Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 35

Hier ein Bericht aus dem Naviboard Forum über den NAV 5

Erstellt von daGamser, 27.01.2016, 23:24 Uhr · 34 Antworten · 3.768 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.09.2009
    Beiträge
    902

    Standard

    #11
    Ich teile nicht alles aus dem Bericht und ich persönlich kann nur sagen, das der Navigator V für mich das mit Abstand beste Gerät nach dem 276er ist.

  2. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #12
    Wenn man das so liest, muss es einem ja "Angst & Bange" werden.

    Als langjähriger (und durchaus auch mal frustrierter) Nutzer von Garmin GPS-Geräten scheinen sich die Befürchtungen rund um das 660er/NAV5 ja leider zu bestätigen.

    Ergänzend dazu kommt mir die Aussage eines Garmin-Vertrieblers in den Sinn, dass Garmin hier lieber die "Consumer" bedient und so etwas wie Medienplayer und halbgare Traffic-Anbindung anbietet als sich auf die elementaren Funktionen des Routings zu konzentrieren.
    Das hat er so zwar nicht gesagt, aber er konnte die um ihn herum stehenden Anwender auf ihre Vorwürfe, dass dieses oder jenes schlecht oder fehlerhaft beim 660er gelöst sei, auch nur mit einem Schulterzucken abfertigen.

    Als Nutzer eines hornalten aber funktionierenden Gerätes der 60er-Reihe oder auch eines 276ers kann ich über die Albernheiten des 660ers wie zwingendes anfahren/oder händisches "skippen" von Wegpunkten nur schmunzeln. Auch das weglassen der Gummibandfunktion - GERADE bei dem großen Bildschirm des 660ers/NAV5 - muss man ja nicht verstehen. Auch, wenn lt. Aussage des Garmin-Vertrieblers diese Funktion angeblich für die User zu schwierig zu handhaben war... tsts...

    Ne, ich glaube, ich bleibe da besser bei der funktionierenden Hardware mit etwas kleinerem Display...

    Gruss
    Jan

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Als Nutzer eines hornalten aber funktionierenden Gerätes der 60er-Reihe oder auch eines 276ers kann ich über die Albernheiten des 660ers wie zwingendes anfahren/oder händisches "skippen" von Wegpunkten nur schmunzeln.
    Hä? 660er und zwingendes anfahren von Zwischenzielen? Skippem? Du meinst wirklich den 660er?
    Und überhaupt, weshalb soll man den ein Zwischenziel in die Route einbauen, das man nicht anfahren will?

    Gruß - Pendeline

  4. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #14
    Der NAV5 erfordert zwingend das anfahren von Zwischenzielen - wurde mir so erklärt. Ist dem etwa nicht so?

    Ein Freund hatte allerdings dasselbe Problem. Ich bin mir aber nicht sicher, ob er graue Wegpunkte oder echte Zwischenziele in seiner Route hatte.

    Warum man das sollte? Wenn es Baustellen oder ähnliches nicht erlauben, das Zwischenziel anzufahren z.B..

    Gruss
    Jan

  5. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von KaTeeM is a schee... Beitrag anzeigen
    Der NAV5 erfordert zwingend das anfahren von Zwischenzielen - wurde mir so erklärt. Ist dem etwa nicht so?

    Ein Freund hatte allerdings dasselbe Problem. Ich bin mir aber nicht sicher, ob er graue Wegpunkte oder echte Zwischenziele in seiner Route hatte.

    Warum man das sollte? Wenn es Baustellen oder ähnliches nicht erlauben, das Zwischenziel anzufahren z.B..

    Gruss
    Jan
    Oh man, wo fange ich jetzt an?

    Bei mit Basecamp geplanten Routen kannst du einstellen, dass Zwischenziele zwingend angefahren werden oder auch nicht. Sollte ein zwingend anzufahrender Punkt in einer Baustelle sein, dann erlaubt das Navi5 das skippen.
    Der Sinn des ganzen sind erweiterte Planungsmöglichkeiten. Teile der Route kann man somit einrichten, das sie untetwegs am Navi weggeskippt werden können (wenn einem z.B. unterwegs die Zeit wegläuft.)

    Und wenn dein Kumpel noch von grauen Wegepunkten erzählt, dann lebt er noch in der seligen MapSource-Welt.

    Gruß - Pendeline

  6. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #16
    Das stimmt doch jetzt auch nicht. Die grauen (oder von mir aus auch "kleinen schwarzen") Punkte gibt es auch heute noch in BC.

    Aber es ist doch offensichtlich, dass nicht wenige User mit den "erweiterten Planungsmöglichkeiten" heilos überfordert sind.

    Die Foren sind doch voll von Verständnisfragen. Und irgendwie ist das mit dem NAV5 nicht gerade besser geworden, oder?

    Wie auch immer, ich kann das in Ermangelung eines NAV nicht zur Gänze beurteilen. Das überlasse ich gerne Euch und nehme die Infos gerne auf.

    Gruss
    Jan

  7. Odo
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    214

    Standard

    #17
    Zitat Zitat von Pendeline Beitrag anzeigen
    Hilf mir bitte mal. Was verstehst du unter "Tracknavigation"? Und was genau davon leistet das Navi5 nicht?

