Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte
Ergebnis 41 bis 50 von 85

Navigator 5

Erstellt von GS Andreas, 11.02.2016, 22:11 Uhr · 84 Antworten · 9.564 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #41
    Ich glaube es ist nicht zielführend, auf die Gefühls- oder Intuitiv-Eben des Beitrages einzugehen. Vielleicht für den geneigten Leser der eine oder andere Hinweis.

    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Hallo zusammen,

    @ pendeline and oerst:

    Ihr verteidigt BC als waere es der Stein der Weisen. Das ist erst einmal merkwuerdig, da wirklich gute Sachen sowas nicht brauchen. Trotzdem vielen Dank fuer Eure sher oft auch sachdienlichen Hinweise und Hilfen.
    Gern geschehen. Immer zu Diensten.

    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Vom Z660 mit MS zum N5 mit BC hat sich sehr wohl was verschlechtert, denn ich muss nun mit deutlich mehr Shaping points der Route meinen Willen aufzwingen und selbst da bin ich mir immer noch nicht sicher ob der N5 auch wirklich die Route genauso wie geplant abfaehrt. Und ueber die allgemeine Bedienung mit der Ordnerstruktur schweige ich besser, die ist naemlich ein ganz grosser Sch.....
    Meine Erfahrung: N5 und Z660 bilden die BC-Routen 1:1 ab. Voraussetzung ist, dass am Navi die Neuberechnung bei Verlassen der Route "nicht zugelassen" eingestellt ist. Um wirklich sicher zu sein, dass das N5 die BC-Route 1:1 übernimmt, kann man (probeweise) mit BC die Route zusätzlich in einen Track umwandeln. Route und Track aufs N5 schieben, beide gleichzeitig auf der Karte anzeigen lassen und prüfen, ob sie deckungsgleich dargestellt werden. Das machst du ein paar mal. Ich habe inzwischen dieses Vertrauen.
    Zur Ordnerstruktur. Diese richtet man nach eigenen Bedürfnissen selbst ein. Also sollte man mit dem, was man da eingerichtet hat ja wohl zufrieden sein. (Ist übrigens beim strukturierten Spreichern von Dateien auf einer Festplatte nicht anders.)

    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Wenn ich 14 oder 20 Tage auf Tour gehe habe ich die Tage alle einzeln vorher geplant und ich kenne meine Unterkuenfte noch nicht also plane ich zur Stadtmitte. Die Route am naechsten Tag will aber jetzt genau dort wieder anfangen. Beim druecken von "Ueberspringen" rechnet er neu, vielleicht mit Routenaenderung, vielleicht nur die Ankunftszeitneuberechnung. Ich muss es kontrollieren. Das nervt. MS/Z660 hatten das nicht. Du bist auf der Route eingestiegen, er hat es erkannt und dich sofort weiter mit Info versorgt ohne irgendwas "neu zuberechnen".
    Mein Vorschlag für diese (sehr alltägliche) Situation: Plane nur bis zu einem markanten Punkt vor der Stadt. Die Route für den nächsten Tag beginnt man dann ab einem Punkt nach der Stadt. Und wenn du am nächsten Tag die Route aufrufst, wird dich BC frage, an welcher Stelle (angesagtes Zwischenziel) der Route du einsteigen möchtest. Antworte einfach "Zum Startpunkt". N5 wird dir einen Route von deinem Standort (in der Stadt) bis zum Einstieg in die Route berechnen.

    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Wenn ich mal was rumplane auf der Tour habe ich bestimmt in MS ob das gespeichert wird oder nicht. 95% der Windowsanwendungen benutzt "open", "New", "save" und "save as" warum musste das geaendert werden, hat doch in MS funktioniert und funktioniert in Access, Excel und Word seit 25 Jahren.
    Schon mal beim rumplanen versucht, eine deiner Routen zu doppeln? Dann hast du ein Original und eine Kopie zum herumexperimentieren. (Und die Rumplanerei mache ich in einer eigenen Liste, der ich den Namen "Rumplanerei" gegeben habe.) Als erfahrener Windows-Anwender kennst du sicher auch "undo" (STRG + Z).


