Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 10 von 54

Umstieg 1150 GS auf KTM 690 enduro

Erstellt von Fisch69, 10.09.2018, 12:44 Uhr · 53 Antworten · 2.229 Aufrufe

  1. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    37

    Standard Umstieg 1150 GS auf KTM 690 enduro

    #1
    Hallo,
    ich fahre eine 1150 GS Bj 2000 und bin an für sich sehr zufrieden. Allerdings möchte ich in Zukunft in den Urlauben mehr offroad Touren einplanen. Da ich absoluter Enduro Einstiger bin natürlich erst einmal leichtere Sachen. Sind eurer Meinung dafür die schotterpässe in Ligurien geeignet? Oder sind die mit der 1150 GS nicht zu empfehlen? Alternative wäre eine akatM 690 Enduro BJ 2010 die mir gerade angeboten wird. Diese wäre abseits der Straße sicher die bessere Wahl. Aber die Anreise im Vergleich zur GS sicher weniger angenehm.
    Nun meine Fragen:
    Brauche ich für die genannten Touren was anderes? Vor allem als enduro einsteiger?
    Sind längeren Fahrten mit der KTM einigermaßen entspannt? Vielleicht mit Windschild und anderer Sitzbank?
    Gibt es hier jemand, der beide hat oder hatte?
    VG Heiko

  2. Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    208

    Standard

    #2
    Zitat Zitat von Fisch69 Beitrag anzeigen
    Hallo,
    ich fahre eine 1150 GS Bj 2000 und bin an für sich sehr zufrieden. Allerdings möchte ich in Zukunft in den Urlauben mehr offroad Touren einplanen. Da ich absoluter Enduro Einstiger bin natürlich erst einmal leichtere Sachen. Sind eurer Meinung dafür die schotterpässe in Ligurien geeignet? Oder sind die mit der 1150 GS nicht zu empfehlen? Alternative wäre eine akatM 690 Enduro BJ 2010 die mir gerade angeboten wird. Diese wäre abseits der Straße sicher die bessere Wahl. Aber die Anreise im Vergleich zur GS sicher weniger angenehm.
    Nun meine Fragen:
    Brauche ich für die genannten Touren was anderes? Vor allem als enduro einsteiger?
    Sind längeren Fahrten mit der KTM einigermaßen entspannt? Vielleicht mit Windschild und anderer Sitzbank?
    Gibt es hier jemand, der beide hat oder hatte?
    VG Heiko
    Die 690er ist halt Eintopf, die Vibriert dich auf langen Reisen zu Tode. Sitz ist auch recht hart. Für Ligurische Schotterpisten braucht es nicht unbedingt ne Hardenduro. Das kriegst mit jeder GS gefahren.

    Neue Herausforderungen mit Neuanschaffungen zu begegnen ist halt die Herangehensweise der GS-Klientel :-P

  3. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #3
    Wenn ich jede neue Herausforderung mit einer Neuanschaffung beantworten würde hätte ich erstens nicht gefragt und zweitens hätte ich meine GS schon länger nicht mehr.

  4. Registriert seit
    03.10.2017
    Beiträge
    208

    Standard

    #4
    Zitat Zitat von Fisch69 Beitrag anzeigen
    Wenn ich jede neue Herausforderung mit einer Neuanschaffung beantworten würde hätte ich erstens nicht gefragt und zweitens hätte ich meine GS schon länger nicht mehr.
    War ja nur 'n Witz - fühl dich nicht persönlich angegriffen :-) Wie gesagt, die meisten Strecken in Ligurien sind mit Reiseenduros machbar. Schau mal hier vorbei: https://www.bike-on-tour.com/unterwe...mont-ligurien/

  5. Registriert seit
    13.04.2014
    Beiträge
    37

    Standard

    #5
    Alles klar ;-) Man sieht ja einiges, was andere mit der GS anstellen. Ich frag mich in erster Linie wegen denn Gewicht.

  6. Registriert seit
    24.08.2009
    Beiträge
    64

    Standard

    #6
    Hallo Fisch,

    ich hatte schon eine SMC 690 R, eine 990 Adventure und nach R1200GS ADV nun meine zweite R150GS ADV. Es kommt auf Können und meiner Meinung nach auf Deine körperlichen Voraussetzungen an. Mit der 990er KTM bin ich erstmals "richtig" offroad in den Westalpen unterwegs gewesen. Da wäre ich mit meiner jetzigen GS nie hoch und schon garnicht (unfallfrei) runter gekommen.

    Die 690er Enduro ist auch schon ein ganz schöner Brocken für den Einstieg. Zumindest für mich mit Körergröße um die 1,75 nicht gerade niedrig. Wenn es nur um das Fahren im Gelände geht würde ich mit Anhänger und leichter Maschine drauf anreisen. Wenn´s ums Offroadreisen geht, dann halt mit Deiner GS und mindestens einem weiteren Mitfahrer ausprobieren.

    Gruß

  7. Registriert seit
    29.08.2007
    Beiträge
    1.077

    Standard

    #7
    Hallo,

    die 690er ist etwas komplett Anderes.
    Wenn Du es bisher mit der 1150er gewohnt warst, Strecke zu machen, geht das mit der KTM nur mit entsprechender
    Leidensfähigkeit. Entspannt ist das auf keinen Fall.
    Wenn Du bisher mit der 1150er sehr zufrieden warst wirst Du es bitter bereuen, wenn Du Sie hergegeben hast.
    Abseits der Strasse ist die KTM sicher die bessere Wahl.
    Wenn Du in das Endurosegment einsteigen willst, fällt mir die KLX 250 ein (evtl. Zweitmoped).