    Gruß - Pendeline
    Track und Route sind Begrifflichkeiten die, wenn Du dich etwas tiefer mit dem Thema Navigation befassen möchtest, absolut klar sein müssen.
    Mal kurz erklärt
    eine Route ist ein berechneter Wegverlauf, den das Navi aus einem Startpunkt und einem Endziel oder aus definierten Zwischenzielen/Punkten in der vorgegebenen Reihenfolge berechnet. Quasi wie jedes Navi im Auto oder halt beim Navigator. Das gemeine und verwirrende ist das es Unterschiede gibt wie die Planungssoftware und das Navi selbst diese Route berechnet. Dh. Es kann passieren das eine auf dem Mac oder PC geplante Route auf dem Navi anders berechnet wird. Du merkst das erst beim Fahren wenn Du mitbekommst das Du zb bestimmte Orte nicht mitnimmst, da das Navi anders priorisiert. Meistens beginnt die "Katastrophe damit das man zb eine Umleitung fahren muss oder einfach nur mal ne Abbiege verpennt und das Navi erwacht und alternativ berechnet. Oder ZB. ihr habt in Eurer Runde zB einen VMax Fahrer der zwar ein Monster bewegt was schluckt wie ein Loch, aber nur einenTankvolumen von einer Sportenduro hat. Der braucht dann alle 150 KM eine Tanke.......und schon ist es passiert. Du verlässt die Route , wenn Du dann noch einen Wegpunkt auslässt gibt es dann folgendes Schadensbild . Mehrere GS Fahrer stehen am Straßenrand und blicken verständnislos auf Ihre Navis. Die arme Socke die jetzt für die Planung zuständig war wird mit Worten gehenkt. Der Rest klugscheisst und sagt, das er das nächstt mal plant.

    Deshalb fahre ich immer nach Tracks. Tracks bestehen auch aus geländepunkten die man frei wählt und die miteinanter linear verbunden sind. Ein Track ist wenn er auf ein Navi Übertragen wird statisch und wird nicht berechnet. Er liegt auch nicht immer auf der Straße sondern versteht sich als Orientierungslinie.
    Das Navi zeichnet zb Deinen zurückgelegten Weg als Track auf.
    Jedes GPS System hat eine so genannte Trackback funktion. Dh im Notfall kannst du dann auf einer angezeigten Linie zum Ausgangspunkt zurückkehren. (Hast dich zb im Nebel verirrt oder hast keine Sicht mehr. Dazu bauchst Du auf dem GPS gerät noch nicht einmal eine Karte.
    Komfortbel kannst Du Dir einen Track, aus einer Route die Du in BaseCamp geplant, hast erstellen. Es gibt die Funktion "Route in Track umwandeln".
    Dieser Track liegt dann genau über der Straße, Du bekommst dann allerdings keine Abbiegehinweise mehr. Heist Fahren der Linie nach. Das ist total entspannt, wenn Du mal ne Abfahrt verpennst einfach versuchen irgendwann wieder auf dieLinie zu kommen und fertig. Du kannst beliebig links und rechts fahren der Track bleibt immer gleich.
    Was heisst nun Tracknavigation.
    Das Navi erkennt Anfang und Endpunkt des Tracks und zeigt dir wären der Fahrt trotzdem KM zum Ziel Zeit bis zum Ziel an.

    Ditt kann der Navigator zb nicht, dafür spielt er aber MP3 ab und kann auch ganz toll Fotos anzeigen, Super! Die erkennt man dann zwar auch nicht bei Sonnenschein aber das muss dann bestimmt so sein

  8. Registriert seit
    23.07.2008
    Beiträge
    2.486

    Standard

    #18
    Klasse Odo, mit einem Augenzwinkern gut beschrieben!

    Die Navigation nach Track ist natürlich auch eine sichere Sache, wenn es mit der geplanten Route nicht klappen sollte.

    Bei den "echten" Outdoor-Navis von Garmin mit Routing-Option kann man sich aber auch ganz gut behelfen, indem man alle 10-20 km einen nicht zwingend anzufahrenden "grauen" Wegpunkt setzt und die Strecke ganz locker abfährt. Ob mit oder ohne verlassen der Route, hatte ich bisher wenig Stress mit einer evtl. Neuberechnung.

    Auch habe ich die "Krümelspur", also den aufgezeichneten Track immer eingeblendet, welche mir aufzeigt, wo ich bin und wo ich eigentlich zu sein hätte. Das erleichtert das fahren doch ungemein.

    Gruss
    Jan

  9. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.186

    Standard

    #19
    Danke, Odo

    für die ausführliche Beschreibung, der ich in allen Punkten folgen kann, bis auf den einen entscheidenden. Das Navi5 kann sehr wohl die Tracknavigation, so wie du sie beschreibst. Am Navi5 kannst du sogar die Farbe der Trackspur einstellen, wie diese auf der Karte dargestellt werden soll. Ist doch ganz brauchbar, wenn einem das Navi5 gleichzeitig den (statischen) Track und die (im Neuberechnungsmodus dynamische) Route anzeigt.

    Gruß - Pendeline
    P.S. Horden orientierungslos am Straßenrand stehende GS-Fahrer scheinen noch nicht im heute angekommen zu sein.

  10. Odo
    Registriert seit
    31.08.2015
    Beiträge
    214

    Standard

    #20
    @ Pendeline - Der Navigator kann einen Track nur auf der Karten anzeigen(wäre ja auch noch schöner wenn er nicht mal das kann), ihm aber nicht folgen in dem er zb km bis Ziel anzeigt.... Also hab ich jedenfalls nicht hin bekommen.


 
Seite 2 von 4 ErsteErste 1234 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Ein Neuer aus dem Ruhrpott
    Von billy im Forum Neu hier?
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 19.07.2005, 21:02
  2. An alle aus dem r1200gs-Forum (und alle anderen)
    Von Tobias im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 01.02.2005, 09:56
  3. Auch aus dem 1200 Forum
    Von Peter im Forum Neu hier?
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.01.2005, 21:13
  4. Ein neuer aus dem Sauerland
    Von tieflu im Forum Neu hier?
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 28.01.2005, 07:09
  5. An alle aus dem r1200gs-Forum
    Von Tobias im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 27.01.2005, 13:19