    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Ich bin ueberzeugt sehr viele Motorradfahren brauchen diese Funktion:
    " "Laden einer geplanten Route ohne Berechnungen" !
    Route aufrufen. N5 fragt, an welcher Stelle (angesagtes ZwiZi) man einsteigen möchte. Jetzt kommt es darauf an:
    Steht man bereist am Startpunkt, dann einfach "am Start" einsteigen.
    Steht man abseits des Startpunktes und will dort einsteigen, dann einfach "am Start" einsteigen.
    Steht man irgendwo entlang/abseits der Route und will zwischendrin einsteigen, dann einfach "am Start" einsteigen, und mit "skip waypoint" solange die Zwischenziele wegskippen, die hinter einem liegen. (Und zur Kontrolle hat man ja noch den oben erwähnten Track auf dem Bildschirm angezeigt, der durch Berechnungen am N5 nicht geändert wird)

    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Und by the way: es gibt sehr wohl intuitive Bedienkonzepte! Das ist kein Wunschdenken. Nur ist Garmin nicht wirklich eine Firma die grossen Wert darauf legt.
    Dazu darf jeder seine Meinung haben. Ich bevorzuge bei einem IT-Programm gerne Werkzeuge mit eindeutigen Funktionen. Mit Intuition kann ich nix anfangen. Jeder versteht darunter etwas anderes.

    Gruß - Pendeline

  2. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #42
    Hi Pendeline,

    danke fuer die ausfuehrlichen Antworten. Das mit dem Track werden ich ab Freitag ausprobieren, da das ja dann wirklich meine geplante Route unverfaelscht abbildet.
    Das mit einem weiteren (Fahnen)Punkt auf der Strasse raus aus der Stadt habe ich schon fuer die naechsten 14 Tage vorgesehen. Gerade in Vientiane oder Chiang Mai ist das wohl die beste Loesung.

    Das mit dem Doppeln geht, stellt aber keine Softwareweiterentwicklung dar. Sondern macht es fuer 2-3 mal im Jahr ein Navi nutzende Motorradfahrer mit Jahresfahrleistungen von 3000 km eher komplizierter. Excel und Word werden Milliardenfach im Buero genutzt, jeder kennt es. Ihre Ordnungsfunktionen koennen nicht so schlecht sein, wenn sie breits 25 Jahre so genutzt werden.

    Ansonsten ist mein persoenlicher Eindruck, dass ich mich in den letzten 8 Wochen mehr mit der Bedienung meiner Routingwerkzeuge beschaeftigt habe und mehr darueber gegoogelt oder in Youtube angeschaut habe, als die gesamten Jahre davor.

    Das kann meiner zunehmenden Altersverdummung geschuldet sein oder aber das es nicht so einfach ist die Funktionen, die man von anderen Garminprodukten gewöhnt war sogleich wiederzufinden.

    Uebrings ein Bedienssystem im 530er BMW oder in der E-Klasse braucht kein Handbuch. Ich komme einmal im Jahr nach D und leihe mir dann solche Kisten, setze mich rein und finde alles dort wo ich es vermutet. Fairerweise muss ich sagen beim A6 war es im September genauso. Da gibt es schon einen Konsens zwischen durchschnittlich technisch gebildeten Menschen, wie der Aufbau einer Bedienoberflaeche gestaltet sein sollte, dass der Enduser nicht erst zum Seminar muss , bevor er die Basisfunktionen bedienen kann.

    Und erstelle eine Route zu Hause und fahre sie morgen so und genau so ab ist die Basisfunktion eines MOTORRAD-Navis. Fuer Autos gelten andere Naviregeln, da nutzt wohl kaum einer Basecamp.

    Mitnehmen werde ich mein Z660 auf jeden Fall auch wenn die Einschaltfunktion nicht mehr 100% ist, wenn es denn an ist und routet hat es es jedenfalls immer recht ordentlich getan und wenn es mich in den Wald geschickt hatte, dann hatte ich das am Vortag auch so gewuenscht in Mapsource......

