Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 72

Die Q kommt, Sie kippt, Sie liegt...

Erstellt von ICY, 20.04.2010, 16:57 Uhr · 71 Antworten · 15.037 Aufrufe

  1. Registriert seit
    09.04.2010
    Beiträge
    822

    Standard

    #31
    Na dann will ich auch mal.
    Einfahrt in die Garage (die liegt zur Strasse etwa 5cm höher).
    Vorderrad schon drin, Hinterrad noch draußen.
    Ich musste anhalten und leider waren dann meine Beine aufmal zu kurz.
    Halten kann man da nix mehr-also langsam auf die Seite gelegt.
    Seitdem hat sie ein paar Kratzer auf dem rechten "Euter".

  2. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #32
    Letztes WoE. habe ich die Erfahrung gemacht, dass man mit den Tourance EXP, schlammige Böden meiden sollte.
    Auf der Fahrt durch Serbien, wollte ich die Maut umgehen und auf die Felder ausweichen. Leider hat Ervin nicht gewusst, dass in Serbien gerade überall Hochwasser herrscht...Also, ab von der Schnellstraße auf die Feldwege, kaum 150 m gefahren, habe ich sie schon in die Pfütze gelegt. Hochgestemmt, weitergefahren. Die Pfützen sind alle 10 meter immer größer und größer geworden, Ervin in leichte Panik gefallen. Als ich mir dachte, dass jetzt Zeit wäre umzukehren lag ich schon wieder drinnen im knöcheltiefen Schlamm. Aufrichten ist nicht mehr gegangen, da ich jedes mal ausgerutscht bin. Nach 3-4 mal Halb-Aufricht-Versuchen war es dann schlussendlich aus mit der Kraft (und das um Mitternacht mitten in der Pampa).
    Zum Glück habe ich sehr gute Freunde, die mich nur einen Anruf und 1,5 Stunden Zeit gekostet gekostet haben um mich zu finden und mir zu helfen, die Q wieder auf die Beine zu stellen.
    Einen richtigen Schreck habe ich allerdings erst dann bekommen, als sie nicht mehr starten wollte. Nach ein paar Startversuchen ging sie aber zum Glück wieder - einige Minuten hat sie geraucht wie ein Trabant...

    Moral von der Geschichte; nie wieder mit leichten Enduroreifen auf nassem Untergrund fahren.

  3. Motoduo Gast

    Standard

    #33
    Die Moral von der Geschichte ....gib den Serben doch die paar euro Maut

  4. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #34
    Zitat Zitat von Motoduo Beitrag anzeigen
    Die Moral von der Geschichte ....gib den Serben doch die paar euro Maut
    Da bleibe ich aber auch das nächste Mal stur

  5. Registriert seit
    04.02.2010
    Beiträge
    1.042

    Standard

    #35
    Dann werden sich aber deine Freunde freuen ^^

    Oder zieh dir TKC's drauf

  6. Registriert seit
    08.03.2010
    Beiträge
    59

    Standard

    #36
    Da sie mich gut kennen, wussten sie schon, dass irgendsowas passieren wird - deswegen waren sie auch nicht sonderlich überrascht von meinem nächtlichen Anruf.

    TKC´s kommen erst nach der K60 dran (sollte sie jemals wieder zugelassen werden)

  7. Registriert seit
    10.05.2010
    Beiträge
    174

    Standard

    #37
    Juhu,

    bin gut 176 cm und das paßt eigentlich ganz gut. Beim Abstellen immer erst den Seitenständer raus, abstellen, absteigen, aufbocken.
    Aufpassen das die Schräglage beim Seitenständer nicht zu groß wird. AUf nem abschüssigen Bürgersteig (Fußweg in der Stadt) in Fahrtrichtung kann das schon mal zu viel sein. Nimmt man sie dann auf den Haupständer kippt sie womöglich beim abbocken. Wenn dann sofort Werkzeug raus und auf der oben liegenden Seite montieren vortäuschen. (hehe, kleiner Scherz)

    Trotzdem hab ich die Q auch schon mal abgelegt. Ohne Zeugen in der Tiefgarage zwischen anderen Mopeds die die Q eigentlich mitnehmen wollte. Ging grad eben gut. Ich dachte hmm immer erst Seitenständer raus...das muß doch auch ohne gehen...zack, abgestraft es ging nicht. Wenn die Q kippt dann gibts kein Halten. Möglichst sanft ablegen, mehr kann man nicht machen. Und beim sanft ablegen gabs auch schon Muskelabrisse...nicht bei mir aber... also, lieber die Q loslassen.

