Seite 3 von 3 ErsteErste 123
Ergebnis 21 bis 25 von 25

abflug ins gelände

Erstellt von rcel, 24.07.2010, 22:30 Uhr · 24 Antworten · 4.502 Aufrufe

  1. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    22

    Standard

    #21
    so,da bin ich wieder... eine stange geld ärmer, aber glücklich (wie ein frisch*** maikäfer). letzen freitag meine Q abgeholt - und noch etwas übervorsichtig die ersten kurven angegangen (mit nem neuen tourance exp vorne) und dann ist der knoten geplatzt...
    Sonntag Albtal-Schlüchttal-Steinatal (für die dies kennen) - ich bin gefahren WIE EIN JUNGER GOTT! die olle Q kann das - ich hab ja bisher nur "gegenseitiges kennenlernen ausfahrten" mit ihr getätigt...
    wow - so zackig und doch entspannt bin ich selten gefahren!!
    allerdings ist nach darauffolgender kontrolle der Ölstand zu 3/4 leer gewesen (aber hierzu gibt's ja ausreichend threats) - jetzt ist die frage ob der ausflug dazu beigetragen hat (und der nicht aufgefüllt) oder ob's tatsächlich von 200km forcierter gangart liegt...
    auf jeden fall bin ich ...
    (ich hatte ja schon zweifel)
    allseits gute fahrt, nutzt die sonnentage, es könnten die letzten sein...
    (ich hab ja noch einen tourance hinterreifen, da werden die feuchten tage gaaaanz ruhig angegangen...)
    es grüsst
    rcel

  2. Registriert seit
    05.05.2007
    Beiträge
    474

    Standard

    #22
    Zitat Zitat von rcel Beitrag anzeigen
    Hej GSVetan & Kusti
    es war ein metzler tourance, ich befürchte es lag am alter, er ist von 2006...hab grad nochmal gecheckt (und ich wollt ihn demnächst wechseln!)...
    Hallo,
    ich lese jetzt nicht alles bis hinten durch, aber nur soviel: als ich letztes Jahr meine 1100er übernommen habe, waren dort neue Tourances aus 2002 drauf, ~600 km gelaufen.
    Ich habe mich erkundigt, bekam die Auskunft "probieren", und habe dann noch ~6000 km draufgepackt, dann war der HR blank. Ging problemlos. Und ich bin kein Blumenpflücker. Siehe Laufleistung.

    Allerdings war nur wenig Nässe dabei.

    Ersatz durch Anakees, die meine Favoriten sind, weil etwas gröber, und wenigstens ein kleines bißchen feldwegtauglich. Am liebsten hätt ich die Heidi's K60 genommen, aber der ist glaub ich immer noch nicht lieferbar. Mann, die haben einen Umsatz verschenkt ...!

  3. Registriert seit
    02.07.2010
    Beiträge
    22

    Standard

    #23
    hej Gerd und alle,
    ich glaub ja auch dass es eine verquickung von unglücklichen zufällen war,
    der reifen 4jahre, "gut angefahren", vielleicht unrund?, feucht, vielleicht irgendwas unter der feuchtigkeit? - was mich einfach nervt, ist, dass der vorderreifen einfach -ohne spürbare ankündigung- abflog, und das hatte ich noch nie! bisher wusste ich immer warum ich abgeflogen bin.
    ich hatte sicher immer glück dabei, aber waren immer lehrreiche abflüge!
    und bitte versteht es nicht falsch, aber abflüge sind auch irgendwie lehrreich und gut (wenn glimpflich verlaufen) - und ich bin nur haftpflicht versichert!
    alsdann gute fahrt und "always keep the rubber side down!"
    gruss
    m

  4. Registriert seit
    27.02.2010
    Beiträge
    50

    Standard

    #24
    Sowas kann einem immer mal passieren. Gut, wenn´s keine gröberen Schäden, vor allem menschliches Aua gibt.

    Ich bin meistens dann aufs Maul geflogen, wenn ichs hab net fliegen lassen.

    Bin 2006 am Heiligabend mit meiner kleinen Yamaha XJ600 auf die Hausstrecke gefahren, war soooooo schön sonnig und auch angenehm draußen.
    Als ich kurz drauf wieder in der Küche stand, guckt mich meine Frau groß an und fragt , "Bist aber fix wieder da, dich hats wohl aufs Maul gehaun !?" --- gesenkten Hauptes - "Jaaaaa" ,

    da ging trotz bewußt langsamen Fahrens (offenbar wars doch noch zu schnell) plötzlich das Vorderrad weg und die Kiste rutschte vor mir her unter die Leitplanke.
    Hat grad so drunter durch gepasst, daß der Tank keinen Schaden nahm. Paar Kampfspuren sind übrig geblieben, aber nichts ernstes.

    hatte BT45 drauf, 1,5 Jahr alt, es war eben zu kalt !


    Hatte noch paar ähnliche Abflüge bei 30km/h schon früher erlebt mit meiner MZ und meiner NSU-Max - da allerdings auf Pflaster.

    Und jetzt auch bei 31km/h lt.Navi , zu Pfingsten , in ein Loch , mitten im Busch, kurz vor Masuren , der Knochen hat gekracht - ich hörs heut noch - und tut auch heut noch weh - das Bein
    Die LC8 hat keinen (neuen) Kratzer, nicht mal der Blinker iss bei der 180Grad-Drehung abgegangen.

  5. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #25
    Hallo,

    auch ich hatte diverse "Rutscher" mit dem Tourance. Bisher konnte ich die jedoch glücklicherweise abfangen. Vor allem bei Nässe und niedriger Temperatur ist "Krabbelgang" angesagt. Aber auch bei trockener Strasse und Wärme kann es zu "schwammigen Gefühl" kommen. Bei nächster Gelegenheit wird auf Anakee gewechselt. Mein Kumpel mit seiner 1100 Gs ist mit dem Reifen deutlich easier unterwegs gewesen...ohne Probleme auf der gleichen Strecke im Schwarzwald...

    Vg der Mispel


 
Seite 3 von 3 ErsteErste 123

Ähnliche Themen

  1. Offroad Gelände
    Von lemmi+Q im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 15
    Letzter Beitrag: 05.06.2012, 20:56
  2. GSA im Gelände
    Von HEY im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 52
    Letzter Beitrag: 07.11.2011, 18:03
  3. Frauen im Gelände
    Von sukram im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 178
    Letzter Beitrag: 22.02.2009, 09:38
  4. GSA und Gelände
    Von Mo68 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 39
    Letzter Beitrag: 11.02.2009, 21:42
  5. F 650 GS im Gelände
    Von Don Canaille im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 18.06.2005, 10:11