Ergebnis 1 bis 10 von 10

Umfaller, Symmetrie, Rahmen verbogen?

Erstellt von gs_muc, 31.07.2011, 13:38 Uhr · 9 Antworten · 2.774 Aufrufe

  1. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    8

    Standard Umfaller, Symmetrie, Rahmen verbogen?

    #1
    Moin zusammen,

    ich bräuchte mal eure Hilfe. Ich habe meine GS bei der letzten Urlaubstour leider komplett beladen im Stand auf die rechte Seite gelegt, weil mir beim Anhalten der Boden unter den Füßen ausgegangen ist. Sie lag auf Koffer, Zylinderschutzbügel, Handprotektor und Blinker. Der Blinker war logischerweise hin, alles andere scheint nur Kratzer abbekommen zu haben. Jetzt war ich gerade in der Garage um den neuen Blinker anzubauen und dann ist mir aufgefallen, dass der Zylinderschutzbügel auch verbogen ist. Jetzt stellen sich mehrere Fragen:


    1. Wie stabil sind Heckrahmen und Frontpartie der GS? Wie wahrscheinlich ist es, dass durch die Krafteinleitung an den Kofferbefestigungspunkten der Heckrahmen gelitten hat?
    2. Wie sieht es vorne aus? Auch der Zylinderschutzbügel ist ja an vier Befestigungspunkten am Motor (zusammen mit dem Motorschutz) und an zwei am Rahmen befestigt. Ich habe mal mit der Taschenlampe alle Befestigungspunkte nach Rissen o.ä. untersucht, konnte aber nichts feststellen. Was mich allerdings irritiert ist die Tatsache, dass das Motorrad unsymmetrisch aussieht. Dabei stelle ich mich vor das Motorrad und peile über den Schnabel auf die beiden Zylinderköpfe. Es sieht dann so aus, als lägen Kühlrippen und Krümmeranschlüsse links und rechts nicht auf gleicher Höhe. Entweder war das vorher auch schon so, ich habe einen Knick in der Optik und es sieht nur so aus oder ich habe ein größeres Problem. Kann das von euch vielleicht mal eben in der Garage verifizieren, ob es bei euch genauso ausschaut. Kann auch sein, dass meine Augen sich vom verbogenen Zylinderschutz täuschen lassen.

    Insgesamt kann ich mir eigentlich nicht vorstellen, dass ein Umkippen im Stand massive Schäden hinterlassen kann, das wäre jawohl nicht im Sinn des Erfinders. Bin trotzdem am Überlegen, ob ich zur Sicherheit mal den Rahmen vermessen lasse, aber das kostet halt auch wieder ne Kleinigkeit.
    Wie ist es euch denn bei einem Umfaller ergangen?

    Viele Grüße

  2. Registriert seit
    05.10.2008
    Beiträge
    254

    Standard

    #2
    Von Umfallern kann wohl fast jeder im Forum ein Lied singen. Immer ärgerlich. Aber selbst voll beladen verzieht sich der Rahmen wohl kaum so, daß man es optisch wahrnimmt. Setz Dich doch mal drauf. Fahr ne Runde und achte mal auf Lenkerfkattern und Geradeauslauf. Wenn sie sich gut fährt würd ich den Rahmen nicht extra vermessen lassen.

    Gruß,

    Peter

  3. Registriert seit
    19.07.2007
    Beiträge
    1.494

    Standard

    #3
    Zitat Zitat von gs_muc Beitrag anzeigen
    Was mich allerdings irritiert ist die Tatsache, dass das Motorrad unsymmetrisch aussieht. Dabei stelle ich mich vor das Motorrad und peile über den Schnabel auf die beiden Zylinderköpfe. Es sieht dann so aus, als lägen Kühlrippen und Krümmeranschlüsse links und rechts nicht auf gleicher Höhe. Entweder war das vorher auch schon so, ich habe einen Knick in der Optik und es sieht nur so aus oder ich habe ein größeres Problem.
    Wie ist es euch denn bei einem Umfaller ergangen?

    Viele Grüße

    meine Q ist schon diverse Male umgefallen, bislang außer verzogenen Sturzbügel, den einen oder anderen Kratzer und Austausch von Blinkergläsern oder so is nix.

    Wenn ich mich recht erinnere, lässt der Blick von vorne auf die Q sie aber immer unsymmetrisch erscheinen.

    Ich finde, die Q ist ganz schön stabil und hält ne Menge aus

  4. Registriert seit
    17.04.2004
    Beiträge
    12.719

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von gs_muc Beitrag anzeigen
    Wie stabil sind
    1a)Heckrahmen. Wie wahrscheinlich ist es, dass durch die Krafteinleitung an den Kofferbefestigungspunkten der Heckrahmen gelitten hat?
    1b)Frontpartie der GS?
    Wie sieht es vorne aus?
    2a)der Zylinderschutzbügel ist ja an vier Befestigungspunkten am Motor (zusammen mit dem Motorschutz) und an zwei am Rahmen befestigt.
    2b)Was mich allerdings irritiert ist die Tatsache, dass das Motorrad unsymmetrisch aussieht.
    1a Nicht arg. Es kann sein, dass stabile Kofferbefestigungen am Rahmen letzteren verbiegen. Bei einem Umfaller zwar eher nicht . . .
    1b Stabiler als hinten und normal werden darauf nur Kräfte die aus der Vorderradaufhängung stammen eingeleitet.
    2a Eventuelle Risse unten am Block wirst du erst dann sehen wenn Öl suppt. Beim Standumfaller eher auch nicht, aber bei relativ langsamer Fahrt (oder "nachdem die langsame Fahr unfreiwillig beendet war") habe ich es schon selbst gesehen.
    2b Das könnte daran liegen, dass der eine Zylinder in Längsrichtung um den Kurbelwellenversatz "hinten" liegt. Schaust Du von schräg oben drauf, sieht es schief aus.
    Selbst wenn der hintere Rahmen verbogen ist, stört das nur optisch. Die radführenden Teile hängen alle am Getriebe
    gerd