    Viele Gruesse Andreas

    Motorradfahren in Sued Ost Asien - Meine Website

  3. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #43
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Das mit dem Doppeln geht, stellt aber keine Softwareweiterentwicklung dar. Sondern macht es fuer 2-3 mal im Jahr ein Navi nutzende Motorradfahrer mit Jahresfahrleistungen von 3000 km eher komplizierter. Excel und Word werden Milliardenfach im Buero genutzt, jeder kennt es. Ihre Ordnungsfunktionen koennen nicht so schlecht sein, wenn sie breits 25 Jahre so genutzt werden.
    Das mit dem "Doppeln" war mein Hinweis auf deine Aufgabenstellung "Ich will rumplanen und dann entscheiden was ich wo speichere." Und da du in BC nicht mehr aktiv speichern musst (sondern es BC automatisch macht), würde deine Original-Route, an der du herumplanst, gekillt werden. Es sei denn du planst an einem "Doppel" herum.

    Übrings, dein Hinweis auf Excel und Word hat mich zum schmunzeln gebracht. Diese Office-Programme sind ja sooooo intuitiv......


    Gruß - Pendeline

  4. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #44
    Ich 'verteidige' BC nicht, sondern versuche, die Anwendung hilfreich zu erklären.
    Zu Beginn habe ich es auch nicht hinbekommen, da MS ganz anders war.

    Vom 660 zum N5 hatte ich zu Beginn auch Umstellungsschwierigkeiten, bis ich gemerkt habe, dass ich Einschränkungen der Planung mit 'älteren' Navis einfach wegnehmen muss und alles ist gut.
    Mit dem 550/660 habe ich immer einen Track gebaut und das Navi in Route konvertieren lassen, dann Neuberechnung aus.
    Heute plane ich ganz anders.
    Bspw 14 Tage Norwegen als Reise, jeden Tag mit Startzeit, nicht als 14 Routen, sondern als eine Reise.
    Zwischendurch wegen Fähre von kurvenreich auf direkt wechseln und zurück, klappt einwandfrei.
    Neuberechnung am Navi habe ich eingeschaltet, irgendwelche Abstecher wegen Einkaufen, Campingplatz suchen, tanken, kein Problem.

    Aber ja, ich nutze es anders, als ich es beim 660 gemacht habe.

    Die Ordnerstruktur habe ich zu MacZeiten nicht verstanden, da ich zu Microsoft gedacht habe.
    Mittlerweile habe ich auch damit kein Problem mehr.

  5. Registriert seit
    11.08.2011
    Beiträge
    607

    Standard

    #45
    Schoen, dass wir in Ton und Inhalt wieder auf der sachlichen Ebene zurueck sind, dass sah ja ein paar Seiten davor nicht mehr so freundlich aus.

    Ich gebe Dir ja auch recht, dass vieles geht, nur ist das Problem der meisten User, dass das Motorrad fahren im Vordergrund steht und nicht das Navigieren. Das Navigieren ist nur ein Hilfsmittel fuer schoene Touren. Was die meisten Kommentare hier zum N5 angeht finde ich die Aussage "es ist kompliziert" und "nicht einfach zu finden" immer wieder und nach Deinem Beitrag sollte jetzt jedem Neu-Garminnutzer oder Garmin auf N5 Umsteiger klar sein, dass es eine etwas zeitaufwendigere Sache ist in die Kombination BC/N5 reinzudenken. Und ich habe viele Threads gelesen, weil ich nun mal 580 Eu ausgegeben habe und will das das Ding funktioniert.

    Und genau dieses notwendige Umdenken wird dafuer sorgen, dass auch in 12 Monaten noch diese Diskussion weiterlaeuft. Es ist halt cleveres Marketing den Halter mit Controller fuer lau dran zu bauen und so das Verlangen nach N5 zu wecken.....
    Ich wuerde mal behaupten keiner steigt vom 660 auf den N5 um, weil er die Moeglichkeiten des 660 erschoepft hat sondern viel mehr wird man von den Zusatzmoeglichkeiten durch den Controller und der Verbindung N5 zum Bordcomputer gelockt.

    Und den Zeitaufwand den es braucht bis alles reibungslos laeuft unterschaetzt man schnell oder der Frust ist staerker und man regt sich nur noch auf.....

    Uebrings weisst Du bei einer 14 taegigen Reise schon alle Unterkuenfte und Ziele im voraus?

    Viele Gruesse Andreas

    Motorradfahren in Sued Ost Asien - Meine Website

  6. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #46
    Zitat Zitat von Andreas-SIN Beitrag anzeigen
    Uebrings weisst Du bei einer 14 taegigen Reise schon alle Unterkuenfte und Ziele im voraus?
    Ziele grob ja, Unterkünfte nicht.

