Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 40 von 97

Typenberatung ?

Erstellt von phattomatic, 22.11.2013, 08:35 Uhr · 96 Antworten · 7.649 Aufrufe

  1. Registriert seit
    17.07.2013
    Beiträge
    441

    Standard

    #31
    Hi Tom,

    zuerst mal auch von mir ein herzliches Willkommen hier. Ich bin hier im Forum zwar selbst auch noch nicht so lange dabei. Aber ne GS fahre ich nun seit 1990. Als ich damals nach 15 Jahren Familie, etc. wieder eingestiegen bin.

    Ich wollte Die einfach mal so als Anregung noch eine andere Betrachtungsweise mit auf den Weg geben. Ohne die Bandit schlecht machen zu wollen. Aber Du kannst halt eine Bandit einfach nicht so total abwechslungsreich fahren wie ne GS: Von Durchzug im unteren Drehzahlbereich bis zum sportlichen um die Kurven hetzen ist bei der GS einfach alles drin.

    Also, zurück zu meiner Sicht der Dinge. Ich hab mir mal folgendes ausgerechnet:
    Du hattest 2.500 zur Verfügung. Ich denke mal, die würdest Du heute auch so in etwa wieder bekommen können, wenn Du Deine Bandit verkaufen würdest. So. Dann würden Dir noch ca. 4.000 fehlen, damit Du eine recht gute 1150er, meine persönliche Meinung: eine 1150er Adventure!! kaufen könntest. Da findest Du für den Preis Mopeds mit um die 50.000 km. Die sind grade mal richtig eingefahren.
    Wenn Du jetzt die 4.000 mit nem Kredit finanzieren würdest, auf 4 Jahre Laufzeit käme da so in etwa ne Krditsumme von 4.500 raus, dann hättest Du eine monatliche Rate von ca. 95,00 Euro. WEnn Du jetzt nicht grade jedes Jahr 20.000 oder mehr fahren würdest, dann hättest nach diesen 4 Jahren immer noch ne GS, die Du entweder selber noch weiterfahren könntest. Oder Du könntest sie für garantiert nicht weniger als 4.500 wieder verkaufen. Um dann vlt. wieder nen Sprung machen zu können auf ne Nachfolge-1150er mit dann wieder um die 50.000.

    Es ist einfach so, dass Du den extrem besseren Werterhalt der GS meines Erachtens unbedingt noch zusätzlich in die Wagschale werfen solltest. Da macht auch das Nachdenken über eine Teil-Finanzierung absolut Sinn

    Für meine 100er GS Paris-Dakar Baujahr 1989 bietet mir heute noch mein Händler 4.500 !! Das Motorrad ist 24 Jahre alt. Ich glaube, dass der Zinsanteil an einem Darlehen nicht mehr ausmachen würde, als Du in derselben Zeit an besserem Werterhalt bei der GS verbuchen könntest.
    Vom deutlich besseren Fahrspaß ganz zu schweigen. Und auch vom extrem besseren Sitzgefühl und der geringeren Ermüdung auf einer mehrtägigen Tour über 2.000 oder noch mehr Kilometer.

    Unter diesem Aspekt würde ich mich an Deiner Stelle schon mal zu einer Probefahrt hinreißen lassen..

    Grüßle
    Klaus

    - - - Aktualisiert - - -

    Ach ja, noch was.
    Ich selbst bin als Reiseveranstalter schon x-fach 750 oder 800 km an einem Tag gefahren, ohne dass mir abends irgendwas weh getan hätte. Und am nächsten Tag standen dann ja wieder 400 km oder mehr auf dem Programm. Aber mit Pässen und so. Mit GS ganz easy machbar. Einmal bin ich sogar 22 Stunden am Stück, also natürlich schon mit Tank- und Cappu-Pausen, gefahren. 1.200 km. Mit meiner Adventure überhaupt kein Problem. Klar, das war nicht freiwillig. Bin zu lange in die Nacht hinein gefahren. Und habe dann keine Unterkunft mehr gefunden. Aber dank der GS konnte ich dann einfach entscheiden, dann halt doch noch vollends durchzufahren.