  8. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #38
    OK... Klingt hier ja fast nach ner Selbsthilfegruppe "Umgekippte Q e.V."

    Aber offensichtlch gibt es mehr Betroffene als man vermuten mag... Also will ich mich auch einreihen...

    Juli 08 - Unterwegs auf der Route des Grandes Alpes zum Col de la Bonette... Atemberaubende Aussicht, kurzer Halt, Fotoshooting, wieder aufgestiegen, losgefahren und da... Ein paar Murmeltiere in perfekter Fotopose...

    Erschreckt wurden sie dann nicht vom Geräusch des Motors sondern vom Aufprall des rechten Zylinderdeckels auf dem Felsen begleitet von schwäbischen Schimpforgien... Ich wollte anhalten fürs Foto rechts am Strassenrand, ohne zu bemerken, dass der Absatz rechts tiefer war als mein Bein lang...

  9. Registriert seit
    23.12.2009
    Beiträge
    73

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von Kusti Beitrag anzeigen
    OK... Klingt hier ja fast nach ner Selbsthilfegruppe "Umgekippte Q e.V."

    Aber offensichtlch gibt es mehr Betroffene als man vermuten mag... Also will ich mich auch einreihen...

    ..
    Wer noch nicht gekippt ist hat was verpasst und sollte dies unbedingt Nachholen um sich den nötigen Respekt vor der Q zu verschaffen.

    Bei mir war`s ähnlich, kleine Unachtsamkeit auf einem abschüßigem Kopfsteinpflaster und schon lag Sie da.

    Die Koffer haben schlimmeres verhindert.


    Dieses Problem haben nicht nur kleinwüchsige Büromenschen sondern auch 1,86m große Handwerksmeister die nicht den ganzen Tag Bleistifte stemmen.

  10. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #40
    Mit der Q zusammen schlafen gehen - aber sicher doch. Bis jetzt 2 mal.

    Das erste Mal auf einem schlammigen Waldweg in den Vogesen. Weg schön schlammig ich TKC drauf - also kein Problem. Es liegen jede Menge Blätter rum - Herbst eben -. Was ich dann nicht gesehen habe war ne etwa 30 cm tiefe Spurrille von nem Traktor unter den vielen Bättern. Nachdem ich etwa mit 40-50 km reingerauscht war und mein Vorderrad in der Spurrille wegrutschte war ich dann auch dagelegen, mitsamt Q. Über den Lenker abgestiegen. Nix passiert. Spiegel war lose und Q restlos eingesaut da sich der rechte Boxer mit Sturzbügel im Schlamm eingegraben hatte. Lag natürlich noch im Gefälle. Sonst wär ja der Witz weg,.

    Das 2 Mal war dann im Winter auf dem Elefantentreffen (Samstagsausfahrt nach Zwiesel auf Nebenstrecke). Starkes Gefälle, Straße plattgefahrene Schneedecke. Gripwert = 0. Ich wirklich langsam runter und dann in Zeitlupe abgelegt. Wie üblich Spiegel lose. Sonstige Schäden = keine.

    Ich schraube schon die Spiegel keineswegs mehr als "Handfest" an, damit sie im Zeifelsfall umklappen können.

    Q wegschmeisßen und weiterfahren in der Regel kein Problem - es sei denn sie fliegt ganz schlecht, dann kann auch mal der Tank ne Delle haben.

    Ansonsten hat sie aber echte Nehmerqualitäten.



 
Seite 4 von 8 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. RT vs. GT; Wo liegt der Unterschied?
    Von Swiss_GS im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 33
    Letzter Beitrag: 03.05.2012, 21:40
  2. R 1200 GS Woran liegt es?
    Von 1200er im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 8
    Letzter Beitrag: 12.02.2012, 19:25
  3. Was so alles auf der Straße liegt...
    Von Alex Mayer im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 40
    Letzter Beitrag: 18.12.2011, 21:25
  4. Jetzt liegt´s an euch...
    Von cameljoe im Forum Neu hier?
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 21.06.2011, 21:29
  5. Wie stabil liegt die GS/GSA bei Autobahntempo
    Von schuberth1 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 32
    Letzter Beitrag: 18.05.2008, 15:43