Ergebnis 1 bis 3 von 3

TÜV mit Tuning

Erstellt von rschaart, 26.06.2013, 15:38 Uhr · 2 Antworten · 580 Aufrufe

  1. Registriert seit
    26.12.2005
    Beiträge
    68

    Standard TÜV mit Tuning

    #1
    Hallo GS Forum,


    ich bin schon einige Jahren bei euch mit meinem GSA 1150 von EZ 2005. Hatte mal versucht die Dikke zu verkaufen und wollte die denn doch wieder behalten. Fast wie eine Ehe (lass meine Frau es mal nicht hören

    Die Kuh ist eigentlich perfekt. Ich habe SMT, Hyperstrada usw. probiert, nun alles zu klein (1.92).
    Das einzige was ich merke das ich mehr Feuer bräuchte. War mit meinem Kumpel (er fährt) ein Duke 690 in der Ardenennen. Ich hatte keine Chance... Früher mit dem VFR war das mal anders....Die Dikke ist zu schwer und vielleicht bin ich es ja selber...

    Firma Rösner, Rehcing, Renkuh haben ähnliche Angeboten erstellt bezgl. Tuning.
    Wie geht ihr mit TÜV um. Offiziell ist es nicht erlaubt, so falls beim Unfall die Dikke aus einander genommen wird, gibt es ein Problem, oder? Und machen die Kolben und Nockenwellen wirklich den Unterschied. Mit andere Wörte habe ich ein neues Motorrad für 3.000 oder lieber sparen für die LC? Ist ja schwer... Danke für eure Beitrage und speziell die direkte von Gerd

    VG

    Roel

  2. Registriert seit
    10.07.2007
    Beiträge
    19.786

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von rschaart Beitrag anzeigen
    ...
    Wie geht ihr mit TÜV um.
    wenn es probleme gibt, dann tüv bei dem händler, der auch umgebaut hat.

    Offiziell ist es nicht erlaubt, so falls beim Unfall die Dikke aus einander genommen wird, gibt es ein Problem, oder?
    davon ist auszugehen, aber ich kenne bisher keinen fall, wo es passiert ist.

    Und machen die Kolben und Nockenwellen wirklich den Unterschied.
    ja, das ist ein deutlicher unterschied.
    man kann auch noch deutlich mehr in der 1150 versenken.
    mit 1350ccm und allem zipp und zapp habe ich von 13.500€ gelesen (rehcing)


    Mit andere Wörte habe ich ein neues Motorrad für 3.000 oder lieber sparen für die LC? ...
    mit 3000€ bekommst du die 1150 etwa so flott wie eine der ersten 12er, evtl auch ähnlich einer MÜ.
    mehr aber auch nicht.

    in richtung einer TÜ musst du schon 1000-1500 drauflegen.
    weitere 3000€ bringen die 1150 in richtung der dynamik einer LC.

    ich würde so viel nicht in die 1150 investieren.
    zum glück fand ich eine fertig umgebaute.


  3. Registriert seit
    31.08.2012
    Beiträge
    299

    Standard

    #3
    Hallo rscharrt,

    meines Erachtens kannst Du aus einem Ackergaul (sorry an alle GS-Fahrer - bin ja selbst einer) kein Rennpferd machen. Die Q kann eben alles relativ gut und ist ja deshalb auch so gefragt. Aber es wird immer etwas Besseres geben, vor allem, wenn Du so spezielle Ambitionen hast.
    Für mich gibt es bei Deinem "Problem" nur zwei Möglichkeiten: a) die neue LC kaufen und hoffen, damit glücklicher zu werden; b) behalte Deine GS, genieße alle ihre Vorzüge (und das sind ja ganz schön viele ) und investiere das Geld statt in Tuning ebenfalls in eine Duke. Ich glaube, dass Dich das im Endeffekt nicht so viel mehr kostet. Und ein Tuning, dass unserer GS "Flügel verleiht", bedeutet nun einmal, dass man die Haltbarkeit des "Moppeds" durch die erhöhte Belastung deutlich reduziert.

    Viele Grüße aus Mülheim,

    gundolft