    Bei mir musste eine 690er Duke4 trotz einiger schöner Vorteile wie Gewicht und Handling wieder gehen,
    die GS passt einfach besser.

    Gruß
    Christian

  8. Registriert seit
    17.02.2016
    Beiträge
    476

    Standard

    #8
    Hallo,

    ich konnte mich da nicht entscheiden und habe einfach die 690-er Enduro zur GS dazugekauft.

    Die KTM kann niemals die GS ersetzen, aber sie ist eine nahezu perfekte Ergänzung!

    Die Stärken und Schwächen der beiden ergänzen sich wunderbar!

    Die KTM ist mit ihren 142 kg Leergewicht im Gelände noch gut zu handhaben, sie ist extrem schmal, die 67 PS haben total leichtes Spiel mit dem Gewicht und das Beschleunigen macht Superspass, sie ist wendig und handlich.
    Hab die Sitzbank (wie auch auf der GS) gegen eine Kahedo-Bank ausgetauscht, seitdem auch längeres Fahren am Stück popomässig möglich. Auch ein kleines Windschild hilft da Wunder.

    Ich benutze die KTM auch gerne artfremd zu Besorgungsfahrten und in die Stadt: Kurz da abgestellt wo man hinwill, ohne langwierige Parkplatzsuche, und im Stadtgewusel kommt man besser durch als mit einer GS und ausgefahrenen Variokoffern

    Die GS hat natürlich die besseren Langstreckenqualitäten und der Kurvenswing ist einfach unvergleichlich. Ist eine andere Klasse von Motorrad. Fürs Gelände ist sie mir dann doch zu unhandlich, schwer, sperrig und letztendlich auch zu schade.
    In den Allroundqualitäten nicht zu toppen.

    Eine Hardcore-Sportmaschine wie Yamaha WR 400 odet KTM EXC wäre mir zu extrem und wartungsintensiv gewesen, und so eine 350-er mit um die 20 PS wollte ich mir dann doch nicht antun.

    So hat jede ihre Rolle, ich habe auch kein Problem damit, zwei Motorräder mit in den Urlaub zu nehmen, um dann je nach Vorhaben das passende zu nutzen.

    Anfang Juni war artgerechte Haltung im Enduro-Rudel auf den Schotterpisten im Trentino angesagt Aktuelles Foto von heute

    Viele Grüsse

    FlyingSalamander


  9. Registriert seit
    30.10.2015
    Beiträge
    1.332

    Standard

    #9
    Ich hab neben der GS 1150 auch eine KTM 690 ( und noch eine Transalp )

    Ich hab mir die 690 eigentlich für echt Offroad zugelegt und werde die aber wieder verkaufen.
    ich fahre kaum damit und ich muß gestehen mit der 1150 geht schon sehr viel.

    Also die Ligurischen Schotterstrecken würde ich alle mit der 1150 machen ( oder der Transalp )

    Heuer hab ich in der Mongolei und am Pamir mal gesehen was mit der 1150 alles stressfrei geht, hätte ich mir vorher so nicht gedacht.

  10. Registriert seit
    01.05.2014
    Beiträge
    3.183

    Standard

    #10
    Servus Heiko,
    falls noch nicht passiert probier die 690er einfach mal aus, dann wirst den Unterschied schon selbst merken - das empfindet jeder individuell anders...

    Ich bin mit der meinen auch schon auf eigener Achse im Susatal bzw an die LGKS gereist -
    allerdings geht da IMHO nur Landstrasse, die 690 ist für BAB nicht geeignet (Ja, der Poppes tut dann auch weh)

    Mit der BMW kannst Du die LGKS, Assietta, Sommeiller genau so gut fahren weil diese Strecken gut bis sehr gut jährlich geschoben werden.
    Wenn Du den Asphalt nur noch nutzt um auf Schotter zu kommen bzw Ziegenpfade zu erklimmen versuchst, ja dann solltest Du Dir wirklich überlegen komplett unzudenken (...oder eben auch das Sammeln von 2Rädern anfangen)

    Gruß
    Andreas


 
Seite 1 von 6 123 ... LetzteLetzte

Ähnliche Themen

  1. KTM 690 Enduro R
    Von Andreas800gs im Forum Motorrad allgemein
    Antworten: 59
    Letzter Beitrag: 01.05.2017, 08:58
  2. gute Gründe für den Umstieg alte GS auf LC
    Von friemens im Forum R 1200 GS LC und R 1200 GS Adventure LC
    Antworten: 44
    Letzter Beitrag: 30.08.2015, 20:02
  3. Umbau R 1150 GS auf ADV Heck?
    Von frechi im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 12
    Letzter Beitrag: 11.01.2015, 13:55
  4. Von der 1150 GS auf die GSA
    Von V-Twin-Maniac im Forum R 1150 GS und R 1150 GS Adventure
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 07.07.2013, 18:11
  5. Passt Lenker von 1150 GS auf 1100 GS
    Von sach im Forum R 850 GS und R 1100 GS
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 21.03.2011, 18:46