Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 27

Frage zum Bremsenrevisionssatz 1150 ADV mit BKV

Erstellt von xmds, 06.02.2015, 23:36 Uhr · 26 Antworten · 3.139 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard Frage zum Bremsenrevisionssatz 1150 ADV mit BKV

    #1
    Hallo Zusammen

    Durch einen blöden" Umstand bin ich (nochmals) günstigst zu einer 1150-er ADV gekommen (habe ja schon eine ohne BKV), bei der offenbar beide (!) Bremssättel vorne fest gegammelt sind.
    Die Bremsen vorne lösen nicht bzw. das Vorderrad geht streng und als ich nur kurz die Strasse (350m) rauf und runterfahren wollte ging das Rad fest und ich musste warten bis alles etwas abgekühlt war. Zuerst nur den rechten Bremssattel entfernt, dann festgestellt das auch der linke klemmt, toll! Die Kolben lassen sich nicht zurück drücken.

    Also werden es wohl die Bremssattel sein. Ich muss vorausschicken das die Maschine bis zur Ausserbetriebnahme vor 1.5 Jahren auch im Winter bewegt wurde. Der Selbsttest des ABS und BKV geht ohne Probleme.

    Jetzt wollte ich den Revisionsatz bestellen, finde aber nur welche für Fahrzeuge ohne Integral ABS was diese hier aber ja hat wegen dem BKV (teilintegral), siehe Bild hier:

    bremsrevision.jpg

    In einem amerikanische Forum habe ich gelesen das es wohl ein Fehler in der Fiche sein könnte.
    Darum meine Frage an euch:

    Wie lautet die Bestellnummer für einen Bremsrevisionssatz für eine BMW R1150 GS Adventure aus 05/2003 mit BKV und Tokico Bremssättel?

    Danke euch für Antworten.

    Gruss von Stefan

    (der sich am überlegen ist ob er von der non BKV ADV auf diese BKV ADV umsteigen soll, nachdem er vorher 8 Jahre BKV gebremst hat und das Teil fast schon ein bisschen vermisst :-)

  2. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #2
    Kauf dir lieber gleich intakte, gebrauchte Sättel, das kommt dich günstiger.

    Solange die bisherigen Sättel jedoch nicht offensichtlich angegammelt sind, liegt es vermutlich nicht daran.
    Kann es sein dass der Handschützer verdreht ist?

  3. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #3
    Wenn das Rad klemmt, öffne mal die Entlüfternippel.
    Ist das Rad dann wieder frei, liegt es nicht an den Sätteln.
    Bei den normalen GS quellen öfter die Schläuche, doch das dürfte bei einer ADV dank Stahlflex nicht passieren.

  4. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von -Larsi- Beitrag anzeigen
    Bei den normalen GS quellen öfter die Schläuche, doch das dürfte bei einer ADV dank Stahlflex nicht passieren.
    Da die Maschine Stahlflex haben müsste, habe ich absichtlich nicht dazu geraten.
    Legt er an Bremsschlauchverschraubung oder Entlüfternippel Hand an, muss zwangsläufig der Tank runter um im Hydroaggregat wieder BF aufgefüllt werden muss.
    Dazu würde ich aufgrund des Aufwands momentan nicht raten, es sei denn die BF ist 2 Jahre oder deutlich älter.
    ....wobei Wechseln bei geschlossenem System immer noch einfacher ist als Entlüften nachdem es geöffnet wurde...

    Ich behaupte dass es an der Bremspumpe liegt. Entweder steht der Hebel am Handschützer an oder jemand hat am Schnüffelspiel herumgemurkst. Eher wahrscheinlich ist ersteres. Evtl. ist es sogar beim Transport passiert!?

  5. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #5
    Guten Morgen!

    Es ist tatsächlich so das die Bremssättel nicht "besonders" vergammelt oder mitgenommen aussehen.
    Die Handschützer sind nicht verdreht denn sonst würde ich den BKV hören summen, dass macht er aber nicht.
    Also sind es nicht die Handschützer!

    Die Idee mit dem Entlüfternippel hingegen werde ich ausprobieren, dann komme ich dem Problem auf die Spur.
    Danke aber für den Einwurf von vierventilboxer, ich werde wohl noch ein bisschen warten müssen bis das Wetter etwas angenehmer ist, aktuell habe ich minus 5.5 und das ist nicht die ideale Temperatur um rum zu schrauben.
    Die BF ist sicher älter als 2 Jahre, denn die Maschine stand ja alleine schon 1.5 Jahre rum, bevor sie ausser Betrieb gesetzt wurde.

    Da es eine ADV ist mit Stahlflex scheiden die Schläuche auch aus.

    Wo liegt den an einer BKV Bremse das Schnüffelventil? Am Bremshebel oben?

    Welches Element wo im Bremskreislauf könnte den Rücklauf der BF von den Bremssättel verhindern?

