Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 25

Einfuhr und MFK in der Schweiz

Erstellt von Frisco, 28.04.2011, 20:45 Uhr · 24 Antworten · 2.897 Aufrufe

  1. Registriert seit
    28.04.2011
    Beiträge
    6

    Unglücklich Einfuhr und MFK in der Schweiz

    #1
    Erlebnisbericht: Ummelden eines Deutschen Fahrzeuges in CH
    2x R1150 GS Adv. mit Sebring Twister bei MFK (CH-TÜV) vorgeführt und das ganze nochmal von vorne.
    1. Fahrgestellnummer passt in keine CH-Typschein Nr. Dadurch Homoligation von Sebring-Imorteur hinfällig.
    2. Mit angepasster Homoligation vorgeführt--> reicht nicht, brauche Teilegutachten (nicht EG ABE) sondern das grosse Programm und eventuell noch Geräuschmessung (freundlicher Weise vorangekündigt).
    Riecht nach Schikane. Auf ein Neues.
    Bei aller Liebe aber der deutsche TÜV und seine Konkurrenz sind Pillepalle
    Weiss jemand mehr oder ist Leidensgenosse?
    Grüezi Frisco

  2. Registriert seit
    13.08.2010
    Beiträge
    6.387

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Frisco Beitrag anzeigen
    2. Mit angepasster Homoligation vorgeführt--> reicht nicht, brauche Teilegutachten (nicht EG ABE) sondern das grosse Programm und eventuell noch Geräuschmessung (freundlicher Weise vorangekündigt).
    Riecht nach Schikane. Auf ein Neues.
    Und was ist, wenn du dich von dem Sebring Auspuff verabschiedest und den Serienauspuff dranschraubst? Dann sollte das CH-Taferl kein Problem sein. Und wenn du das hast, dann könntest du entweder einen anderen Schweizer suchen, der denselben Auspuff hat und dir ggfs. mit Papieren aushelfen kann oder direkt mit Sebring Kontakt aufnehmen. Und da du zwei gleiche Moppeds hast, reicht es für die Papiere sogar aus, wenn du dir nur einen Originalauspuff besorgst, den schraubst du erst an die eine und dann an die andere Mühle.

    Was blüht einem eigentlich in der Schweiz, wenn mann mit einem nicht eingetragenen Auspuff unterwegs ist? Haft? Ausbürgerung?

    PS: Ich persönlich würde wenig ........ für einen lauten Sppochtauspuff in Kauf nehmen, mir reicht die Serientüte, um mit Freude Mopped zu fahren.

  3. Registriert seit
    28.04.2011
    Beiträge
    6

    Standard

    #3
    Grüezi Sampleman
    Tja,mmh....
    Klar hab ich schon daran gedacht einen Originalen zu verbauen, aber find einen auf die Schnelle und kosten sollte er auch nichts.
    Beim Händler vor Ort gibst sowas nicht leihweise (die sind nicht so flexibel wie mein alter Händler)aber habe den Generalimpoteur von Sebring erst flott und dann heiss gemacht- der hat ein heftiges Telefonat mit den Experten des Strassenverkehrsamt (MFK und Fahzeugzulassungsstelle) gehabt. Weiterhin hat er sich der Sache angenommen und kümmert sich um die notwendigen Zelluloseteile. Zu Deiner Frage kann ich nur eines sagen: Die spassen hier nicht rum und schreiben Tickets die sich gwaschen ham, bis hin zur Frage : Wie hoch ist Ihr Brutto-Einkommen.
    Aber wer A sagt muss auch B sagen........
    Musste / wollte nur mal berichten (Frust los werden).
    Gruss Frisco

  4. HP2Sascha Gast

    Standard

    #4
    Kannst gerne weiter berichten! Ist schonmal interessant zu lesen, wie sich andere Länder und Sitten auswirken...

    Ich drücke die Daumen!

  5. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Frisco Beitrag anzeigen
    Grüezi Sampleman
    Tja,mmh....
    Klar hab ich schon daran gedacht einen Originalen zu verbauen, aber find einen auf die Schnelle und kosten sollte er auch nichts.
    Beim Händler vor Ort gibst sowas nicht leihweise (die sind nicht so flexibel wie mein alter Händler) ...

