Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 52

GS = g(anz un)s(icher) Bremse fällt in Spitzkehre komplett aus!

Erstellt von Mispel70, 19.07.2010, 15:08 Uhr · 51 Antworten · 7.414 Aufrufe

  1. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Daumen runter GS = g(anz un)s(icher) Bremse fällt in Spitzkehre komplett aus!

    #1
    Hallo Leute!

    Es hätte so schön sein können. Gestern, das Wetter passt, endlich mal wieder Zeit... ab in die Eifel!

    Zu zweit ein paar Kurven. Noch eine letzte Spitzkehre und da passierts. Ich bremse vorne, ich bremse hinten und was passiert??? NICHTS. Mein Fuss tritt ins Lehre. Und der Bock geht einfach aus.... Der Weihnachtsbaum geht an und ich versuche nicht den Abhang oder die Leitplanke zu treffen und bremse mit der KUPPLUNG. Na supi.

    Ausgerollt. Abgestiegen. Mopped abgestellt und Zigarette an. Mal kurz überlegt, was da so gerade passiert ist. Meinen Kumpel angerufen. Während dessen den Bock nochmals angemacht. Sprang an. ABS iniziert sich. Hinten aber immer noch kein Druck. Komisch.

    Bock wieder aus. Während des Telefonats fummel ich an dem Bremsflüssigkeitsbehälter und betätige die Fussbremse. Druck wieder da.

    Mache den Bock an. Fahr ein paar Meter und mach Notbremsungen bis ABS Grenze. Alles OK. Tour abgebrochen und LANGSAM nach Hause gefahren.

    WAS WAR DAS???

    Habe das Mopped letzten Herbst mit angeblich grosser Inspektion (50.000 er) bei eine Niederlassung BMW mit Garantie gekauft.

    Kann das nur die Bremsflüssigkeit sein? Und wenn ja, warum ging der Bock aus, und warum haben die nicht den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit gebrüft und ausgetauscht???

    Mannomann ich hätte fast meinen Sohn zum Halbwaisen gemacht wegen dem SCH.....

    Ich bitte um kurze Erläuterung, was das sein kann und wie ich mich jetzt verhalten soll...

    Vielen Dank

    Der Mispel

  2. Registriert seit
    24.01.2008
    Beiträge
    136

    Standard

    #2
    Hallo Mispel,

    da gratuliere ich zur schnellen Reaktion und dass du das Moped sicher zum Stand gebracht hast.

    Was das sein kann ......keine Ahnung.

    Was ich machen würde......ab zum Händler und dem dann freundlich aber bestimmt mitteilen was passiert ist...also genau das was du hier ge- und beschrieben hast...mit der Bitte um Überprüfung und Beseitigung unter Verweis auf die noch laufende Garantie.

    Danach abwarten wie der Händler reagiert.

    So würde ich diese Angelegenheit angehen.

    Der Rest ist Spekulation.

    Viel Erfolg !

  3. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #3
    Erstmal Glückwunsch; auch für deinen Sohnemann.

    Ich finde den Titel des threads ein wenig übertrieben, da der Grund für den Bremsausfall nicht feststeht. Es könnte, wie du selber schreibst
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    ... warum haben die nicht den Siedepunkt der Bremsflüssigkeit gebrüft und ausgetauscht???
    ...
    an der Bremsflüssigkeit liegen. Das hätte nichts mit dem Bremssystem der GS zu tun, sondern wäre sträfliche ........rei.
    Es könnten allerdings auch defekte Manschetten im Bremssattel sein, die beim letzten Wechsel der Beläge "kaputtrepariert" wurden. Auch hier ist das kein grundsätzlicher Mangel an der GS.
    Da gibt es viele Möglichkeiten.

    Es fehlt noch die Info, ob du ABS hast und welches (ABS II oder ABS III). Alternativ nenne uns noch das Baujahr.

  4. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #4
    Hallo,

    ist kein Integral ABS. Es ging auch nicht um Verunglimpfung von BMW im Allgemeinen oder der allseits und auch von mir geliebten GS.

    Aber hier brauche ich mal Unterstützung...

    Nach Rücksprache mit dem Verkäufer :"...ist ja auch schon lange her (der Kauf im September 2009), Marc. Natürlich haben wir alles überprüft." "Hat die überhaupt noch Garantie...?"

    Von "lass die besser stehen..." bis zum "komm dann doch mal vorbei" habe ich nun also die Wahl. Ist "Elektrik...oder hast du mal auf die Bremsbeläge geschaut... kann natürlich auch die Bremsflüssigkeit sein...Hmmmmm."

    Nur mal so am Rande. Ich fahre jetzt seit über 20 Jahren Mopped. Aber so´n Ding hatte ich bisher nicht. Die Situation war mehr als merkwürdig und skurill.

    Da ich jetzt wieder arbeiten muss, werde ich erst wieder Freitag Zeit finden bei Tageslicht noch mal auf Fehlersuche zu gehen.

    Aber vielleicht hat hier jemand im Forum noch eine gute Idee????

    Vielen Dank für Vorschläge

    der Mispel

  5. Registriert seit
    22.08.2006
    Beiträge
    5.090

    Standard

    #5
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    ...
    Ich bremse vorne, ich bremse hinten und was passiert??? NICHTS. Mein Fuss tritt ins Lehre.
    ...
    Das habe ich so verstanden, als wäre Vorder- UND Hinterradbremse ausgefallen, deshalb die Frage nach dem I-ABS --> Restbremsfunktion bei Ausfall des BKVs.