  5. Registriert seit
    29.05.2011
    Beiträge
    8

    Standard

    #5
    Nach einem kleinen Spaziergang und etwas klarerem Kopf habe ich selbst auch gerade die Idee gehabt, dass sich die Zylinder nicht direkt gegenüberstehen, macht aufgrund der Kurbelwelle auch wenig Sinn. Damit ist zumindest das Phänomen der nicht symmetrischen Erscheinung gelöst . Von daher weiß ich auch nicht, ob der Zylinderschutzbügel tatsächlich verbogen ist, kann ja sein, dass er vorher auch schon etwas weiter am rechten Zylinder stand als am linken.

    Bezüglich des Rests hoffe ich dann mal, dass die GS stabil genug ist. Eventuellen Ölaustritt am Motorblock werde ich mal im Auge behalten. Aber ich stand wie gesagt wirklich, bevor ich umgefallen bin, von daher habe ich die Hoffnung, dass nichts weiter ist. Fragt man sich nur, ob Zylinderschutzbügel sinnvoll sind, wenn sie die Energie des Aufpralls auf potentiell "empfindliche" Befestigungspunkte am Motorblock leiten. Obwohl ja eigentlich auch ein sinngemäß verwendeter Motorschutz recht viel Kraft auf die Befestigungspunkte einleitet, so dass ich die Hoffnung habe, dass die GS auch hier nicht allzu empfindlich ist.

  6. Registriert seit
    06.07.2008
    Beiträge
    314

    Standard

    #6
    Moin,

    nun ich habe Deine Q nicht gesehen, weiß aber sehr wohl wie eine Q aussehen kann, wenn man auf der Fahrt unkoordiniert absteigt. Ist mir im Gelände bei etwa +- 60 km/h und auf der Straße im Schnee/Glatteis passiert Die Q kommt, Sie kippt, Sie liegt.... Im Normalfall geht da so schnell nix kaputt, ausser den üblichen Verdächtigen (Blinkerglas, Spiegel wenn zu fest angezogen, Kratzer am Zylinderkopf etc.)
    Ich kann es mir nicht wirklich vorstellen dass der Rahmen aus dem Stand nach nem Umfaller verzogen sein könnte. Draufsetzen und ausgiebig testen. Rahmenvermessen kostet so um die 200 Öcken.

    Viel Spaß Tim

  7. Registriert seit
    30.09.2010
    Beiträge
    1.378

    Standard

    #7
    Aufheben...weiter fahren

  8. Registriert seit
    26.06.2009
    Beiträge
    102

    Standard

    #8
    Hallo,

    meine habe ich auch im Stand nach rechts abgelegt,
    seit dem zieht sie nach rechts beim fahren.
    Morgen gehts in die Werkstatt.

    Gruß

    Mige

  9. Registriert seit
    06.10.2010
    Beiträge
    1.106

    Standard

    #9
    Moin, moin,

    alles so, wie von Gerd beschrieben, die Sturzbügel folgen natürlich nicht dem Zylinderversatz, sonst sähe es optisch schräg aus. Daher ist die eine Seite näher, die andere Seite dafür weiter weg vom Zylinder. Scheint also alles in Ordung.

    Gruß
    Machtien

  10. Registriert seit
    14.10.2007
    Beiträge
    315

    Standard

    #10
    Wie gerd schon schrieb kann es sicherlich auch bei langsamer Fahrt und Stürzen zu Schäden am Rahmen kommen.
    Meine eigene Erfahrung sagt allerdings was anderes, hab vollbeladen aus 70 km/h einen Abflug gemacht und es war nur der Lenker krumm Den Rahmen hab ich vermessen lassen, da war alles in Ordnung...
    Aber es kann auch anders kommen...
    Wenn du sicher sein willst laß den Rahmen vermessen, kost zwar n bissel aber du bist auf der sicheren Seite.

    Gruß, der Molch


 

Ähnliche Themen

  1. Standrohr rechts verbogen
    Von yoesandno im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 17
    Letzter Beitrag: 05.02.2012, 12:46
  2. Lenker verbogen, was nun ?
    Von TMTMTM im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 16
    Letzter Beitrag: 23.01.2012, 07:12
  3. Sturzbügel leicht verbogen wie
    Von spider1400 im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 01.09.2009, 18:00
  4. Lenker verbogen
    Von Jägermeister im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 11.05.2009, 18:09
  5. Lenker verbogen
    Von Nordlicht im Forum G 650 GS , F 650 (GS) und F 650 GS Dakar (Einzylinder)
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 14.04.2009, 15:01