Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 19 von 19

FID --> Braucht das die 1150er GS zwingend ?

Erstellt von Schweisserbude, 12.02.2016, 19:24 Uhr · 18 Antworten · 1.919 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #11
    Hi
    Kalibrieren über ein Poti wird nicht funktionieren. Das Problem liegt an der ungleichmässigen Tankgestalt. Wenn der Schleifer am Sensorpoti z.B. den halben Weg "gemacht" hat heisst das nicht, dass der Tank auch halb leer ist. Das funktioniert nur bei einem Zylinder, Quader o.Ä.. Ein kegelförmiges Gefäss könnte man noch mit einem nichtlinearen Poti halbwegs korrekt dastellen.
    Einfacher dürfte die Alternative sein einen Prozessor zu verwenden und dem beizubringen wie die Anzeige bei welchem Sensorwert zu erfolgen hat.
    Doch wozu? Nach spätestens 2000 gefahrenen Km weiss ich doch was die Anzeige des Schätzmeters bedeutet.

    Noch dazu gibt es das Lichtlein das über einen, von dier Potischleifbahn unabhängigen Schalter angesteuert wird.

    Mit der Teleleverschwinge als Ölkühler sehe ich ein Problem. Um die Wirkung des Kühlers (geiche Oberfläche) zu erreichen muss sie komplett mit Öl gefüllt sein. Schwappt in den Ding nur ein bisschen Öl herum reicht die Wärmeleitung von St nicht aus um die Fläche zu nutzen. Dazu kommt, dass die Wärmeleitung von St schlechter ist als die von Al und die dicken Wandungen auch nicht das Wahre bei einem Kühler sind.
    Das Volumen ist aber, im Vergleich zum Kühler, ziemlich gross. Folglich sinkt im Betrieb entweder der Pegel in der Ölwanne deutlich ab oder man muss mehr Öl einfüllen. Kurz: Volumen von Kühler und Ölwanne sind nicht aufeinander abgestimmt.
    Die Aussage "auch im Sommer problemlos" nehme ich zu Kenntnis, glaube aber nicht wirklich daran. Vielleicht auf dem Weg zur Eisdiele, nicht aber im Stau auf Sizilien im Sommer (da hab' ich auch mit dem originalen Kühler Bedenken).
    gerd

  2. Registriert seit
    10.04.2014
    Beiträge
    283

    Standard

    #12
    Hallo Gerd,
    ich habe das schon mit dem regulären Ölkühler im Stau hinter Monaco gehabt. Ich musste den Bock eine halbe Stunde hinstellen, um abzukühlen.

    Aber ich finde, die Idee ist nicht schlecht, aber nicht konsequent fertig gemacht....

    Rainer

  3. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    #13
    Hi Gerd,

    Mit Kalibrierung meinte ich eher, dass meine Anzeige dann Null Balken haben soll, wenn der Tank auch tatsächlich leer ist. Derzeit ist angeblich nichts mehr drin, wenn rechnerisch noch 6-10l vorhanden sind. Da aber die Tanklampe ebenfalls entsprechend früh angeht, ist vielleicht eher der Schwimmer schuld. Werde ich mir mal anschauen, wenn es wärmer wird...

    Gruß,
    Christian

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #14
    Hi
    Zitat Zitat von Dr_Indy Beitrag anzeigen
    Mit Kalibrierung meinte ich eher, dass meine Anzeige dann Null Balken haben soll, wenn der Tank auch tatsächlich leer ist. D
    Dazu brauchst Du ja nur den Schwimmerhebel verbiegen.
    gerd

  5. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.776

    Standard

    #15
    Zitat Zitat von gerd_ Beitrag anzeigen
    Hi
    Dazu brauchst Du ja nur den Schwimmerhebel verbiegen.
    gerd

    ...das führt aber garantiert zu einer Versuchsreihe.
    Man kann bei ausgebautem Tankgeber zwar ablesen bzw. messen, welche Auswirkung in Ohm ein bspw. um 2 cm nach oben verbogener Schwimmerarm hat, weiß dann aber trotzdem nicht, wieviele Liter Sprit in der Nähe der Reserve diese Veränderung anzeigt, eben weil der Tank kein einfach zu berechnender, regelmäßiger Körper ist.

