Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte
Ergebnis 11 bis 20 von 21

Kartenupdate sinnvoll?

Erstellt von BergischJung, 14.03.2015, 19:18 Uhr · 20 Antworten · 2.537 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #11
    Ich nehme jeden Update (Garmin Life-Time) mit,
    das sind an die 10 Mausklicks, und ich habe die aktuellen Karten.
    Und wenn es auch wenig ist, was aktualisiert wurde, warum sollte ich darauf verzichten?

  2. Registriert seit
    05.08.2013
    Beiträge
    3.364

    Standard

    #12
    Im Falle von kostenlosen Lifetime-Updates denke ich genauso.
    (Mal außer Acht gelassen, dass die indirekt doch irgendwie bezahlt sind...)

    Die Ausgangsfrage war allerdings eine andere.
    Diese mal von der anderen Seite betrachtet: völlig unsinnig ist so ein Update sicher nicht.
    Aber da muss einfach jeder selber entscheiden, ob ihm das wert ist.

    Eine Frage, die man sich dazu stellen kann, wäre z.B. wie oft es schon passiert ist,
    dass man sich über veraltetes Kartenmaterial geärgert hat?!

  3. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #13
    Dafür das ich mein Navi auch beruflich brauche, hab ich selten Probleme mit veraltetem Kartenmaterial. Allerdings existieren meine Adressen alle schon einige Jahre. Der einzelne Kreisverkehr der mal dazukommt, fällt da im Gedränge nicht auf.

    Das ich höchstens einmal im Jahr aktualisiere, liegt eher daran, das immer wieder von "UpDate"-Problemen berichtet wird. . .

  4. Registriert seit
    22.11.2006
    Beiträge
    3.690

    Standard

    #14
    Die Welt ändert sich nicht in 4 oder 5 Jahren, aber doch viele Straßen.

    Und wer dann in Lyon oder Barcelona steht und in eine Einbahnstraßen fahren soll "lt. Navi"", der weiß, dass sich doch so manches ändert.

    Enorme Veränderungen musste ich in Spanien feststellen, auch in Griechenland war es immer wieder eine Herausforderung. Z. T. hatte ich geile Strecken, die ich so nie gefahren wäre.
    Wenn man aber auf dem Weg zur Akropolis - im dichten Verkehr - ständig mit "Neuberechnungen" konfrontiert wird, und die Abbiegehinweise unstimmig sind, dann hört der Spaß auf......., dann weiß man, dass "auch" die Karten alt sind !

    Auch in Deutschland gibt es immer wieder neue Industriegebiete, Umgehungsstraßen, die dann gerade nachts für ziemliche Verunsicherungen sorgen können, wenn keiner mehr weiß, wo es langgehen soll .

    Ein weitest gehend aktuelles Kartenmaterial macht das Leben leichter . Und diese Anzeigen der zulässigen Geschwindigkeit sind auch trügerisch - hier scheint wohl keiner der Veränderung angemessen hinterher zu kommen. Für mich nur noch ein HINWEIS, denn ich habe kein Vertrauen mehr in die Anzeige! Meistens stehen auf dem NAVI 80 km/h .... aber schon länger ist dort nur noch 70 km/h erlaubt, bzw. 80 km/h, wo früher 100 erlaubt waren.

    Ein Abenteuer ist jedoch immer wieder das Updaten ........ dauert z. T. mehrere Stunden mit ungewissem Ausgang, ......deshalb ziehe ich es auch so lange heraus, wie möglich.

    Gruß Kardanfan

  5. Registriert seit
    10.10.2012
    Beiträge
    4.327

    Standard

    #15
    Mit den Updates ist das so eine Sache: nur weil es ein neues Update gibt, heißt es noch lange nicht, dass neue Verkehrsführungen und Straßen auch schon eingearbeitet sind (wie ich am Beispiel Volkswagen erfahren musste, hier kostet ein Update rd. 200 Euro).

  6. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #16
    Sag ich doch.

    Außerdem ist es, zumindest bei mir, nicht mit 10 Mausklicks getan. Meist hakt es doch irgendwo, zumal wenn, so wie ich, auch auf den Web- und Mapsupdater angewiesen ist und nicht alles automatisch über GarminExpress im Hintergrund laufen lassen kann. Da bin ich dann ausnahmsweise auch mal bei dem Spruch "Lieber fahren als ....".

    In meinem falle:
    1 x im Jahr ist ok, die anderen 3x sind für mich Zeitverschwendung und teilweise Nervenkitzel pur. Das soll keine Kritik an denen sein, die es doch 4 x im Jahr machen. Jeder wird wohl selbst wissen was er braucht.

    Gruß IM

  7. Registriert seit
    29.08.2008
    Beiträge
    1.102

    Standard

    #17
    Hallo Rainer,
    Zitat Zitat von Oldschool Beitrag anzeigen
    Hi,
    mein TomTom ist jetzt gut 5 Jahre alt.
    Gerade bekomme ich das Angebot von TomTom: 18 Monate update für 65,-- .
    Ist sowas sinnvoll ?
    Nicht nur aus der Sicht von Tomtom, sondern auch aus meiner Sicht: Ja !
    Natürlich musst Du die Frage für Dich selbst beantworten.

