Ergebnis 1 bis 8 von 8

Einfüllschraube am HAG fest

Erstellt von Lüschen, 09.03.2008, 12:55 Uhr · 7 Antworten · 1.230 Aufrufe

  1. Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    119

    Standard Einfüllschraube am HAG fest

    #1
    Hi,

    ich habe erfolgreich das Öl im Motor und Getriebe gewechselt. Nun wollte ich an das HAG ran, doch die Einfüllschraube lässt sich nicht öffnen. Wat nu? Soll ich echt mit dem Hammer raufkloppen??? Ich trau mich nicht!!! Oder gibt's ein "macht-jede-noch-so-feste-Schraube-lose-Spray"?

    Grüße

    Heiko

  2. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    213

    Standard hag schraube

    #2
    ich würde das Moped warmfahrn, dann sollte sie leichter rausgehen.
    Die ist mit Sicherungslack versehen

  3. Registriert seit
    27.02.2004
    Beiträge
    1.197

    Standard Einfüllschraube am HAG fest

    #3
    Hallo
    Mit warm fahren wird es nicht klappen die Schraube zu lösen,( Öle sollte man immer im warmen Zustand wechseln ) sondern mit dem Heissluftföhn/ Pistole das Gehäuse erwärmen, Schlüssel ansätzen und dann mit einem kräftigen Schlag der Hand die Schraube lösen. Viel Glück

  4. Registriert seit
    14.07.2006
    Beiträge
    1.597

    Standard

    #4
    Hallo Heiko,
    wenn du einen gut passenden Imbus hast, einen kurzen Schlag drauf und die Schraube ist mit einem Knack auf.
    Vorsicht bei billigem Werkzeug, da kann es dir passieren das die Schraube rund wird, hätte ich auch fast fertig gebracht.
    Ich hab mir einen Hazet-Imbus besorgt, dann war das kein Problem mehr.

  5. Registriert seit
    25.01.2008
    Beiträge
    367

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von rainmoto Beitrag anzeigen
    Hallo Heiko,
    wenn du einen gut passenden Imbus hast, einen kurzen Schlag drauf und die Schraube ist mit einem Knack auf.
    Vorsicht bei billigem Werkzeug, da kann es dir passieren das die Schraube rund wird, hätte ich auch fast fertig gebracht.
    Ich hab mir einen Hazet-Imbus besorgt, dann war das kein Problem mehr.

    Hehe, billiges Werkzeug hat mich den rechten Schwingenlagerzapfen gekostet... Ergo 25 €

    Wenns absolut nich is, das HAG um die Schraube rum vorsichtig warm machen.

    Aber mit nem kleinen Schlag und etwas Kraft ging bisher noch alles auf!

  6. Registriert seit
    04.01.2008
    Beiträge
    119

    Standard

    #6
    Danke für eure Tipps. Ich habe mir übrigens einen guten Imbus gekauft, doch musste ich feststellen, dass der mehr Spiel hatte als der aus dem billigen 150-Teile Kasten. Aber das Material ist natürlich fester.

    Ich werde es mal mit Heißmachen probieren. Auf die Schraube selbst würdet ihr auch nicht schlagen, um sie zu lösen?

    Grüße

    Heiko

  7. Registriert seit
    03.03.2007
    Beiträge
    667

    Beitrag WehDehVierzich?

    #7
    Zitat Zitat von Lüschen Beitrag anzeigen
    Auf die Schraube selbst würdet ihr auch nicht schlagen, um sie zu lösen?

    Grüße

    Heiko
    Nein, nicht draufhauen! Ergibt doch auch keinen Sinn.
    Mach' WD 40 drauf, lass es kurz einwirken (2 x ein Spritzer müsste ausreichend sein) und in den Gang laufen und dann wie die Vorgänger auch geschrieben haben mit einem gut passenden Inbus ..... und zack .... !

    Viel Erfolg.

    Gruß

    -Klaus-

  8. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Buddy1 Beitrag anzeigen
    Nein, nicht draufhauen! Ergibt doch auch keinen Sinn.
    Mach' WD 40 drauf, lass es kurz einwirken (2 x ein Spritzer müsste ausreichend sein) und in den Gang laufen und dann wie die Vorgänger auch geschrieben haben mit einem gut passenden Inbus ..... und zack .... !

    Viel Erfolg.

    Gruß

    -Klaus-
    Doch, das macht schon Sinn. Allerdings bitte nicht "draufprügeln", sondern mit einem leichten Hammer kurz ein paar Schläge. Das hilft bei im Gewinde festgegammelten Schrauben. Hierbei aber bitte die Schraube treffen und nicht das HAG!


 

Ähnliche Themen

  1. OKT-FEST - MÜNCHEN
    Von monopod im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 11.09.2010, 23:08
  2. ÖL Einfüllschraube leckt
    Von XXL-KUH im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 13.07.2009, 09:34
  3. schrauben zu fest
    Von Fischi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 21.06.2009, 13:32
  4. Öl-Einfüllschraube
    Von Kuh-Treiber im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 24.01.2007, 19:40
  5. Frohes Fest!!
    Von Biji im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 25.12.2004, 12:31