Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 16

Getriebeölwechsel und die Folgen

Erstellt von bikeronfire, 28.07.2008, 19:58 Uhr · 15 Antworten · 4.961 Aufrufe

  1. Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    87

    Standard Getriebeölwechsel und die Folgen

    #1
    Hallo
    Ich habe vorgestern mal alle öle gewechselt bei meiner GS.
    Fürs Getriebe und Hinterachse habe ich Castrol SAF-XJ 75W-140 GL5 verwendet, darauf hatte ich Zugriff....

    So nach 200km kommt es mir so vor als ob das Schalten schwieriger wird.
    Irgendwie habe ich ein "Zweistufiges" Schaltgefühl, soll heissen, wenn ich hochschalte muss ich einen 2-stufigen Wiederstand überwinden.

    Manchmal ist beim Hochschalten vom 1. zum 2. Gang der Leerlauf drin. und mehrmals ist seitdem beim zügigen Hochschalten der Gang rausgesprungen.?

    Lt. Spezifikation sollte das öl doch noch besser sein als das MTX 75W140?

    http://www.castrol.com/castrol/multi...tentId=7027228

  2. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #2
    Hallo,
    also ich lese aus dem Datenblatt heraus, daß du ein HA Öl für
    PKW Hinterachsen mit Sperrgetriebe eingefüllt hast !?!?!?
    SAF-XJ ist garantiert das falsche Öl !!!!!!!

  3. Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #3
    Wieso?
    Für Achsen mit UND ohne Sperren.
    Es wird ein " Marken-Hypoidöl GL5 " in der Bed.-Anleitung verlangt.
    Soweit ich weiss ist Hypoid immer ein " Achsöl" ?

  4. Registriert seit
    22.06.2007
    Beiträge
    213

    Standard

    #4
    Ich hatte letztes Jahr die gleichen Probleme, da hat mit POLO ein super Öl verkauft, das ich für Getriebe und HAG verwendet habe. Das Ergebnis war, vom ersten KM an wurden die Schaltvorgänge so schwergängig, das ich regelrecht hart tretten mußt um überhaupt einen Gang reinzubekommen.
    => Öl zurückgegeben , Geld zurück, zu einer nahegelegenen Werkstatt gefahren die Getriebeüberholungen macht, 75w140 GL5 Hypoidöl geholt eingefüllt und seitdem schaltet das Getriebe butterweich.

    Der Tip vom Getriebespezi war sofort wechseln , sonst muß er dann was wechseln.

    Peter

  5. Registriert seit
    17.11.2005
    Beiträge
    2.653

    Standard

    #5
    Warum auch immer das so ist, nimm das Castrol MTX, mit dem klappts.

  6. Registriert seit
    05.09.2006
    Beiträge
    435

    Standard

    #6
    Zitat Zitat von bikeronfire Beitrag anzeigen
    Wieso?
    Für Achsen mit UND ohne Sperren.
    Es wird ein " Marken-Hypoidöl GL5 " in der Bed.-Anleitung verlangt.
    Soweit ich weiss ist Hypoid immer ein " Achsöl" ?
    Du merkst ja beim Schalten dass es nicht funktioniert. Würde da keine Experimente versuchen und es schnellstens rausschmeissen. Empfehle auch Castrol MTX, habe es selber drin.

    Gruss

    Manfred

  7. Registriert seit
    20.05.2008
    Beiträge
    87

    Standard

    #7
    Hallo
    Na gut-überredet. Wrrde heute das Öl im Getriebe nochmals wechseln, habe inzw das MTX organisieren können:-)
    In der HINTERACHSE lass ich das SAF-XJ aber drin--Ist ja schliesslich ein Achsöl?

  8. Registriert seit
    01.03.2007
    Beiträge
    682

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von bikeronfire Beitrag anzeigen
    Wieso?
    Für Achsen mit UND ohne Sperren.
    Es wird ein " Marken-Hypoidöl GL5 " in der Bed.-Anleitung verlangt.
    Soweit ich weiss ist Hypoid immer ein " Achsöl" ?
    Hypoid: ja
    aber kein LS ( Limited Slip) Öl !!!!!
    Und von Motorrädern steht nichts im Datenblatt !!

  9. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.708

    Standard

    #9
    Hi
    Ob Motorrad oder nicht ist den Zahnrädern vollkommen egal.
    Die Motorradöle sind nur für die Konstruktionen interessant wo die Kupplung in Öl panscht (also praktisch alle Japaner). Ölbadkupplungen mögen Autoöladditve nicht.
    Ob da Motor, Kupplung und Getriebe in gemeinsamer Sosse laufen oder nur Motor / Kupplung oder Kupplung / Getriebe ist egal, der Grund liegt bei der Kupplung.

    Autos haben die Probleme noch nicht, weil die Kupplungen bei denen (noch) mehrheitlich "trocken" sind. Unsere Boxer sind im Prinzip Autos bei denen 2 Räder fehlen und das HAG auch nur halb vorhanden ist (Diff fehlt)
    gerd

  10. Registriert seit
    01.09.2005
    Beiträge
    49

    Standard

    #10
    hallo zusammen,

    auch mein getriebe spinnt etwas. habe gestern bei meiner 1150er ADV Bj.2004 m.28800km das getriebeöl gewechselt (MTX 75w140 v.castrol) und habe heute bei der probefahrt festgestellt, das der 3. gang 3mal gar nicht rein gehen wollte. erst nach dem ich runtergeschalten habe und anschließend wieder hoch war alles bestens. allerdings zwischen den aussetzern habe ich öfters ohne probleme alle gänge schalten können. die anderen gänge gehen soweit ich das beurteilen konnte recht gut.

    gruß kai


 
Seite 1 von 2 12 LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Getriebeölwechsel
    Von Juergey im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 10.05.2012, 06:25
  2. HA-Getriebeölwechsel
    Von Microbi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 43
    Letzter Beitrag: 11.08.2011, 07:50
  3. Getriebeölwechsel GS
    Von Metallmicha im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.03.2009, 22:02
  4. Getriebeölwechsel?
    Von enigma0307 im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 13.08.2007, 15:55
  5. Getriebeölwechsel
    Von banane im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 01.01.2007, 12:30