spaß dort rumradiert sind, sicher auch nicht...

    Grüße vom elfer-schwob

  5. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #5
    Moin,

    aus meiner Erfahrung raus ist es so, daß das TT-Kartenmaterial auch Waldwege drin hat, die als solche kaum zu erkennen sind. Und da ich bei der Routenplanung kleine und kleinste Sträßchen bevorzuge bin ich zu meiner Freude schon öfter über Feld- und Waldwege geroutet worden. Habe gestern mal geschaut, sogar die Auffahrt zum Tremalzo vom Garda ist mit drin.

    Dagegen ist es früher gelegentlich vorgekommen, daß das 660er Zumo meiner Liebsten nur wegfrei Grünfläche angezeigt hat, wo mein Becker Croco (dem ich in Punkto Software/Bedienerfreundlichkeit ein wenig hinterher heule) mich langgeroutet hat...

    Wie dem auch sei, viel Spaß auf der LGKS, würde ich auch gerne noch mal fahren.
    Und runter komms'te immer

  6. Registriert seit
    13.03.2010
    Beiträge
    5.549

    Standard

    #6
    Routeconverter RouteConverter - Start hat die möglichkeit doppelte oder nahe zusammenliegende punkte zu entfernen.. zudem kann er alle formate lesen / schreiben

    hier bleiben bei der lgks dann noch ca 25 pkte übrig..

    TT urban findet auch die kleinsten waldwege - wanderwege / radwege .. einfach mal in der karte reinzoomen und dann selber mal den ziel punkt drauf setzen - evtl meckert er dann "unbefestigte wege " an..

    weiterhin kann man als ziel auch im TT direkt eine GPS coordinate eingeben- er routet dann auch dahin, egal wie..

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #7
    sodele,

    wollte mal kurze Rückmeldung geben:

    Der TomTom ist ein echter Pfundskerl!

    Dank Umwandlung der gpx-Daten aus Alpenrouten.de im "gpx2itn-Ordner" hat er uns auf unsrer Schotterrunde nie im Stich gelassen und hat stets sauber navigiert. (Assietta/Jafferau/LGKS/Varaita-Maira)

    Das Highlight war für mich der Einstieg in die Varaita-Maira-Route: Wir sind im Ausgangsort 3-mal immer wieder um die Kirche rumgefahren, weil TomTom das so wollte. Ich dachte schon an einen Fehler in der Route. Bis wir dann die Hofeinfahrt gefunden haben, in die uns TomTom eigentlich schon von Anfang an lotsen wollte, die wir aber wegen dem scheinbaren Garageneinfahrt-Look beharrlich ignoriert hatten. Wie man dieses Nadelöhr per analoger Kartennavigation ohne detaillierte Beschreibung im Klartext hätte finden sollen, ist für mich schleierhaft.

    Was allerdings mit den umgewandelten gpx-Daten nicht klappt, ist das Weiterspringen zum nächsten waypoint, denn solche werden bei der Umwandlung wohl gar nicht angelegt.

    Nochmals vielen Dank an alle, die mir hier Hilfestellung gegeben haben!

    Grüße vom elfer-schwob

  8. Registriert seit
    27.09.2006
    Beiträge
    7.313

    Standard

    #8
    Schön, daß alles gut geklappt hat
    Das Problem mit den WP's habe ich nicht, aber Hauptsache s.o. 😊

  9. Registriert seit
    26.08.2009
    Beiträge
    114

    Standard

    #9
    Hallo elfer-schwob,

    kannst du mir deine Daten zu den Touren evtl. zusenden. Bin voraussichtlich in der nächsten Woche unten und hätte gern noch eine Verifizierung meiner Tourdaten. Die Legalität der einzelnen Einstiege ändert sich meines Wissens nach dort unten schon mal.
    Evtl. hat du ja sogar dien TomTom mitschreiben lassen? Das wär natürlich das Beste.

    Kannst mir ja ne PN senden.


 

Ähnliche Themen

  1. Vario Topcase soll verkauft werden, was mache ich mit dem Schloss?
    Von Calenberger im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 30.08.2013, 15:19
  2. Das Glück dieser Erde liegt auf dem Rücken der Kühe
    Von King with Q ueen im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 12.06.2012, 07:54
  3. Neu auf der Q / Was braucht meine GS?
    Von giovanniberlin im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 30.04.2010, 13:12
  4. 10 Tage Toskana, was nehme ich mit?
    Von bigjack71 im Forum Reise
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.07.2009, 08:50