    Zitat Zitat von Q-bauer Beitrag anzeigen
    Soviel neue Strassen werden in Germany nu auch nicht gebaut.
    Das hängt natürlich vor allem in der Gegend, in der man unterwegs ist, ab. Vor einiger Zeit erinnerte mich das Navi an eine Aktualisierung mit der Ansage, ich würde auf einer Flughafenstartbahn fahren und nervte mit Aufforderungen, in Feldwege, die wohl rechts und links abgingen, abzubiegen, während ich über eine Autobahn fuhr.
    Was zu Hause noch spaßig ist, macht die Navigation unterwegs weiträumig unbrauchbar und bedeutet in der Fremde mehr Verwirrung als Hilfe, wie Kardanfan anschaulich erläutert hatte.

    Zitat Zitat von AlpenoStrand Beitrag anzeigen
    Ich finde Kartenupdates schon sinnvoll, aber nicht für €65 für gerade mal 18 Monate. Life-Time um diesen Preis würde ich gerade noch akzeptieren. Inzwischen gibt es Neugeräte die nur €20 mehr kosten und Life-Time Updates dabei haben.
    Kartenpreise sind ja in der Vergangenheit sehr gefallen und werden es wohl auch weiter tun. Ob ein Update für das eigene Navi wirtschaftlich ist oder man doch lieber ein Neues kauft, muss man halt abzuschätzen versuchen. Hat man sich erstmal für einen Anbieter entschieden, muss man das eben anhand dessen Konditionen tun, der Seitenblick nach der Konkurenz nützt nur beim Systemwechsel.

    Zitat Zitat von Intermezzo Beitrag anzeigen
    Das machen die bei Navtech/Garmin eben nicht 4 x im Jahr für alle tatsächlich auftretenden Änderungen. Selbst schon festgestellt.
    Mehr als einmal im Jahr passiert das wohl nicht, für Nebenstraßen und POIs eher noch seltener, aber eben nicht überall gleichzeitig. Ein Update fasst die in einem Quartal gesammelten Änderungen zusammen.

    Ich selber mache mir die Mühe des Update ein- bis zweimal im Jahr, vorzugsweise vor Beginn der Reisesaison-

    Eckart

  8. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #18
    Da ich ein einfaches Motorradnavi für die Ulyssess suche, die soll nicht mein 278er zerütteln, hab ich gerade bei GARMIN reingeschaut. In den Bedingungen bezüglich des LifeTimeUpdates steht drin, daß GARMIN vom Ende der Beziehung ausgeht wenn 24 Monate kein Update mehr gezogen wurde. . .

  9. Registriert seit
    08.11.2014
    Beiträge
    1.638

    Standard

    #19
    Na, das sollte ja wohl für jeden machbar sein. Selbst für mich!

    Ich denke, daß die Angst mit dem Zerrütteln unbegründet ist. Das 278er ist hart im nehmen, dafür wurde es gebaut. Eher, ob es nicht was kleineres, handlicheres und gleichzeitig moderneres gibt. Ich hatte mir aus einem ähnlichen Grund vor einigen Jahren zusätzlich noch ein GPSmap 62s zugelegt. Navimäßig geht es mittlerweile allerdings auch etwas ergomischer.

    Gruß IM = Jupp

  10. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #20
    Naja, ich will halt kein Risiko eingehen. Das 278er ist für mich was Routenplanung am Tresen angeht, ungeschlagen.

    Ein auch von dir genannter Grund, ist natürlich der Riesenbrocken, der dann da vor/über dem Tacho hängt.

    Mit der "62"er Klasse hab ich zwar auch mal geliebäugelt, aber der Bildschirm ist mir dann wieder zu klein. Gerade wenn ich nicht route, sondern Freischnauze rumbummele. Da braucht's dann bisken Überblick. . .


    Ich guck mir die Tage mal das Montana 600 und das 390LM an. Wenn ich das so sehe, haben die ja auch eine weniger verspielte Kartendarstellung. . .


 
Seite 2 von 3 ErsteErste 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Alternative Scheibe für GSA sinnvoll?
    Von limbrunn im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 38
    Letzter Beitrag: 13.04.2007, 16:24
  2. Zusätzlicher Lenkungsdämpfer sinnvoll?
    Von Carlimero im Forum Zubehör
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.06.2005, 21:59
  3. Schnelle Scheibenverstellung-Sinnvoll oder nicht?
    Von Peter im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 29.05.2005, 01:33
  4. Sinnvolle Gimmicks/Zubehör?
    Von mr.spock im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 18
    Letzter Beitrag: 06.04.2005, 22:18
  5. Welche Extras sinnvoll
    Von Brutus im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 06.02.2005, 20:38