    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Hallo,

    ist kein Integral ABS.
    ....
    Somit wären zwei unabhängig voneinander arbeitende Bremskreise ausgefallen. Das ist ja fast wie ein 6er im Lotto.
    Da bin ich auf das Ergebnis der Fehlersuche aber mal gespannt.

    BTW: du solltest mal einen Lottoschein abgeben!

  6. Registriert seit
    03.06.2010
    Beiträge
    659

    Standard

    #6
    Hallo,

    Noch mal so zum Verständnis:

    Beim Abbremsen gemerkt, dass auf beiden Bremsen kein Bremsdruck mehr vorhanden ist, weil die Hebel sich ohne Widerstand und Wirkung durchziehen bzw. durchdrücken ließen bis zum Anschlag?

    Als die Bremse komplett ausfiel, ist ebenfalls der Motor ausgegangen?

    Nach einer gewissen Wartezeit waren alle Funktionen uneingeschränkt wieder vorhanden?

    Flüssigkeitsstände waren in Ordnung bzw. sind auch jetzt i.O..

    Grüße
    Paul

  7. Registriert seit
    24.09.2009
    Beiträge
    180

    Standard

    #7
    Nur noch mal zum Verständnis.

    Bitte jetzt keine Diskussion über Sinn oder Unsinn meiner Fahrweise. Bei Soziabetrieb bremse ich normalerweise aus Stabilitätsgründen mit der Hinterradbremse kurz an, darauf folgt die Vorderradbremse.

    Beim Anbremsen mit der Hinterradbremse, hatte der Hebel Null Druck, sodass ich erst mal geglaubt habe, ins Lehre zu treten. (Bitte hierbei beachten, dass sich das alles innerhalb einiger Sekunden abspielte, kurz vor und innerhalb einer 1. Gang Spitzkehre....) Also, nochmals Fuss benutzt, gemerkt dass nichts geht. Dann plötzlich Karre aus, Weihnachtsbaum an! Da Hinterrad nun doch verzögerte, Kupplung gezogen, durch die Kurve geeiert (weil sonst etwas zu spät für alles) und aussrollen lassen. Karre abgestellt, Zigarette an und an Hebel und Flüssigkeitsbehälter rumgefummelt. Karre nochmals angemacht. ABS iniziiert. Vorne verzögert die Bremse. Hinten kein Druck. Telf. Rat geholt. Während des Gesprächs kam der Druck wieder. Draufgesetzt und zwei Vollbremsungen mit ABS gemacht. Nach Hause geschippert....

    Ich weiss auch, dass ich besser nochmals vorne (bei Mopped aus) hätte bremsen können. Nur irgendwie war ich gerade beeindruckt -weil alles so unvermittelt ohne Ankündigung kam- und mitten in der Kurve.

    D.h. ich kann nicht genau sagen, ob das Vorderradsystem ebenfalls ausgefallen war.

    Nur zu meinem persönlichen Verständnis. Das sind zwar getrennte Systeme, aber die Bremsflüssigkeit ist doch gemeinsam in der Benutzung, oder?
    Und warum ging die Karre aus, begleitet von einem merkwürdigen Geräusch? Meine Sozia sprach mich heute nochmals darauf an.

    Vg der Mispel

  8. Registriert seit
    25.03.2009
    Beiträge
    975

    Standard

    #8
    Zitat Zitat von Mispel70 Beitrag anzeigen
    Das sind zwar getrennte Systeme, aber die Bremsflüssigkeit ist doch gemeinsam in der Benutzung, oder?
    Nö!

    Hat Dein Bock einen BKV?
    Hat es vielleicht aus Versehen den Schlüssel gedreht
    und der Bock war schon aus, als Du bremsen wolltest?

  9. ArmerIrrer Gast

    Standard

    #9
    alsonach Deinem letzten Beitrag verstehe ich es so, dass Du vorne gar nicht gebremst hast, also auch kein Ausfall beider Bremskreise...

    Wenn Du hinten ins Leere trittst hast Du schon mal Deine Fußhaltung überprüft ob Du nicht doch zu viel einfach die Bremse angetippt hattest!? Dann wird nämlich Ruckzuck die Bremsflüssigkeit heiß und unwirksam, und da nach kurzer Zeit wieder alles gut war, tipp ich mal auf dieses...

  10. Registriert seit
    24.10.2008
    Beiträge
    287

    Standard

    #10
    Also ... sowas liest man ja mit großem Interesse mit !

    Ist die Möglichkeit ausgeschlossen, daß Du die Kiste schlicht abgewürgt hast ? Im 1. Gang auf ne Kehre zurollen, dann Bremse hinten, mit Sozia, dh stark erhöhtem Wirkungsgrad ... ist zwar wohl eher unwahrscheinlich, aber doch wohl nicht völlig ausgeschlossen, vor allem dann, wenn Du ABS III mit BKV hast ?

    Nix für ungut !


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. Spritanzeige fällt aus
    Von Mandi im Forum R 1200 GS und R 1200 GS Adventure
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.04.2012, 04:29
  2. Ganganzeige fällt aus !!
    Von sk1 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 7
    Letzter Beitrag: 13.08.2010, 20:29
  3. Ostern fällt aus
    Von AmperTiger im Forum Smalltalk und Offtopic
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 23.03.2010, 18:22
  4. Vorderradbramse fällt aus ??????
    Von Geohero im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 17.05.2009, 21:36
  5. Kilometerstand fällt aus
    Von Schlonz im Forum HP2 Enduro und HP2 Megamoto
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 26.04.2008, 23:07