    Was ich noch ausprobieren könnte wäre:

    - Bremssattel abbauen.
    - Zündung aus
    - Von Hand oben langsam den Hebel drücken und schauen ob die Zylinder sich unten bewegen (kann das ja pro Seite separat machen und den gegenüberliegenden Sattel mit Holz oder so blockieren.

    So würde ich sehen ob die Zylinder sich noch bewegen und ob ich sie mit dem Rücksteller wieder in die Ausgangsposition bringen kann.

    Was meint ihr dazu?

    Irgendwie muss ich herausfinden wo's klemmt!

    Den BKV schliesse ich im Moment aus, da es hinten einwandfrei bremst (inkl. ABS) und auch vorne habe ich die nötigen Bremsdrücke erreicht (gemäss Diagnose vom 911 Bleedtest). Bevor die Sättel festgingen (also gleich nach der Abfahrt auf die 350m Probefahrt) funktionierte auch das ABS der vorderen Bremse. Es waren/ sind auch keine Fehler im Speicher vorhanden.

    Danke nochmals für Antworten (auch wegen dem korrekten Revisionssatz falls der doch nötig sein sollte)

    Gruss, Stefan

  6. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #6
    Den Hebel hattest du ja schon erwähnt ...

    Dann sind wir uns ja einig, das er an Armatur und Handhebel beginnen soll.

    Also noch mal deutlich:
    Handhebel auf Freigängigkeit prüfen!
    Wenn klar ist, das der Fehler nicht dort liegt, dann erst am Vorderrad weitersuchen.

  7. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #7
    Es gibt kein Schnüffelventil, sondern ein Schnüffelspiel.
    Dass ist das Spiel eines Hebels an einem hydraulischen System, bevor es beginnt Druck aufzubauen.

    Wenn das nicht vorhanden ist, kann ggf der Druck nicht abgebaut werden und keine Flüssigkeit ausgleichen.

  8. Registriert seit
    20.05.2013
    Beiträge
    273

    Standard

    #8
    Hallo Larsi

    Danke für die schnelle Antwort.
    Natürlich wollte ich Schnüffelspiel schreiben und nicht Schnüffelventil, merci für den Hinweis!

    Du hast mich aber auch sonst weitergebracht:
    Ich war bis jetzt immer festen der Meinung das ich den BKV "surren" hören sollte wenn oben was klemmt.
    Das kann sein wenn der Handprotektor verdreht ist aber:
    Es kann ja sein das der Handhebel nicht klemmt ABER der eigentliche Handhebel Bremszylinder oben, also das eben keine Schnüffelspiel vorhanden ist!

    Das könnte auch erklären warum beide Bremsättel unten nicht zurück fahren beim losslassen.

    Ich werde versuchen das dieses WE zu prüfen und gebe dann weiter Bescheid.


    Danke und bis später,

    Stefan

  9. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.770

    Standard

    #9
    Es kann auch sein, dass das Spiel ok ist, der Protektor aber auf den Handhebel drückt ohne den BKV zu betätigen.
    Der BKV beginnt erst zu surren, wenn der Bremslichtschalter klickt, und den kann man ebenfalls justieren.

  10. Registriert seit
    07.03.2011
    Beiträge
    159

    Standard

    #10
    Hallo
    Ich hab das gleiche Problem mit den Bremssätteln - Kolben schwergängig.
    Vorbesitzer war auch Ganzjahresfahrer Km jetzt 130.000
    Wollte dann auch beim neue Dichtringe bestellen mit demselbigen Ergabnis.
    Nachdem ich die Kolben aus den alten Sätteln raus hatte -oh Graus , das Alu aufgeblüht und dadurch die Dichtgummies gegen die Kolben gepresst/verkeilt. Dann vorsichtig Gummies raus und ins Ultraschall-Bad ,zusätzlich die Aufblühungen mit´m Schraubendreher abgekratzt. Zusammengebaut mit den alten Dichtungen und ATE Bremskolbenpaste und ins Regal.
    Hab mir dann in der Bucht zwei wenig gelaufende Sättel ersteigert und die verbaut da ich den alten Dichtungen nicht trau.
    Ist schliesslich die Bremse .


 
Seite 1 von 3 123 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. GS 1150 ADV mit Wilbers -25mm Haupständer Problem
    Von Merlinsche im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 09.07.2014, 10:51
  2. Stahlflex an 1150 GS mit BKV und ABS
    Von boxfan im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 06.06.2009, 11:02
  3. BAGSTER-System für 1150 ADV mit 30-l-Tank schwarz
    Von GS Peter im Forum Biete (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 23.03.2007, 10:26
  4. Wheelie mit der 1150 ADV
    Von B2 im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 22.10.2005, 23:53
  5. Frage zu Air Charger / GS 1150 Adv.
    Von MusiConsult im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 17.07.2005, 14:16