Ergebnis 1 bis 10 von 10

Bremsflüssigkeitswechsel in Eigenregie

Erstellt von Wolfgang, 27.01.2007, 21:36 Uhr · 9 Antworten · 5.241 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard Bremsflüssigkeitswechsel in Eigenregie

    #1
    Hallo @ all?

    Es ist bald soweit! Nach zwei Jahren steht die 20.000er Inspektion bevor. Also ist auch der Wechsel der Bremsflüssigkeit fällig.

    Der Komplettpreis soll sich laut "Freundlichem" um die 500 Euro bewegen. Die spinnen, daß ist nicht mehr feierlich. Also wieder selber machen - klar. Ölwechsel, Ventile, Synchronisation usw. stellen ja auch kein großes Problem da. Aber ....

    Hat jetzt hier schon mal jemand beim Integral-ABS die Suppe selbst gewechselt, und vielleicht auch die notwendige Bremsflüssigkeitsbefüllflasche (34 1 581) nachgebaut oder gekauft? Nach der Beschreibung auf der Wartungs-CD ist das mit diesem Tool eigentlich kein großer Akt. Ich kann mir nicht vorstellen, daß ich hier der erste bin, der sich da ran trauen will.

    Die Anleitungen hier habe ich mir schon angesehen - gibt es Alternativen?
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken bfbo.jpg   bfbn.jpg  

  2. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #2
    Hi
    Es gibt einige Dinge die den Mechanikern bei Lehrgängen gezeigt werden, die aber nicht auf der CD dokumentiert sind.
    Fällig sind irgendwas um die 42 AW plus 1 Liter Flüssigkeit. Leider ist der Aufwand konstruktionsabhängig ( und die Verrechnungswerte für die AW sind teilweise affig hoch)
    gerd

  3. Andy HN Gast

    Standard

    #3
    Hallo Wolfgang,

    wenn ich den Bremsflüssigkeitswechsel anspreche, höre ich auch immer nur:
    Das kannst Du nicht selbst machen, da musst Du zum !!!

    Aber warum eigentlich ? Keine Ahnung.

    Aber der Preis ist schon ´ne Frechheit.

  4. Registriert seit
    13.06.2005
    Beiträge
    6.602

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Wolfgang
    Der Komplettpreis soll sich laut "Freundlichem" um die 500 Euro bewegen.
    Mondpreise... such weiter, ich hab noch für keine Inspektion mehr als 243,- Euro bezahlt. Aber darüber gibt´s wahrlich genug Threads hier.

  5. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von AMGaida
    Mondpreise... such weiter, ich hab noch für keine Inspektion mehr als 243,- Euro bezahlt. Aber darüber gibt´s wahrlich genug Threads hier.
    Das ist schon richtig, Andreas. Aber zum einen wird in diesen threads selten so detailiert alles aufgeführt, wie zum Beispiel hier. Das macht das Vergleichen schwierig bis unmöglich.

    Dann fehlen oft die Preise für den Arbeitswert (AW) und, was ich am Wochenende auch noch lernen durfte: Ich dachte immer, daß eine Stunde 10 Arbeitswerte hat, nämlich 6 minuten für einen AW. Scheinbar ist das bei BMW aber nicht so. Hier hat die Stunde nämlich 12 AW. Was bei einem Satz von 5,29 Euro/AW einen Stundensatz von 63,48 Euro ergibt - ohne MwSt - versteht sich. Der Satz pro AW bei Elektronikarbeiten soll sogar bei 8,xx Euro liegen und es gibt noch andere dazwischen.

    Und jetzt das schlimmste: Die "günstigeren" Werkstätten liegen in der Eifel oder in NRW! Das ist verdammt weit weg....

  6. Registriert seit
    14.10.2006
    Beiträge
    398

    Standard

    #6
    ebefalls interessant für mich!!!

    kosten vermeiden ist priorität

    grüsse
    Jens

  7. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #7
    Oft werden Dinge miteinander verglichen die man einfach nicht miteinander vergleichen soll. Wenn hier geschrieben wird ich habe noch nie mehr wie 243€ für eine Inspektion bezahlt, anderswo eine Inspektion aber 500€ kostet dann liegt es wohl daran dass eine andere Leistung von der Werkstatt durchgeführt wird.

