Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 41

Tour Tracken

Erstellt von Bremer83, 29.10.2015, 13:12 Uhr · 40 Antworten · 4.073 Aufrufe

  1. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    914

    Standard

    #31
    Zitat Zitat von brummel Beitrag anzeigen
    Soweit mir bekannt ist lässt sich das tracken der GPS-Daten nur über Mobilfunk gestalten, wenn du in einem Gebiet bist in dem kein mobilfunkempfang ist musst du wohl oder übel auf ein Satelittentelefon zurückgreifen. Über Sinn oder Unsinn der totalen Überwachung möchte ich mich jetzt nicht aüssern.
    Ich wiederhole es nochmal für die, die entweder nicht lesen können oder das Gelesene nicht verstehen:

    Der SPOT Tracker ist ein Gerät, das über Satellit in Echtzeit Daten loggt und auf Wunsch auch für Andere darstellt ( wer es sehen will kann man selbst entscheiden, weil man den Link und das Passwort freigeben muß.

    Das Ganze funktioniert in den meisten ( nicht allen ) Gegenden der Welt, die mit diesen Satelliten abgedeckt sind.

    Also funktioniert das nicht über Mobilfunk sondern eben wie gesagt über Satellit ( GPS wurde nebenbei auch für die Satellitenortung erfunden - Global Positioning System )

    Mobilfunk ist nicht die primäre Sache für GPS Daten, die können das nur simulieren mit Postiton zu Masten, und das ungenau.

    GPS ist Primär über Satellit

    Siehe:
    https://de.wikipedia.org/wiki/Global_Positioning_System

    Und hier zum SPOT:
    https://www.findmespot.com/en/index....108#howitworks

  2. Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    745

    Standard

    #32
    Sorry, ich bin dann wohl so einer, der zwar lesen kann, aber wohl nicht alles versteht.

    Auf der von dir verlinkten SPOT-page (man kann auch Deutsch als Sprache wählen) hab ich intensivst gesucht, aber nix genaues gefunden.

    GPS Signale empfangen und auswerten kann jeder billige Tracker und die meisten Handys.

    Aber dass Daten an den/die Satelliten zurückgesendet werden, die dann von diesem empfangen, ausgewertet und weitergeleitet werden, kannte ich bisher noch nicht; und ehrlich, ich hab da immer noch meine Zweifel, ob das möglich ist.

    Da die ganze Satellitenortung ursprünglich aus dem militärischen Bereich kommt (und diese Satelliten wohl auch im "Ernstfall" Lenkwaffensysteme steuern können sollen), bezweifele ich stark, dass dessen Väter eine Schnittstelle vorgesehen haben, die es zulässt, dass Fremde den Satelliten mit eigenen Daten speisen dürfen. Wie war das, wenn man erst einmal im System ist, kann man fast alles manipulieren (alte Hacker-Weisheit).

    Abgesehen davon, man stelle sich einfach mal vor, was wäre, wenn irgendwann mal Millionen / Milliarden (ich liebe Grenzwertbetrachtungen ) von SPOT-usern die armen Satelliten mit ihren Standorten zumüllen, und erwarten, dass diese Daten dann umgehend an die Lieben daheim weitergeleitet werden.

    Daher habe ich auch nach irgendeinem konkreten Hinweis auf der SPOT-page gesucht, auf welche Art genau die Rückübertragung vom Tracker (der sich ja idealerweise 100e km entfernt vom nächsten Mobilfunkmast befindet) vor sich gehen soll; hab´s leider nicht gefunden.

    Eventuell über den Umweg über einen Telekommunikationssatelliten?

    Aber wie gesagt, ich kann zwar lesen, aber .......................

  3. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #33
    nun, wenn das Lesen nicht das Problem ist......