    Grüßle
    Klaus

  2. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    #32
    Erst mal vielen Dank für die vielen Tipps, Anregungen und Meinungen.
    Das ich auf eine GS umsteigen möchte und werde ist eigentlich schon
    klar. Es war mein subjektives Wunsch Mopped. Die Bandit kam nur "dazwischen"
    Sie ist nicht schlecht die Bandit, aber klar ich bin in 5000KM Landstrasse oft genug
    von einer GS mit einem tiefentspannten "Bärtigen Alten Mann" als Lenker, auf schlechterem
    Asphalt überholt worden auf dem ich mit der Bandit das Gefühl hatte die Grenze ist nah...

    Ich habe mir mal Angebote von mobile und autoscout durchgesehen.

    Danach wäre mein Favorit eine R1200GS Bj. 2005 oder 2006 mit 40-60TKM
    preislich zwischen 6800,- und 7700,- Euro angesiedelt.

    Ich gehen davon aus dass ab BJ 2005 der Kinderkrabkheiten der ersten 1200er
    kein Thema mehr sind. Optisch finde ich die 1200er einfach schicker, das Zubehör
    ist möglicherweise umfangreicher und der Preisunterschied zur 1150er "überschaubar".

    Was gibt es dazu für Meinungen ?
    Könnt Ihr das so empfehlen ?

    Grüße
    Tom

  3. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #33
    Hallo Tom,

    schau mal kurz hier rein:

    1150 GSA oder 1200GS ???

    Mein post hatte zwar einen etwas anderen Hintergrund, trifft aber Dein Thema m. E. auch im Kern.

    Und bitte, schreib hier nie wieder solch "schlimmen" Sätze, wie den hier:

    "...Dass eine... 1150er fahrdynamisch wohl eher nicht einer Bandit das Wasser reichen kann ist
    Mir klar und auch nicht so entscheidend...."


    aber das wurde Dir ja bereits von anderer Seite nahegelegt.

    Denn auf allen Strecken, bei denen die absolute Vmax i.d.R. deutlich unter 100 - 120 km/h liegt (z. B. Alpen, Schwarzwald, Pässe, Sardinien, Korsika u.s.w.) solltest Du nach Möglichkeit einen eigenen Navi mitnehmen, wenn Du zusammen mit einem engagierten 1150 GS-Fahrer unterwegs sein solltest. Denn der ist bereits nach den ersten paar Kurven Deinem Horizont entschwunden.
    Wetten daß...?!

    Grüße vom elfer-schwob

  4. Registriert seit
    19.05.2011
    Beiträge
    296

    Standard

    #34
    zum gs-fahrer ärgern habe ich noch meine cbr900rr, superbike-lenker und etwas kürzer übersetzt...
    wenn bloß die anreise auf achse nicht wäre (dolos) *lach*

  5. Registriert seit
    21.11.2013
    Beiträge
    137

    Standard

    #35
    Ich habe mich weiter informiert und meine finanziellen Möglichkeiten bis in 2014 hinein mal grob abgeschätzt.

    Wenn alles planmäßig verläuft werde ich zum Beginn der Saison in 04/2014 wohl über 5000-6000,- Euro verfügen können.
    Ich könnte natürlich weiter sparen bis Ende der Saison ´14 und dann2015 auf eine GS1200er zu schielen, aber es gibt Gründe warum ich dazu eher nicht tendiere:

    1. ist mein persönliches "Wohlfühl-Investitions-Limit" mit 5000-6000 Euro schon erreicht.
    2. glaube ich, dass ich an einer R1150GS mehr selbst werde machen / warten können.
    3. hoffe ich eine R1150GS wird meine Bandit hinsichtlich Kurven und Landstrassen Handling übertreffen
    4. hoffe ich wird eine R1150GS in Sachen Durchzug nicht so weit von der Bandit enternt sein
    5. Habe ich einfach kein Bock länger als bis Frühjahr 2014 zu warten....

