Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 17

Bitte um Hilfe bei der Tankhalterung

Erstellt von Udo, 09.12.2009, 17:02 Uhr · 16 Antworten · 2.342 Aufrufe

  1. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard Bitte um Hilfe bei der Tankhalterung

    #1
    Hallo liebes Forum,

    ich musste die Batterie zum Laden ausbauen und nun bekomme ich die Tankhalterung nicht mehr voreinander. Da ich das nicht so richtig beschreiben kann, stelle ich mal ein Foto ein:

    http://udo.europe-travel-service.eu/Tankhalterung.jpg

    Wie man hoffentlich erkennen kann, geht es darum, dass das einfach nicht mehr passt wenn ich dieses Gummidings wieder reinschiebe und dann in die Halterung (zwischen den beiden roten Pfeilen) drücken möchte, nix zu machen, es ist da plötzlich zu eng geworden

    Bin ich zu blöd oder was ist denn das, das war doch vorher auch drin, ich kapiere das nicht.

    Und dann noch etwas – mir ist bei dem ganzen Gefriemel die Mutter der langen Tankhalterungsschraube sozusagen "in" das Motorrad gefallen. Gesucht wie blöd (nein, darunter lag sie nicht) aber nicht gefunden. Und hören kann ich sie auch nicht wenn ich das Krad ordentlich hin und her wackele...

    Und nun? Einfach eine andere passende Mutter (mit Sprengring oder so etwas) dran und die Originalmutter da lassen, wo immer sie auch gerade ist? Oder kann da was passieren? Wenn sie während der Fahrt dann doch irgendwo hinfällt und was weiß ich nicht anrichten kann

    Bin für jeden sachdienlichen Hinweis dankbar!

    Gruß von Udo
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken tankhalterung.jpg  

  2. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #2
    Hi Udo.
    Die Mutter würde ich notfalls da lassen, wo sie gerade ist.
    Miss doch mal die Breite der Tankhalterung samt Gummies und dann die Weite der Aufnahme. Nicht, dass du die Gummies beim Hineinsetzen bloß verkantest. Die Aufnahme verbiegt sich nicht "aus Versehen"; da ist schon etwas Kraft vonnöten.

  3. Udo
    Registriert seit
    08.06.2005
    Beiträge
    173

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von palmstrollo Beitrag anzeigen
    Hi Udo.
    Die Mutter würde ich notfalls da lassen, wo sie gerade ist.
    Miss doch mal die Breite der Tankhalterung samt Gummies und dann die Weite der Aufnahme. Nicht, dass du die Gummies beim Hineinsetzen bloß verkantest. Die Aufnahme verbiegt sich nicht "aus Versehen"; da ist schon etwas Kraft vonnöten.
    Hallo Hermann,

    nein, ich verkante die Gummis nicht - hatte ich auch zunächst gedacht. Ich stehe echt vor einem Rätsel zumal ich keinerlei Kraft beim Ausbau anwenden musste, ging alles ganz locker.

    Gruß von Udo

  4. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #4
    Mess es mal aus...

  5. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #5
    moinsen,

    dat gummi zusammendrücken und rein da ...
    wenn ich mich nicht täusche, besteht das gummi aus 2 teilen, die beim ausbau gerne einmal auseinandergehen und dann nur mit nachdruck wieder in die ursprungsposition zu drücken sind.

    teile nummer 7 + 8 + 9


  6. Registriert seit
    19.03.2007
    Beiträge
    1.313

    Standard

    #6
    Hasllo Udo !

    Ich kann mich Larsi nur anschließen zusammendrücken und rein damit.

    Gruß GS Runner

  7. Registriert seit
    02.07.2007
    Beiträge
    585

    Standard

    #7
    Hi

    Auch ich bin der Meinung Larsi hat recht. So wie es auf dem Bild aussieht hat sich das Innenleben irgendwie verkantet.

    Überprüfe auch mal den Übergang vom Tank zum Schnabel, der mit den breiten schwarzen Gummis, dort hat mal bei mir der Tank geklemmt, weil ich ihn zu weit herausgezogen hatte.

    An den Seiten würde ich auch mal schauen, ob sich dort nicht irgend etwas einklemmt.

    Gruß
    Stefan

  8. Registriert seit
    10.08.2008
    Beiträge
    2.344

    Standard

    #8
    Ja das mit den Gummis stimmt sind zweie
    KLEINER TIP "WENN DU ETWAS VASELINE AUF DIE GUMMITEILE MACHST FLUTSCHT ALLES BESSER UND DIE GUMMIS BEKOMMEN NOCH ETWAS PLEGE Ganz besonders die "Dicken Aufnahmen"-recht-links,die den Tank vorne halten.

    M&A und Edda die KUH

    www.picasaweb.google.de/klara.bauernfeind

  9. Registriert seit
    02.10.2006
    Beiträge
    3.868

    Standard

    #9
    Hallo Udo,

    wenn es bei mir an dieser Stelle harkt - dann liegt es meistens nicht an dieser Stelle sondern an etwas das sich um die Batterie "rankt" (Kabelbaum, oder Batterie nicht richtig eingesetz bzw bei neuer Batterie: gleiche Höhe?)

  10. Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    254

    Standard

    #10
    Moin!

    Eigentlich darfs nicht haken. Sicher haben sich die Gummis am Übergang zum Schnabel verhakt. Wenn es da stimmt muß es eigentlich passen. Unterm Tank läuft der Kabelbaum, wenn Du den Tank weit zurückziehts kann der sich aufwerfen und beim Vorschieben an der Batterie hängen bleiben, dann kommt alles zu hoch raus.
    So hab ichs jedenfalls in Erinnerung.

    Gruß,

    Peter


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. bitte Hilfe zur Vektorgrafikerstellung
    Von M_aus_S im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 01.10.2010, 20:50
  2. Bitte um Hilfe!!!
    Von Hobestatt im Forum Navigation
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 03.08.2010, 08:49
  3. Bitte um kurze Hilfe
    Von schalke im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 25
    Letzter Beitrag: 27.09.2007, 14:37
  4. Bitte um Hilfe für Kaufentscheidung!
    Von Manamablau im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 12:21