  7. Registriert seit
    25.02.2013
    Beiträge
    1.192

    Standard

    #47
    Na ja, sowohl das Navi 4 als auch das Navi 5 können mit den Kontrolern der meisten aktuellen BMW- Modelle gesteuert werden. Das N5 ist jedoch das modernere und leistungsfähigere. Das heißt nicht, dass das N4 schlecht ist. Es ist einfach der Vorläufer (über den man damals genau so unglücklich war als er das Navi 2+ abgelöst hat).
    Und überhaupt, sich in ein neues Gerät einzuarbeiten, um dessen Leistungsfähigkeit voll auszuschöpfen, kann man auch von der sportlichen Seite sehen. Du zeigst den Willen dazu. Finde ich gut.

    Gruß von Pendeline

  8. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #48
    Auch ich hatte mit BC und dem Zumo 590 meine Probleme, mittlerweile habe ich das "Studium" beinahe beendet und habe einen brauchbaren Satz an Workarounds und Sonderregeln beisammen, mit denen ich gut klarkomme.

    Aber richtig durchdacht ist BC und die Firmware des Zumos beileibe nicht!
    Mache Workarounds, die ich benutze, kennt wahrscheinlich nicht einmal der Programmierer :-)

    Und wenn man für eine gut funktionierende Routenplanung einen Track zu Hilfe nehmen muss, unterstreicht das doch nur das eben von mir Geschriebene.

    Gruß
    Othello

    EDIT: Ich sollte an einem Beispiel verdeutlichen, was ich meine.

    Angenommen, wir sind auf einer geplanten Tour unterwegs.
    Bei einer Rast stellen wir fest, dass die Route an einer interessanten Sehenswürdigkeit vorbei läuft und beschließen, diese in die Tour mit aufzunehmen.
    Also, das neue Ziel angeklickt, die Frage "Neue Tour berechnen oder in vorhandene Tour einfügen" mit "einfügen" beantwortet, und es kann weitergehen (falls das Zumo dabei nicht abstürtzt).
    Aber, die Änderung der aktiven Tour wollen wir speichern.

    Aha - nur wie?
    Eine Möglichkeit "Geänderte Tour speichern" sucht man vergebens.
    Die Lösung:
    Die Tour mit der "Zurück"-Taste (Dreiviertels-Kreis-Pfeil) verlassen, unter Apps die Tourenplanung aufrufen, jetzt informiert uns das Navi, dass eine Route geladen ist, die verändert wurde und frägt nach, ob diese gespeichert werden soll.
    Bingo - so einfach geht das.
    Wenn mir einer jetzt zeigt, in welchem Handbuch das so beschrieben steht, dann spendiere ich diesem bei Gelegenheit ein Bier!

  9. Registriert seit
    06.01.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #49
    Zitat Zitat von Othello Beitrag anzeigen
    Angenommen, wir sind auf einer geplanten Tour unterwegs.
    Bei einer Rast stellen wir fest, dass die Route an einer interessanten Sehenswürdigkeit vorbei läuft und beschließen, diese in die Tour mit aufzunehmen.
    !
    Ich machs mir da einfacher, ich bleib einfach an der Sehenswürdikeit, die ja an der Route liegt, stehen, schau sie mir an und fahr anschließend weiter.

  10. Registriert seit
    24.06.2013
    Beiträge
    1.020

    Standard

    #50
    Erbsenzähler!

    "neben der Route" kann z.B. 20km entfernt sein, oder ein schönes Flußtal, oder ... oder ...
    Es sollte ja nur als Beispiel dienen, aber da sieht man mal wieder, Beispiele hinken meistens.

    Grüßle
    Othello


 
Seite 5 von 9 ErsteErste ... 34567 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Informationen zu Navigation
    Von Tobias im Forum Navigation
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.05.2015, 21:59
  2. Steckdose vorne am Cockpit, BMW Navigator II Plus
    Von ziro im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.12.2005, 22:12
  3. Verkaufe R1200 GS felsrot 12350€ mit Navigator II +
    Von Dingo im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 13.10.2005, 21:15
  4. BMW Motorrad Navigator II Plus
    Von acryloss im Forum Navigation
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 15.07.2005, 13:19
  5. Navigation mit Ipaq und Navigationssoftware
    Von Noeder im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 17.04.2004, 11:44