Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 28

TomTom Rider und Zumo kompatibel?

Erstellt von Psycho, 24.04.2007, 09:12 Uhr · 27 Antworten · 3.489 Aufrufe

  1. Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    137

    Standard TomTom Rider und Zumo kompatibel?

    #1
    Hi Fachmänner!

    Ich habe mal eine Frage!

    Weiß jemand ob der TomTom Rider und der Garmin Zumo kompatibel sind? Soll heißen: Wenn ich auf der SD Karte von dem Einem eine Tour ausarbeite oder aufzeichne (Garmin), ob ich diese Karte dann einfach in Beiden benutzen kann??? Weiß das hier jemand?

    Mein Kollege hat den Zumo 550. Ich finde den jedoch deutlich zu teuer, zumal nicht einmal ein Bluetooth Headset dabei ist! Auf mp3 kann ich beim Motorradfahren gut verzichten und viel mehr Unterschiede gibts ja bei den Beiden offensichtlich nicht! Von daher spare ich mir gerne die 200 EURO Preisunterschied!

    Danke für Eure Tipps!

    Gruß Uwe

  2. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard Track Datenformat Garmin Zumo

    #2
    Hi,

    der Zumo 550 speichert seine Tracks im GPX Format, die man natürlich auch auf der SD ablegen kann. Diese können von sehr vielen Navigationsprogramme gelesen werden, ob Sie der TomTom lesen kann weiss ich leider ned.

    Es gibt kleine Unterschiede zwischen beiden, die aber - wirtschaftlich betrachtet - die Preisdifferenz zwischen beiden Geräten ned rechtfertigen und sich Garmin wirklich vergolden lasst.

    Ich hab in der Vergangenheit schon jahrellang mit dem Street Pilot 3 Deluxe gearbeitet und hab das Zumo 550 deluxe nun im Einsatz und es war mehr die durch seinen Vorgänger bewiesene jahrlange Robutsheit die mich wieder ein Garmin nehmen ließ, als ein funktionaler Unterschied.

    Richtig geil wird das Zumo aber erst durch Einsatz des TMC, das einem nicht nur Staus (das ist fürs Motorrad eher egal) sondern vor allem auch die Passsperren anzeigt (und in die Navigation einbindet). Aber wie gesagt, der Preis ist schon sehr tapfer, den Garmin hier einem abknöpft.

    Bye,

    Jakob

  3. CS
    Registriert seit
    21.04.2006
    Beiträge
    533

    Standard

    #3
    Da beide Hersteller unterschiedliche Kartenhersteller benutzen, Garmin=Navtech; TomTom=Teleatlas, weiß ich nicht, ob sich das nicht "beißt"!!!

  4. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #4
    Hi,

    dass die Kartenquellen unterschiedlicher Hersteller sind ist noch gar ned so das Problem. Mit Werkzeugen wie dem TTQV kann man Karten sehr unterschiedlicher Hersteller, ja sogar selbst eingescannt und selbst kalibrierte Karten auf einem Garmin betreiben.

    Die Karten haben auch an sich nichts mit dem Track- und Routenformat gemein, hierbei handelt es sich eigentlich nur um eine Aufzeichnung von GPS Koordinaten einer Wegstrecke. GPX ist hier ein Standard den zum Beispiel auch das TTQV Werkzeug unterstützt. Es wäre aber denkbar, dass über TTQV ein Austausch der Routen zwischen TomTom und Garmin möglich ist. Hier der Link http://www.ttqv.de.

    Bye,

    Jakob

  5. Registriert seit
    25.05.2004
    Beiträge
    137

    Standard

    #5
    Hallo Jakob, danke für Deine Antworten....werde mir das TTQ mal in Ruhe zu Gemüte führen. Wenn das klappt, dann tendiere ich aus Kostengründen eher zum TomTom Rider....werde aber erstmal den Neuen abwarten!

    Gruß Uwe

  6. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #6
    Hi,

    auf der Webseite kann man sich eine 30-Tage Demo vom TTQV runter laden - ein vielleicht auch interessantes Produkt ist das Fugawi (http://www.fugawi.com). Ist im Grunde mit dem TTQV vergleichbar, das TTQV hat ein technisch versierteres Zielpublikum im Auge und das Fugawi ist etwas leichter zu bedienen.

