Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

track logger - Fotos

Erstellt von qtreiber, 08.01.2011, 22:57 Uhr · 17 Antworten · 1.734 Aufrufe

  1. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    Moin,

    so langsam komme ich ins Grübeln, ob sich die (Neu-)Anschaffung eines Trackloggers tatsächlich lohnt oder ich besser auf die Trackdaten (m)eines Navis zurückgreife. Bei einer Navianschaffung, die noch nicht ansteht, würde es zur Zeit ein Zumo660 werden

    Wie bereits erwähnt, geht es mir um die Bilderzuordnung während meiner Motorradtouren. Wenn ich es bisher richtig verstehe, könnten die vorhandenen Trackdaten meines 2610 in Verbindung mit der von Kolli genannten GPS-Trackanalyse-Software dafür ausreichen.(?) Empfangs-/Aufzeichnungsqualität des 2610?
    Wenn die Datum-Zeit-Infos auf den Tracks erhalten bleiben und die Kamera auf den Bilddateien die Aufnahmezeit mit abspeichert, ja...
    Ich nutze wie gesagt zum Aufzeichnen das Zumo 550. Als Kamera hab ich einen Camcorder von Medion, mit dem ich auch fotografieren kann. Die eigentliche Verknüpfung von Bildern und Track geht dann fast von selbst

  2. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von kolli Beitrag anzeigen
    Wenn die Datum-Zeit-Infos auf den Tracks erhalten bleiben und die Kamera auf den Bilddateien die Aufnahmezeit mit abspeichert, ja...
    das funktioniert alles.

    Auffällig ist beim 2610, dass nach einer Tour, selbst ohne Pausen/Abschalten, etliche/viele Einzeltracks aufgezeichnet wurden. Können in die Software mehrere Tracks gleichzeitig geladen werden und funktioniert die Bilderzuordnung dann weiterhin?

    Wäre es für dich sehr aufwändig, den Ablauf hier etwas näher zu beschreiben? Wie sehen nach einer 'Syncronisation' die Bildernamen aus?

    Habe jetzt hier keine aktuellen Daten auf dem Rechner, mit denen ich eine Abstimmung durchführen könnte.


    Bisher 'vergebe' ich die Bildernamen mit IrfanView. Grundsätzlich steht vorne das Datum und die Nummer des Bilders, gefolgt vom Aufnahmeort:
    2011-01-09_01_Aurich.jpg


    ...Danke euch!

  3. Registriert seit
    07.10.2008
    Beiträge
    649

    Standard

    #13
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    das funktioniert alles.

    Auffällig ist beim 2610, dass nach einer Tour, selbst ohne Pausen/Abschalten, etliche/viele Einzeltracks aufgezeichnet wurden. Können in die Software mehrere Tracks gleichzeitig geladen werden und funktioniert die Bilderzuordnung dann weiterhin?

    Wäre es für dich sehr aufwändig, den Ablauf hier etwas näher zu beschreiben? Wie sehen nach einer 'Syncronisation' die Bildernamen aus?

    Habe jetzt hier keine aktuellen Daten auf dem Rechner, mit denen ich eine Abstimmung durchführen könnte.


    Bisher 'vergebe' ich die Bildernamen mit IrfanView. Grundsätzlich steht vorne das Datum und die Nummer des Bilders, gefolgt vom Aufnahmeort:
    2011-01-09_01_Aurich.jpg


    ...Danke euch!
    Ich hab wegen eines kürzlich vorgenommenen Rechnertausch derzeit auch noch keine Daten zum Spielen parat. Andererseits hat das Programm auch eine imho sehr gute Hilfedatenbank. Auf jeden Fall kannst Du damit Tracks ohne Ende importieren und auswerten. Und wenn ich mal von einer Tour mehrer einzelne Trackdateien habe, dann fasse ich die vorher in Mapsource zu einem einzelnen Track zusammen.

  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.388

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von qtreiber Beitrag anzeigen
    - @sampleman; welches Gerät ist das? Ansonsten paßt das.

    Grundsätzlich habe ich mir vorgestellt den Logger z.B. oben in meinen kleinen Tankrucksack zu stecken, notfalls mit Klett obendrauf, und abends/später am Notebook/PC die Fotos zuordnen zu lassen.

    Interessieren würde mich dabei gleich, wie die Zuordnung bzw. Bezeichnung der Fotos erfolgt? Ist aus dem Bildernamen dann ersichtlich wo dieses Foto gemacht wurde? Welche Möglichkeiten gibt es diesbezüglich.
    Ich weiß nicht genau, wie mein GPS-Tracker heißt, das war ein Werbegeschenk. Pearl verkauft ein Gerät namens "Star Hiker 65", das bauähnlich ist, für 69,90 Euro. Hier ein Link:

    http://www.pearl.de/a-PX1133-5481.shtml?vid=917

    Bei mir läuft das so, dass die Uhr der Kamera genau gestellt sein muss. Der GPS-Tracker wird über die beiliegende Software konfiguriert (zum Beispiel: Wenn die Position 30 Minuten lang nicht verändert wird, dann beginnt er einen neuen Track. Oder: Geschwindigkeitsschwellwert für das Aufzeichnen, Oder: Zeitintervall für die gespeicherten Waypoints - je größer das Zeitintervall, desto ungenauer wird die Routenaufzeichnung, dafür passt dann mehr in den Speicher).