    Ich peile eine R1150GS mit ABS Bj. 2000-2002 an, ohne BKV mit max. 50TKM
    Farbe schwarz, Silber, Grau sogar eine mandarin würde ich nehmen, nur keine blaue oder rote.
    Möglichst mit Koffern. Dafür denke ich sollten 5-6K Euro hinreichen.

    Was meint Ihr worauf ich besonders achten sollte ?
    Was ist wertmindernd, was steigernd ?
    Was geht gar nicht ?

    Der GS infizierte
    Tom

  6. Registriert seit
    17.09.2012
    Beiträge
    240

    Standard

    #36
    Hallo Tom,
    na da gibt´s doch genau die Richtige für dich
    Biete (privat) ...

    Nach er ersten fahrt mit einer GS bist du sowieso Infiziert.
    Du möchtest keine Blaue

    Grüße
    Johannes

  7. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #37
    Zitat Zitat von Bayern Q Beitrag anzeigen
    Hallo Tom,
    na da gibt´s doch genau die Richtige für dich
    Biete (privat) ...

    Nach er ersten fahrt mit einer GS bist du sowieso Infiziert.
    Du möchtest keine Blaue

    Grüße
    Johannes

    ...genau DIE (Baujahr/Brems-/ABS-Ausstattung) hab ich auch! Allerdings hat meine inzw. 120000 km, Wilbers-Fahrwerk, 30-L-Tank, Kahedo mit Sitzheizung, Xenon und und und...

    Aber wenn mein betagter Motor heut streiken würde, würde ich beim obigen Angebot sofort zuschlagen. Leider läuft der noch wie am ersten Tag! Und die rote Sitzbank im Angebot könnte man ja mal kurz auf schwarz ummodeln.

    Tom, ordentlich verhandeln und zuuuuschlagen!
    (nicht bekannt oder verwandt mit dem Anbieter, oder Schlimmeres)

    Grüße vom elfer-schwob

  8. Registriert seit
    22.01.2012
    Beiträge
    887

    Standard

    #38
    Hallo Tom,
    Du hast ja schon die meisten Punkte, die Dir wichtig sind genannt. Ich bin vor 2,5 Jahren von einer Yamaha XJ900 Div. 4Zyl-90PS,
    die ich versucht habe, meiner Länge von 190cm an zu passen, Tourenlenker 80cm breit, Sitzbank 3cm höher, Fußrasten 2,5cm tiefer,
    mit der ich sehr zufrieden war, auf eine 1150GS/Adv. umgestiegen. Mit org. Alu-Koffer und allem was BMW zu bieten hat.
    1.Hand 70 000Km. Top Zustand 5700,- €. Nach den ersten 2-3 Touren war ich kurz davor sie wieder zu verkaufen.
    Der Unterschied zwischen einem summenden 4 Zyl. und einem UNIMOG auf 2Räder ist gewaltig.
    In den 2,5Jahren bin ich ca.30 000Km gefahren, und will keine andere mehr haben.
    Allzeit gute Fahrt, egal mit welchem Fahrzeug !!!

  9. Registriert seit
    01.10.2009
    Beiträge
    2.622

    Standard

    #39
    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    Was geht gar nicht ?

    Der GS infizierte
    Tom
    Rote Sitzbank.

  10. Registriert seit
    09.04.2008
    Beiträge
    2.771

    Standard

    #40
    Zitat Zitat von phattomatic Beitrag anzeigen
    Was ist wertmindernd...?
    Der GS infizierte
    Tom
    rote Sitzbank


 
Seite 4 von 10 ErsteErste ... 23456 ... LetzteLetzte