    Chunnsch a PN über

  6. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.715

    Standard

    #6
    Hi
    Du willst EU-Teile in der Schweiz benutzen. Die ist nun mal nicht in der EU.

    Da ist Italien -trotz EU- seit Neuestem einfacher gestrickt. Alles was nicht ab Werk zu haben ist/war ist verboten.
    Import eines gebrauchten VW Bully mit etwas breiteren Reifen, alles in DE vom TÜV abgesegnet und eingetragen: "Tut mir leid, rückrüsten auf Standard. Der deutsche TÜV ist zwar für Gründlichkeit bekannt, dennoch hat er bei uns keine Rechtskraft!"
    gerd

  7. Registriert seit
    13.02.2011
    Beiträge
    621

    Standard

    #7
    Salü, Frisco,

    sehr interresant, gleiches steht meiner Frau und mir auch bevor. Entfruste dich unbedingt weiter!
    Sag mal, Du hast da mit zweierlei Sachverhalten Probleme bekommen? Einmal mit der Umschreibung der Fahrgestellnummer vom Fahrzeug? Mit dem Sebring währe noch nachvollziehbar, da die Schweiz nicht in der EU ist, aber nur im EWR, und Sebring kein orig. Ausrüster ist. In dem Fall hätte ich mit meinem 41 Liter Tank evtl. probleme.

    Gruß ADVBiker

  8. Registriert seit
    18.10.2009
    Beiträge
    63

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von ADVBiker Beitrag anzeigen
    Salü, Frisco,

    sehr interresant, gleiches steht meiner Frau und mir auch bevor. Entfruste dich unbedingt weiter!
    Sag mal, Du hast da mit zweierlei Sachverhalten Probleme bekommen? Einmal mit der Umschreibung der Fahrgestellnummer vom Fahrzeug? Mit dem Sebring währe noch nachvollziehbar, da die Schweiz nicht in der EU ist, aber nur im EWR, und Sebring kein orig. Ausrüster ist. In dem Fall hätte ich mit meinem 41 Liter Tank evtl. probleme.

    Gruß ADVBiker
    Achtung, Schweiz ist auch nicht EWR Mitglied, aber auch das würde bei der Zulassung eines Fahrzeuges nicht helfen.

    Die Auslegungen werden kantonal gehandelt, d.h. was in AG funktioniert muss nicht für SG gelten. Als ich nach CH gezogen bin, hatte ich an meinem Jeep einen Kuhfänger, der den EU und CH Vorschriften entsprach und eine EU Friegebe hatte, hat bei der FL MFK (FL ist EWR Mitglied) auch nicht interessiert.

    Viele Grüsse,
    Georg

  9. Registriert seit
    14.01.2007
    Beiträge
    611

    Standard

    #9
    Lass den Tank am Besten Tank sein... wenn Du nicht danach fragst bzw das angibst, dass das n 41l-Tank ist, interessierts die Burschen wahrsch. nicht...... bei der letzten MFK hat er ne Nummer vom nachgerüsteten Wilbers-Fahrwerk auf der Feder nicht gefunden, weil verdeckt bzw schlecht zugänglich und deswegen Terror gemacht... die nachgerüstete LED-Rückleuchte und Blinker haben ihn lustigerweise nicht interessiert, weil nicht extra angegeben... (dennoch in Augenschein genommen)... zudem wars n 31l-Adv.-Tank auf ner normalen GS ... hat ihn auch nicht interessiert

  10. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #10
    Da bin ich ja froh, das wir hier (noch) keinen TÜV haben.

    Mit COC Uas D eingeführt und gut iss...



 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Schweiz
    Von CS im Forum Reise
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 07.05.2012, 11:41
  2. Hallo aus der Schweiz
    Von Toms1200 im Forum Neu hier?
    Antworten: 19
    Letzter Beitrag: 08.03.2012, 20:33
  3. Antworten: 24
    Letzter Beitrag: 30.01.2012, 18:07
  4. Ein Neuer aus der Schweiz
    Von Swissopi im Forum Neu hier?
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 17.03.2010, 15:47
  5. Schweiz
    Von totti im Forum Reise
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 05.06.2009, 07:13