    Hat man den Tracker laufen lassen, kann man die Daten am Computer mit dem Programm auslesen. In einem Mashup mit Google Maps zeigt das Programm dann die Route an, die man mit dem Logger zurückgelegt hat. In einem weiteren Schritt kann man die Bilder zuordenen. Dazu muss man dem Programm nur sagen, in welchem Ordner die Bilder stehen. Dann gleicht das Programm den Zeitpunkt der Aufnahme mit der zu diesem Zeitpunkt aufgezeichneten Position ab und schreibt die Positionsdaten in die EXIF-Daten des Bildes. Alle Programme, die EXIF lesen und Geodaten auswerten können, können diese Information nutzen. Ausprobiert habe ich das mit Google Picasa und mit Flickr. Wenn man nach der Zuordnung merkt, dass die Bilder alle an einem anderen Ort gemacht wurden als auf der Karte angegeben, dann liegt vermutlich ein Problem mit der an der Kamera eingestellten Zeit vor (z.B. Sommer/Winterzeit vergessen). Für diesen Fall bietet das Programm an, die Aufnahmezeiten aller Bilder in dem Ordner um einen bestimmten Zeitraum zu verschieben, bis es passt.

    Die Namen der Bilder bleiben unverändert. Wenn man unbedingt die Koordinaten im Dateinamen haben möchte, müsste man sich ein Tool besorgen, das diese Daten aus dem EXIF-Header des Bildes extrahiert und in den Dateinamen schreibt. Gibts bestimmt schon irgendwo.

    Der erwähnte "Star Hiker 65" scheint gegenüber meinem Gerät vor allem den Vorteil der Bluetooth-Schnittstelle zu haben. So kann man ihn zum Beispiel als Bluetooth-Maus für Navigationsgeräte benutzen, die selber keinen GPS-Empfänger haben - zum Beispiel für ein Notebook.

    Nette Zusatzspielerei: Der GPS-Logger erfasst auch die Höhe, so kann dir das Programm am Ende des Tages nicht nur sagen, wie schnell du an dieser Stelle warst, ein Höhenprofil gibts auch noch.

  5. Registriert seit
    26.01.2005
    Beiträge
    6.892

    Standard

    #15
    Moin,

    habe heute nachmittag einen kurzen Praxistest gemacht. Mehrere Tracks zu verbinden ist kein Problem, geht auf Knopfdruck.

    Den kurzen Track und die auf diesem Track geschossenen Fotos habe ich ebenfalls in das Diagramm hineinbekommen und die Bilder werden an der entsprechenden Position angezeigt.

    Was ich nicht schaffe und auch in der 'Hilfe' nicht finde ist, wie die Bilder umbenannt werden. Das war eigentlich mein Hauptanliegen, dass die Bilder entsprechend der Position benannt werden:

    Z.B. 2011-01-09_01_GPS-Daten



    edit: sehe gerade, dass sich meine Antwort mit dem Beitrag von sampleman überschnitten hat!

  6. LGW Gast

    Standard

    #16
    Wenn die Geodaten erstmal in den EXIF-Informationen hinterlegt sind, geht bestimmt mit einem Haufen von Programmen das umbenennen.

    Guck mal hier:

    http://www.heise.de/software/downloa..._renamer/29357

    (Auch die Liste verwandter Programme anschauen)

    Ohne Gefähr, nix davon selber probiert, aber da ist einiges dabei was vielversprechend aussieht!

  7. Registriert seit
    05.11.2004
    Beiträge
    22

    Standard

    #17
    Servus Bernd.

    Du weißt ja, dass ich auch das 2610 habe (und derzeit nicht ersetzen möchte).
    Ich nutze zum Loggen das Qstarz 1000P. Es liegt im Tankrucksack und außer Ein/Ausschalten mache ich da (nach Ermittlung der für mich optimalen Einstellungen) nichts. Für mich sind die folgenden Einstellungen optimal: Aufzeichnungsintervall alle 2 Sekunden, wenn sich der Logger mit mehr als 4 KM/h bewegt.
    Bei 140 000 möglichen Datensätzen (die Zahl richtet sich nach den aufzuzeichnenden Positionsinfos je Punkt, die ich haben will) reicht das mehr als gut für viele Tage aus.
    Laden und Datentransfer über USB.
    Ich nutze ebenfalls das optimale Tool GPS-Track-Analyse zur Auswerung und dem Positionieren der Fotos. Wenn Du die Infos in die Bilder gschrieben hast kannst Du ja, wie schon angemerkt, diese z.B. mit dem angeführten Tool auslesen und den Dateinamen ergänzen bzw. umbenennen.

    Viele Grüße aus Südostoberbayern
    Peter

  8. Registriert seit
    10.01.2010
    Beiträge
    67

    Standard

    #18
    Bei der letzten Tour war ich auch mit dem Holux unterwegs. Das Teil hat komplette zwei Wochen di Route aufgezeichnet.
    Die Fotos konnten über eine Importfunktion dann ohne Probleme an dem Track eingefügt werden. Vorrausgesetzt das Datum und die Uhrzeit der Kamera stimmen überein.


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. GS ... Track Day Fotos!
    Von sheriff im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 27.05.2013, 17:58
  2. Track Logger auf TomTom Rider
    Von nypdcollector im Forum Navigation
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 19:28
  3. MG-950D GPS Logger
    Von Driveinstructor im Forum Navigation
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 19.06.2009, 20:16
  4. GPS Logger für Fotos
    Von Draht im Forum Navigation
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2007, 00:17
  5. Track-Logger
    Von GS Peter im Forum Navigation
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 03.05.2007, 17:10