    Das TTQV ist übrigens nicht speziell auf Garmin zugeschnitten sondern kommt mit vielen sehr unterschiedlichen GPS zurecht - jedoch merkt man, dass es schon aus der Ecke Touratech kommt, die doch etwas Garminlastig sind.

    Das Garmin halte ich für zu teuer und es ist zwar ned notwendig, dass man verrückt ist um mehr Geld für fax nichts mehr zu bezahlen, aber es ist ganz hilfreich ;-). Oder einfacher ausgedrückt "The guy with the most toys dies best!".

    Bye,

    Jakob

  7. lechfelder Gast

    Standard

    #7
    Hallo Uwe,

    wie der Jakob schon geschrieben hat, speichert der Garmin die Tracks im GPx-Format. Der Rider kann damit allerdings nichts anfangen, da er das ITN-Format verwendet.

    Man kann aber mittels Konvertierungsprogrammen diese Dateien problemlos in das gewünschte Format umwandeln. Ich verwende dazu den kostenlosen ITN-Konverter, runterzuladen bei

    http://translate.google.com/translat....blogspot.com/

    Ist sehr einfach in der Bedienung. Zu beachten ist allerdings, dass der Rider nur Touren mit maximal 50 Wegpunkten verarbeiten kann.

    Einfach mal ausprobieren und die umgewandelten Daten auf dem Rider im Ordner "ITN" ablegen.

  8. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Standard Welches Gerät?

    #8
    Also ich verfolge das Thema nun schon seit einiger Zeit, weil ich auch mit einem Navi System schwanger bin.

    Was ich so gelesen habe ist, dass Garmin mechanisch robuster sei. (Vor allem die Halterung des Raider 1 sei ein Witz, das wird bei Raider 2 besser.)

    Meine Erfahrung sagt mir dazu, wenn an der Halerung gespart wird, dann wird es innen (wo es keiner sieht), ganz sicher auch... Garmin ist jedenfalls extrem robust und haptisch tadellos.

    Auch die Garmin Software sei ausgereifter, aber ob man das braucht???

    Wenn Dein Freund ein Garmin hat, dann würde ich das auch nehmen, denn die Konvertiererei bringt Fehler in der Tourenberechnung mit sich, denk auch an die liebe Zeit die das auf Dauer benötigt.

    Es soll in Kürze ja eine abgespeckte Version des Zumo ohne Blue Tooth geben.

    Andererseits glaube ich aber, dass die Preise von Navi Systemen in der nächsten Zeit extrem einbrechen werden, so dass Du vielleicht schon eher wieder ein Neues kaufst, als Du heute vermuten würdest.

    Also was jetzt?
    Ich weiss auch nicht . Tendiere aber bei derartigen Fragen immer zum kompromisslosen Einkauf, denn dann ist Kaufreue eher unwahrscheinlich und Beide kosten richtig Geld - nicht nur die Differenz zählt.

    Gruss
    Kai

  9. Registriert seit
    01.07.2006
    Beiträge
    90

    Standard @ lechfelder

    #9
    Zitat Zitat von lechfelder
    Ist sehr einfach in der Bedienung.

    Zu beachten ist allerdings, dass der Rider nur Touren mit maximal 50 Wegpunkten verarbeiten kann.
    "Keine Bedienung" ist jedenfalls noch einfacher als eine einfache.

    Und was wenn es mehr Punkte sind? Muss man dann manuell editieren und die Punkte entfernen um dann zu konvertieren?

    Niemend hier fährt BMW weil es so billig ist.

    Aber sicher ist auch das Raider ein gutes Gerät mit dem man zufrieden sein kann.

    Gruss
    Kai

  10. Registriert seit
    08.04.2007
    Beiträge
    190

    Standard

    #10
    Servus,

    zuerst muss man leider festhalten das Garmin echt teuer ist und man schon zweimal nachdenken muss ob dem ein echter Mehrwert gegenüber steht - oder ob einem dieses bisserl mehr so viel mehr Geld wert ist. Es ist ein bisserl wie Volkswagen oder Audi.

    Da ich selber mit dem Motorrad richtig lange Reisen fahre, die auch gerne sich mal auf eher sehr schlechten Straßen und Schotter bewegen habe ich bereits zum zweiten Mal zu Garmin, diesesmal zum Zumo 550 deluxe, gegriffen. Vorher hatte ich den Street Pilot 3 Deluxe, der etliche Jahre wirklich gut funktionierte und sich mehrmals unter Beweis stellen durfte.