    Sollte daher schon mal jemand diese Versuchsreihe gestartet haben, dann wären diese Werte sicher für alle interessant.
    Denn spätestens nach dem 2. oder 3. Aus- und Einbau der Armatur im Tank läßt der Spaß am Versuch deutlich nach.

    Achja, zu differenzieren wäre dann auch, ob die Versuchsreihe am 20- oder 30-Liter-Tank durchgeführt wurde.

    Grüße vom elfer-schwob

  6. Registriert seit
    04.11.2012
    Beiträge
    6.429

    Standard

    #16
    Kommt man den nicht mittels eines Schweißdrahts an den Tankgeber, um denselbigen anzuheben?!?

    Ansonsten ist es doch in Ordnung, wenn ich weiß das 6L noch drin sind, wenn "Leer" angezeigt wird. Reicht dann immer locker um zu 'ner Tanke zu kommen. Viel anderes läuft es doch jetzt auch nicht. Und ob nun Anzeige oder Sprithahn mit Reservestellung.

  7. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #17
    Die Anzeige bei der 1150er ist eh nur ein ganz grobes Schätzeisen- ohne den Tageskilometerzähler würde ich mich darauf nie verlassen.
    Zumal durch die fehlende Verbindung der unteren Hälften gar keine genaue Anzeige möglich ist.
    Ich tanke immer bis zum letzten Tropfen voll - abhängig von der Tagesform kommt zwischen 280-330 km die gelbe Lampe- wenn ich dann tanke gehen immer 18-20 Liter rein. Auf die rechnerisch vorhanden Reserve von ~3-4 Litern verlasse ich mich bei der Bauform des Tank und die Einbaulage der Pumpe nicht.

  8. Registriert seit
    29.07.2015
    Beiträge
    21

    Standard

    #18
    Nabend allerseits.

    Ich wäre jetzt wie folgt vorgegangen:
    Der Schwimmer wird ja irgendwo aufliegen, wenn kein Sprit mehr im Tank ist. An dieser Stelle sollte der Widerstand dann ja 54,5Ohm Betragen, was Null Balken entspricht. Mag sein, dass dann immer noch 1-4l im Tank sind, aber das ist dann eben so. Da bei mir die Anzeige zu wenig anzeigt, müsste der Schwimmer nach unten gebogen werden. Theoretisch. Lust, das alles auseinanderzufriemeln habe ich zwar nicht, aber vielleiht kommt die ja bei besserem Wetter.
    Alternative wäre ein Poti parallel zum Tankgeber, aber dann wird die Anzeige wieder ungenau und stimmt oben rum nicht. Vielleicht könnte man den Arm des Tankgebers auch verlängern, um den Anzeigenbereich ideal auszunutzen...

    So meine Überlegungen. Habe den Tank sowieso noch nicht von innen gesehen und die GSA erst seit 3tkm

    Gruß,
    Christian

  9. Registriert seit
    03.10.2011
    Beiträge
    1.272

    Standard

    #19
    Spätesten beim ersten zerlegen und montieren hast du den Schwimmerarm unfreiwillig nachgebogen- nur in welche Richtung......


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Tauschgetriebe für die 1150er GS
    Von Kalle GS 1150 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 29.04.2012, 22:37
  2. Z-Stream - das beste Windschild für die 1150er
    Von Slayer im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 24.03.2012, 15:50
  3. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 09:41
  4. Biete R 1150 GS (+ Adventure) Teile für die 1150er GS und GSA
    Von Colt_seavers im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 06.02.2010, 13:30
  5. Wie finde ich die richtige GS bzw. das richtige Baujahr?
    Von eifel68 im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 22.09.2009, 21:11