    2 Minuten auf deren Internetseite:

    SO FUNKTIONIERT ES:
    Sobald SPOT aktiviert wurde, zeigt es die genauen Koordinaten aus dem GPS-Netzwerk an und sendet den Standort alle 5 Minuten zusammen mit dem Hilferuf an das SPOT Satellitennetzwerk, etweder eine Stunde lang oder bis der Notruf gelöscht wird. Ihre Kontakte erhalten eine SMS mit Ihren Koordinaten oder eine Email mit einem Link zu Google Maps, wo der genaue Standort eingesehen werden kann.


  4. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #34
    @Klausmong,

    da glaube ich auch, da hast du etwas missverstanden - oder es ist so geschrieben, daß es nicht verständlich ist,

    Tracking:
    hier wird durch die Entfernung zu den einzelnen Satelliten die aktuelle Position bestimmt und ggf. gespeichert (das können Reine Tracker, Apps oder auch Navis mit Trackingfunktion sein.)

    weiterleiten / Teilen der GPS-Daten:
    dazu brauchts ein Übertragungsnetz, bei dem ich Daten übertragen kann, d.h. entweder über das Mobilfunknetz (oder wenn nicht vorhanden) oder eine Satellitenkommunikation - was entsprechend teuere Hardware und teuere Kommunikationskosten nachsichziehen würde.

    üblicherweise werden ja (meist) die Positionsdaten nicht ständig übertragen (Roomingkosten!) sondern nur von Zeit zu Zeit (entweder nur eine aktuelle Positionsmeldung oder eben von Zeit zu Zeit die ganzen neu aufgelaufenen Daten seit der letzten Übertragung) oder auf Abruf (on Demand),

    d.h. im Falle einer 200 km Strecke ohne Mobilfunknetzabdeckung:
    wenn wieder Mobilfunknetz zur Verfügung steht wird wieder EINE neue Position gesendet oder eben dann auf einmal die ganzen Daten der letzen 200 km.
    Für den Betrachter zu Hause würde dies - wenn er nicht gerade während der Zeit der 200km ohne Abdeckung nachsieht - aussehen, als wenn er ständig deine aktuelle Position sehen würde, wenn er aber in diesem 200km Fenster nachsieht, dann wird er Feststellen, daß sich eben über Stunden niGS tut um dann auf einmal alle Daten der letzten 200km zu sehen

    bei den On-Demand-Lösungen wird hingegen durch einen externen Abruf die Übermittlung angestossen und der Tracker sendet dann eben die gewünschten aktuellen Daten - aber auch das nur wenn Mobilfunknetz für die Abfrage und die Übertragung zur Verfügung steht

    anders funktioniert das leider nicht - keine Kommunikationsmöglichkeit - keine GPS Daten, egal von welchem Tracker

  5. Registriert seit
    22.07.2013
    Beiträge
    7.529

    Standard

    #35
    SPOT Satellitennetzwerk

    einige scheinen sich die Menge der vorhandenen (auch privaten) Satelliten nicht vorstellen zu können... bzw. wie oder dass die miteinander Kommunizieren.

  6. Registriert seit
    09.03.2008
    Beiträge
    5.233

    Standard

    #36
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    nun, wenn das Lesen nicht das Problem ist......

    2 Minuten auf deren Internetseite:

    SO FUNKTIONIERT ES:
    Sobald SPOT aktiviert wurde, zeigt es die genauen Koordinaten aus dem GPS-Netzwerk an und sendet den Standort alle 5 Minuten zusammen mit dem Hilferuf an das SPOT Satellitennetzwerk, etweder eine Stunde lang oder bis der Notruf gelöscht wird. Ihre Kontakte erhalten eine SMS mit Ihren Koordinaten oder eine Email mit einem Link zu Google Maps, wo der genaue Standort eingesehen werden kann.

    nicht das der fälschliche Eindruck entsteht, daß das alles Kostenlos ist,
    da hier scheinbar die Satellitenkommunikation genutzt wird braucht es auch zusätzliche Dienste (Kostenpflichtig!)

    Infos gibt's auf der SPOT-HP hier - ab ca. 9,- € im Monat

  7. Registriert seit
    19.02.2011
    Beiträge
    745

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von oerst Beitrag anzeigen
    SPOT Satellitennetzwerk

    einige scheinen sich die Menge der vorhandenen (auch privaten) Satelliten nicht vorstellen zu können... bzw. wie oder dass die miteinander Kommunizieren.