    In Dingen der mechanischen Stabilität und Robustheit muss man Garmin echt loben, wobei es hier - zum Teil - bei Touratech speziell adaptierte Varianten gibt (bzw gab). Auch das GPSMap 276c und 278, welche bei Motorradkollegen von mir im Einsatz sind, kann man in diesem Punkt echt nur loben.

    Die Halterung des Zumo ist recht gut, es handelt sich in Wirklichkeit um das bekannte RAM Mount System (wird unter anderem von Touratech vertrieben). Allerdings macht der Griff zum echten speziellen Touratech Halter Sinn, da dieser zumindest ein Schloss besitzt, so dass man das Navi nicht an jeder Tankstelle abnehmen muss. Richtiger Diebstahlschutz kann eine Halter aus gefrästem Aluminium nie sein. Für den Raider gibts meines Wissens von Touratech jetzt schon einen besseren Halter.

    Die Garmin Zumo Software ist ab der Version 3.20 ausgereifter - zum Ausgereift fehlts noch ein wenig. Zugegeben ich hatte eines der ersten am Markt verfügbaren Zumos (2006 gekauft) und das hatte ganz nach Menü eine bereits auf Deutsch übersetzte oder doch mal Englische Benutzerführung oder (Text-)Meldungen. Dies ist längst durch die automatischen Updates behoben - und das wirklich sehr gut, auch die Sprachführung ist echt beachtlich.

    Garmin liefert wirklich sehr oft Updates und man kann mit jeder Version echte Verbesserungen feststellen. Endlich geht zum Beispiel das Scrollen auf einer Karte einfach durch Bewegen des Fingers auf dem Display - auch im Navigationsmodus.

    Die abgespeckte Version des Zumo gibt es bereits und heisst Zumo 400, dem die Bluetooth Funktion gänzlich fehlt und auch nicht wie der 550 deluxe die MapSourcekarten für gesamt Ost- und Westeuropa beinhaltet. In der Deluxe Version sind auch alle Halterungen für Motorrad, Auto und notwendigen Kabel enthalten. Wer daran denkt, dieses Navi auch im Auto einzusetzen und durchwegs in Europa damit unterwegs zu sein, sollte besser gleich zu "großen" 550 Deluxe Version greifen. Leider gehen dafür schon leicht mal 800 Euronen über den Tisch, wehe dem der dann noch zu TMC und Touratech Halterung greift, der packt den 1.000 Euronen Schallmauer auch (gerade) noch. Ich sag lieber ned, was der Street Pilot 3 deluxe mit allem Drum und Dran damals gekostet hat - aber es war noch ein Stückerl mehr.

    Die Preise haben sich in den letzten Jahren sehr stark bewegt, wenn ich überlege was damals der Street Pilot 3 mit allem was man so braucht gekostet hat, dann liegt der deutlich über der heutigen Zumo 550 deluxe Variante, wobei der Zumo dem Street Pilot 3 in jeder Hinsicht überlegen ist. Da stecken einfach viele Jahre Entwicklung drin. Andererseits sind gerade die Garmin Geräte nie so einem richtigen Preisabsturz unterlegen sondern immer einer eher langsamen Entwicklung, hier merkt man doch dass viele Garmin Geräte eine Zielgruppe mit anderen Ansprüchen im Visier hat, die durchwegs auch mal ein paar Euronen mehr auf den Ladentisch packt. Auch dem Garmin zu Gute halten muss man klar, dass diese im Zusammenspiel mit Software wie dem TTQV und ähnlichem etwas die Nase vorn hat, was weniger an Garmin liegt sondern eher an den Herstellern dieser speziellen Navigationssoftware.

    Liebe Grüße,

    Jakob


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GARMIN ZUMO 660 mit GTM 12 TMC Kompatibel?
    Von Bullenwächter im Forum Navigation
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 30.05.2014, 19:38
  2. Cardo Scala Rider kompatibel mit tomtom
    Von Volker62 im Forum Navigation
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 27.01.2011, 23:23
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 01.03.2009, 16:08
  4. tomtom GO - Software kompatibel zum Rider?
    Von GSWerner im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 00:34