Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 30 von 30

Meine Erfahrung mit TomTom

Erstellt von BoGSer-Rüde, 07.04.2009, 20:37 Uhr · 29 Antworten · 4.032 Aufrufe

  1. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #21
    Zitat Zitat von Krise Beitrag anzeigen
    Einen Entschuldigungsbrief von der Geschäftsleitung??? War doch wohl ein Scherz, oder? Die Bude ist so riesig, die gucken doch nur auf Masse und gehen nicht auf solche Befindlichkeiten ein.

    • Market leader in Portable Navigation Devices (PNDs)
    • Founded in 1991, publicly listed in 2005
    • Revenue 2008 €1,674 million
    • Offices in Europe, North America, Middle East, Africa and Asia Pacific.
    • Over 3,300 employees
    Mir gings es nicht um eine Entschuldigung (obwohl die auch angebracht wäre), sondern um eine Stellungnahme durch die Geschäftsleitung und um eine entsprechende Kompensation. Es ist wirklich frustrierend, wenn man als Kunde immer wieder an unmotivierten Support-Mitarbeitern abprallt. Ich arbeite bei einem sehr großen Arbeitgeber und wir leisten uns eine eigene Abteilung die sich ausschließlich das Beschwerde-Mangement und Qualitätsverbesserung kümmert. Aber scheinbar ist heutzutage die schiere Größe eines Dienstleisters oder Herstellers die Rechtfertigung für einen miesen Support. Sorry, aber ich erwarte trotzdem eine andere Qualität!

  2. Registriert seit
    04.07.2006
    Beiträge
    107

    Standard

    #22
    Bei mir war es genau umgekehrt: Meine GS habe ich damals mit dem BMW-Navigator II gekauft und ich hatte laufend Ärger mit dem Teil (Abstürze und dergleichen). Der Garmin Support hat mir nicht weiterhelfen können, das Gerät wurde eingeschickt und kam im selben Zustand zurück.
    Da der Urlaub vor der Türe stand und der Navigator wieder einmal in der Reparatur war, habe ich kurzerhand mein TomTom 930 für den Einsatz auf der GS angepasst. Ich habe einen Teil der Garmin-Halterung dazu verwendet, eine wasserfeste Halterung zu montieren und einen Adapter dazugekauft, um den Strom aus der Bordsteckdose zu ziehen. Es hat einwandfrei funktioniert und das Garmin wurde seither nie mehr in Betrieb genommen.

    Was mir an meinem TomTom allerdings fehlt ist die Möglichkeit, eine grössere Anzahl Wegpunkte einzuspielen, so wie dies bei Garmin der Fall ist.
    Fazit: TomTom hat auch seine Macken, aber im Gegensatz zum Garmin hat es fast immer perfekt funktioniert.

  3. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard ähm....

    #23
    Wallace....
    muss ich mir jetzt Gedanken machen?
    Habe Deinen Bericht gerade entdeckt......bis jetzt bin ich zufrieden.
    LG
    Moni

  4. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #24
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    Wallace....
    muss ich mir jetzt Gedanken machen?
    Habe Deinen Bericht gerade entdeckt......bis jetzt bin ich zufrieden.
    LG
    Moni
    Nee, musst Du nicht! Mein
    erstes Gerät war wohl eine "Montags-Produktion" und am meisten habe ich mich über den Support geärgert. Das neue Gerät (dass Du so günstig erworben hast) lief einwandfrei!

    Viel Spaß damit!

  5. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #25
    Bisher läuft mein getauschter Rider 2 perfekt. Gibt es an der Gehäuserückseite nun Probleme mit Rissen??? Das mit der Klappe des Kartenfachs ist ja schon bekannt.
    Es gibt ja einen Extreme-Halter für den Rider 2, ist der sinnvoll????

  6. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #26
    Zitat Zitat von smarthornet64 Beitrag anzeigen
    Bisher läuft mein getauschter Rider 2 perfekt. Gibt es an der Gehäuserückseite nun Probleme mit Rissen??? Das mit der Klappe des Kartenfachs ist ja schon bekannt.
    Es gibt ja einen Extreme-Halter für den Rider 2, ist der sinnvoll????
    Hallo Dirk,

    ob es generell Probleme mit Rissen des Gehäuses gibt, ist mir nicht bekannt. Ich hatte den Extremhalter von Wunderlich. Ich fand ihn schon deshalb gut, weil er abschließbar ist, und Du nicht bei jedem kleinen Stop (Tanke, Zigarette etc.) Angst um Deinen Rider haben musst.

  7. Registriert seit
    16.05.2006
    Beiträge
    1.390

    Standard

    #27
    Zitat Zitat von BoGSer-Rüde Beitrag anzeigen
    Hallo Dirk,

    ob es generell Probleme mit Rissen des Gehäuses gibt, ist mir nicht bekannt. Ich hatte den Extremhalter von Wunderlich. Ich fand ihn schon deshalb gut, weil er abschließbar ist, und Du nicht bei jedem kleinen Stop (Tanke, Zigarette etc.) Angst um Deinen Rider haben musst.
    hattest

    ich bin hochzufrieden mit dem extremhalter und das mit dem strom hat auch super geklappt.....

    ich bewahre das mal alles für dich auf.....wer weiß

  8. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #28
    Zitat Zitat von Moni70 Beitrag anzeigen
    ich bewahre das mal alles für dich auf.....wer weiß
    Weißt Du, Du bist einfach ein Schatz!

  9. Registriert seit
    15.02.2008
    Beiträge
    445

    Standard

    #29
    Ist der originale Halter und Dockingshoe weiterhin zu verwenden?

  10. BoGSer-Rüde Gast

    Standard

    #30
    Zitat Zitat von smarthornet64 Beitrag anzeigen
    Ist der originale Halter und Dockingshoe weiterhin zu verwenden?
    Ja, der Extremhalter wird an den Dockingshoe geschraubt!


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. 1 Jahr alt und knapp 30.000 auf der Uhr - meine Erfahrung
    Von scdo im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 113
    Letzter Beitrag: 29.03.2012, 09:16
  2. TOMTOM RIDER 2 schlechte Lesbarkeit - meine lösung
    Von cracou111 im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 30.09.2010, 18:14
  3. Meine Erfahrung mit dem Service von BMW
    Von winnie59 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 81
    Letzter Beitrag: 21.10.2009, 21:02
  4. Meine Erfahrung orig. Sturzbügel von BMW
    Von Highlandbiker im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 09.05.2008, 09:36