    OK, hab mich jetzt auch eingelesen, und erfahren, dass es ein eigenes SPOT Satellitennetzwerk gibt.

    Habe in die Ausführungen von "Klausmong" wohl reininterpretiert, dass hier so eine Art "Rückkanal" zu den GPS-Satelliten genutzt würde, und das war mir dann doch zu suspekt.

  8. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    914

    Standard

    #38
    Nun, da es anscheinend immer noch nicht alle verstanden haben:

    Es gibt hier wohl Einige, die immer noch hartnäckig behaupten das eine Technologie nicht funktioniert, die viele schon in der Praxis im Einsatz haben:

    Also:
    Wenn man sich ein SPOT Gerät kauft, dann muß man natürlich dafür zahlen, das man die Dienste nutzen kann.
    Hier kann nun jeder für sich entscheiden ob man das will oder nicht.

    Es wird oft nur ein 15.000 Euro Bike gekauft und dann bei 130 Euro im Jahr gejammert das dies teuer ist.
    klar, wenn man nur so in der Gegend rumfährt, dann lohnt sich das nicht, wenn man aber oft alleine auf Stassen ( oder eben Nicht Strassen 9 unterwegs ist, dann ist jeder mündige Bürger so frei sich zu überlegen, ob Ihm 120 - 150 Euro ( je nach Dienst ) im Jahr das wert ist das man im Notfall eine Hilferuf absetzt.

    Die Basisversion kann normal Tracken und im Falle des Falles drückt man einen Knopf und es wird ein SOS System aktiviert.
    Da kann man auch noch zwischen 2 Knöpfen unterscheiden:
    Einmal nicht lebensbedrohliche Panne irgendwo in der Pampa, und einmal lebensbedrohliche Situation in der Pampa.
    Und je nachdem was man drückt wird über ein weltweites Netz an Satelliten und Notfallseinrichtungen Hilfe gesendet.
    Ursprünglich kommt das wohl aus dem Marinebereich.

    Es gibt dann die erweiterte Basisversion, da kann man eben ein Tracking nutzen, was online innerhalb weniger Minuten immer die aktuelle Position anzeigt.
    Dafür gibt es einen Link auf eine Seite, da kann man das bis zu einer Woche zurückverfolgen ( kann man auch länger einstellen )

    Und nein, es benötigt keinen Handymast, denn wie beschrieben, es läuft über Satellit.
    Und ja, das System funktioniert.
    Hab es selbst zum Tracken benutzt und finde das persönlich gut.

    man kann auch noch eine Versicherung abschließen ( die sogar echt günstig ist ) die weltweit Bergekosten bis zu 100.000 Euro übernimmt ( bei Persoenschäden usw )

  9. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Klausmong Beitrag anzeigen
    Ich wiederhole es nochmal für die, die entweder nicht lesen können oder das Gelesene nicht verstehen:
    Wer so schnell beleidigt ist wie du, der sollte anderen Leuten keine mangelnde Lesefähigkeit unterstellen;-)

    (So, das war mein Wort zum Sonntag, und dann ist ja auch wieder gut)

  10. Registriert seit
    15.04.2015
    Beiträge
    199

    Standard

    #40
    Kann mir das nochmal einer erklären mit dem Satellitennetzwerk, ich glaube ich habe es immer noch nicht verstanden


 
Seite 4 von 5 ErsteErste ... 2345 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Motorad Tour in den Schwarzwald
    Von Mucky im Forum Reise
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 04.05.2006, 09:48
  2. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 23.10.2005, 20:02
  3. Erdferkel-Tour
    Von Schneckle im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.12.2004, 09:03
  4. Schweizer Tour
    Von Anonymous im Forum Reise
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 22.08.2004, 00:11
  5. Unsere erste Tour (San Bernadino Pass)
    Von Tobias im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 29.05.2004, 07:37