Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 15 von 15

Auch auf dem Weg zur GS

Erstellt von Adventuremike, 04.02.2016, 10:28 Uhr · 14 Antworten · 2.066 Aufrufe

  1. Registriert seit
    27.03.2013
    Beiträge
    3.823

    Standard

    #11
    Ja Michael,
    diese Verbrauchwerte sind durchaus nicht unüblich.
    Außerdem kannst ja mal das probieren: Foliengeber selbst reparieren? Geht das?
    Oder du wirst bei der nächsten BMW-Werkstatt vorstellig, denn für die Tankanzeige gabs auch mal eine Serviceaktion, vielleicht wurde die bei deiner ja noch nicht durchgeführt.

    Gruß Thomas

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.036

    Standard

    #12
    Zitat Zitat von Adventuremike Beitrag anzeigen
    Hallo Sampleman,
    ich dachte meine GS braucht weniger. Hab auch schon mal 4,75 l verbraucht. Deshalb dachte ich, bei gleicher Fahrweise, nach 325 km ist noch nicht Schluß. Aber 5,5 bis 6 l. Da muß ich mich wohl dran gewöhnen.
    Michael
    Nein, du musst dich daran gewöhnen, beim Tanken den Tageskilometerzähler zu nullen und dir zu merken, wie viel Kilometer du gefahren bist und wie viel Sprit du getankt hast. Dann kannst du rausfinden, was du in der Praxis wirklich brauchst. Und wenn du schon zweimal ohne Sprit stehen geblieben bist, dann musst du halt bei 300 km tanken und nicht bei 325;-)


    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  3. Registriert seit
    22.04.2012
    Beiträge
    1.112

    Standard

    #13
    in Ergänzung zu Sampleman Beitrag #12

    Dein Motorrad hat ja sogar 2(!) Tageskilometerzähler. Da kannst Du zB mit "Trip 1" die rechnerische
    Füllstandskontrolle Deines Tanks durchführen und mit "Trip 2" einen "echten" Tageskilometerwert laufen
    lassen.
    Und Menschen mit gutem Gedächtnis könnten den Gesamtkilometerstand für einen dritten Zweck verwenden, :-)


  4. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.036

    Standard

    #14
    Zitat Zitat von judex Beitrag anzeigen
    in Ergänzung zu Sampleman Beitrag #12

    Dein Motorrad hat ja sogar 2(!) Tageskilometerzähler. Da kannst Du zB mit "Trip 1" die rechnerische
    Füllstandskontrolle Deines Tanks durchführen und mit "Trip 2" einen "echten" Tageskilometerwert laufen
    lassen.
    Und Menschen mit gutem Gedächtnis könnten den Gesamtkilometerstand für einen dritten Zweck verwenden, :-)

    Menschen mit Kontrollwahn nehmen zusätzlich noch ein TomTom Navi mit und finden ihre Tagesetappe in der Fahrerstatistik;-)

    Nee, im Ernst: Vor meiner GS hatte ich zwei Moppeds ohne Tankuhr, dafür mit Dreiwege-Sprithahn. Man fährt bis der Tank leer ist und schaltet dann, wenn der Motor das Stottern anfängt, frei fliegend auf Reserve um. Ganz, ganz großes Kino, vor allem während Überholmanövern. Deshalb habe ich mir sehr früh angewöhnt, den Tageskilometerzähler als Reichweiten-Gedächnisstütze zu verwenden.


    Beste Grüße vom Sampleman und seinem Tatschpätt

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    18.351

    Standard

    #15
    moin


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Auf dem Weg zur GS
    Von Rai3 im Forum Neu hier?
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 19.07.2016, 22:04
  2. Campingplätze auf dem Weg nach Istanbul?
    Von duke192 im Forum Reise
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.09.2011, 09:56
  3. Kleiner Unfall auf dem Weg ins Büro!
    Von omme67 im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 21.03.2009, 09:09
  4. Der Weg zur GS - schon mal Ulysses oder Tiger gefahren?
    Von Mr. Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 18.04.2007, 16:42
  5. HP2 reisefertig auf dem Weg in den Oman
    Von tomalos im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 09:40