Seite 2 von 2 ErsteErste 12
Ergebnis 11 bis 18 von 18

Hilfe : O-Ring zur Abdichtung des Drosselklappenstutzens - wie montieren ????

Erstellt von GS-Bobby, 07.06.2013, 21:20 Uhr · 17 Antworten · 1.710 Aufrufe

  1. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.777

    Standard

    #11
    Zitat Zitat von locke1 Beitrag anzeigen
    oh oh, Nebenluft an der DK! Solltes Dich mal fragen was das für auswirkungen haben kann!!
    Keine! bestimmt nich!

    Gruß Bernd
    das ist hier ziemlich wurscht, denn die etwaige falschluft zieht der motor VOR der drosselklappe.
    damit könnte lediglich die schwingende luftsäule etwas weniger perfekt strömen, aber dazu ist die mögliche falschluftmasse in dem spalt viel zu gering.

  2. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    #12
    Hallo zusammen,

    gestern Abend habe ich den linken Steuerkettenspanner gewechselt. Hat problemlos geklappt, es gab aber zwei Überraschungen.
    1. Überraschung, der O-Ring zwischen Drosselklappe und Luftfilterstutzen fehlte. Hat wohl mal jemand was geschraubt und das Teil vergessen, verschlampt o.ä. Werde ich nachrüsten.
    2. Überraschung, als ich den ....... rausschraubte habe ich feststellen müssen, dass es schon der neue war. So ein Mist, wieder Geld zum Fenster rausgeschmissen - aber das Teil war hinüber, absolut keine Funktion mehr! Neuen reingeschraubt, angelassen (LL-Drehzahl bei 4000 - hab ich sofort in den Griff bekommen, Gaszug war aus der Hülse gerutscht) Motorlauf einwandfrei, kein Rasseln, nix nur noch dumpfer Boxersound.
    Fazit: Bin total happy, dass ich das hinbekommen habe, tolle Anleitung bei PowerBoxer. Freitag nächste Woche geht´s für drei Tage in die Alpen.
    Grüße aus Mainz
    Martin

  3. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #13
    Hey Martin
    woher weißt Du das der alte hin war?
    Gruß Bernd

  4. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    #14
    Hi Bernd,

    im Gegensatz zum neuen Spannelement, welches sich mit zwei Fingern leicht ein- und ausfedern lässt, hatte das Alte absolut keine eigene Federfunktion, die äußere und innere Hülse waren wie miteinander "verbacken". daraus habe ich geschlossen, dass das Teil hin ist, außerdem war der Motorlauf ruhiger, vorher hatte ich manchmal ein Rasseln, z.B. im Schiebebetrieb oder das "Klackern" wenn man das Gas zumacht um um eine Spitzkehre zu zirkeln (v.a. mit Sozia). Dieses Geräusch hatte mich überhaupt bewogen den ....... zu wechseln, weil ich dachte, das alte Modell ist noch drin. Aber vielleicht gehört das so dass die Hülsen ineinander festgehen, was meinen denn die Experten?
    Beste Grüße aus dem sonnigen Mainz
    Martin

  5. Registriert seit
    25.10.2011
    Beiträge
    8.003

    Standard

    #15
    Du hast es doch selbst schon erkannt: der alte ist defekt, der neue intakt.
    Die Hülsen müssen sich leicht ineinander schieben lassen können. Die innenliegende Feder sorgt, bis der nötige Öldruck aufgebaut ist, für etwas Vorspannung. Da dieser für den normalen Betrieb nicht ganz ausreicht rasselt es.

  6. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #16
    Einspruch
    wenn der ....... einmal in einem laufendem Motor verbaut war, läst er sich nicht mehr zusammen drücken! Der Zylinder ,den Gerd in den Händen hällt,besteht aus zwei Teilen. Der kleinere Zylinder,der in dem größeren steckt, hat im Deckel eine art Ventil das bei laufendem Motor Öldruck im kolben aufbaut und bei sinkendem Öldruck verschließt der Öldruck im ....... bleibt erhalten, dadurch beibt er auf spannung.
    Schaut mal in den ......., der is holl, dann sieht man einen kleinen Punkt im Deckel des Zylinders, das is das Ventil!
    ich hab das ding nur mit nem Schraubstock zusammen gedrückt bekommen, dann war er hin und ich konnte ihn zulegen! daher das wissen.
    also, neu kein Öldruck da mann kann ihn zusammen drücken! gebrauch,Öldruck im Zylinder der durch das Ventil nicht entweichen kann, mann kann ihn nicht zusammen drücken!
    es sei denn, mann öffnet mit einem kleinen Nagel das Ventil(einfach die kleine Kugel im deckel nach innen drücken) das Öl entweich und der ....... lässt sich zusammen drücken!
    hoffe das ich es ausreichend Erklären konnte!
    Gruß Bernd

  7. Registriert seit
    31.12.2011
    Beiträge
    46

    Standard

    #17
    Ok,
    aber meiner ging nicht mehr auseinander und der Spalt zwischen innerer und äußerer Hülse war nicht so klein, dass kein Öl durchkommt.

    Grüße

    Martin

  8. Registriert seit
    16.05.2009
    Beiträge
    1.353

    Standard

    #18
    wenns jetzt gut is, wars ja richtig! das du ihn nicht zusammen drücken konntetst gehört so, das war nich der defekt!
    Gruß Bernd


 
Seite 2 von 2 ErsteErste 12

Ähnliche Themen

  1. Suche ABS Ring und Schrauben
    Von karstenol im Forum Suche/Tausche (privat) ...
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.11.2012, 11:18
  2. Wut auf BMW/ Block am Ring in BS
    Von karlo im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 65
    Letzter Beitrag: 06.09.2012, 16:19
  3. O-Ring Bezinschnellverschluß
    Von smeller001 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 30.08.2012, 07:23
  4. R 1200 GS O-Ring HAG
    Von Smile im Forum Technik & Bastel-Ecke
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 30.05.2012, 19:54
  5. Abdichtung Federbein
    Von Fahrer im Forum 2 Ventiler
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 20.10.2009, 23:38