    Im Steuerkreis und Radkreis die Bremsflüssigkeit wechseln und noch zusätzlich die 20.oooer Inspektion ....... grins........ dafür würde ich das nicht mal "schwarz" machen.

    So, jetzt zur Anleitung zum Selbermachen :
    Angenommen ich schreibe hier wie das funktioniert, jemand macht das nach und das System zieht Luft und der Scheissdreck fällt aus. Unfall, Krankenhaus oder schlimmer . .....und ich bin Schuld. (schliesslich muss ich ja als "Profi" wissen das so etwas passieren könnte. )

    Bitte, lasst die Finger von dieser Bremsanlage. Da kann so viel Scheiss passieren. Ausserdem sollte nach dem Wechsel ein Entlüftungstest gemacht werden. Dazu wird allerdings der Moditec benötigt .... und den hast sicher keiner von Euch in der Garage.

    sorry wenn ich da nicht weiterhelfen kann bzw will. Ist echt zu gefährlich.

  8. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.705

    Standard

    #8
    Hi
    Sag' ich auch immer. Das Wechseln der Bremsflüssigkeit beim I-ABS ist aufwendig (nein, bei mir noch ohne "Wand") und dauert eben. Die dafür verlangten Preise sind allerdings teilweise dennoch astronomisch. Ca 40 AW x ca 5 Eur sind nun schon mal 200 Eur. Dazu noch Bremsflüssigleit aus der Apotheke, ein paar (sinnvolle??) Kleinteile und die .........steuer.
    Wer es selber machen möchte, kann sich die RepCD der 1200GS oder der "R" kaufen. Da ist es beschrieben.
    Seit Jahren lese ich in diversen Foren wer alles die Bremsflüssigkeit wechseln möchte und wie er sich dabei schon bei einem konventionellen System anstellt oder zum festschrauben seiner Fahrradklingel nach dem Drehmoment fragt. Deshalb haben wir "Powerboxerer" darauf geeinigt diese Beschreibungen zu unterlassen. Wenn sich jemand die CD kauft und danach vorgeht, hat er offizielle Werksunterlagen benutzt.
    Für die Aussage: Es geht bei der 1200 GS genauso wie bei der 1150 traue ich mich den Kopf hinzuhalten :-).
    Natürlich kann man das Ganze selber machen. Ein Moditec braucht man dazu nicht. Will man aber die ganzen Parameter "um die Bremse" überprüfen, dann ist es nötig.
    gerd

  9. Registriert seit
    22.02.2007
    Beiträge
    235

    Standard

    #9
    das kann ich nur unterschreiben.........

  10. Registriert seit
    20.02.2005
    Beiträge
    2.199

    Daumen hoch Ein wenig out off topic - aber muß (ss) sein.

    #10
    Zitat Zitat von gerd_
    aufwendig (nein, bei mir noch ohne "Wand")
    Also ich zähle mich ja auch zu denen, für die es eine Rechtschreibreform nicht gebraucht hätte. Recht zu schreiben war bis dahin schon schwer genug. Wenn jetzt aber "aufwendig" nach alter Schreibweise und "aufwändig" nach der Neuen beide richtig sind, dann ist die Welt für mich wieder in Ordnung. Ich hab nämlich immer geglaubt, "aufwänden" kommt von Aufwand.


 

Ähnliche Themen

  1. Preisfrage zum Bremsflüssigkeitswechsel
    Von V-Twin-Maniac im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 20
    Letzter Beitrag: 21.07.2012, 10:39
  2. Bremsflüssigkeitswechsel 1200 GS
    Von Thomas1150GS im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 12.01.2012, 13:09
  3. Bremsflüssigkeitswechsel Integral-ABS
    Von Tpauli1977 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 24.10.2011, 09:15
  4. Bremsflüssigkeitswechsel 1150er mit I-ABS
    Von sabre im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 22.05.2011, 17:35
  5. Preise für Bremsflüssigkeitswechsel ?
    Von Mamola im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 06.04.2011, 09:27